Aktivieren

Jägerpokémon

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Jägerpokémon ist ein Pokémon, das speziell trainiert ist, um das Fangen von Pokémon zu erleichtern. Besonders zum Fang eines Wanderpokémon ist der Einsatz eines Jägerpokémon empfehlenswert.

Das Ziel eines Jägerpokémon ist es, beim zu fangenden Pokémon eine möglichst hohe Fangrate zu erzielen. Das bedeutet zum einen, dass das Pokémon die gegnerischen KP idealerweise auf 1 verringern soll, wofür sich Attacken wie Trugschlag oder Attacken-Kombinationen wie Ausdauer und Notsituation eignen, und zum anderen, dass das Pokémon dem Gegner eine primäre Statusveränderung zufügen können soll, wobei hierfür Schlaf und Vereisung am geeignetsten sind.

Beispiele

Galagladi

Galagladi
Pokémonsprite 475 SW.gif
Galagladi
Lv. 100
PsychoIC.pngPsycho KampfIC.pngKampf
Felsenfest
Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue
Attacken:
Horrorblick NormalIC.pngNormal
StatusIC.pngStatus
Verhöhner UnlichtIC.pngUnlicht
StatusIC.pngStatus
Hypnose PsychoIC.pngPsycho
StatusIC.pngStatus
Trugschlag NormalIC.pngNormal
PhysischIC.pngPhysisch

Galagladi ist ein oft verwendetes Jägerpokémon. Es verfügt über eine hohe Initiative und die Attacken Hypnose, Horrorblick, Trugschlag und Verhöhner, weshalb es sich auch besonders gut für den Kampf gegen Wanderpokémon eignet. Letztgenannte Attacke ist unter anderem für den Kampf gegen Pokémon mit den Attacken Wirbelwind und Brüller empfehlenswert, da sie so am Gebrauch jener Attacken gehindert werden.

Sniebel, Snibunna, Porenta

Diese Pokémon sind als einzige in der Lage, mit der Attacke Trugschlag auch Geist-Pokémon zu treffen, da sie gleichzeitig Gesichte erlernen können. Daher sind sie für die gezielte Suche nach schillernden Geist-Pokémon geeignet.