Aktivieren

Arktos

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arktos Pokémonicon 144.png
Sugimori 144.png
Artwork von Ken Sugimori
Name in verschiedenen Sprachen
Deutsch Arktos
Sound abspielen:
Japanisch フリーザー (Freezer)
Englisch Articuno
Französisch Artikodin
Koreanisch 프리져 (Peurijyeo)
Chinesisch 急凍鳥 / 急冻鸟 (Jídòngniǎo)
Allgemeine Informationen
National-Dex #144
Johto-Dex #235 (GSK)
#240 (HGSS)
Kalos-Dex #151 (Küste)
Typen EisIC.pngEis FlugIC.pngFlug
Fähigkeiten Erzwinger
Schneemantel (VF)
Fangen, Zucht, Training
Fangrate 3 (0.4% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 35
Geschlecht
EP Lv. 100 1.250.000
Ei-Gruppen Unbekannt
Ei-Schritte 20480
Erscheinung
Kategorie Eis
Größe 1,7 m
Gewicht 55,4 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 9.png
Fußabdruck Pokémonsprite 144 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen:
AR-Marke
anzeigen

Arktos ist ein Legendäres Pokémon mit den Typen EisIC.pngEis und FlugIC.pngFlug und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es bildet mit Zapdos und Lavados ein Trio, dessen Anführer Lugia ist.

Seinen ersten Auftritt im Anime hat es in der Folge Kalter Schock. Einen kurzen „Auftritt“ hat es allerdings auch schon in der zweiten Folge, In letzter Minute, wo es im Vertania City Pokémon-Center zusammen mit Arkani, Zapdos und Lavados auf einer Tafel abgebildet ist, und in Bewegende Bilder und Heiße Quellen sah man es schon als bläuliches Glitzern am Himmel.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Arktos' Silhouette als Symbol von Team Weisheit

Arktos ist ein großes vogelähnliches Pokémon, das die Farben Blau und Grau in sich vereint. Bis auf den Schnabel und die Beine ist der gesamte Körper in blau gehalten. Der Kopf ist verhältnismäßig klein und auf ihm thront ein dreigeteilter Kopfschmuck, der an EiszapfenWikipedia icon.png erinnert. Das Pokémon der Typen Eis und Flug besitzt zwei Augen, die aus einer weißen Lederhaut, einer braunen Iris und einer schwarzen Pupille bestehen, sowie einen kurzen Schnabel. Der schmale Torso ist durch einen kurzen Hals mit dem Kopf verbunden. Auf seinem Brust- und Bauchbereich wächst ein dichter hellblauer Flaum. Arktos hat beeindruckende FlügelWikipedia icon.png, die etwa so lang sind wie der eigentliche Torso. Aus den beiden kräftigen Oberschenkeln sprießen die eher dünnen Beine. An den Füßen ist das Pokémon mit Krallen ausgestattet. Vorne je drei und hinten eine. Schließlich wird sein Auftreten von den langen und eleganten Schwanzfedern gekrönt, die zwar aus drei FedernWikipedia icon.png bestehen, jedoch den Eindruck erwecken, sie wären zusammengewachsen.

In seiner schillernden Form ist Arktos etwas heller gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Arktos setzt Eisstrahl ein

Im Kampf ist Arktos eher von defensiver Natur. Es lernt per Levelaufstieg hauptsächlich Spezial- und Status-Attacken. Das Verhältnis dieser beiden Kategorien ist ungefähr ausgeglichen. Mit Eissplitter erlernt es jedoch von alleine nur eine einzige physische Attacke. Somit verfolgt Arktos im Kampf eher die Strategie, mit Status-Attacken wie Doppelteam, Weißnebel, Ruheort oder Reflektor bzw. mit Toxin den Kampf möglichst in die Länge zu ziehen. Dennoch kann es aber auch offensiv mit starken Eis- und Flug-Attacken wie beispielsweise Blizzard oder Orkan angreifen. Mithilfe von Willensleser und Eiseskälte erlernt es sogar eine Attacken-Kombination, mit der es jedes gegnerische Pokémon in exakt zwei Runden definitiv besiegen kann. Im Vergleich zu seinen zwei Pendants Lavados und Zapdos kann Arktos physische Attacken am ineffizientesten einsetzen, da es von den dreien den geringsten Grundangriffswert und den kleinsten Movepool hierzu besitzt. Dennoch zeigt sich zwischen den Attacken und vor allem dem Level der Attacken, die dieses Trio bei Levelanstieg erlernen, starke Parallelen. So sind die jeweiligen Level exakt gleich, während sich die Attacken meist auch nur hinsichtlich ihres Elementar-Typs unterscheiden.

Wie sehr viele Legendäre Pokémon besitzt es die Fähigkeit Erzwinger, die den AP-Verbrauch des Gegners steigert. Als versteckte Fähigkeit hat Arktos den Schneemantel, was wohl eine Anspielung auf sein Erscheinen in Schneestürmen sein soll. Dabei wird sein Fluchtwert bei Hagel um 25% erhöht.

Verhalten und Lebensraum

Als Legendäres Pokémon ist nur wenig über Arktos' Verhaltensweisen außerhalb der Erzählungen bekannt. Bezüglich seines Lebensraumes gibt keinen speziellen Ort, an dem über mehrere Jahre eine stabile Arktos-Population beobachtet worden wäre. Einzig in den Tiefen der Seeschauminseln in der Kanto-Region ist ein Exemplar über mehrere Jahre beobachtet worden. In Sinnoh wurde Arktos bereits als Wanderpokémon gesichtet, sowie in Kalos als stationäres Wanderpokémon. Generell scheinen Arktos aber bevorzugt Habitate mit einem rauen, kalten Klima wie verschneinte Berggipfel oder vereiste Höhlen aufzusuchen, wenn diese nicht auf Wanderschaft sind.

Entwicklung

Es ist Arktos nicht möglich, sich weiterzuentwickeln.

Basis
Sugimori 144.png
Arktos

Herkunft und Namensbedeutung

Arktos' Äußeres basiert biologisch auf dem des QuetzalWikipedia icon.png. Jedoch hat es eine starke Ähnlichkeit zu dem phönixähnlichenWikipedia icon.png, arktischen Vogel, der, genau wie Arktos, Verschollenen in Gebirgen den Weg weist und diese vor dem sicheren Kältetod schützt. Während die drei Legendären Vögel im Englischen mit ihren Endungen nummeriert wurden (-uno, -dos, -tres), um ihre Zusammengehörigkeit zu verdeutlichen, wurde im Deutschen Zapdos' Silbe bei Lavados übernommen. Bei Arktos wurde dies nicht gemacht, da ein Teil der Silbe schon im Namen/Wort Arktos enthalten ist.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Arktos Arktos ist ein altgriechischer Begriff für die ArktisWikipedia icon.png
Englisch Articuno ar(c)tic (Arktis) + uno (span.: eins)
Japanisch フリーザー Freezer Freezer (en. Einfrierer)
Französisch Artikodin ar(c)tiqu(e) (arktisch) (qu→k) + OdinWikipedia icon.png
Koreanisch 프리져 (Peurijyeo) Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 急凍鳥 (急冻鸟) Jídòngniǎo  (chin. schnell, rasch) + dòng (chin. gefrieren) + niǎo (chin. Vogel)

Hintergrundgeschichte und Legendenstatus

Steintafel mit Arktos im Pokémon-Center von Vertania City

Arktos ist ein sagenumwobenes Vogel-Pokémon und bildet zusammen mit Lavados und Zapdos das Trio der legendären Vögel. Ähnlich wie die beiden anderen Mitglieder des Trios mit ihren Elementen, so ist auch Arktos dazu in der Lage, sein Element, das Eis, zu manipulieren. Wenn Arktos fliegt, kühlt sein Flügelschlag die Luft in seiner Umgebung so stark ab, dass das Wasser in ihr gefriert und es augenblicklich zu schneien beginnt. Arktos tut dies bewusst, da es bevorzugt im Schneefall fliegt. Es nutzt diese Fähigkeit aber auch im Kampf, wo es diesen Effekt intensiviert und somit Blizzards erzeugt. Dabei sollen die grazilen und transparenten Flügel dieses legendären Vogel-Pokémon auch aus Eis sein. Ferner ist es auch berühmt für seinen sehr grazilen und anmutigen Flugstil und hat unter Künstlern und Fotographen viele Verehrer. Des Weiteren ist Arktos besonders bei den Bewohnern von Gebirgsregionen sehr beliebt, da es in Gletschern verirrte Wanderer vor dem Erfrieren rettet, indem es ihnen den Weg ins Tal weist.

Fresko der legendären Vögel in den Oblivia-Ruinen

Ferner lebt ein Arktos auf der Insel des Eises rund um Shamouti im Orange-Archipel und ist Teil einer alten Legende. Zwischen der Insel des Eises, der Insel der Blitze und der Insel des Feuers rund um Shamouti fließt eine Meeresströmung, ähnlich dem Golfstrom in der realen Welt, die einen extremen Einfluss auf das globale Wetter hat. Kommt es zum Ungleichgewicht zwischen den legendären Vogel-Pokémon und folglich zum Kampf zwischen diesen, nimmt dies Einfluss auf den Verlauf dieses Meeresstroms mit katastrophalen Auswirkungen auf das globale Klima. Gemäß einer alten Legende in dieser Region erscheint dann ein Lugia, um die Kämpfe der drei Vögel zu unterbinden und den auserwählten Held darin zu unterstützen, die Schätze der drei Inseln in Form von Kristallkugeln einzusammeln und den Strom wieder ins Gleichgewicht zu bringen. In der Oblivia-Region ist Arktos einer der drei Wächter der legendären, goldenen Rüstung.

Außerdem verkörpert Arktos in Pokémon Trading Card Game eine der vier legendären Karten, die nur von den Großmeistern auf TCG-Island und Helden des Pokémon-Dome verwendet werden dürfen.

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I RBG Seeschauminseln
PI Seeschauminseln (roter Tisch)
II GSK Tausch
III RUSASM Tausch
FRBG Seeschauminseln
XD Insel Obscura (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Frostgrotte E5
IV DP Tausch
PT Wandert durch Sinnoh, nachdem man mit Prof. Eich gesprochen (in Ewigenau) und den Nationaldex erhalten hat.
HGSS Seeschauminseln
PMD2PMD2 Lawinenberggipfel
R3 Monte Sorbeto
PdF Im Gebirge
V SWS2W2 Poképorter
SPR Weltensäule (UG2) (Eisbereich, nach der Hauptstory)
VI XY Stationäres Wanderpokémon, wenn man Igamaro als Starter genommen hat.
ΩRαS Tausch
LB Berg der Ordnung S05
SH Zusatzstufe 4, Eventstufe
RBLW Eisberginsel (Heiligtum)
PIC Rätsel 22-09
VII SM Pokémon Bank

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Arktos durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Windstoß FlugIC.png SpezialIC.png 40 100% 35
1 Pulverschnee EisIC.png SpezialIC.png 40 100% 25
8 Weißnebel EisIC.png StatusIC.png 30
15 Eissplitter EisIC.png PhysischIC.png 40 100% 30
22 Willensleser NormalIC.png StatusIC.png 5
29 Antik-Kraft GesteinIC.png SpezialIC.png 60 100% 5
36 Agilität PsychoIC.png StatusIC.png 30
43 Gefriertrockner EisIC.png SpezialIC.png 70 100% 20
50 Reflektor PsychoIC.png StatusIC.png 20
57 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
64 Rückenwind FlugIC.png StatusIC.png 15
71 Eisstrahl EisIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
78 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
85 Ruheort FlugIC.png StatusIC.png 10
92 Orkan FlugIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
99 Eiseskälte EisIC.png SpezialIC.png K.O. variiert 5
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Besonderheiten

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Arktos durch TMs oder VMs erlernen:


7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM07 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM13 Eisstrahl EisIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM18 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM19 Ruheort FlugIC.png StatusIC.png 10
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM33 Reflektor PsychoIC.png StatusIC.png 20
TM37 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM40 Aero-Ass FlugIC.png PhysischIC.png 60 20
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM51 Stahlflügel StahlIC.png PhysischIC.png 70 90% 25
TM58 Freier Fall FlugIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
TM68 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM70 Auroraschleier EisIC.png StatusIC.png 20
TM76 Fliegen FlugIC.png PhysischIC.png 90 95% 15
TM79 Eisesodem EisIC.png SpezialIC.png 60 90% 10
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM89 Kehrtwende KäferIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken sind STAB-Attacken, bei kursiv
geschriebenen Attacken bekommen seine Entwicklungen STAB.

Vererbbarkeit

Arktos kann keine Attacken erben.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Arktos durch Attacken-Lehrer erlernen:



Arktos kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Statuswerte


Typ-Schwächen

Wird Arktos von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
BodenIC.pngBoden
PflanzeIC.pngPflanze
KäferIC.pngKäfer
NormalIC.pngNormal
WasserIC.pngWasser
EisIC.pngEis
KampfIC.pngKampf
GiftIC.pngGift
FlugIC.pngFlug
PsychoIC.pngPsycho
GeistIC.pngGeist
DracheIC.pngDrache
UnlichtIC.pngUnlicht
FeeIC.pngFee
FeuerIC.pngFeuer
ElektroIC.pngElektro
StahlIC.pngStahl
GesteinIC.pngGestein

Getragene Items

Ein wildes Arktos kann folgende Items tragen:

RBG Itemicon Blendpuder.png Blendpuder 100%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
I RB Ein legendäres VOGEL-POKéMON, das angeblich in Gletschern verirrten Wanderern den Weg weist.
G Wenn Arktos durch die Lüfte schwebt, gefriert das Wasser in der Luft und es beginnt zu schneien.
STA Ein legendäres Vogel-Pokémon, das in Gletschern verirrte Wanderer vor dem Erfrieren rettet, indem es ihnen den Weg weist.
II G Die grazilen und transparenten Flügel dieses legendären Vogel-POKéMON sollen aus Eis sein.
S Ein legendäres Vogel-POKéMON. Es gefriert das Wasser in der Atmosphäre, um im Schnee zu fliegen.
K Ein legendäres Vogel-POKéMON. Es kühlt die Luft beim Fliegen so stark ab, dass es schneit.
III RUSA ARKTOS ist ein sagenumwobenes Vogel-POKéMON, das Eis manipulieren kann. Das Schlagen seiner Flügel bringt die Luft zum Gefrieren. Es wird behauptet, dass es zu schneien beginnt, wenn dieses POKéMON fliegt.
FR Eines der legendären Vogel-POKéMON. Aufgrund seines langen Schweifs, den es hinterherzieht, ist sein Flugstil hinreißend.
BG Ein legendäres VOGEL-POKéMON, das angeblich in Gletschern verirrten Wanderern den Weg weist.
SM ARKTOS ist ein legendäres Vogel-PKMN, das Eis manipulieren kann. Das Schlagen seiner Flügel bringt die Luft zum Gefrieren. Dadurch soll es zu schneien beginnen.
IV DPPT Ein Legendäres Vogel-Pokémon. Es kann Blizzards verursachen, indem es Feuchtigkeit gefriert.
HG Die grazilen und transparenten Flügel dieses Legendären Vogel-Pokémon sollen aus Eis sein.
SS Ein Legendäres Vogel-Pokémon. Es gefriert das Wasser in der Atmosphäre, um im Schnee zu fliegen.
V SW Ein Legendäres Vogel-Pokémon. Es kann Blizzards verursachen, indem es Feuchtigkeit gefriert.
S2W2 Ein Legendäres Vogel-Pokémon. Es kann Blizzards verursachen, indem es Feuchtigkeit gefriert.
3D Pro Ein Legendäres Vogel-Pokémon. Es kann Blizzards verursachen, indem es Feuchtigkeit gefriert.
VI X Ein Legendäres Vogel-Pokémon. Es kann Blizzards verursachen, indem es Feuchtigkeit gefriert.
Y Ein Legendäres Vogel-Pokémon, das angeblich in Gletschern verirrten Wanderern den Weg weist.
ΩR Arktos ist ein sagenumwobenes Vogel-Pokémon, das Eis manipulieren kann. Das Schlagen seiner Flügel bringt die Luft zum Gefrieren. Es wird behauptet, dass es zu schneien beginnt, wenn dieses Pokémon fliegt.
αS Arktos ist ein sagenumwobenes Vogel-Pokémon, das Eis manipulieren kann. Das Schlagen seiner Flügel bringt die Luft zum Gefrieren. Man nimmt an, dass es zu schneien beginnt, wenn dieses Pokémon fliegt.
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Nintendo 3DS
Die Luft, die Arktos umgibt, ist immer kalt und kann selbst an den heißesten Sommertagen Schneefall erzeugen. Praktisch, wenn man keine klimaanlage zur Hand hat! Ein Pokémon-Trainer, der etwas auf sich hält, käme jedoch nie auf die Idee, ein Legendäres Pokémon als gewöhnlichen Kältespender einzusetzen!


Arktos Trophäe.png


Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Arktos:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 4Pokéthlon Stern 4.png
Technik 5Pokéthlon Stern 5.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 5Pokéthlon Stern 5.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
ArktosD2.png Größe: 4
Rekrutierrate: 30%
Partnerareal: Legendäre Insel
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
ArktosD2.png Größe: 2
Rekrutierrate: 20%
IQ-Gruppe: C
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-298 Gruppe: Eis Poké-Stärke: Poké-Assistent Eis.png Eis Fähigkeit: None.png Nichts
Verzeichnis-Eintrag  
Wenn es in Not gerät, greift es an, indem es einen Schneesturm erzeugt.
Pokémon Conquest
Werte: Offensiv: ★★★ Defensiv: ★★★★★ Attacke: Blizzard Fähigkeiten: Frostbite Reichweite: 3
Initiative: ★★★ KP: ★★★★
Entwicklung:
keine Entwicklung
Fundort:
Nixtorm
Pokémon GO
Pokémonsprite 144 GO.png Kraftpunkte: 180 Angriff: 192 Verteidigung: 249
Fangrate: 0% Fluchtrate: 10% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2933
Ei-Distanz: Entwicklung:
Attacken: Eisesodem
Spezial-Attacken: Eisstrahl, Eissturm, Blizzard

Strategie

→ Hauptartikel: Arktos/Strategie

Arktos ist zur Zeit im PU-Tier. Sein akzeptabler Movepool und seine gute Spezial-Verteidigung machen es dennoch gut spielbar.

Im Anime

Arktos im Anime
→ Hauptartikel: Arktos (Anime)

Arktos taucht ebenso wie Zapdos und Lavados im zweiten Kinofilm auf.

Außerdem taucht es in Bewegende Bilder auf, wo es Todd gelingt, es zu fotographieren. Wanderer sagen, dass es auf sie aufpassen würde, wenn sie durch die Gebirge reisen würden. Schwester Joy sagt, dass es in allen Gebirgen Nester auf den höchsten Bergen hätte. Es zieht von Nest zu Nest, um Kälte und den Winter von Ort zu Ort zu bringen.

Außerdem ist Kevin, der Leiter der Kampffabrik, mit einem Arktos befreundet, welches gegen Ashs Glurak antritt und von ihm besiegt wird.

Ein Mirage-Arktos erscheint in Das Superhirn der Mirage-Pokémon.

Ein erstes Abbild von Arktos sieht man im Anime in In letzter Minute auf der Steintafel, die im Pokémon-Center hängt.

Im Manga

Rot und Arktos

In VS. Arktos versucht Team Rocket Arktos auf den Seeschauminseln zu fangen. Um dem zu entkommen, sperrt sich das Legendäre Pokémon selbst in einen Eisblock ein, in dem es von Rot gefunden wird. Team Rocket erscheint und Rot bekämpft ein Sleimok, um Arktos zu beschützen und es gelingt, die Gegner zu vertreiben.

Dennoch gelangt Arktos später in die Fänge von Team Rocket, sodass Koga es in VS. Arktos im Kampf gegen Blau und später Rot im Silph Co.-Gebäude einsetzen kann. Mit Gluraks Feuer können die Jungs jedoch dem Pokémon entgehen und Koga besiegen. In VS. Kadabra ruft Sabrina jedoch Arktos zusammen mit Zapdos und Lavados wieder zurück, um damit Rot, Blau und Grün zu bekämpfen. Dabei verschmelzen Zapdos, Arktos und Lavados durch eine Energiekugel aus der Maschine, die die Kraft der Orden verstärkt. Mit der Kraft von Bisaflor, Glurak und Turtok gelingt es Rot, Blau und Grün jedoch, die drei wieder zu trennen, wodurch die Legenden aus Sabrinas Kontrolle entfliehen können.

Grün fängt sich die drei Legendären Vögel, als sie ihre Angst vor Flug-Pokémon überwinden will und nutzt sie im Kampf gegen Melanie auf Ho-Oh und Willi auf Lugia in Der letzte Kampf (Teil 8). Als ihre Freunde Rot und Blau hinzukommen, leiht sie ihnen jeweils Arktos und Zapdos. Schlussendlich, nachdem Melanie und Willi bereits verschwunden sind, gelingt es den drei Pokédex-Trägern mit der Hilfe einer Menge Pokémon von Trainern aus ganz Kanto und Johto, Lugia und Ho-Oh aus der Kontrolle des Mannes mit der Maske zu befreien.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Bitte die gewünschte Generation anklicken
1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen
Icon
Pokémonicon 144.png
SM Rückseite
Pokémonsprite 144 XY.gif Pokémonsprite 144 Rückseite XY.gif
Pokémonsprite 144 Schillernd XY.gif Pokémonsprite 144 Rückseite Schillernd XY.gif
SH
Pokémonsprite 144 Shuffle.png

Artworks

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level 
Hoenn
Brian Kampfkoryphäe SM N/A 
Journée Kampf-Châtelaine ΩRαS 50 
Kalos
Journée Kampf-Châtelaine XY 50 
Anime
Theodor Kenntnissymbol.png Kampfkoryphäe

Trivia

  • Arktos ist das erste Legendäre Pokémon im Nationaldex.
  • Es und Botogel sind die einzigen Pokémon der Typenkombination EisIC.pngEis FlugIC.pngFlug.
  • In RBGFRBG kann man es von der Aussichtsplattform auf Route 15 beim Fliegen beobachten, auch wenn man dieses schon längst gefangen hat.
  • Obwohl man Arktos als Legendäres Pokémon nicht züchten kann, ist es in SNP als Ei vorhanden.
  • In R3 ist Arktos auf dem blauen Teppich in Talugas Haus abgebildet, man kann es aber nicht komplett sehen, weil es vom Tisch teilweise verdeckt wird. Im Aquaresort in Webolds Haus befindet sich noch so ein Teppich, den man allerdings ganz sehen kann.
  • In PMD2PMD2PMD2 ist es einer der Wächter der sieben Schätze.
  • Lavados, Arktos und Zapdos sind die ersten stationären Wanderpokémon.
  • Es ist das einzige FlugIC.pngFlug-Pokémon, welches Blizzard per Levelup erlernt.
  • Es ist das Emblem-Pokémon von Team Weisheit in GO.


Legendäre Pokémon