Aktivieren

Remake

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Remake (von Re (lat. Vorsilbe: 'wieder') + make (eng. 'machen, erstellen')) ist eine neu aufgelegte Version älterer Spiele. Es gibt bereits Remakes von der ersten, zweiten und dritten Generation. Meistens werden Remakes durch Cameo-AuftritteWikipedia icon.png von Arenaleitern etc. (z. B. Jasmin in Pokémon Diamant, Perl und Platin) oder durch Geschichten von NPCs (z. B. Bruno und Kamillo haben zusammen trainiert) in den Editionen der gleichen Generation angedeutet.

Remakes von Pokémon Rot und Blau

Die ersten Remakes waren Neuauflagen der Spiele Pokémon Rot und Blau. Sie tragen die Namen Pokémon Feuerrot und Blattgrün (grün deshalb, weil die erste, japanische Fassung der Originalspiele die Titel „Rot“ und „Grün“ tragen).

Diese beiden Spiele zählen zur dritten Generation und man kann dem zufolge auch alle 386 Pokémon (bis Deoxys), die es bis dahin gab, fangen. Die wichtigste Neuerung gegenüber den Originalfassungen sind die Sevii Eilande, eine bisher nicht bekannte Inselgruppe im Süden von Kanto.

Remakes von Pokémon Gold und Silber

Seit dem Erscheinen von Remakes der ersten Generation wurde über weitere Remakes spekuliert. Pokémon HeartGold und SoulSilver wurden am 8. Mai 2009 in Japan erstmals angekündigt und sind am 26. März 2010 schließlich in Europa erschienen. Die Grafik dieser Editionen basiert auf derselben Engine wie auch Pokémon Platin. Eine weitere wichtige Neuerung ist, dass dem Protagonisten das Pokémon, das an erster Stelle im Team steht, fast immer hinterherläuft.

Remakes von Pokémon Rubin und Saphir

Die Remakes der beiden Spiele aus der dritten Generation wurden am 7. Mai 2014 angekündigt und erschienen am 21. November 2014 außerhalb Europas und am 28. November 2014 in Europa. Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir sind für den Nintendo 3DS erschienen und nutzen teilweise den 3D-Effekt. Des Weiteren gibt es noch einige weitere Neuerungen gegenüber den Originalspielen. So ist es z. B. das erste Mal möglich mittels Überflieger mit Echtzeit-Flügen über die Hoenn-Region zu fliegen. Ebenso haben die Wettbewerbe und die Geheimbasen einen neuen Anstrich bekommen.

Die Grafik dieser Editionen basiert auf derselben Engine wie aus Pokémon X und Y.

Andeutungen

Remakes wurden bisher immer in den vorherigen Spielen angedeutet. So gibt es z. B. in Pokémon Rubin und Saphir die Geschichten über Kamillo und seinen Trainingspartner Bruno, einem Mitglied der Top Vier aus Kanto.

Für Pokémon HeartGold und SoulSilver gab es deutlich mehr Vorzeichen. Die Reportage über das rote Garados, einem wichtigen Teil im Handlungsverlauf der Johto-Spiele, Berichte über Professor Lind, den Professor Johtos, der Schrein von Elyses, welcher auch im Steineichenwald existiert, und das Auftauchen von Jasmin, eine der Arenaleiter von Johto, was auch als wichtigstes „Indiz“ galt.

Für Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir gibt es in Pokémon Schwarz und Weiß auch Hinweise. So erzählt ein Backpacker im Wüstenresort z. B. von dem Wüstenglas, welches man in Pokémon Rubin und Saphir auf Route 111 benötigt, um die Wüste zu betreten. In Nevaio City gibt es ein Haus, das nur im Winter betretbar ist. In diesem Haus leben zwei Leute die von ihrer Vergangenheit im Team Aqua oder Team Magma erzählen, welches als offensichtliches Indiz für die Remakes von Pokémon Rubin und Saphir gelten kann. In Ondula macht eine Familie aus Hoenn Urlaub und erzählt von Troy Trumm, dem dortigen Champion. Außerdem ähnelt die Kampfmusik der Top Vier ein wenig der von Hoenn.

Zusätzlich lassen sich in der Pokémon Dream World die Wettbewerbsschals finden, da es aber in Einall keine Wettbewerbe gibt und solche Schals nicht aus Pokémon Diamant, Perl, Platin, HeartGold und SoulSilver übertragen werden können, mussten diese für ein Remake von Pokémon Rubin und Saphir stehen. Auch in Pokémon Schwarz 2, Weiß 2, X und Y folgten weitere Hinweise.

In anderen Sprachen: