Netzwerk

Spezial-Episode 2 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spezial-Episode 1
Liste der Kapitel
Spezial-Episode 3
Spezial-Episode 2
Spezial-Episode XY 2 PMS.jpg
Navi
Nachfolger
von:
Spezial-Episode 1
Gefolgt
von:
Spezial-Episode 3
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Spezial-Episode 2 ist die zweite Spezial-Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Die Handlung dieser Spezial-Episode spielt zwischen Band 1 und Band 2 des X und Y Arc.

Ihrem Evoli, das sie laut Trovato tags zuvor gefangen hat, zeigt Y, in einem Wald verschiedene Gesichtsausdrücke. Ihr Pokémon zeigt sich aber nicht begeistert. Tierno glaubt, sie wolle sich mit ihrem Pokémon anfreunden, während Y sich ärgert, dass Evoli ihre Ausdrücke nicht nachmacht. Sie wendet sich an X und fragt, ob sie es richtig mache, aber er verneint. Das Pokémon solle sie nicht nachmachen, sondern sie das Pokémon. Man soll das Pokémon wie ein Baby behandeln, sodass die Aktionen der beiden sich verbinden und das Pokémon instinktiv eine Beziehung zum Trainer aufbaut. In komplizierten Worten nennt man das „Empathie“, in einfachen Worten „sich gegenseitig nachmachen“. Y ist wütend, dass X nicht einfach aus seinem Versteck kommt und ihr dies beibringt, während Sannah und Evoli genervt sind. Schließlich denkt sich Y etwas anderes aus und möchte, dass Froxy ihr dabei hilft. Sie flüstert ihm zu, Evolis Weg mit seinem Schaum zu versperren, damit es nicht mehr weglaufen kann. Doch als Evoli vor Froxy stehen bleibt, schaut es mit glänzenden Augen zu ihm auf, sodass Froxy es nicht übers Herz bringt, es wirklich anzugreifen. Daraufhin zieht sich Evoli von selbst in den Ball zurück, da es müde ist, was Y an den Rand der Verzweiflung bringt. Dennoch gibt sie nicht auf, denn sie will, dass Evoli und sie gute Freunde werden. Sie überlegt, ihm Pofflés zu geben, wenn es aufwacht, oder es vorher noch zu streicheln. Sie spricht davon, wo Evoli am liebsten gestreichelt wird, weshalb Sannah anmerkt, sie gebe sich wirklich Mühe. Y meint nun, sie sollte ihm einen Spitznamen geben und nennt es schließlich Feeli. Die anderen sind wegen des Namens nicht begeistert, doch Trovato denkt daran, dass die Angriffe von Team Flare bereits hart genug sind, weshalb er froh ist, dass Y ein Team aufbaut. Sie bemerken jedoch nicht, dass zwei Team Flare Rüpel sie beobachten und erklären, sie seien nicht so wie die letzten Rüpel, die versucht haben, den Mega-Ring von X zu stehlen.

Wenig später holt Y einen Korb voller Pofflés heraus, mit denen sie Evoli füttert. Sannah, Tierno und Trovato sind begeistert von den verschiedenen Leckereien und tatsächlich scheint Evoli freundlicher zu Y zu sein als zuvor. Sannah glaubt, es könnte einfach nur am Füttern liegen und sieht sich bestätigt, als Evoli wieder wegläuft. Die Kinder laufen ihm bis zu einer Mini-Spiel-Ecke nach, wo Trainer mit ihren Pokémon Beerenernte, Kopfball und Puzzle-Platten spielen. Nachdem die Kinder verstanden haben, wo sie sind, meint Tierno, dies sei vielleicht der perfekte Ort, um sich mit Evoli anzufreunden. Y ist einverstanden und will teilnehmen, weshalb ein Angestellter ihr erst einmal Kopfball empfiehlt. Dabei muss das Pokémon ein fallendes Garnbündel wieder in die Luft katapultieren, wobei der Trainer dem Pokémon Anweisungen erteilt, wann es den Ball treffen soll. Dies könnte mit die schwerste Herausforderung in Sachen Synchronität sein, doch Y ist sich sicher, die Aufgabe meistern zu können. Da sie für das Spiel aber drei Pokémon braucht, fragt sie neben Dartiri noch Froxy, ob es mitspielen möchte. Das Spiel beginnt schließlich, doch Evoli verpasst nach Anweisung von Y bereits das erste Garn. Beim zweiten klappt es allerdings besser und am Ende bekommt sie drei Punkte, was ihr den Amateur-Rang einbringt. Wütend will sie das nächste Spiel, Puzzle-Platten ausprobieren. Trovato fragt X, ob er nicht herauskommen und ihr helfen wolle, doch er verneint. Allerdings möchte er Trovatos Meinung zu einem Artikel über die Attacke Kulleraugen. Er meint, als Evoli zuvor Froxy angeschaut hat, waren das Kulleraugen, weshalb es nur schwach angegriffen hat. Auch spricht der Artikel von einer Attacke des Typen Fee, eines neuen Typen neben den 17 bekannten. Trovato ist beeindruckt, dass Evoli bereits eine solche Attacke beherrscht und möchte es Y sagen, die sich inzwischen ihren Himmelstrainer-Anzug angezogen hat, um bei der Beerenernte besser abzuschneiden. Dabei soll sie Beeren finden, die ihr Pokémon verlangt und durch den Anzug ist sie tatsächlich sehr schnell unterwegs. Bald ist sie so gut, dass sie selbst erraten kann, welche Beeren Evoli sich wünscht.

Auch X lugt schließlich aus seinem Versteck heraus und entdeckt dabei plötzlich etwas im Baum bei Y. Ein Viscargot erscheint und schnappt sich Y in der Luft. Es gehört zu zwei Team Flare Rüpeln, die sich ebenfalls im Baum versteckten und nun von X den Mega-Ring verlangen, damit sie Y nichts antun. Um sie zu retten, greift Evoli an, doch Viscargot beschießt es mit einer Flüssigkeit und klebt es an einen Ast. X meint, dieser Angriff von Evoli sei ein Zeichen von Freundschaft gewesen, während seine Freunde versuchen, ihn dazu zu bringen, einzugreifen. Dies ist allerdings nicht nötig, denn aus der Flüssigkeit heraus greift Feeli erneut an, wobei es sich nun als Feelinara entpuppt. Geschockt meint Trovato, Evoli habe verschiedene Entwicklungen, aber diese kenne er nicht, weshalb X im Pokédex nachsieht. Feelinara besiegt das Viscargot schließlich mit einem Diebeskuss und schlägt Team Flare in die Flucht. Die wahren Intentionen ihrer Gegner sind ihnen immer noch ein Rätsel, aber auf der Suche nach der Wahrheit knüpfen die Kinder schließlich immer mehr Freundschaften.

Wichtige Ereignisse

  • Es wird bekannt, dass Y ein Evoli gefangen hat, mit dem sie an den Spielen des PokéMonAmi teilnimmt.
  • Y freundet sich mit ihrem Evoli an, sodass es sich zu Feelinara entwickelt.

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick