Netzwerk

Kapitel 241 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 240
Liste der Kapitel
Kapitel 242
Kapitel 241
Arc 4
PS241.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 240
Gefolgt
von:
Kapitel 242
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Hoenn

VS. Zwirrklop ist das 241. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 61. des Rubin und Saphir Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 20.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Norman will nun doch Heikos Wunsch nachkommen und ihn trainieren. Erst ist Heiko unsicher, doch der alte Mann bestärkt ihn und erklärt, seine Pokémon würden dies auch wollen. Also steigen Heiko und der Mann auf Normans Libelldra und zusammen fliegen sie los. Während des Flugs fragt Heiko, wohin sie überhaupt zum Trainieren hin wollen, da ganz Hoenn doch in Chaos versinkt. Aber Norman erklärt, dass ihr Ziel der Himmelturm direkt vor ihnen ist.

Dort angekommen ist Heiko beeindruckt von der Größe des Gebäudes und meint, sein Name passe dazu. Norman hingegen begibt sich direkt zum Eingang und erklärt, Heiko solle sich beeilen, da seine erste Trainingseinheit bereits begonnen hat. Im Turm überreicht Norman Heiko zwei spezielle Geräte, die an den Unterarmen befestigt werden und die Halterungen für seine Pokébälle besitzen. Dann gibt er ihm seine Aufgabe, nämlich bis zum obersten Stockwerk vorzudringen, wo Norman dann auf ihn warten wird. Nachdem der Arenaleiter noch erklärt hat, Heiko solle selbst herausfinden, wie viele Stockwerke der Turm hat, fliegt er mit Libelldra nach oben und Heiko beginnt den Aufstieg. Im zweiten Stock bricht ihm jedoch plötzlich der Boden unter den Füßen weg und nur Geckarbor, das sich durch den Armmechanismus aus dem Pokéball befreit, kann ihn retten und sicher in den ersten Stock hinuntergleiten lassen. Heiko bedankt sich bei dem Pokémon und geht mit ihm nun zurück in den zweiten Stock. Dort bemerkt er, dass der Boden teilweise Risse aufweist und er diese nur umgehen muss. Doch trotzdem gibt der Boden unter ihm bereits nach einigen Schritten etwas nach, weshalb er sich etwas anderes überlegen muss. Zuerst will er Traslas Konfusion einsetzen, als Geckarbor ihn auf ein an der Wand lehnendes Fahrrad aufmerksam macht. Verwirrt fragt sich Heiko, wie es dorthin gekommen ist, glaubt aber, es nutzen zu müssen. Dabei kommt ihm die Idee, dass er mit dem Fahrrad über die Risse fahren kann, bevor der Boden bricht und die Mechanismen an seinen Armen dafür da sind, seine Pokémon auch während des Fahrens rufen zu können. Jetzt versteht er Normans Trainingsstrategie und glaubt daran, seinen Idealen auch gerecht zu werden.

Vor dem Turm fragt sich der alte Mann noch, ob Heiko es wirklich bis nach oben schaffen wird, als Norman ihn anruft und erklärt, dass er die 50 Stockwerke überstehen muss, da das, was sie wirklich wollen, viel größer sein wird. Nun erklärt er, der Mann solle Scott kontaktieren, was dieser daraufhin auch tut.

Während der Fahrt durch den Turm wird Heiko von wilden Puppance, Shuppet und Zwirrlicht angegriffen, die sein Trasla jedoch abwehren kann. Dabei bemerkt er, von Stockwerk zu Stockwerk immer mehr Pokémon zu begegnen. Als er sich fragt, wie hoch der Turm denn nun ist, da er doch bereits den 15. Stock erreicht hat, bekommt er wieder einen Hustenanfall, den Trasla beendet, indem es seinen speziellen Atemanzug aktiviert. Heiko weiß, dass er keine Zeit mehr verlieren darf und radelt weiter, wobei er den 20., 30. und 40. Stock passiert. Im 49. angekommen bemerkt er, dass die Etage anders aussieht, als die Restlichen. Plötzlich greift ihn aus dem Schatten ein Zwirrklop an, das ein schwarzes Loch aktiviert. Heiko fällt ein, den Pokédex ebenfalls in der Tasche von Geckarbor gefunden zu haben, weshalb er ihn anschaltet und die Informationen über Zwirrklop und das schwarze Loch findet. Doch er will es nicht bekämpfen, da er weiter muss, was das schwarze Loch, das sogar das Fahrrad einsaugt, jedoch verhindert. Geckarbor weist Heiko nun darauf hin, eine Idee zu haben und obwohl es eigentlich kein Teammitglied von ihm ist, vertraut Heiko ihm und beginnt den Angriff. Er schickt Geckarbor in den Kampf, das sich prompt zu Reptain entwickelt und mit Laubklinge Zwirrklop besiegt. Erneut bedankt sich Heiko bei dem Pokémon und zusammen erreichen sie den 50. Stock. Dort bricht er jedoch vor Erschöpfung zusammen, als Norman kommt und erklärt, mit Reptains Laubklinge habe Heiko eine Vakuumklinge geschaffen, die das schwarze Loch von Zwirrklop durchstoßen konnte. Reptain hilft Heiko wieder auf, sodass er erklären kann, die Attacken mittels des Pokédex' nachgeschlagen zu haben. Norman bittet Heiko nun, seine Atemmaske abzunehmen, da der Turm sehr hoch und die Luft dadurch an diesem Ort sehr dünn und klar ist. Außerdem sind seine Lungen durch das Training nun gestärkt, was Heikos Erfolg markiert. Als Belohnung überreicht Norman Heiko nun sein Libelldra, mit dem er auch fliegen kann, damit sie zum nächsten Schritt des Trainings voranschreiten können, der sie auf die Spitze des Turmes führen wird.

Somit hat Heiko ebenfalls einen weiteren Schritt genommen und er wird mit Rubin und Saphir zusammen in den großen Kampf verwickelt. Die Krise in Hoenn nimmt immer stärkere Formen an, da die Hitzewelle und das tosende Meer aufeinandertreffen, während die wichtige Mission, die Heiko und seine Pokémon bewältigen müssen, bald enthüllt wird.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon