Aktivieren

Kapitel 317 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 316
Liste der Kapitel
Kapitel 318
Kapitel 317
Arc 6
PS317.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 316
Gefolgt
von:
Kapitel 318
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Hoenn

VS. Ninjatom (Teil 1) ist das 317. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 15. des Smaragd Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 27.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Vor dem Kampfring möchte Anabel von Scott wissen, ob er von Anfang an von Jirachi und Guile Hideout wusste. Die Pressevertreter tuscheln indes, warum ihnen bisher der Kampfring noch nicht gezeigt wurde und warum die Kampfkoryphäen so verschmutzt aussehen. Da Tasso dies mitbekommt, lenkt er die Presse ab und erklärt, sie haben zusammen trainiert und so die Zeit vergessen. Auch hatten sie keine Zeit, sich zu waschen und umzuziehen, versprechen jedoch, ihre neuen Fähigkeiten der Presse bald zu präsentieren. Nun solle Greta jedoch anfangen, ihre Einrichtung vorzustellen, was diese auch sofort macht.

Während dieses Ablenkungsmanövers sind Scott und die anderen Koryphäen zu einem ruhigen Ort im Kampfring gegangen, wo Todd ihnen nun ebenfalls lauscht. Scott gibt zu, von Jirachi und dem Verbrecher gewusst zu haben und fragt sich, wie Anabel zu dieser Vermutung kam. Die Koryphäe meint, er habe einen seltsamen Blick gehabt, als sie davon erzählte, mit Smaragd zusammen zum Höhlenatelier zu gehen und als sie dann verschmutzt und mit Schrammen zurück kamen. Wütend will sie wissen, warum der Mann seine Informationen zurück gehalten hat und erfährt, dass Scott sie stärker sehen wollte. Er zeigt ihnen einen Bericht, der eine Sammlung von Zeugenaussagen über Jirachis Erscheinen vor eintausend Jahren und detaillierte Beschreibungen seiner Aktivitäten vom Moment des Erwachens bis zum Wiedereinschlafen hin beinhaltet. Diesem Bericht nach ist der Ort von Jirachis erneutem Erwachen die Kampfzone. Ein Professor analysierte den Bericht und errechnete den Zeitpunkt des Erwachens. Dieser Wissenschaftler war Professor Eich, der ihn kurz vor Eröffnung der Kampfzone anrief. Er sprach von Jirachi und erzählte, wie eine Freundin namens Kiwame den Bericht sicherstellte. Der Professor möchte das Wunsch-Pokémon fangen, um einen Wunsch zu erfüllen, der auf anderem Wege nicht erfüllbar ist. Scott hatte nichts dagegen, doch der Professor sprach auch von einer anderen Person, die Jirachi fangen möchte. Sie griff in der Nacht zuvor das Labor des Professors an, besiegte die Wächter-Pokémon und stahl Informationen über den Bericht. Da der Bericht selbst in antiker Sprache geschrieben wurde, musste der Professor sie entziffern, sodass der Dieb nur das stehlen konnte, was der Professor bisher dechiffriert hatte. Dennoch kam der Verbrecher so zur Information des Orts des Erwachens, weshalb er höchstwahrscheinlich während des siebentägigen Eröffnungsevents erscheinen wird. Der Professor errechnete das Datum für Jirachis Erscheinen genau auf diesen Punkt und warnte Scott, der dennoch die Eröffnung nicht verschieben wollte. Er meinte, er habe sieben starke Koryphäen, die gemeinsam den Verbrecher bekämpfen werden. Professor Eich willigte ein und sendete gleichzeitig mit Smaragd einen Pokédex-Träger aus, der Jirachi fangen sollte. Wütend fragt Tasso, warum Scott ihnen all dies nicht bereits vorher sagte, da sie so vielleicht den Angriff auf Kevin hätten verhindern können. Scott stellt die Gegenfrage, ob ihnen dies den geholfen hätte, den Eindringling im Höhlenatelier zu besiegen. Der Besitzer der Kampfzone meint, selbst mit diesem Wissen hätten sie verloren, wenn sie schwach sind und gewonnen, wenn sie stark genug wären.

Er zeigt nun Richtung Kampffeld, wo Greta bereits den Kampf mit Smaragd begonnen hat. Sie war beeindruckt von den Kräften des Jungen und meinte deshalb, sie wolle als nächstes gegen ihn kämpfen. Im Kampf setzt Smaragds Gewaldro Laubklinge ein, bleibt damit aber in Skaraborns Horn hängen. Das Pokémon von Greta kann Gewaldro so zurückstoßen und weiterkämpfen. Scott zeigt den anderen, dass Smaragd so stark wie immer sei und momentan scheinbar die Oberhand hat. Smaragd ist der erste Herausforderer der Kampfzone und hat bereits drei Einrichtungen geschlagen, obwohl seine Kämpfe keine Überraschungsangriffe darstellten. Er macht sich natürlich Sorgen um Kevin, doch die Dinge hätten sich anders entwickelt, wenn die Koryphäen stärker gewesen wären. Inklusive des nächsten Tages bleiben Smaragd drei Tage und er fragt, was die anderen Koryphäen machen werden, wenn er sie herausfordert. Tasso meint, er wolle ihn besiegen, doch dafür müssten sie stärker werden, wie Scott ergänzt. Smaragd wird das Kampfstadion, den Kampfpalast und den Duellturm noch herausfordern, was für die jeweiligen Koryphäen die Chance ist, zu trainieren und stärker zu werden. Anabel lacht, da nun sie die Herausforderer zu sein scheinen. Dennoch hat Scott Recht, denn es werden noch viele weitere Herausforderer kommen und denen müssen sie später mit erhobenem Haupt entgegentreten können. Deshalb feuern sie ihre Kollegin Greta nun mit aller Kraft im Kampf gegen Smaragd an.

Mit dieser Unterstützung kann Gretas Skaraborn einen Vielender aus Gewaldro einsetzen und es so erheblich schwächen. Daraufhin sind drei Runden vorbei und da keines der Pokémon besiegt wurde, entscheidet ein virtueller Referee, wer den Kampf gewinnt. Dazu wird der Kampf in drei verschiedenen Kategorien bewertet: Verstand, Geschick und Körper. In diesem Kampf gewinnt Skaraborn mit einer Wertung von 5:1, sodass eine fünfminütige Pause bis zum nächsten Kampf eingeläutet wird. Während Greta mit ihren Kollegen feiert, fragt Todd Smaragd, ob es ihm gut ginge und ob er mit Zwirrklop und Mogelbaum weiter kämpfen würde, da die beiden wie Gewaldro bei ihm sind. Tatsächlich hat Smaragd keine andere Wahl, da die Pokémon scheinbar gefallen an ihm gefunden haben.

Die Pause ist nun vorbei und der Kampf geht weiter, wobei Smaragd Zwirrklop gegen Skaraborn einsetzt. Mit Psychokinese verletzt Zwirrklop seinen Gegner schwer, was Smaragd laut Todd gute Wertungen in der Geschick-Kategorie einbringt. Doch nach Smaragd hilft ihm dies auch bei der Verstand-Wertung, da Psychokinese eine offensive Attacke ist, und bei der Körper-Wertung, weil dadurch viel Schaden verursacht wurde. Zusätzlich kann Skaraborn selbst nicht viel tun, da es sich durch Kampf-Angriffe auszeichnet, die gegen einen Geist keine Wirkung haben. Todd liest im Regelbuch, dass jede Seite drei Runden Zeit hat, anzugreifen, danach entscheidet ein Schiedsrichter den Gewinner, wenn keiner kampfunfähig wurde. Dabei werden sie in Verstand, Geschick und Körper bewertet. Verstand errechnet sich dadurch, wie oft angegriffen wurde, denn verteidigende Angriffe zeigen, dass man nicht ernsthaft kämpft. Das Geschick zeichnet sich durch Einsetzen sehr effektiver Attacken aus und die Körper-Wertung ergibt sich aus dem Unterschied der Kraftpunkte zu Anfang und zu Ende des Kampfes. Man kann die Reihenfolge seiner Pokémon nicht mehr ändern, sobald man begonnen hat, jedoch kann man durch das Bewertungssystem auch gegen Pokémon mit Typnachteil gewinnen. Für diese Runde entscheidet der Referee, dass Zwirrklop mit 4:2 gewinnt, weshalb Greta Nachtara einsetzen muss.

Durch diesen Wechsel hat sich der Typnachteil geändert und Zwirrklop muss eine Finte einstecken. Zwar wehrt sich der Geist mit einem Irrlicht, doch kann Nachtara Zwirrklop mit Konfustrahl verwirren und so dafür sorgen, dass es mit 5:1 gewinnt. Smaragd muss auf sein letztes Pokémon Mogelbaum zurückgreifen, während Greta erkennt, dass Irrlicht zu einer Verbrennung bei Nachtara geführt hat. Zwar kann es sich mit Überreste gegenheilen, jedoch gelingt es Mogelbaum so, seinen Gegner mit einem Fußkick zu treffen. Der Kampf geht mit 4:2 an Mogelbaum, weshalb Greta ihr letztes Pokémon Ninjatom einsetzt. Viele halten es für schwach, doch die Koryphäe erklärt, durch Wunderwache wirken bei Ninjatom nur wenige Angriffe. Smaragd ist dies bewusst, allerdings beherrscht Mogelbaum einen solchen Angriff und so befiehlt der Junge Steinhagel. Mit Ausdauer kann sich Ninjatom im Kampf halten, jedoch verliert Greta dadurch Punkte in der Verstand-Wertung. Die Frau weiß das, will aber nicht durch eine Bewertung verlieren und befiehlt deshalb Solarstrahl. Der kann Mogelbaum voll treffen und während Todd sich vor der Druckwelle wegduckt, fragt er sich, was für einen Wunsch Professor Eich eigentlich hat.

Währenddessen sind auf der MS Tide Rubin und Saphir zu sehen, während einige Matrosen ihren Kapitän Mr. Brack fragen, was sich in einer der als „zerbrechlich“ gekennzeichneten Kisten befindet. Der Mann erklärt, es handele sich um Statuen, die sie zum Duellturm bringen sollen, sobald die Hochzeit an Bord durchgeführt wurde. Allerdings weiß er nicht, was dieser Auftrag für einen Sinn hat und Seemänner fragen bei solchen Aufträgen auch nicht nach. Sie sollen einfach dafür sorgen, dass den Statuen nicht geschieht, weshalb die Matrosen sie mit Folie weiter sichern.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: