Episode 3 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Episode 2
Liste der Kapitel
Episode 4
Episode 3
PMSXY003.png
Navi
Nachfolger
von:
Episode 2
Gefolgt
von:
Episode 4
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Episode 3: Grebbit schnappt zu ist die dritte Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas. Es ist eine Episode in Band 1.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

X, Y, Sannah, Tierno und Trovato durchqueren den Escissia-Pfad auf dem Weg nach Aquarellia. Da es bereits spät ist, erklärt Y, für sie alle ein Zimmer im Hotel von Aquarellia gebucht zu haben. Am Hotel „Zum tanzenden Ponita“ angekommen, begrüßt sie eine alte Dame, die im Hotel arbeitet und sie bittet, ihre Namen im Gästebuch einzutragen. Dabei bemerkt sie, dass nur vier statt der angekündigten fünf Personen anwesend sind. Sie glaubt, der Fünfte ist unter einer Decke auf dem Rücken von Ys Rihorn, wo sie tatsächlich X entdeckt. Schnell zieht Y sie von dem Jungen weg und erklärt, sie solle sich nicht um ihn kümmern. Die Frau wirkt verwirrt, lässt die Kinder aber in Ruhe und geht. Wütend will Y, dass X endlich aus seinem Versteck kommt, doch er weigert sich weiterhin. Y bearbeitet ihn noch eine Weile weiter, während die anderen sich auf ihr Zimmer zurückziehen. Trovato kann Y verstehen, da X gerade erst sein Zimmer verlassen hat und sich nun schon wieder zurückzieht. Tierno merkt jedoch an, dass X ja nicht freiwillig das Haus verlassen hat und die Änderung seine Zeit benötigt. Sie schauen aus dem Fenster und sehen, dass X immerhin das Dach seines Verstecks nach oben gezogen hat und mit seinem Kangama spricht.

Draußen glaubt X, Kanga und Kokanga seien sicherlich sauer, dass er sie einfach Tierno überlassen hat und dennoch haben sie ihn am vorherigen Tag unterstützt. Mehr als das, Kokanga ist herausgekommen, hat sich verwandelt und gekämpft, während X nur zuschauen konnte. Er fragt, ob Kokanga wusste, dass es diese neue Gestalt annehmen würde, doch es spricht noch nicht mit ihm, was er verstehen kann. Die Ausbuchtung an seinen Mega-Ring hat er mit einem Kreuz aus Klebstreifen überdeckt, denn von dort ging ein starkes Licht aus. Der Ring birgt wohl eine geheime Kraft, durch die Kokanga seine Gestalt gewechselt hat und wenn die Erwachsenen davon erfahren, werden sie ihn wieder bedrängen. Eine Stimme meldet sich und meint, deswegen wolle X den Ring verstecken und mit Klebeband bekleben. Es ist Tierno, vor dem sich X direkt wieder unter der Plane des Verstecks zurück zieht. Tierno sagt, X wolle Kokanga vor neugieren Blicken schützen und entlässt dann Igamaro und Froxy, die beiden Pokémon von Professor Platan, aus ihren Bällen. Das Fynx ist verloren gegangen und sie sollten nach ihm suchen. X fragt ihn, warum Tierno ihm dies erzählt und erfährt, dass die anderen der Meinung sind, X und Y sollten diese beiden Pokémon großziehen, denn sie sind die besten Trainer der fünf. X versteht den Plan der anderen, denn sie wollen mit einem neuen Pokémon X wieder ins Leben locken. Tierno stimmt zu und erklärt, es sei Zeit für einen Neuanfang, weshalb er sich mit Kokanga versöhnen und als Trainer neu anfangen muss. Da Kokanga so lange traurig war, wäre ein neuer Gefährte auch für es gut. Wütend packt X Tierno nun aus dem Versteck heraus und meint, er habe nicht das Recht, zu entscheiden, was für ihn das beste sei und er derjenige ist, der über sein Leben bestimmt. Tierno erwidert, sich nicht streiten zu wollen, aber das Recht hat, ihm diese Dinge zu sagen. Er habe daran geglaubt, dass X zurück kehrt und sich deshalb um Kangama gekümmert.

Im Hotel hat Y derweil versucht, ihre Mutter zu erreichen. Sie macht sich Sorgen, da sie sie nicht mehr gesehen hat, seit die Vorfälle in Escissia geschehen sind. Die Hoteldame fragt, welche Vorfälle sie meinte und schaltet den Fernseher an, wo Pachira gerade über die Explosion in Escissia berichtet. Y erklärt, dass sie dort gewohnt hat und X bis zum gestrigen Tag sein Zimmer Jahre lang nicht verlassen hatte. Seine Eltern leben beruflich bedingt in einer entfernten Region und so kümmerte sich auch ihre Mutter um ihn. Da sie demnach auch für ihn wichtig ist, denkt Y darüber nach, ihm über das Verschwinden ihrer Mutter Bescheid zu geben. Aber sie verwirft den Gedanken wieder, denn sie und ihre Mutter haben ein schwieriges Verhältnis. Ihre Mutter ist nämlich Rihorn-Jockey Primula, die Rekorde gebrochen hat und Y bereits als Kind dazu bringen wollte, ebenfalls Jockey zu werden. Doch Y wollte das nie und hat sogar den Weg des Himmelstrainer, also des kompletten Gegenteils, eingeschlagen. Dennoch macht sie sich natürlich Sorgen, dass ihrer Mutter etwas zugestoßen ist. In diesem Moment kommt Tierno an ihnen vorbei und geht nach oben zu seinem Zimmer, weshalb die Hoteldame meint, auch Y sollte wohl schlafen gehen. Die will aber doch zu X, weshalb die Dame sie aufhält. Sie meint, die Kinder haben viel durchgemacht und es wäre besser, ihm nicht noch mehr Sorgen aufzubürgen. Y möchte trotzdem zu ihm, aber es gibt einen Grund, warum die Frau sie weiterhin aufhält.

Sie greift Y plötzlich mit ihrem Parfi an und erklärt in ein Telefon, dass die Gruppe getrennt ist und der Ringträger sich draußen befindet. Drei sind oben im Zimmer und das Mädchen hält sie in der Lobby fest. Y schickt Dartiri in den Kampf, während sie bemerkt, dass die Fenster verschlossen sind. Derweil können auch Tierno und die anderen ihr Zimmer nicht mehr verlassen. Dartiri erkennt indes die Bemühungen seiner Trainerin und stürzt mit dem Schnabel voran durch das Fenster, wodurch dieses zerstört wird und Y fliehen kann. Draußen entdeckt sie erneut Aliana und Magnolia, die sie bereits in Escissia bekämpfte und die gerade Kangama in Schach halten, denn Alianas Grebbit hat Kokanga in seiner Gewalt. Y überlegt, was sie tun soll, denn Dartiri wird im Hotel gebraucht und Rihorn ist nicht für Kämpfe bestimmt. Sie sieht jedoch Igamaro und Froxy und bittet sie, mit ihr zu kämpfen, um Grebbit und Magnolias Hundemon zu besiegen. Die Frauen finden das lächerlich und greifen an, doch tatsächlich beschützt Froxy Y mit einer Schaumwand, als X sich meldet, aus seinem Versteck heraus kommt und seinen Mega-Ring aktivieren will, um Kokanga zu retten.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick