Aktivieren

Kapitel 72 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 71
Liste der Kapitel
Kapitel 73
Kapitel 72
Arc 2
PS072.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 71
Gefolgt
von:
Kapitel 73
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Kanto

VS. Smogmog ist das 72. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 32. des Gelb Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 6.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Immer noch im Kampf gegen Koga und Blau gibt Agathe zu, dass sie den Unterschied zwischen ihren Kräften und denen ihrer beiden Gegner deutlich machen wollte, weshalb sie die beiden Kampffelder errichtete, auf denen ihr Golbat gegen Kogas Golbat und ihr Arbok gegen Kogas Arbok kämpft. Mit Giftblick versucht Koga das Pokémon der Gegnerin zu paralysieren, doch Agathes Arbok kontert mit Bodyslam und Biss, durch welchen Kogas Arbok der Schwanz abgebissen wird. Schnell schickt der Arenaleiter Smogmog und Sleimok in den Kampf, die mit Smog und Giftwolke angreifen. Agathe wird klar, dass ihr Gegner ihr Pokémon vergiften möchte, weshalb sie ihm befiehlt zu einem Unverwundbarkeitsmuster zu wechseln, das die Gift-Attacken abwehrt. Nach einem Hieb mit dem Schwanz sind Kogas Pokémon schließlich besiegt.

Blau stellt unterdessen fest, dass er durch einen herabfallenden Stalaktiten das Gegengift verloren hat, welches ihn hätte heilen können. Kurz darauf wird er von Agathes Golbat angegriffen, kann nach einigen Schlägen aber von Kogas Äquivalent gerettet werden. Dem Trainer ist klar, dass er schnell wieder seine Sehkraft erlangen muss, um den Gegner zu besiegen, wobei der beste Weg dazu ein Kontakt mit Koga wäre, da er ein Experte in Sachen Gift und Paralyse ist.

Koga selbst ist sich darüber im Klaren, dass Blau noch Probleme mit den Augen haben muss und Hilfe benötigt, doch er muss sich erst um Agathe kümmern und wirft dazu einige Pokéball-Wurftsterne auf sie, die jedoch ihr Ziel verfehlen. Daraufhin fragt Agathe, ob Koga aufgeben möchte, doch er lehnt ab und lässt sein Arbok seinen Schwanz regenerieren, was das Top Vier-Mitglied erstaunt. Koga erklärt, dass sie zwar ihre Muster hat, er jedoch ein Pokémon, dass sich selbst heilen kann, solange sein Kopf noch unverletzt ist. Agahte interessiert diese Eigenschaft herzlich wenig, da er sich so lediglich einige weitere Minuten verschafft, bevor ihr Arbok das Muster gefunden hat, das ihn endgültig besiegen wird. Und bis dahin, ergänzt sie, ist Blau bereits tot und Koga wird alleine sein. In diesem Moment erscheint ein Golbat über ihr, weshalb sie sich sicher ist, dass Besagtes bereits eingetreten ist. Überraschenderweise ist es jedoch Kogas Golbat und während Agathe darüber sehr erstaunt ist, springt Blau mit Entoron über die Stalaktitenbarrikade. Agathe fragt, warum er wieder sehen kann, doch Blau dankt Koga nur für seine Hilfe und zeigt einen Pokéball-Wurfstern. Daraus schließt Agathe, dass der Wurfstern-Angriff zuvor nur Ablenkung war. Koga erklärt, dass sich in einem der Wurfsterne ein Rettan mit einem Para-Heiler befand, das Blau heilen konnte. Besagter möchte nun den ersten Angriff wagen, aber Koga unterbricht und übernimmt selbst diesen Part, indem er erst einmal seinem Golbat befiehlt mittels Blutsauger in seinen eigenen Arm zu beißen. Während sowohl Agathe als auch Blau darüber geschockt sind, enthüllt Koga seinen Plan, indem Golbat das ausgesaugte Blut auf das Muster von Agathes Arbok spuckt und es so bedeckt. Wütend meint Agathe, dass es sowieso schon zu spät für ihn ist und befiehlt ihn einzuwickeln. Koga versucht einen Gegenangriff, doch Blau greift ein, indem er mit Entorons Konfusion Agathe und ihr Arbok besiegt. Er tat dies, weil er sieht, wie erschöpft Koga durch die Blutentnahme ist. Koga erklärt, dass dies jedoch die einzige Methode war sie zu schwächen, er es ohne Blau allerdings nicht geschafft hätte zu gewinnen. Als sie nun zu Agathes Arbok sehen, erkennen sie, dass sein Schwanz sich zu einem Giftstachel geformt hinter ihnen befindet und die Frau die ganze Zeit über von hinten damit angreifen wollte. Nachdem ihr Gegner nun besiegt wurde, sieht Blau zu ihr, woraufhin Koga erwähnt, dass der Junge nicht glücklich aussieht. Blau sagt, dass er einen Groll gegen Agathe hegte, außerdem macht er Koga darauf aufmerksam, dass er ihm doch nicht im Weg stehen wollte. Nach einem Lacher macht Koga seinen Vebündeten auf seine immer währende Mürrigkeit aufmerksam. Dieser will das Gespräch jedoch nun beenden und tiefer in die Höhle vordringen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: