Aktivieren

Kapitel 506 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 505
Liste der Kapitel
Kapitel 507
Kapitel 506
Arc 10
PS506.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 505
Gefolgt
von:
Kapitel 507
Kapitel: 518
Ort:
Region Einall

VS. Kobalium, Terrakium, Viridium I - Die Ritter der Redlichkeit ist das 506. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 46. des Schwarz und Weiss Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 49.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Schwarz hat einen Albtraum von den Kräften der Natur, der ihn aus dem Schlaf reißt. Er merkt, dass seine Sorgen über die Pokémon Liga seine Träume beeinflussen und denkt dann über Weiss nach und ob er sie mal anrufen sollte. In diesem Moment niest Weiss im Zug der Kampfmetro und macht dadurch Hin und Her glauben, sie könnte erkältet sein. Doch sie wiegelt ab und möchte weiter trainieren, da sie schon bald bereit ist in einem Doppelkampf gegen beide Metromeister antreten zu können. Schwarz will derweil doch nicht anrufen, da Weiss gerade mit dem Training beschäftigt ist und er sie nicht mit Gejammer belästigen will. Deshalb denkt er darüber nach, wie er Lysander überzeugen kann, auch mit sieben Orden an der Liga teilnehmen zu können. Dazu braucht er ein Legendäres Pokémon, doch bisher ist er nur kurz Viridium begegnet. Lilia stellt sich hinter ihn und fragt, wo er das Pokémon sah. Schwarz meint, es sei im Ewigenwald beim Feld der Besinnung gewesen und bemerkt sie dann erst, was ihn erschreckt. Lilia erklärt, ihm nach seiner plötzlichen Flucht gefolgt zu sein, um ihm zu sagen, dass sich in der nahe gelegenen Panaero-Höhle Legendäre Pokémon aufhalten sollen. Dies weiß sie von einem Professor, dem sie begegnet ist. Während sie dies erzählt, ist Schwarz schon auf dem Weg zur Höhle.

Vor der Höhle hört Schwarz plötzlich Stimmen und entdeckt einen Streit zwischen zwei Frauen, die ebenfalls in die Höhle wollen. Nachdem eine bereits gegangen ist, geht Schwarz zu der anderen und erfährt, dass sie Shoko heißt und ein Nagelotz-Spiel leitet. Dabei gibt sie einem ihrer vier Nagelotz einen Pilz und lässt sie dann zur Musik tanzen. Ist das Lied zu Ende, soll man raten, welches Nagelotz den Pilz versteckt. Sie erklärt, damit eigentlich immer auf der Wunderbrücke anzutreffen zu sein, nun jedoch mit der Prinzessin zur Höhle kam. Dies ist der Spitzname der anderen Frau, die die Tochter eines reichen Unternehmers ist und aufgrund ihres Charakters so genannt wird. Plötzlich hören die beiden einen Schrei aus der Höhle und laufen hinein, um nach Prinzessin zu suchen.

Dort entdecken sie Viridium und Terrakium mit der bewusstlosen Prinzessin, während Shoko meint, in dieser Kammer der Weisung sollte eigentlich ein anderes Pokémon warten. Schwarz ist dies jedoch egal und er schickt Flambirex in den Kampf, um die beiden Pokémon zu fangen. Mit Flammenwurf greift er Viridium an, das mit der Klinge an seinem Schädel den Angriff einfach zerschneidet. Viridium ist eines der schnellsten Pokémon überhaupt, sodass Schwarz und Birex gerade so einem Zauberblatt ausweichen können. Durch diese Attacke schließt Schwarz, Viridium sei ein Pflanze-Pokémon und er greift weiter mit Flambirex an, um das Pokémon zu treffen. Kurz bevor es soweit kommt, stellt sich Terrakium schützend vor seinen Freund und greift dann an. Dabei reißt es ein Loch in die Wand, wozu Shoko meint, seine Angriffskraft wäre riesig. Schwarz ist erstaunt, dass Shoko so gut über die Legendären Pokémon bescheid weiß. Sie erklärt, dass sie oft mit der Prinzessin auf Erkundungstouren geht, da diese auch ein Legendäres Pokémon fangen möchte. In diesem Moment wirft Viridium Prinzessin zu Boden und bereitet sich darauf vor, eine Laubklinge zu nutzen, während Terrakium Steinkante abfeuert. Flambirex gelingt es, die Angriffe abzuwehren, sodass Schwarz und Shoko Prinzessin retten können. Shoko will sie nun endlich zur Vernunft bringen und erzählt ihr, auch ohne ein Legendäres Pokémon weiterleben zu können. Prinzessin jedoch möchte Abenteuer erleben und ihre Träume verwirklichen. Sie kommt aus der reichen Familie Von Zaster, doch kein Geld der Welt kann das Gefühl von Abenteuer vermitteln, weshalb sie auf eigene Faust losgezogen ist. Shoko fragt sich, warum sie dann immer mitgeschleift wurde und erfährt, dass ein unscheinbares Mädchen wie sie erst Recht Abenteuer bräuchte. Es gibt viel zu erleben, deshalb kann sie nicht den ganzen Tag auf der Wunderbrücke herumstehen. Sie sind beide eben nicht mehr die Jüngsten und müssen nun Abenteuer erleben, sonst will sie nicht länger Trish von Zaster heißen.

Auf dem Weg trifft Lilia auf Eberhard Esche, der ihr zuvor von der Panaero-Höhle erzählte. Lilia erzählt, dass Schwarz nun dort ist, um Legendäre Pokémon zu fangen, während der Professor besorgt ist. Die Legendären Pokémon sind stark und trauen Menschen dazu überhaupt nicht. Auf Nachfrage von Lilia erklärt er weiter, dass sie mit den Menschen einmal heftig im Clinsch lagen. In der Höhle erklärt Trish nun die Taktik für den Kampf: Viridium muss mit Feuer ein Riegel vorgeschoben werden, damit die Legenden sich nicht formatieren können.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: