Aktivieren

Kapitel 100 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 99
Liste der Kapitel
Kapitel 101
Kapitel 100
Arc 3
PS100.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 99
Gefolgt
von:
Kapitel 101
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

VS. Icognito ist das 100. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das zehnte des Gold, Silber und Kristall Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 8.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Während einer Rast kocht Gold eine Suppe, die ihm noch ein wenig zu kalt vorkommt. Er bittet sein Feurigel deshalb, die Sache ein wenig zu beschleunigen, was jedoch im völligen Verkohlen der Suppe samt Topf endet. Mit dem Hinweis, dass sein Pokémon noch an seiner Feinheit arbeiten muss, lokalisiert Gold seine Position mittels des PokéCom. Er erkennt, dass die Ruinen vor ihm Alph-Ruinen genannt werden, als er plötzlich ein Mädchen inmitten der Steinwände entdeckt, das er sofort als sehr süß beschreibt.

Er spricht sie an, stellt sich vor und bietet der seiner Meinung nach gelangweilten Touristin einen Tee an, bis sich schließlich herausstellt, dass es sich bei dem Mädchen um einen Jungen namens Kai handelt. Kurz schockiert tut Gold so, als hätte er das von Anfang an gewusst. Kai erklärt währenddessen, dass er aus Azalea City stammt und kein Tourist ist, sondern seine Freunde in den Ruinen sucht. Nach einer Nachfrage von Gold führt er aus, dass sie als Forscherclub zusammen die Ruinen erforschten, als am gestrigen Tage plötzlich die Verbindung zu seinen Kollegen abbrach. Daraufhin fragt Kai, was Gold denn überhaupt dorthin treibt und erhält die Antwort, dass der Trainer nach seinem vermissten Pokémon sucht. Kai kommt der Gedanke, dass es wie seine Freunde entführt worden sein könnte, doch Gold erklärt, dass er gar nicht genau weiß, wo sein Quapsel verschwunden ist. Darauf erwähnt Kai ein Angelloch, wo momentan Ähnliches passiert.

Plötzlich bemerkt Gold, dass sein Griffel an einer Ruinenmauer horcht. Es erklärt seinem Trainer, Stimmen gehört zu haben, weshalb Gold sein Feurigel darauf ansetzt, die Mauer zu zerstören, was Kai schreiend als Zerstörung eines kulturellen Schatzes beschreibt. Gold weist ihn darauf hin, dass es seine Freunde gewesen sein könnten und springt in die nun freigelegten Ruinen, gefolgt von Kai, der sich dieser Sache immer noch nicht sicher ist. An der Wand im Inneren erkennen sie besondere Schriftzeichen, die Kai sehr faszinieren. Er erklärt, dass die Ruinen über 1500 Jahre alt sind und das es eine Theorie gibt, nach der in den Ruinen einmal mysteriöse Symbol-Pokémon gelebt haben. Sollten sie in der Lage sein, diese Zeichen zu entziffern, könnte es möglich sein, dass sie mehr über diese Pokémon erfahren. Als Gold nochmals auf die 1500 Jahre eingeht, erklärt Kai, dass bereits damals Menschen und Pokémon zusammenlebten. Gold findet das alles zwar interessant, doch sie sind gekommen, um Kais Freunde zu suchen, was diesem ebenfalls wieder klar wird. Zusammen wollen sie deshalb die Ruinen weiter erkunden, kommen allerdings nicht weit, da Gold plötzlich von einem Fadenschuss eingefangen wird.

Aus dem Schatten heraus bedanken sich drei Gestalten dafür, dass Gold den Weg in die Ruinen geöffnet hat, da sie dachten, das Puzzle am Eingang zu lösen, sei der einzige Weg nach innen. Nun zeigen sich die drei und Kai erkennt an ihren Uniformen sofort, dass es sich um Team Rocket handelt, das eigentlich aufgelöst sein sollte. Gold befiehlt Feurigel einen Angriff, doch das Pokémon ist ebenfalls gefesselt. Mit Elekid bedrohen die drei Gold, der scheinbar resigniert und aufgibt, doch schnappt sich Griffel währenddessen den Pokéball von Sonnkern aus Golds Tasche und ruft es, sodass Gold Blitz befehlen kann. Während die drei Rüpel geblendet sind, zieht Gold seine Sonnenbrille auf und befreit sich und seinen Freund Kai. Auf einmal beginnen, die Symbole an der Wand zu reagieren, sodass der Pokédex sie nun als Icognito anerkennt. Die beiden Jungs erkennen, dass Kai sich geirrt hat und die Symbole nicht von den Pokémon handelten, sondern die Pokémon sind. Da sie jedoch beginnen, anzugreifen, laufen Gold und Kai lieber weg, als weiter zu philosophieren.

Ken, Harry und Ryō können erst kurz nach der Flucht wieder klar sehen und machen sich klar, dass sie durch das Erscheinen der Icgonito nun wissen, was sie jagen müssen. Des Weiteren kennen sie den Lageplan der Ruinen gut genug, um den Pokémon und Menschen eine Falle zu stellen.

Vor den Icognito geflohen ruhen sich Kai und Gold kurz aus, als sie die Hilferufe von Kais Kollegen hinter einer weiteren Mauer hören. Als sie jedoch versuchen, einen Weg hinter diese zu finden, laufen sie in ein großes Spinnennetz von Team Rockets Webarak. Auch hinter ihnen ist nun ein Netz aufgetaucht, sodass sie erneut gefangen sind. Dabei hören sie auch, wie Team Rocket von der einen und die Icognito von der anderen Seite auf sie zu kommen. Doch als beide Parteien bei Kai und Gold ankommen, erscheint ein dichter Nebel, durch die die Icognito in das Netz fliegen und Team Rocket von den wütenden Pokémon mittels Kraftreserve besiegt wird. Nachdem diese ihre Feinde besiegt haben, fliegen die Icognito zurück in ihre Einbuchtungen an der Wand und Gold taucht aus dem Nebel auf, dankend für die Rauchwolke seines Feurigel.

Nachdem Kais Kollegen gerettet wurden, bedankt sich Kai bei Gold für dessen Hilfe, durch die er das Geheimnis der Icognito zumindest zu Teilen lösen konnte. Kai redet weiter, doch Gold geht bereits und verabschiedet sich, um seine eigene Mission weiter zu verfolgen.

In den Alph-Ruinen untersuchen Ken, Harry und Ryō weiter die Zeichen, als eine Nachricht sie erreicht. Ihr Boss fragt sie, ob es ein Fehler war, sie wieder zusammen zu bringen, was sie verneinen und ihm schmeicheln. Als Antwort erhalten sie nur, dass sie sich besser anstrengen sollen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: