Aktivieren

Kapitel 116 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 115
Liste der Kapitel
Kapitel 117
Kapitel 116
Arc 3
PS116.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 115
Gefolgt
von:
Kapitel 117
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

VS. Scherox ist das 116. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 26. des Gold, Silber und Kristall Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 9.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Blaus Auftauchen in der Pokémon-Arena von Vertania City sorgt bei Rot, Gelb und Sarah für Schock, während andere sich fragen, wer der Junge ist. Wortlos geht Blau zu Rot, untersucht seinen Arm und zieht aus dessen Verfassung den Schluss, warum Rot auf der Karmininsel mit dem Fahrrad unterwegs war. Er ist glücklich, dass Rot diesmal so schlau war, sich zurückzuhalten, während der Präsident des Pokémon-Verbands wütend fragt, wer Blau überhaupt ist, einfach zu sagen, dass er die Arena übernehme. Der Präsident macht ihm klar, dass er erst einen Test absolvieren muss, als ein Erdbeben die Arena erschüttert. Nach einem kurzen Zunicken laufen Rot und Blau sofort nach draußen, gefolgt von Gelb, die laut Sarah auf Rot Acht geben soll.

Vor der Arena entdecken Rot und Blau einige wilde Pokémon, nämlich Arkani, Kokowei, Simsala und Rizeros. Sie erkennen, dass keine Zeit zur Evakuierung der Arena bleibt, da die Wilden sofort angreifen. Mit Scherox' Metallklaue verletzt Blau Arkani und Rot erkennt, dass sein Freund so schnell reagiert wie immer. Währenddessen versucht Kokowei Blau mit seinen drei Köpfen zu verängstigen, was auch Gelb sieht, die von Rot zurückgehalten wird. Das Mädchen erkennt dabei jedoch, dass Kokowei das Pokémon ist, das sich fürchtet. Das liegt laut Rot daran, dass, wenn Scherox seine Klauen erhebt, es ebenfalls aussieht, als hätte es drei Köpfe, was Kokowei verschreckt. Gelb fragt Rot nun, ob Scherox Blaus altes Sichlor ist, was dieser bejaht und gedanklich hinzufügt, dass sie agieren, wie es nur alte Freunde können. Mit Trugschlag verletzt Scherox nun alle Pokémon, sodass Blau sie sich fangen kann.

Mit Applaus bedanken sich die Bewohner von Vertania City bei Blau und erwähnen auch, dass er der Sohn von Professor Eich ist. Schockiert wird dem Präsidenten des Pokémon-Verbands klar, wen er da vor sich hatte und erhält zudem die Information, dass Rot der letzte Champ der Pokémon Liga ist. Peinlich berührt erklärt er, dass sie geehrt sind, solche Trainer bei sich zu haben, während Blau wortlos zu einem kleinen Laster geht, der Musik spielt. Laut Blau ist es der Pokémon-Marsch und er fragt, wem der Wagen gehört. Ein Mann erklärt, dass es der Wagen des Komitees ist und sofort sagen alle Einwohner Vertania Citys wütend, dass dieser Song wilde Pokémon anlockt und diese Dummheit sie alle hätte töten können. Verschreckt entschuldigen sich alle Mitglieder des Pokémon-Verbands, während Blau dessen Präsidenten klar macht, dass es in Ordnung ist, wenn er denkt, Blau wäre nicht qualifiziert als Arenaleiter. Doch wenn er jemanden sucht, dem er vertrauen kann, sollte er schnell jemanden finden, der so gut ist wie Rot. Nun übergibt Blau Rot einen Pokéball und erklärt, dass er gefunden hat, wonach Rot gesucht hat, seine Schwester aber mehr Details dazu hat. Während Blau geht, macht der Präsident seinen Mitarbeitern klar, dass sie einen neuen Leiter gefunden haben, obwohl er weder die Zustimmung des Komitees bekommen hat, noch einen Test bestand. Der Präsident macht nämlich klar, dass eine Prüfung nicht mehr zeigen würde als das, was er bereits getan hat. Zudem genießt Blau bereits den Respekt der Einwohner Vertanias und hat schon einen Fehler des Pokémon-Verbands verbessert, sodass sie nicht noch einen weiteren machen sollten.

Bei Rot Zuhause fragen Sarah und Gelb, ob er wieder weg gehen möchte. Er bejaht, da er nun die Information hat, die er brauchte, um sich zu heilen. Erstaunt fragt Gelb, ob seine Hände und Füße wirklich geheilt werden können, was diese erfreut bestätigt. Sarah erklärt, dass es eine heiße Quelle am Silberberg gibt, wo Pokémon ihre Wunden heilen. Blau hatte dies herausgefunden, da Sabrina ebenfalls dort ist, um ihre Verletzungen zu versorgen und sie ja dieselben Leiden hat wie Rot. Während sich Sarah damals freute, machte Blau ihr aber klar, dass dort eine Menge starker Pokémon sind und Rot sich wirklich helfen wollen muss, wenn er dorthin möchte. Nach dieser Erzählung ruft Rot Blaus Glurak, das jener ihm zuvor lieh, um zum Silberberg zu fliegen. Bevor er losfliegt, sagt Rot allerdings seinem Pikachu, dass es bei Gelb und ihrem Chuchu bleibt. Das Mädchen erklärt sich dazu bereit, auf Pika zu achten und nachdem Sarah Glurak umarmt und es bittet, Rot sicher zum Berg zu geleiten, macht der Champ sich auf den Weg.

Pikachu schaut seinem Trainer noch hinterher, als Gelb es ruft und ihm erklärt, dass sie mit Alfried nach Johto gehen wird, um das große Vogel-Pokémon zu suchen, das nach dem Kampf auf der Karmininsel gen Westen flog. Sie fragt, ob es mitkommen möchte und Pika bejaht. Zusammen machen sich Gelb, Chuchu und Pika nun auf nach Johto.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: