Episode 18 (Pokémon Sonne und Mond – Der Manga)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Episode 17
Liste der Kapitel
Episode 19
Episode 18
250px
Navi
Nachfolger
von:
Episode 17
Gefolgt
von:
Episode 19
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Alola

Episode 18: Ungeheuer aus der Paralleldimension ist die 18. Episode des Sonne und Mond Arc und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Als Sonne sich klar wird, dass er noch weniger als 100.000 Pokédollar für die Million braucht, spricht ihn Lilly von hinten an und erschreckt ihn. Sie weist ihn auf ein Geräusch hin, das wie ein Erdbeben klingt, wobei Sonne auffällt, dass auch die Luft zu zittern scheint. Es wird lauter und sie gehen nach draußen, wo ein Kommandutan gegen ein Psiana und ein Glaziola kämpft. Die Kinder des Æther-Hauses erklären, dass Kommandutan Chefchen genannt wird und diese Einrichtung schützt. Sonne meint, die anderen Pokémon seien dann die Feinde, doch die zwei Trainer, die an der Decke hängen, sind anderer Meinung. Sie kommen herunter und rufen ihre Pokémon zurück, bevor sie sich als Sina und Dexio vorstellen, die gerne Sonnes Kurierdienste in Anspruch nehmen wollen, was den Jungen freut. Derweil kämpfen die Captains in Po’u gegen die mysteriösen Kreaturen, die unter anderem Talis Malasadas zerstören, während die Team Skull Rüpel lachen.

Sina und Dexio erklären Sonne indes, dass in ganz Alola Zygarde-Zellen verstreut sind. Sie haben fünf Monate gebraucht, 60 Zellen zu sammeln, für die restlichen 40 Zellen wollen sie nun Sonne um Hilfe bitten. Da dies keine leichte Aufgabe ist, würden sie Sonne pro Zelle 1.000 Pokédollar geben. Als er das hört, ist Sonne einverstanden und erhält von den beiden einen Zygarde-Würfel, um die Zellen dort zu verstauen. Sina überreicht Sonne weiterhin ein mechanisches Dartiri, mit dem er die beiden kontaktieren kann. Erneut gibt es ein Erdbeben und Sonne fragt sich, ob das mit den Captains zu tun hat, die Team Skull aufsuchen wollten. Sina und Dexio erklären, ebenfalls erlebt zu haben, wie ein übermächtiges Pokémon die Erde einer ganzen Region zum Beben bringen kann. Sie meinen weiterhin, auf der anderen Seite der Insel gibt es eine Stadt namens Po’u, die von hohen Mauern umgeben ist und wo des Öfteren Team Skull Rüpel zu sehen sind. Sonne glaubt, dort könnte das Versteck des Teams sein und denkt daran, dass Wölkchen vielleicht wieder einen Spalt im Himmel geöffnet hat und so weitere mysteriöse Kreaturen erschienen sind. Andererseits schläft Wölkchen seit gestern Abend in der Tasche von Lilly. Dennoch muss verhindert werden, dass Wölkchen einen Spalt öffnet. Er will, dass Lilly im Haus bleibt, was ihr Recht ist. Zudem bittet er Sina und Dexio als Dank dafür, dass er ihren Auftrag schnell angenommen hat, auf Lilly aufzupassen, während er weg ist.

Im strömenden Regen begibt sich Sonne auf den Weg und will dabei nebenher nach den Zygarde-Zellen suchen. In der Stadt angekommen erscheint plötzlich ein mysteriöses Pokémon und zerstört mit einem Tritt das mechanische Dartiri. Eine Stimme rät Sonne, sich zu ducken und der Junge erblickt Tracy und Aranestro, die die Kreatur angreifen. Sonne wird von den Captains begrüßt und Elima stellt sich ihm vor. Tali zeigt ihm sein neues Pokémon Robball und auch die anderen reden auf ihn ein, bis Sonne sie unterbricht und wissen will, was überhaupt los ist. Er erfährt, dass die Gegner wohl auch Kreaturen aus der Paralleldimension sind, da sie wie die, die Maho und Kahili getroffen haben, eine rote Aura umgibt. Bromley meldet sich vom Balkon der Lottervilla aus und attestiert den Trainern, sich gut aus zu kennen. Daher erklärt er ihnen, dass sie Ultrabestien vor sich haben. Sie sind die stärksten Wesen und wurden ihm anvertraut, wie er sagt, während die Ultrabestien die Pokémon der Captains weiter drangsalieren. Er hält nun ein Cosmog hoch und Sonne versteht, dass es noch ein Cosmog wie Wölkchen zu geben scheint. Das Pokémon wird von Bromley in die Luft geworfen und öffnet dort einen Spalt im Himmel, aus dem erneut eine Ultrabestie erscheinen soll. Plötzlich greifen die Ultrabestien auch die Rüpel von Team Skull an und sie bitten ihren Boss, die Monster aufzuhalten. Doch der Mann meint, sie nicht aufhalten zu können, sie zerstören einfach alles. In diesem Moment meldet sich hinter Bromley jemand und fragt ihn, wer ihm die Ultrabestien anvertraut hatte. Es ist Gladio, der wissen will, wer Bromley kontrolliert und manipuliert. Wütend meint Bromley, niemand kontrolliere ihn, bevor er Gladio mit Tectass angreift. Doch der Junge weicht aus und springt herunter zu den anderen. Bromley will wissen, warum Gladio überhaupt Team Skulls Jobangebot angenommen hat und erfährt, dass sein Ziel die Vernichtung aller Ultrabestien ist.

Mond, Professor Kukui und Professor Burnett reisen mit der Jacht derweil nach Ula-Ula und glauben dem Lärm von der Insel nach, die Captains befinden sich im Kampf mit Team Skull. Burnett meint, direkt bei Po’u kann man nicht anlegen, weshalb Mond sie bittet, nur nah genug an die Stadt heran zu fahren, damit sie über den Luftweg dort hinein gelangen kann.

Wichtige Ereignisse

  • Sonne erhält von Sina und Dexio den Auftrag, 40 Zygarde-Zellen zu finden.
  • Sonne begibt sich nach Po’u und erfährt von Bromley, dass es sich bei den Kreaturen aus der Paralleldimension um Ultrabestien handelt.
  • Bromley zeigt, dass es ein weiteres Cosmog gibt, dass die Spalte im Himmel erscheinen lässt.
  • Gladio verrät Team Skull und erklärt, die Ultrabestien vernichten zu wollen.

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: