Aktivieren

Kapitel 177 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 176
Liste der Kapitel
Kapitel 178
Kapitel 177
Arc 3
PS177.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 176
Gefolgt
von:
Kapitel 178
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

Der letzte Kampf (Teil 11) ist das 177. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 87. des Gold, Silber und Kristall Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 14.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Während des Kampfes gegen Ho-Oh und Lugia sieht Grün ihre Freunde Rot und Blau im Steineichenwald und schickt ihnen Arktos und Zapdos, damit sie aufsteigen können. Zu dritt können sie nun Ho-Oh in die Ecke drängen, bis Lugia eingreift und die drei Legendären Vögel auseinander treibt. Während Grün Probleme hat, sich auf Lavados zu halten, greift Ho-Oh nun Blau und Rot an, die noch rechtzeitig ausweichen können. Rot begrüßt nun seinen alten Freund Arktos, fragt sich aber, was es mit den anderen auf dieser Insel macht und warum Grün sie dabei hatte, obwohl sie eine Vogelphobie hat. Blau erklärt ihm indes, dass sie gerade gegen Ho-Oh und Lugia kämpfen und wenn man ihre Bewegungen beachtet, merkt man, dass sie ihre Gegner vom Wald fernhalten wollen. Dadurch bestätigt sich der Verdacht, der Mann mit der Maske sei hinter Celebi, dem Zeitreise-Pokémon, her. Da nur Grün ihn davon abhalten wollte, müssen sie ihr nun helfen und greifen wieder an, wobei Rot jedoch etwas von Ho-Ohs Feuer abbekommt. Während des Kampfes bemerkt Blau, dass die Legendären vor ihnen sie nur dazu bringen, um sie herum zu fliegen, wodurch sie wertvolle Zeit verschwenden.

Grün entdeckt derweil, dass Melanie von Ho-Ohs Rücken verschwunden ist. Dafür klammert sie sich an Lavados' Bauch und schwingt sich von da aus auf seinen Rücken, um Grün gegenüberzutreten. Erneut beginnen sie mit Nachtara und Snubbull einen Kampf, als Melanie erklärt, die Sonne gehe langsam unter und der Mond erhebt sich. Deshalb setzt Nachtara nun Mondschein ein, wodurch es genug Kraft erlangt, Snubbull zurückzuschlagen. Auch Grün bekommt etwas ab und kann sich gerade noch an Lavados' Schweif halten.

Auf Lugias Rücken fragt sich Willi derweil, wie Silber nach allem, was er bereits ertragen hat, noch kämpfen kann. Er erklärt ihm, langsam klüger werden zu müssen, da so dumm zu sein doch irgenwann langweilig wird, und greift sein Sniebel mit Xatu an. Silber jedoch erwidert, seine Gefühle nicht ändern zu können, selbst wenn er wollte und Willi dies eigentlich verstehen müsste, da sie doch zusammen aufgewachsen sind. Lachend fragt sich Willi, ob Silber wirklich glaubt, er und Melanie wären solch arme entführte Kinder wie er, denn die Wahrheit ist, sie beide sind freiwillig zum Maskierten gegangen und bettelten, trainiert zu werden. Während Silber geschockt ist, sagt Willi weiter, dass sie als Kinder schon so talentiert gewesen sind, kein Erwachsener konnte sie im Pokémon-Kampf besiegen. Da sie gelangweilt waren, wollten sie Spaß, den sie vom Mann mit der Maske bekamen. Sogar dieser Kampf gegen Silber ist für ihn mehr wie ein Spiel. Silber wiederholt das Wort Spiel und Willi fragt, ob er wütend sei. Doch Silber entgegnet, viel mehr glücklich zu sein, weil er sich schuldig fühlte, jemanden zu bekämpfen, der genauso leiden musste, wie er. Doch nachdem er die Geschichte nun hörte, muss er sich nicht mehr zurückhalten und springt gegen Willi, um mit ihm von Lugias Rücken zu stürzen. Während Xatu seinen Trainer auffängt, setzt Silbers Sniebel Prügler ein, durch den Willi von Silbers gesamtem Team Schläge einstecken muss, die ihn geschwächt haben, als er am Boden ankommt. Als auch Silber durch Kramurx sicher landet, will Willi ihn mit Xatus Psychokinese angreifen. Aber Impergator hält das Pokémon fest und Silber erklärt, für Willi ist dies vielleicht ein Spiel, doch für ihn selbst ist es sein Schicksal und er tut alles dafür. Er lebte bis jetzt für nichts anderes, als sein Pokémon-Training, um in diesem jetzigen Kampf zu obsiegen. Mit einer Rückkehr besiegt Impergator nun Willis Xatu, dessen Trainer in den Wald flieht. Dort spricht er via PokéCom mit Melanie und erklärt, Rückkehr wirkt nur stark, wenn das Pokémon sich lächerlich gut mit seinem Trainer versteht und dass Silber viel zu zwanghaft mit all dem umgeht. Deshalb erzählt er ihr, lieber zu verschwinden, warum sollte er auch so hart für ihren Meister kämpfen. Silber schwört indes, es nun zu beenden.

Gelb ist unterdes froh, die Team Rocket Rüpel abgewehrt zu haben und möchte nun zu Pika, Chuchu und den anderen aufschließen. Während sie sich fragt, warum die Gegner hinter ihrem Hut her waren, wundert sie sich auch über die komischen Geräusche im Wald, in dem sie sich befindet.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: