Aktivieren

Kapitel 479 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 478
Liste der Kapitel
Kapitel 480
Kapitel 479
Arc 10
PS479.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 478
Gefolgt
von:
Kapitel 480
Kapitel: 518
Ort:
Region Einall

VS. Hutsassa - Entwicklung ist das 479. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 19. des Schwarz und Weiss Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 45.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Arties Matrifol und Schwarz' Voltula stehen sich weiterhin gegenüber und greifen ihr Gegenüber mit Fäden an. Während Voltulas danebengeht, klebt Matrifol es mit seinem am Boden fest. Mit Laubklinge besiegt Matrifol dann Voltula, doch geht es plötzlich auch selbst zu Boden. Artie erkennt, dass Tula über seine Fäden Gift transportiert hat, durch das Matrifol besiegt wurde. Schwarz bestätigt es und erklärt, dies als Rache für Washakwil getan zu haben. Während Artie nun wieder zu Lithomith greift, spricht Schwarz zunächst zu Floflo in seinem Ball und erklärt, sich zugegebenermaßen zunächst nicht sicher gewesen zu sein. Er sagt ihm, auch wegen Weiss, die Floinks Entwicklung nicht möchte, auf seinen Einsatz bisher verzichtet zu haben. Doch der Hauptgrund ist, dass Schwarz selbst nicht weiß, wie sich Floink verändert haben wird. Ob es einen neuen Typen erhält, eine neue Fähigkeit oder dergleichen würde für Schwarz bedeuten, dass er keine konkreten Kampfanweisungen geben kann. Weiss betritt in diesem Moment die Arena und hört Schwarz, wie er erklärt, deshalb unsicher geworden zu sein. Doch bei einem Kampf gegen Artie kann er sich dies nicht leisten. Außerdem hat Floink bisher immer gezeigt, wie stark es ist, weshalb er sich nun auf es verlässt und in den Kampf schickt. Einem Katapult von Lithomith weicht Floflo aus, doch als es Glut einsetzen möchte, trifft ein weiteres Katapult es doch. Ein drittes Katapult trifft Floink, aber in diesem Moment entwickelt sich Floflo zu Ferkokel und zerstört den Stein, der immer noch auf ihm liegt. Mit den umherfliegenden Teilchen trifft es Lithomith und besiegt das Pokémon, wodurch Schwarz den Kampf gewinnt. Nachdem er nun bemerkt hat, dass auch Weiss zusieht, übergibt Artie ihm den Käferorden und Schwarz checkt Floflos neue Form im Pokédex.

Plötzlich stürmt Lilia die Arena und erklärt Artie, dass ein Mädchen in einer Gasse überfallen wurde. Ihr Sharfax bringt die bewusstlose Bell herein, die von Schwarz identifiziert wird. Artie fragt, woher Lilia weiß, dass Bell überfallen wurde und erfährt, dass ihr Pokémon verschwunden ist, wie es in letzter Zeit häufiger vorkommt. Während Artie, Lilia und Weiss über die Ereignisse sprechen, nutzt Schwarz Somniam, um einen klaren Kopf zu bekommen. Er kommt darauf, dass alle im Raum durch den Duft des Honigs des Arena-Rätsels geblendet sind, außer Ferkokel. Es muss pausenlos niesen, seit Bell da ist, was wohl von dem Staub kommt, der an ihr haftet. Schwarz fragt, ob es der Geruchsspur folgen kann, sodass Ferkokel die Gruppe zum Gebäude gegenüber der Arena führt. Arties Lithomith zerstört die Tür und im Inneren müssen nun auch die Menschen niesen. Weiss glaubt, es sind Sporen und Schwarz mahnt, diese hätten Bell einschlafen lassen. Nun entdecken sie ein Hutsassa mit einem weinenden Lichtel im Arm, das wohl Bell gehört. Sie wollen ihm helfen, müssen aber erst einmal einem Schwall Sporen ausweichen, die Hutsassa abfeuert. Schwarz schickt Ferkokel, dass nun schnell und stark genug ist, Hutsassas Sporen auszuweichen und es gleichzeitig zu besiegen. Dann zeigt es den Trainern an, dass Hutsassas Besitzer wohl auf dem Dach ist. Dort trifft die Gruppe auf Aquilus sowie zwei Team Plasma Rüpel. Der Weise erklärt, die Pokémon aus den Fängen der Menschen befreien zu wollen. Dazu haben sie direkt neben der Arena, dem Quell allen Übels, eine Festung für die Pokémon errichtet. Er wendet sich nun an einen Rüpel und erklärt, er habe einen Hinweis auf ihren Aufenthaltsort hinterlassen und damit die Möglichkeit ruiniert, den Pokémon hier die Freiheit zu gewehren. Schwarz fragt ihn wütend, was aus den Pokémon werden soll, die befreit werden und Aquilus erklärt, dass sie es vielleicht nicht begreifen werden, aber seit jeher werden die Helden ihrer Ära missverstanden, wie bei der Gründung Einalls. Doch Team Plasma wird den Helden und den Schwarzen Blitz zurückholen, sagt Aquilus weiter, bevor er mit seinen Leuten verschwindet. Nachdem sie verschwunden sind, können im Gebäude alle entführten Pokémon gefunden und wieder mit ihren Trainern vereint werden.

Im Park von Stratos City sitzt Schwarz nun über dem von Weiss gemachten Terminkalender. All die Aufträge waren für Floflo als Floink, doch nun sind sie hinfällig. Da taucht auch Weiss auf, die ihn am Kragen packt und schreiend fragt, wie er Floink nur entwickeln konnte und ob er weiß, was das fürs Geschäft bedeutet. Dann lacht sie, weil es ein Scherz war. Sie hat bereits ein neues Konzept mit Floflo und Oinki erstellt, bei dem er als Beschützer und sie als zierliche Schönheit auftritt. So hat sie bereits neue Aufträge an Land gezogen, was Schwarz, immer noch verängstigt, sehr freut. Dabei zeigt Schwarz Weiss, dass er sein Ferkokel nun Ferko nennt, um den Spitznamen an sein neues Aussehen anzupassen.

Währenddessen erhält Cheren, ebenfalls momentan im Park, den Anruf, dass Bell wohlauf ist. Er gibt sich die Schuld, dass sie sich aufgeteilt haben und will nun zu ihr. Dabei wird er von einem Mann aufgehalten, der ihm zu einem Sonder-Passanten-Umfrage-Komitee-Mitglied macht und direkt gegen seinen Willen befragt. Dabei entdeckt sein Serpifeu ein Zorua in Begleitung eines weiteren Serpifeu und winkt ihm. Dabei spricht Cheren wieder zu ihm und sieht ebenfalls ein Serpifeu, aber in Begleitung eines Jungen. Serpifeu ist verwirrt und sieht nochmals hinüber, wo tatsächlich nun ein Junge bei dem Pokémon ist.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Trivia

In anderen Sprachen: