Aktivieren

Kapitel 89 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 88
Liste der Kapitel
Kapitel 90
Kapitel 89
Arc 2
PS089.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 88
Gefolgt
von:
Kapitel 90
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Kanto

VS. Safcon ist das 89. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 49. des Gelb Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 7.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Immer noch bedroht fängt Siegfried plötzlich an zu Lachen, weshalb Gelb und Giovanni sehr verwundert sind. Auf einmal beginnt an der Brust des Arenaleiters etwas zu glühen, was sich als der Erdorden herausstellt, der seine Kraft ausstrahlt. In diesem Moment taucht Dragoran aus der Lava des Vulkans auf und rettet seinen Trainer Siegfried. Dieser erzählt davon, dass die Top Vier bereits sieben Orden auf der Insel vereinen konnten. Sie befinden sich bei den sieben Steinaltären, die rund um die Insel herausragen, platziert in einer Reihenfolge, durch die ihre Kräfte noch gesteigert werden. Kurzum, die Insel ist ein riesiger Ordens-Verstärker. Für die vollständige Energiegewinnung fehlte nur noch Giovannis Orden an der richtigen Position und da Siegfried es schaffte, seinen Gegner direkt ins Zentrum der Insel zu locken, ist dieser Teil des Plans nun auch vollendet. Zusammen vereinen sich die Energien der Orden und laut Siegfried wird es nun dazu kommen, dass ein Legendäres Pokémon über der Insel erscheinen wird.

In der Insel spürt Sabrina derweil, dass die anderen Kämpfe auf der Karmininsel beendet worden sind und da sie sowie Grün auch Lorelei besiegen konnten, ist ihre Partnerschaft somit beendet, weshalb die Psycho-Trainerin verschwindet. Wütend über den Egoismus ihrer ehemaligen Gefährtin bedankt Grün sich dennoch, dass sie ihr beim Kampf geholfen hat, obwohl es trotzdem nötig war all ihre Pokémon zu benutzen. Zumindest alle außer ihrem letzten Pokémon Snubbull. Als sie nun durch eine Spalte in der Insel nach draußen sieht, erblickt sie einen gigantischen Vogel über dem Zentrum der Insel, weshalb sie sich sofort dorthin aufmacht.

Staunend betrachtet Gelb das riesige Pokémon am Himmel, während Giovanni plötzlich das Weite sucht. Siegfried lacht ihn aus, ist aber froh, dass der achte Orden letztlich doch zu ihm gekommen ist, so wie alles in Kanto sich zum Guten für ihn gewendet hat. Nun ruft er sein Aerodactyl, mit dem er nach oben fliegen möchte, um das Legendäre zu treffen. Gelb versucht ihn aufhalten, doch Siegfried hört nicht auf sie und erzählt, dass das Kontrollieren des Legendären von Anfang an der Plan war, denn zusammen kann es ihnen gelingen, die Welt von den Menschen zu befreien. Schreiend warnt Gelb vor dem Genozid, den Siegfried ausrufen möchte, doch Dragoran stellt sich ihr in den Weg, während Siegfried Richtung legendäres Vogel-Pokémon fliegt. Bevor ihr Gegner angreift, will Gelb es überreden, sie gehen zu lassen. Doch dazu kommt es erst gar nicht, da der Drache sehr schwach wirkt. Gelb wird klar, dass es durch die Zeit in der Lava sehr viel Kraft verloren hat und fragt sich, warum Siegfried das nicht gesehen hat. Doch durch das Verhalten von Dragoran wird ihr klar, dass es seine Verfassung vor seinem Trainer versteckt hat. Auf einmal hebt es ab und will seinem Trainer folgen, weshalb Gelb sich an es dran hängt. In der Luft fragt sie, warum es das alles für seinen Trainer tut und erfährt per Telepathie, dass, eben weil er sein Trainer ist, es alles für ihn machen würde, um die Menschen zum Schutz der Pokémon auszulöschen. Gelb versteht, versucht dem Pokémon aber klar zu machen, dass die Menschen nicht die Feinde sind, obwohl sie die Lebensräume der Pokémon auslöschen. Aber Siegfried benutzt die Gefühle Dragorans, wie Gelb sagt, um seine Ziele zu erreichen, weshalb Dragoran glaubt, sein Freund zu sein. Es ist jedoch falsch, die Menschen deshalb auszulöschen, da sie das Leben genauso sehr verdienen wie die Pokémon. Außerdem können beide Rassen zusammen in Frieden leben, was Gelb Dragoran und ihren eigenen Pokémon beweisen möchte.

Bei Siegfried angekommen, greift er das Mädchen sofort an. Doch der Angriff verpufft, denn es stellt sich heraus, dass Gelbs Safcon, das sich in eben jenem Moment aus Raupy entwickelt hat, schützend vor ihr steht. Gelb weiß, dass sie ohne Pokédex eben nicht in der Lage ist, die Entwicklungen abzubrechen und dass sie diese sowieso nicht nach jedem Kampf beenden können wird. Um Siegfried zu besiegen, benötigt sie außerdem die Kraft all ihrer Pokémon, die sie jetzt aus ihren Bällen befreit und die sich nun endgültig weiterentwickeln. Selbst der Kokon von Safcon beginnt aufzuplatzen und mit Smettbo im Rücken, kann Gelb jetzt sogar selbstständig fliegen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

Trivia

In anderen Sprachen: