Aktivieren

Kapitel 134 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 133
Liste der Kapitel
Kapitel 135
Kapitel 134
Arc 3
PS134.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 133
Gefolgt
von:
Kapitel 135
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Johto

VS. Skaraborn ist das 134. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 44. des Gold, Silber und Kristall Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 11.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Während Kristall auf dem Kesselberg trainiert, begibt sich Suicune zu den Alph-Ruinen, wo es Kai und seine Kollegen beobachtet. Kai resümiert gerade die Forschungsergebnisse soweit, da am heutigen Tage neue Kollegen dazu gekommen sind und erzählt, dass die Ruinen seit über 1500 Jahren existieren und sie der Ort sind, wo die geheimnisvollen Symbol-Pokémon, die sich Icognito nennen, vor kurzem erstmals gesichtet wurden. Sie sehen zwar aus wie Symbole an den Wänden, doch eines nach dem anderen erwachen sie langsam, wie sich zeigt, als sich plötzlich ein Icognito G löst und Kai angreift. Dieser schlägt jedoch mit seinem Skaraborn zurück und besiegt das gegnerische Pokémon, sodass Kai es mit seinem Fangnetz-Pokéball einfangen kann. Während er den Ball des Icognito an sich nimmt, erklärt er weiter, dass zwar alle Icognito denselben Namen haben, es aber über 20 verschiedene Formen von ihnen gibt. Um dieses Neue zu analysieren, übergibt Kai den Ball seinen Kollegen und möchte selbst einen Spaziergang durch die Ruinen machen.

Plötzlich entdeckt er jedoch einen Lichtstrahl und folgt diesem, bis er schließlich ein vierbeiniges Pokémon durch die Gänge laufen sieht. Er entschuldigt sich bei seinen Kollegen und folgt dem Wilden auf seinem Skaraborn. Dabei endet er in einer Sackgasse, obwohl er sich sicher ist, dass das wilde Pokémon diesen Weg nahm. An der Wand vor ihm erkennt er jedoch Icognito-Symbole, die Kai als antike Schriftzeichen entziffert und nach einer kurzen Analyse das Wort „Flucht“ erschließen kann. Nach kurzer Überlegung wird dem Arenaleiter klar, dass damit ein Fluchtseil gemeint sein muss und trotz Zweifel hält er eines gegen die Wand, die plötzlich ineinander fällt und einen Weg frei gibt. Vor sich entdeckt er nun das von ihm verfolgte Suicune, das einen Angriff startet, dem Kai und Skaraborn nur knapp entkommen. Kai möchte von Suicune wissen, warum es ihn an diesen Ort gelockt hat, doch das Legendäre reagiert nicht. Wahrscheinlich hat das Pokémon nichts mit den Mitgliedern von Team Rocket zu tun, die ihn zuvor an diesem Ort attackierten, doch für Kai ist es egal, denn wenn das Wilde einen Kampf will, soll es einen bekommen. Nachdem er sich Suicune als Arenaleiter von Azalea City vorgestellt hat, schickt er also zwei Kokuna, zwei Safcon sowie sein Skaraborn in den Kampf, der direkt mit einem Zusammenstoß von Suicune und dem Käfer-Kampf-Pokémon beginnt. Doch Skaraborn kann dem Aufeinandertreffen nicht standhalten und wird weg geschleudert, was Kai überrascht, obwohl er weiß, dass er keinen normalen Gegner vor sich hat. Er bemerkt, dass der Gegner auf den nächsten Schritt wartet, weshalb ihm klar wird, dass er getestet wird. Dies ist ihm aber nur Recht und er zeigt Suicune, dass er mit den Safcon und Kokuna ein Netz gespannt hat, dass das Legendäre nun einfängt. Kai erklärt, dass dieses Netz aus denselben Substanzen, wie die Fangstränge im Inneren eines Pokéballs besteht und alles, was sich darin fängt, in Richtung des Balls an seinem Köcher getrieben wird. Kurz bevor Suicune jedoch eingefangen wird, kann es das Netz zerstören und fliehen.

Kai, der schockiert zurück bleibt, sieht sich das kaputte Netz an und erklärt, dass noch nichts sein Netz zerstört hat und Suicune wohl Aurorastrahl einsetzte. Plötzlich sieht er, dass vor ihm ein weiterer Raum ist, in dem an der Wand ebenfalls Icognito-Symbole zu finden sind, die „Ho-Oh“ darstellen. Diese Erklärung gibt Kai am nächsten Tag bei der Alph-Ruinen-Expeditions-Konferenz ebenfalls ab, mit dem Zusatz, dass die Forscher noch nicht wissen, was dies zu bedeuten hat und ihre Untersuchungen andauern. Während die Konferenz weiter geht, denkt Kai darüber nach, dass Suicune nicht nur seine Fähigkeiten testete, sondern ihm so auch eine Nachricht hinterließ.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon


In anderen Sprachen: