Netzwerk

Episode 7 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 6
Liste der Kapitel
Episode 8
Episode 7
PMSXY007.png
Navi
Nachfolger
von:
Episode 6
Gefolgt
von:
Episode 8
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Episode 7: Lucario hilft aus ist die siebte Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas. Es ist eine Episode in Band 1.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Hinter dem Mega-Lucario zeigt sich nun auch eine Frau auf Rollerskates. Trovato bemerkt erschrocken, dass Lucario ebenfalls eine Mega-Entwicklung vollzogen hat, während die Frau und ihr Pokémon vom Dach auf das Kampffeld springen und sich Callunas Durengard stellen. Als Trovato weiter meint, dass scheinbar noch mehr Pokémon zur Mega-Entwicklung fähig sind, packt ihn Calluna von hinten und fragt ihn, woher er diese Bezeichnung kennt. Sie glaubt, er habe das von Aliana und Magnolia aufgeschnappt und sich den Rest zusammengereimt, was ihn zu einem cleveren Jungen macht, der tatsächlich Pokémon-Professor werden könnte. Bevor sie mehr sagen kann, drängt Y sie mit Dartiri von ihm weg. Nachdem Y Trovato einbläut, sich nicht manipulieren zu lassen, fragen sie sich, wer diese Helferin eigentlich ist. Die mittlerweile wieder erwachte Viola erklärt ihnen, dass es Connie, die Arenaleiterin von Yantara City ist. Als Viola die Gruppe tags zuvor entdeckte, erkannte sie X' Mega-Ring, da Connie auch einen Schlüssel-Stein in ihrem Handschuh trägt. Sie hat ihre Kollegin benachrichtigt und diese ist zum richtigen Zeitpunkt aufgetaucht.

Mit Steigerungshieb greift Lucario nun das Durengard an, doch es zeigt keine Wirkung, weshalb Connie schließt, dass ihr Gegner ein Geist-Pokémon ist. Calluna bestätigt sie und fragt sich dann, ob Connie nur ein Störenfried oder großartige Beute ist. Denn nun hat sie nicht nur den Kangamaniten, sondern kann auch noch zwei Schlüssel-Steine in ihren Besitz bringen. Connie will sich so einfach aber nicht schnappen lassen und meint zu X, mit der Mega-Entwicklung können sie ihre Gegnerin schlagen. Nachdem sie dann gewonnen haben, will Connie X' Geschichte über sein „Erbritual“ hören, doch er weiß nicht, wovon sie redet. Sie ignoriert dies jedoch für den Moment und flüstert ihm einen Plan zu. Daraufhin führt sie einige Stunts mit den Rollerskates aus und meint, als Trainerin müsse auch sie sich stetig weiterentwickeln, um ihrem Mega-Lucario würdig zu bleiben. Der nächste Angriff von Mega-Lucario trifft, während X sich fragt, warum Durengard sie nicht genauso kontrolliert, wie Sannah zuvor. Auch Calluna fragt sich das und erkennt mittels ihres technischen Geräts über den Augen, dass Mega-Lucario ein Schwingungsfeld ausstrahlt, das die Kraft von Durengard abwendet. Als sie zu dieser Erkenntnis kommt, versucht X heimlich, den Kangamanit zurück zu stehlen, doch Calluna bemerkt ihn. Sie erkennt jedoch nicht, dass sie beim Ausweichen vor X in einem Netz landet. Violas Gehweiher hat ein Klebenetz gespannt, durch das Calluna nun festhängt. So kann Kokanga aus dem Beutel springen und sich den Kangamaniten wieder zurückholen. X aktiviert den Mega-Ring und Kangama vollführt die Mega-Entwicklung. Connie findet das Mega-Kangama wundervoll, während die anderen realisieren, dass die Pokémon nach der Entwicklung ein „Mega“ vor dem Namen tragen. Nach der Mega-Entwicklung ist Mega-Kangama stark genug, Durengard zu schwächen. Calluna befiehlt einen Taktikwechsel, aber gemeinsam mit Mega-Lucario bleibt Mega-Kangama weiterhin im Vorteil. X bedankt sich bei Connie, dass sie ihm hilft, fragt sich aber, was sie mit dem „Erbritual“ meinte. Verwirrt fragt Connie, woher er denn den Mega-Ring habe und erfährt von dem Mann beim Junior Pokal. Als sie erfährt, dass ihr Großvater ihm den Ring einfach so gegeben hat, reagiert sie unzufrieden. In der Zwischenzeit kann sich Calluna mit Gramokles aus dem Netz befreien und Gehweiher besiegen. Als das Pokémon sich auf Kokanga stürzt, hält Calluna es jedoch zurück. Gegen ein Mega-Pokémon anzutreten hat für sie keinen Sinn und so flieht sie mit ihren Pokémon zusammen.

Die Mega-Pokémon verwandeln sich zurück und auch Sannah kommt langsam wieder zu sich. Sie fühlt sich schuldig für Violas Verletzung, aber die Arenaleiterin beruhigt sie. Y sieht das aber anders, denn Sannah habe das fünfte Versprechen ihrer Gruppe „Entferne dich nie von deinen Gefährten. Wir 5 müssen immer zusammen bleiben.“ gebrochen. Weinend entschuldigt sich Sannah dafür, während Y zugibt, selbst auch Schuld zu haben, da sie nicht auf Sannahs Einwand zuvor gehört hat. Weinend fallen sich die Mädchen nun in die Arme. Connie ergänzt, dass man das Geschehene nicht ändern kann, sie sich jetzt aber anderen Zielen widmen können. Sie schenkt Tierno ein Paar Rollerskates und findet es faszinierend, dass noch andere Pokémon zur Mega-Entwicklung fähig sind. Es wird sicherlich noch mehr geben, sodass sie mit mehreren Mega-Pokémon gleichzeitig kämpfen können. In diesem Augenblick hat Trovato eine Vision von mehreren Mega-Pokémon, die unter X' Kontrolle in den Kampf ziehen. Zu X gewandt sagt er, von Connie solle er noch viel mehr lernen, doch die Frau lehnt ab. Sie kam, weil Viola sie um Hilfe bat und erklärte, jemand von ihnen habe einen Schlüssel-Stein. Doch er hat den Stein ohne richtiges Ritual erhalten, während sie den Handschuh mit dem Schlüssel-Stein nur nach einer offiziellen Zeremonie tragen durfte. Sie hat keine Ahnung, warum ihr Großvater ihm den Stein gab, aber sie hält X nicht für einen würdigen Träger, weshalb sie zum Schock von X und Trovato geht.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: