Netzwerk

Episode 12 (Pocket Monsters SPECIAL Omega Rubin Alpha Saphir)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 11
Liste der Kapitel
Episode 13
Episode 12
PMSORAS012.png
Navi
Nachfolger
von:
Episode 11
Gefolgt
von:
Episode 13
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Hoenn

Episode 12 ist die 13. Episode des Pocket Monsters SPECIAL Omega Rubin Alpha Saphir und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas. Es ist eine Episode in Band 2.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Als Nathan und Morton am Kampfschauplatz erscheinen, fragen sich Rot und Grün, ob die beiden Feinde oder Feinde der Feinde sind. Als dann auch noch Groudon und Kyogre auftauchen, freuen sich Marc und Adrian. Nathan und Morton sind sich aufgrund der geänderten Erscheinung ihrer Bosse nicht sicher, ob es wirklich Marc und Adrian sind, da auch ihre Pokémon anders aussehen, als die normalen Camerupt und Tohaido. Marc und Adrian sind verwundert, dass ihre ehemaligen Untergebenen die Mega-Entwicklung nicht kennen und fragen sich, was die beiden die letzten vier Jahre denn getrieben haben. Auch wollen sie erfahren, ob Nathan und Morton Groudon und Kyogre gerufen haben und warum. Morton erklärt, um Team Aqua wieder auferstehen zu lassen, habe er nach einer Methode gesucht, die Legenden wieder zu erwecken und dabei von Hoopa und seinen Fähigkeiten erfahren, mittels Ringen einen Ort mit dem anderen zu verbinden. Nathan hält ihn zurück, um nicht alles auszuplaudern, wenn das immer noch nicht sicher ihre Anführer sind. Marc und Adrian verstehen die Unsicherheit, wollen aber nicht zu streng mit ihnen sein, da sie ihnen viel Arbeit abgenommen haben. Jetzt wollen sie prüfen, ob die Kraft der Edelsteine hervorgerufen wird, was Rot nicht zulassen will und mit Mega-Bisaflor angreift. Doch Groudon und Kyogre schützen die beiden Gegner, was diese damit begründen, dass die Legendären Pokémon sich die Kraft der Edelsteine aneignen wollen, um ihre eigentliche Stärke wieder zu erlangen. Nathan ist überrascht von diesem Kommentar, da Marc und Adrian offensichtlich über die Protomorphose Bescheid wissen.

Tatsächlich erklären die beiden Anführer nun, dass diese Edelsteine nicht nur zum Steuern der Legendären Pokémon dienen. Vor 2.000 Jahren wurde Hoenn mit einer gewissen Energie durchflutet, die man „Naturenergie“ nennt. Diese Naturenergie wurde über die Jahre verbraucht und heute ist nur noch wenig übrig. Weil sie selten geworden ist, konnten Kyogre und Groudon ihre eigentliche Stärke sowie Gestalt nicht mehr aufrechterhalten. Bei den Kämpfen der beiden in der Vergangenheit ging es um diese Naturenergie. Morton will wissen, was dies bedeuten soll und Adrian gibt zurück, dass das Kyogre, das vor vier Jahren Hoenn im Meer versinken ließ, ein Kyogre war, das nicht seine volle Kraft entfalten konnte. Die geringe noch vorhandene Naturenergie ist nur noch in der Form von Erzen vorhanden. Indem diese Erze wieder in den Körpern der Pokémon platziert werden, erlangen sie diese Kraft wieder zurück. So verbinden Marc und Adrian Groudon und Kyogre mit dem Roten und Blauen Edelstein und Licht durchflutet die Pokémon.

Rubin und Smaragd sind derweil immer noch in der Illusion gefangen und sehen jede Menge Ringe von Hoopa, aus denen Augenpaare starren. Smaragd hat Angst, noch mehr Pokémon bekämpfen zu müssen, aber Rubin beruhigt ihn, da er unter seinen Gegnern Nathan erkannt hat. Seine Spezialität ist das Erschaffen von Illusionen mittels Flammen, weshalb sie nur Schneckmag besiegen müssen, um diese Illusionen auszuschalten. Mit Latios gelingt ihm dies und so sind die Jungen wieder frei und können weiter zu den Meteorfällen. Smaragd fragt, was mit Groudon und Kyogre sei, aber Rubin erklärt, dass nur Rayquaza die beiden befrieden kann und sie es deshalb finden müssen. Auf Latios und Latias fliegen die beiden Jungen also weiter und bemerken dabei, wie es heller wird. Plötzlich erfasst sie ein warmer Hitzeschwall und Rubin fragt sich, ob ein Meteorit eingeschlagen ist. Was sie sehen, sind jedoch Kyogre und Groudon in einer anderen Form. Latias und Latios erklären, sich nicht nähern zu können, da die Energie die die beiden verströmen, sie wegstößt.

Rot und Grün gelingt es indes, Mega-Camerupt und Mega-Tohaido zu besiegen, jedoch haben beide dabei viel Kraft aufwenden müssen. In strömendem Regen und der gleichzeitigen Hitze bemerken sie die Erschöpfung von sich und ihren Pokémon deutlich. Marc und Adrian erklären, durch die Protomorphose seien nun auch die Fähigkeiten der beiden, Urmeer und Endland aktiviert worden. Sie schätzen sich glücklich, denn hätten sie erst noch die Legenden erwecken müssen, hätten sie vielleicht schon vorher gegen Rot und Grün verloren. Marc würde ihrer Stärke gerne Respekt zollen, aber sie können sich nicht bei ihrem Vorhaben stören lassen, sodass er sie mit Proto-Groudon angreift und scheinbar auslöscht. Nathan ist schockiert von dieser Macht, während Adrian in der Ferne die MS Tide bemerkt und sie als schönen Testlauf sieht. Auf dem Schiff entdecken Kiwame, Dragan und Mr. Brack plötzlich einen Strudel im Wasser, bis sie sehen, wie sich Proto-Kyogre erhebt und das Schiff langsam im Meer versinken lässt. Smaragd will die Erwachsenen retten, aber Rubin hält ihn ab. Sie müssen den Planeten retten und haben keine Zeit, sich um anderes zu kümmern, meint er, während er Tränen in den Augen hat.

Am Raumfahrtzentrum sehen sich Troy und sein Vater von Metagross aus die Menschenmassen an, die sich um das Gebäude versammelt haben. Als diese die beiden entdecken, rufen sie Fragen zu dem Meteoriten und der aktuellen Lage zu. Die beiden landen im Zentrum und erklären, die Reaktion erwartet zu haben, weshalb sie die Rakete schnell starten müssen, um der Furcht entgegen zu wirken. Sie treffen auf Professor Kosmo und seine Assistenten, die erklären, den Dimensionsumkehrer an der Rakete angebracht zu haben. Troy entdeckt Saphir und ist überglücklich, sie zu sehen. Sie kann jedoch immer noch nicht sprechen und die Forscher erklären, sie habe auch nichts gegessen. Troy denkt darüber nach, bei ihr einen Schock verursacht zu haben, da er sie nicht einweihte, dennoch wirkt sie nicht verärgert. Trotzdem tut ihm die ganze Geschichte leid. Mr. Trumm erklärt nun, dass die Rakete um fünf Uhr starten wird und er nun mit dem Professor letzte Überprüfungen durchführen wird. Saphir nimmt Troy nun zur Seite und zeichnet mit dem Finger Buchstaben auf seine Hand. Er versteht, dass sie sagen will, Amalia nähere sich und dies durch ein Gefühl der Bedrohung spüren kann. Troy weiß, beim Verlust eines Sinnes werden die anderen gestärkt und so könnte Saphir tatsächlich die Boshaftigkeit und Kampfeslust von Amalia spüren. Sie zeichnet ihm weiter auf, sich um Amalia zu kümmern und verschwindet daraufhin, wobei sie sich gleichzeitig mit Schmutz tarnt.

In einem Baum außerhalb des Zentrums sieht Amalia tatsächlich, wie der Start der Rakete vorbereitet wird. Dabei wird sie von Saphir beobachtet, die Amalia von hinten angreift. Überrascht ruft sie Brutalanda und Viscogon, denen Saphir Galagladi und Stolloss entgegen stellt.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: