Netzwerk

Spezial-Episode 5 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spezial-Episode 4
Liste der Kapitel
Spezial-Episode 6
Spezial-Episode 5
Spezial-Episode XY 5 PMS.jpg
Navi
Nachfolger
von:
Spezial-Episode 4
Gefolgt
von:
Spezial-Episode 6
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Spezial-Episode 5 ist die fünfte Spezial-Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Die Handlung dieser Spezial-Episode spielt zwischen Episode 11 und Episode 12 des X und Y Arc.

Einige Jahre zuvor kletterte Connie mit ihrem Riolu einen Berg auf Route 18 hinauf und sah von dort aus bis zur Fluxia-Sonnenuhr, einem antiken Gestein, dass aus dem All stammen soll. Da es bereits acht Uhr abends war, sollte sie eigentlich wieder gehen, doch sie musste den Mega-Stein für Riolu noch an diesem Tag finden. Plötzlich bemerkte ihr Pokémon etwas und blickte in Richtung der anderen Seite eines Flusses in der Nähe. Da die Hängebrücke kaputt war, nahmen die beiden eine Lore in der Nähe und fuhren auf einer Schiene nach unten, wo sie den Schwung nutzten, um über den Fluss zu springen. Auf der anderen Seite entdeckten sie schließlich, was sie gesucht hatten.

Zurück am Turm der Erkenntnis fragte Combre unter Anwesenheit seiner Schüler, ob Connie die beiden Aufgaben, die er ihr gab, erfüllt hatte. Stolz zeigte sie nicht nur den Lucarionit, sondern auch ihr nun entwickeltes Lucario. Sie meinte, alles erfüllt zu haben, doch Combre scheltete sie dafür, ihn nicht Meister zu nennen. Dennoch hatte sie ihre Aufgaben erfüllt und wie versprochen werde er das Erbritual durchführen. Mit einfachen Worten erklärte er Connie, dass sie sich weiter konzentrieren und üben soll, sodass die Stärke ihres Herzens und ihrer Gefühle groß genug wird. Von diesem Tag an werden sie und Lucario nach diesen Worten leben, woraufhin er ihr den Schlüssel-Stein in einem Handschuh eingebettet überreichte. Sie war nervös, wollte die Mega-Entwicklung aber einmal ausprobieren. Deshalb sollte sie Combre und seinen drei Schülern zusehen, die ihre Schlüssel-Steine aktivieren und mit ihren Pokémon die Mega-Entwicklung vollführen. Connie versuchte es nun auch, während eine Stimme plötzlich mehrfach ihren Namen ruft.

In einem Wald erwacht Connie plötzlich und sieht einem vermummten Fremden ins Gesicht. Da der Turm der Erkenntnis zerstört wurde und ihr Großvater mit ihr auf der Flucht ist, dachte sie sich bereits, dass ihr jemand folgt, doch dass sie so schnell eingeholt wurden, ist eine Überraschung. Der Fremde bestätigt, dass ihnen jemand folgt und zeigt ihr, dass Combre am nahe gelegenen Flussufer eine Horde Algitt bekämpft. Er meint, es schien, als habe sie geträumt und Connie bestätigt, von ihrem Erbritual geträumt zu haben. Doch sie will nicht darüber, sondern über die aktuelle Situation sprechen, weshalb Combre meint, die Feinde griffen sie an, nachdem sie eingeschlafen war. Connie möchte ihm helfen und aktiviert Lucarios Mega-Entwicklung, um die Algitt zu bekämpfen. Nun meldet sich ein Mann zu Wort, der sich als Team Flare Vorstand herausstellt, der die Algitt sowie ein Tandrak befehligt und damit Combre und Connie angreift. Er befiehlt seinen Algitt, Combre und sein Skaraborn auf den Grund des Sees zu ziehen und ihn dabei zu vergiften. Deshalb wird Combre nun am Gift leidend ertrinken. Connie will ihn retten, aber der Fremde hält sie auf und meint, sie werde sich um den Meister kümmern. Der Fremde ruft ein Guardevoir und nutzt Psychokinese, um das Wasser des Sees zu kontrollieren und Combre sowie sein Skaraborn nach oben zu bringen. Dabei werden auch die Algitt zum Ärger des Vorstands besiegt. Combre erklärt, er habe das Erbritual mit einigen Menschen durchgeführt und alle von ihnen nach dem Verlassen des Turms benachrichtigt. Doch nur dieser Fremde antwortete ohne Verzögerung und gibt sich nun als Diantha zu erkennen. Wütend greift der Vorstand mit seinem Tandrak an, während Diantha die Mega-Entwicklung auslöst und mit Mega-Guardevoir zurückschlägt. Diantha erklärt, dass sich durch die Entwicklung auch die Fähigkeit von Guardevoir ändert und mit Feenschicht werden Attacken vom Typen Normal zum Typen Fee. Deshalb greift Guardevoir nun mit Hyperstrahl an und kann so Tandrak ausschalten und den Vorstand zum Rückzug zwingen.

Connie meint, mit drei Mega-Entwicklungen seien sie unbesiegbar, doch Combre erklärt, dass Diantha nicht dauerhaft bei ihnen bleiben wird. Diantha allerdings meint, sie werde ab jetzt mit ihnen zusammen reisen, da sie ihre Arbeit als Schauspielerin soweit beendet und sich Urlaub genommen hat. Auch befindet sich Kalos in einem Notfall-Zustand und die wichtige Frage ist, was will Team Flare mit der Mega-Entwicklung. Combre denkt darüber nach, dass Team Flare sie verfolgt, aber Esprit zuvor nicht wusste, was Team Flare wäre, weshalb er sich fragt, ob es noch eine andere Kraft gibt, die hinter ihnen her ist. Diantha spricht nun mit Combre über den Vorfall in Escissia, bei dem Xerneas und Yveltal gegeneinander kämpften, nun aber wieder in den Zustand eines Baumes bzw. Kokons zurückgekehrt sind. Der Baum sei bereits in die Hände von Team Flare gefallen, weshalb sie den Kokon suchen müssen.

Im Programm des Holo-Logs spricht Pachira derweil darüber, dass Diantha nach dem Dreh eines Filmes nun eine Pause genommen hat und in die Ferien gefahren sei. Doch die Entertainment-Reporter werden sie nicht in Ruhe lassen und Pachira persönlich meint, sie zu verfolgen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick