Aktivieren

Kapitel 503 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 502
Liste der Kapitel
Kapitel 504
Kapitel 503
Arc 10
PS503.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 502
Gefolgt
von:
Kapitel 504
Kapitel: 518
Ort:
Region Einall

VS. Somniam - Freunde fürs Leben ist das 503. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 43. des Schwarz und Weiss Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 48.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Während Bell von Geronimatz belästigt wird, sieht Cheren erschrocken zu, wie ein Somniam Schwarz scheinbar auffrisst. Stattdessen lässt Somniam Schwarz wieder los und der Junge ist erleichtert, da sein Kopf nun frei ist. Auch erkennt er plötlich alles viel klarer, als Cheren erleichtert ist, dass es Schwarz gut geht. Der Junge zeigt Cheren nun einen Fußabdruck und erklärt, ihn vor seinem geistigen Auge gesehen zu haben, nachdem Somniam an ihm gehaftet hatte. Ein weiterer Fußabdruck lässt Schwarz darauf schließen, dass er zu dem Geronimatz gehört. Cheren glaubt, Somniam habe mit Schwarz' plötzlichem Klarsinn zu tun, während Schwarz ihm auch zeigt, wie ein Fußabdruck von Bell Beeren zerdrückt hat. Sie hat wohl Geronimatz' Futter zerstört, weshalb es sie nun sauer angreift. Um Bell zu helfen, zeigt Schwarz Geronimatz sein Futter und bittet um Entschuldigung. Dadurch wird das Pokémon besänftigt und die Kinder können fliehen.

Zurück bei Bells Vater ist dieser außer sich, dass seine Tochter in Gefahr gebracht wurde und verarztet ihre Schürfwunden sofort. In dieser Nacht übernachtet Schwarz bei Cheren, der immer noch über Schwarz' Schlussfolgerungen nachdenkt. Dann zeigt er Schwarz in einem Buch das Geronimatz und seine Weiterentwicklung Washakwil. Schwarz erklärt, dass man bei der Gebung der Spitznamen am besten den Namen der Entwicklung miteinbezieht. Er möchte das Geronimatz nun auch in sein Team aufnehmen, da es stark und schnell ist. Cheren meint aber, er müsse dazu das Geronimatz schwächen, wozu er ein Pokémon bräuchte. Schwarz weiß dies, hat aber zu Cherens Überraschung ein Pokémon in petto und kann am nächsten Morgen mit frisch eingekauften Pokébällen aufbrechen.

Schwarz findet Geronimatz und wirft direkt einen Ball, den das Pokémon abwehren kann. Auch einen weiteren Ball kann Geronimatz abwehren, während er Schwarz verlässt. Dieser erklärt dem Wilden, es Washa nennen zu wollen und dass er anhand der vielen Narben an seinem Körper schließen kann, dass es oft kämpft. Auch Schwarz kämpft gerne und weiß, dass es in diesen Gräsern keinen würdigen Gegner mehr für Geronimatz gibt. Deshalb soll es ihn begleiten und mit ihm die Pokémon Liga herausfordern. Geronimatz greift wieder an und packt Schwarz' Arm, der versteht, dass sein Gegner erst besiegt werden möchte. Deshalb ruft Schwarz nun Somniam, das Pokémon, das seinen Traum gefressen hatte und trifft Geronimatz mit einer Psychokinese, woraufhin er es fangen kann. Cheren fragt ihn, warum Somniam ihm denn plötzlich gehorcht und erfährt, dass Schwarz und Somniam zuvor ein Gespräch hatten. Er versprach dem Pokémon, dass es seine Träume fressen darf, wenn es ihm in diesem Kampf hilft. Schließlich ruft Schwarz sein Geronimatz und begrüßt es als Washa im Team, bevor auch Somniam sich ihm freiwillig gänzlich anschließt und den Spitznamen Somni erhält.

Zurück in der Gegenwart ist Schwarz froh, dass sein Traum ihn mit Washa und Somni zusammengebracht hat. Doch weil Team Plasma ihnen diesen Traum vielleicht zunichte macht, müssen sie zusammen gegen es vorgehen. In der Zwischenzeit erhält Lysander von seiner Assistentin Hisoka einen fertigen Brief an die Presse, worin eine Pressekonferenz einberufen wird. Er will, dass alle davon erfahren, damit auch Team Plasma auftaucht. Schwarz, Lilia und Winfried durchqueren derweil Nevaio City und freuen sich über den Schnee. Schließlich erreichen sie die Pokémon-Arena von Nevaio City und entdecken einige Erinnerungsstücke an Sandros Zeit als Schauspieler. Winfried erzählt ihnen, dass er aufgrund einer Verletzung nicht mehr schauspielert und seitdem Arenaleiter ist. Schwarz möchte wissen, wieso er diesen Weg einschlug und erfährt von Winfried, dass ihm in der Krankenphase jemand dazu riet. Doch bevor er sagen kann, wer, erscheint Sandro und schickt ihn in ein Hinterzimmer. Schwarz rutscht auf dem Boden aus und erfährt, die Arena nun durchqueren zu müssen, um als letzten Test gegen Sandro im Arenakampf anzutreten.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: