Pokémon der Woche

Vipitis

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 336.png
Vipitis
jaハブネーク(Habunake) enSeviper
Sugimori 336.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Gift
National-Dex #336
Hoenn-Dex #124 (RUSASM)
#129 (ΩRαS)
Einall-Dex #187 (S2W2)
Kalos-Dex #006 (Küste)
Paldea-Dex #218
Fähigkeiten Expidermis
Schwebedurch (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 90 (20.1 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppen Feld, Drache
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.640.000
Erscheinung
Kategorie Reißzahn-Pokémon
Größe 2,7 m
Gewicht 52,5 kg
Farbe Schwarz
Silhouette Silhouette 2 HOME.png
Fußabdruck Vipitis
Ruf
Sound abspielen

Vipitis ist ein Pokémon mit dem Typ Gift und existiert seit der dritten Spielgeneration.

Im Anime nimmt es als Jessies Vipitis eine wichtigere Rolle ein.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Vipitis zeigt seine scharfen Zähne

Vipitis ist ein großes, schlangenähnlichesWikipedia-Icon Pokémon. Sein Körper ist schwarz und die Haut ist geschmückt mit Elementen, die in einer gelben und lilanen Farbe gefärbt sind. Hierbei sind in ersterer Farbe auf dem Rücken und auf der Stirn des Pokémon Sechsecke mit einer Ellipse in der Mitte, sowie an Noppen auf der Unterseite zu sehen. In lilaner Farbe sind ein zackenfömiges Muster auf der Vorderseite und im Gesicht, sowie ein Ring kurz vor dem hinteren Ende von Vipitis zu sehen. Auch besitzt das Pokémon spitze, lange Giftzähne, einen schwertähnlichen Schwanz, aus dem ebenfalls Gift austritt. Diese, sowie die Augen sind jeweils rot gefärbt.

In Vipitis’ schillernder Version sind die lilanen Stellen rot, die gelben Stellen giftgrün und die roten Stellen blau gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Vipitis setzt Giftschweif ein

Vipitis ist ein Pokémon, welches vor allem durch seine Stärke heraussticht. Diese zeigt sich sowohl bei physischen Gift-Attacken, sobald es seine Gegner mit Hieben seines giftigen, scharfkantigen Schweifs angreift, indem es Gifthieb oder Giftschweif einsetzt oder sie durch Giftzahn mit seinen Reißzähnen angreift, als auch bei speziellen Gift-Attacken, bei denen es den Feind mit giftigem Gas anrülpst, indem es Rülpser einsetzt oder sie durch Giftschock mit toxischen Flüssigkeiten überschüttet.

Seine Fähigkeit Expidermis nützt dem Pokémon, um sich von primären Statusveränderungen zu heilen. Die versteckte Fähigkeit Schwebedurch lässt es gegnerische Schilde durchbrechen.

Verhalten und Lebensraum

Vipitis ist in Gräsern nahe Gebirgen und Gewässern, wie der Route 114 in Hoenn aufzufinden. Seit Generationen lebt dieses Pokémon in Feindschaft mit dem Frettkatz-Pokémon Sengo und sein ganzer Körper ist mit Narben der zahlreichen, grausamen Kämpfe gegen dieses übersät. Den Feind greift es mit seinem schwertartigen Schweif an, welches es stets an Steinen schärft, und kontert damit Sengos Schnelligkeit. Ist es auf Nahrungssuche, so versteckt sich Vipitis im hohen Gras, wartet dort auf seine Beute und erlegt diese anschließend mit seinen Zähnen.

Entwicklung

Vipitis hat keine Vorstufe und ist auch nicht dazu in der Lage, sich weiterzuentwickeln.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Vipitis basiert vermutlich auf einer ViperWikipedia-Icon. Die Rivalität mit Sengo könnte darauf basieren, dass Mungos GiftschlangenWikipedia-Icon jagen und fressen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Vipitis Viper + BitisWikipedia-Icon
Englisch Seviper sever + viper
Japanisch ハブネーク Habunake 波布 habu + snake
Französisch Séviper sever + vipère
Koreanisch 세비퍼 Seviper Wie im Englischen.
Chinesisch 飯匙蛇 / 饭匙蛇 Fànchíshé 飯匙倩 fànchíqiàn + shé

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III RU Tausch
SASM Route 114
FRBG Tausch
IV DPPT Route 208, 210 (GBA.png SA)
HGSS Safari-Zone
V SW Route 11, Dorfbrücke
S2W2 Route 7, 11, 23 VL, Dorfbrücke
DW Traumpark?
VI XY Route 8, Kontaktsafari
ΩR Tausch
αS Route 114
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII SD Tausch
LP Untergrundhöhlen (Funkelsterngrotte, Glitzergrotte, Lichtstrahlgrotte, Moorgrotte, Sickersumpfgrotte, Wiesengrotte)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Lotte Pfipitistin SM N/A
Einall
Mica Arenaleiter S2W2 25/50

Attacken

3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Vipitis durch Levelaufstieg erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Wickel Normal Physisch  15 90 % 20
1 Angeberei Normal Status  85 % 15
4 Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25
6 Schlecker Geist Physisch  30 100 % 30
9 Giftschweif Gift Physisch  50 100 % 25
11 Offenlegung Normal Physisch  30 100 % 10
14 Kreideschrei Normal Status  85 % 40
19 Schlangenblick Normal Status  100 % 30
21 Giftzahn Gift Physisch  50 100 % 15
24 Giftschock Gift Spezial  65 100 % 10
29 Magensäfte Gift Status  100 % 10
31 Gifthieb Gift Physisch  80 100 % 20
34 Dunkelnebel Eis Status  30
39 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
41 Rülpser Gift Spezial  120 90 % 10
44 Einrollen Gift Status  20
46 Matschbombe Gift Spezial  90 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Vipitis durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM006 Grimasse Normal Status  100 % 10
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM008 Feuerzahn Feuer Physisch  65 95 % 15
TM009 Donnerzahn Elektro Physisch  65 95 % 15
TM010 Eiszahn Eis Physisch  65 95 % 15
TM013 Säurespeier Gift Spezial  40 100 % 20
TM018 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM020 Wegbereiter Pflanze Physisch  50 100 % 20
TM021 Anspringen Käfer Physisch  50 100 % 20
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM026 Giftschweif Gift Physisch  50 100 % 25
TM028 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM030 Standpauke Unlicht Spezial  55 95 % 15
TM045 Giftschock Gift Spezial  65 100 % 10
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM055 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM058 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM059 Zen-Kopfstoß Psycho Physisch  80 90 % 15
TM063 Psychobeißer Psycho Physisch  85 100 % 10
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM071 Samenbomben Pflanze Physisch  80 100 % 15
TM083 Gifthieb Gift Physisch  80 100 % 20
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM087 Verhöhner Unlicht Status  100 % 20
TM088 Schwerttanz Normal Status  20
TM094 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
TM099 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TM102 Mülltreffer Gift Physisch  120 80 % 5
TM103 Delegator Normal Status  10
TM105 Kreuzschere Käfer Physisch  80 100 % 15
TM108 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
TM111 Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
TM125 Flammenwurf Feuer Spezial  90 100 % 15
TM130 Rechte Hand Normal Status  20
TM134 Gegenschlag Kampf Physisch  variiert 100 % 15
TM148 Matschbombe Gift Spezial  90 100 % 10
TM149 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM152 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM163 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Vipitis durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
9. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
Grimasse Normal Status  100 % 10
Horter Normal Status  20
Entfessler Normal Spezial  variiert 100 % 10
Verzehrer Normal Status  10
Gewissheit Unlicht Physisch  60 100 % 10
Nachthieb Unlicht Physisch  70 100 % 15
Wechseldich Unlicht Status  100 % 10
Wagemut Kampf Spezial  variiert 100 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Vipitis von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Vipitis kann folgende Items tragen:

XY Persimbeere Persimbeere 100%
αS Wechselhülle Wechselhülle 5%
LP Wechselhülle Wechselhülle 5%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
VIPITIS lebt seit Generationen in Fehde mit SENGO. Die Narben auf seinem Körper sind Zeugen grausamer Kämpfe. Dieses POKéMON greift seine Gegner mit seinem scharfkantigen Schweif an.
VIPITIS kann mit seinem Schweif Feinden einen Hieb versetzen und sie mit einem abgesonderten Gift bespritzen. Dieses POKéMON wird in der langwährenden Blutsfehde mit SENGO nicht nachgeben.
Es schärft seinen schwertartigen Schwanz an Steinen. Beim Beutefang wartet es im hohen Gras und erlegt die ahnungslose Beute mit seinen Giftzähnen.
VIPITIS und SENGO sind Erzrivalen. VIPITIS kontert die atemberaubende Flinkheit von SENGO mit seinem schwertähnlichen Schwanz, aus dem Gift austritt.
Seit Generationen ist es mit SENGO verfeindet. Es wetzt seinen scharfen Schweif an Felsen.
Die flinken Angriffe von SENGO kontert es mit seinem messerscharfen Schweif, aus dem Gift austritt.
Seit Generationen ist es mit Sengo verfeindet. Es wetzt seinen scharfen Schweif an Felsen.
Es hält die Klinge an seinem Schweif scharf, indem es sie ständig an Steinen wetzt. Es ist der Erzfeind von Sengo.
Es hält die Klinge an seinem Schweif scharf, indem es sie ständig an Steinen wetzt. Es ist der Erzfeind von Sengo.
Die flinken Angriffe von Sengo kontert es mit seinem messerscharfen Schweif, aus dem Gift austritt.
Es hält die Klinge an seinem Schweif scharf, indem es sie ständig an Steinen wetzt. Es ist der Erzfeind von Sengo.
Vipitis lebt seit Generationen in Fehde mit Sengo. Die Narben auf seinem Körper sind Zeugen grausamer Kämpfe. Dieses Pokémon greift seine Gegner mit seinem scharfkantigen Schweif an.
Vipitis kann mit seinem Schweif Feinden einen Hieb versetzen und sie mit einem abgesonderten Gift bespritzen. Dieses Pokémon wird in der langwährenden Blutfehde mit Sengo nicht nachgeben.
Dieses Pokémon ist seit Generationen mit Sengo verfeindet. Es rüstet sich zum Kampf, indem es die Klinge an seinem Schwanz an Felsen wetzt.
Es schärft den klingenartigen Schwanz an Steinen. Im Dickicht versteckt nähert es sich ahnungsloser Beute und greift diese mit seinen Giftzähnen an.
Es hält die Klinge an seinem Schwanz extrem scharf, indem es sie ständig an Steinen wetzt. Vipitis ist der Erzfeind von Sengo.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Vipitis:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

Vipitis befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III PI2 Ebene (Saphir-Tisch)
COLXD Tausch
PMDPMD Klirrberg E13-E15, Nordkette E20-E24, Düsterhöhle E1-E5, Freudenturm E62-E69
L Geheime Lagerhalle 20, Uferloser Level 41
IV PMD2PMD2PMD2 Kristallhöhle E1-E7
V SPR Immergrünes Tal (4-2) (Grünbereich)
LPTA V-Bucht, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S03 (freitags)
SH Event-Zyklus Woche 5, 17
RBLW Verwilderter Meteoritengarten
PSMD Durch Verbindung mit Welsar *
VIII PMDDX Freudenturm, Klirrberg, Nordkette
NSNP Rosa Strand

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon GO

Vipitis
Kraftpunkte
177
Angriff
196
Verteidigung
118
Max. WP?
2409
Fangrate
30 %
Fluchtrate
9 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Vipitis lebt seit Generationen in Fehde mit Sengo. Die Narben auf seinem Körper sind Zeugen grausamer Kämpfe. Dieses Pokémon greift seine Gegner mit seinem scharfkantigen Schweif an.

New Pokémon Snap

Vipitis
#085
Vipitis scheint sehr gewissenhaft zu sein, da es ständig die Klinge an seinem Schwanz wetzt. Diese ist nicht nur sehr scharf, sondern sondert auch noch ein Gift ab, was sie besonders gefährlich macht.

Im Anime

Überarbeiten.png Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Vipitis (Anime)
Jessies Vipitis

Jessie fängt Vipitis während der Hoenn-Reise und ersetzt somit Arbok als Hauptpokémon, welches sie kurz zuvor freilassen musste, damit es seine Vorentwicklungen vor einem Wilderer schützen konnte. Vipitis begleitet Jessie bis sie nach Einall kommt.

Auch Pfipitistin Lotte besitzt ein Vipitis. Es wird im Kampf gegen Ash eingesetzt, unterliegt aber dessen Donphan.

In Im Zickzack zum Ziel und in Tränen der Vergangenheit wird die Feindschaft zwischen Vipitis und Sengo thematisiert.

Im Manga

Lotte und Vipitis

Vipitis hat seinen ersten Auftritt im Pocket Monsters SPECIAL-Manga während VS. Flemmli, als ein wildes Vipitis Rubin und Saphir angreift. Mit ihrem Flemmli besiegt Saphir das Vipitis. Nachdem das Pokémon kurz darauf wieder zu sich kommt, will es eine Revanche, doch diesmal besiegt Rubin es im Handumdrehen.

Ein weiteres wildes Vipitis erscheint während VS. Sengo und Vipitis (Teil 1) und beginnt einen Kampf mit einem rivalisierenden Sengo. Rubin und Pedro beobachten die beiden, bis sie bemerkt und selbst von den wilden Pokémon angegriffen werden. Ein wildes Barschwa, das Rubin bereits zuvor getroffen hat, beschützt ihn vor den Angriffen der wilden Pokémon und kann sogar die Spitzen von Vipitis' Zähnen abbrechen. Rubin und Pedro können dadurch flüchten, während Vipitis und Sengo vor Wut die Bäume in der Nähe zu Fall bringen.

Lotte besitzt ein Vipitis, das oftmals an ihrer Seite auftritt und erstmals während VS. Schlukwech erscheint. In einem Showkampf gemeinsam mit Serenus' Iksbat tritt es gegen ein Lektrobal und ein Schlukwech der Kampfzone an und gewinnt. Als sich Smaragd der Herausforderung der Kampfipitis stellt, beginnt er seinen Kampf während VS. Milotic mit einem Heiteira gegen Lottes Vipitis. Im Verlauf des Kampfes wechselt Lotte Vipitis gegen Pottrott aus und schickt es erst später wieder als ihr letztes Pokémon gegen Gallopa in den Kampf. Dabei verliert es während VS. Pottrott den Kampf, wodurch Smaragd das Lossymbol gewinnt. Später während VS. Gehweiher (Teil 1) wird Vipitis von Lotte im Kampf gegen Guile Hideout eingesetzt, kann jedoch keinen Schaden verursachen. Später hilft es mit Lottes Milotic während VS. Glurak (Teil 1) dabei, die Zuschauer geordnet ins Kampfstadion zu führen und die Leih-Pokémon unter Guile Hideouts Kontrolle zu bekämpfen.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Vipitis (TCG)

Von Vipitis existieren momentan zwölf verschiedene Sammelkarten, von denen eine nicht als deutsche Version gedruckt wurde. Die älteste Sammelkarte ist das Vipitis mit der Kartennummer 11 aus der Erweiterung EX Sandsturm.

Die Karten von Vipitis sind Basis-Pokémon. Sie gehören dem Pflanzen- oder Psycho-Typ an und verfügen über eine Psycho-Schwäche sowie keine Resistenz. Vipitis (Schaurige Herrschaft 102) und Vipitis (Verlorener Ursprung 116) gehören hingegen dem Finsternis-Typ an und besitzen eine Kampf-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Vipitis/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Die Kampfipitis in Pokémon Smaragd sieht aus wie ein Vipitis. Lotte, die Kampfkoryphäe der Kampfipitis, besitzt außerdem ein Vipitis.
  • Sollte in Pokémon X und Y eine Massenbegegnung mit Vipitis und Sengo auftreten, bekämpfen sie sich gegenseitig. Wenn eines der Pokémon besiegt wird, erhält das eigene Pokémon die üblichen Erfahrungspunkte.
  • Sengos "Kratzspuren" haben dieselbe Farbe, wie die Reißzähne und die Schweifklinge von Vipitis.
    • Ähnlich war es bei den Sprites der 3. Generation von Sengo mit den violetten Krallen, welche mittlerweile schwarz sind.
    • Dasselbe ist bei den schillernden Versionen der Fall.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 32/2016.