Artikel der Woche

Lugia

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 249.png
Lugia
jaルギア(Lugia) enLugia
Sugimori 249.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen PsychoIC.png FlugIC.png
National-Dex #249
Johto-Dex #247 (GSK)
#252 (HGSS)
Fähigkeiten Erzwinger
Multischuppe (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 3 (1.6 %)
Start-Freundschaft 0
Geschlecht Unbekannt
Ei-Gruppe Unbekannt
Ei-Zyklen 120
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Taucher-Pokémon
Größe 5,2 m
Gewicht 216,0 kg
Farbe Weiß
Silhouette Silhouette 9 HOME.png
Fußabdruck Pokémonsprite 249 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Lugia ist ein Legendäres Pokémon mit den Typen Psycho und Flug und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Ferner ist es auf dem Cover von Pokémon Silber und SoulSilver abgebildet. Außerdem ist es als Crypto-Lugia auf dem Cover von Pokémon XD: Der Dunkle Sturm zu sehen. Es ist der Anführer des Trios der Legendären Vögel, bestehend aus Arktos, Zapdos und Lavados.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Ein schillerndes Exemplar

Lugia ist ein sehr großes, zweibeiniges und flugfähiges Pokémon, das hellblau, weiß und dunkelblau erscheint. Der Brust-und Bauchbereich wie auch der vorder Unterleib sind hellblauer Farbe. Die spitzen Fortsätze an den Augen und am Schwanz sowie die rechteckigen Elemente auf dem relativ rauen Rücken sind dunkelblau gefärbt. Der übrige Körper ist weiß. Das Psycho-Flug-Pokémon besitzt allein schon durch seine Größe eine beeindruckende Erscheinung. Zusätzlich stechen die sehr großen Hände hervor. Diese dienen ihm, zusammen mit den Armen, als Flügel. Der Kopf ist, verglichen mit dem restliche Körper, recht klein. Er ist von länglicher Form und läuft sowohl nach oben als auch nach unten spitz zu. Um die Augen sind lange und nach hinten weisende Umrahmungen zu erkennen. Die Sehorgane bestehen aus weißer Lederhaut und kleinen, schwarzen und länglichen Pupillen. Das große Maul verfügt oben über zwei breite und unten über zwei schmale Zähne. Ein langer Hals verbindet Kopf und Torso. Die langen Arme werden zu den Händen hin immer breiter. Diese sind überdimensional groß und verfügen über je fünf breite und eckige Finger. Auf dem Rücken wachsen zehn mittelgroße, rechteckige Fortsätze in zwei Reihen zu je fünf Stück. Lugia hat sehr breite und kräftige Beine, die in lange Füße übergehen. Diese besitzen je drei eckige Zehen. Schließlich ist hinten in sehr langer Schwanz zu erkennen, der zum Ende hin immer schmaler wird. Im hinteren Bereich befinden sich zwei abgerundete, kurze Fortsätze.

In der schillernden Form ist der hellblaue Bereich hellrosa gefärbt und die dunkelblauen Areale magenta.

Attacken und Fähigkeiten

Lugia setzt Hydropumpe ein

Lugia ist ein legendäres Pokémon und somit eines der stärksten und mächtigsten Pokémon. Ein Kampf gegen es wird nur selten entfacht, doch im Falle aller Fälle hat es einige mächtige Angriffe auf seiner Seite. Es ist der Herrscher des Windes und der Stürme. Somit kann es mit seinen riesigen Schwingen Wirbelwinde und sogar ganze Orkane erzeugen. Ebenfalls enorm furchteinflößende Stürme und Winde, die Lugia erzeugen kann sind Luftstoß oder Windstoß. Ansonsten kann Lugia auch das Wetter anderweitig beeinflussen. Anhand eines Regentanzes kann es jenen Regen schütten lassen. Mit seiner Meteorologen-Attacke kann es den Regen nutzen um eine nasse und starke Energiekugel abzufeuern. Ebenfalls ist es in der Lage eine gewaltige Hydropumpe abzuschießen, diese wird durch den Regen noch unvorstellbar stärker gemacht. Seinen vollen Körpereinsatz nutzt es bei Angriffen wie Drachenstoß oder Himmelsfeger, beides Attacken, welche aus schwindelerregenden Höhen eingesetzt werden. Einen Schlag des legendären Pokémon aus dieser Höhe ist unmöglich heil zu überstehen. Außerdem ist es in der Lage durch eine mächtige Psycho-Attacke etwas vorherzusehen. Diese trifft innerhalb kurzer Zeit den Gegner. Mit seinen gewaltigen Flügeln kann es beispielssweise auch Strafattacken nutzen um den Gegner niederzustrecken. Um sich selber vor misslichen Situationen in Sicherheit zu bringen setzt es einen Bodyguard ein oder gönnt sich eine Genesung. Um sich selber noch stärker zu machen nutzt es Antik-Kraft oder gibt sich eine Gedankengut.

Durch seine Erzwinger-Fähigkeit bringt es seinen Gegner dazu für eine Attacke mehr Energie zu verbrauchen. Lugias Multischuppen sorgen dafür, dass es zu Kampf beginn am wenigsten Schaden erleidet.

Hintergrundgeschichte und Legendenstatus

Lugia hat eine enge Verbindung zur Johto-Region und bildet mit Ho-Oh ein Duo. Dabei repräsentiert Lugia in der dortigen Mythologie den Wächter des Meeres, während Ho-Oh als Wächter des Himmels verehrt wird. Im Volksmund ist es dafür bekannt, dass es stets im Herzen eines Sturmes auftauche und mit seinem Flügelschlag einen Sturm entfachen könne, der 40 Tage lang andauere. Da es sich seiner zerstörerischen Kräfte bewusst sei, soll es sich deshalb dazu entschlossen haben, am Meeresboden zu leben, um seine Kräfte im Zaum halten zu können.

Die Kimono-Girls beschwören Lugia

Aus Gründen der Verehrung und als Zeichen der Freundschaft zwischen Mensch und Pokémon errichteten die damaligen Bewohner Teak Citys etwa 700 Jahre vor den Ereignissen der Johto-Story zwei große Holztürme. Der Turm im Westen der Stadt bekam den Namen Bronzeturm und diente der Verehrung Lugias, der im Westen wurde Zinnturm (später Glockenturm) genannt und diente als Sanktuarium für Ho-Oh. Nicht nur die Bewohner der Stadt erklommen die Spitzen beider Türme, um mit den legendären Vogel-Pokémon, die diese Türme als Landestellen nutzten, zu kommunizieren und ihnen zu huldigen. Doch 550 Jahre später wurde der Bronzeturm aus bisher unbekannten Gründen durch einen Blitzeinschlag entzündet und brannte drei Tage lang bis das Feuer erst durch einen heftigen Platzregen gelöscht werden konnte. Lugia floh anlässlich des Brandes und verließ die Stadt für immer in Richtung Strudelinseln, während im Inneren des Turmes drei damals noch namenlose Pokémon ihr Leben ließen. Schwimmer und Angler der Gegend rund um die Strudelinseln berichten immer wieder, dass sie Echos von schaurigen Rufen aus dem Höhlensystem der Inseln vernommen hätten. Einige behaupten sogar, dass sie, während sie auf hoher See waren, den Schatten eines riesigen, drachenähnlichen Pokémon unter sich hätten schwimmen sehen. Dennoch zeigt sich Lugia nur äußerst selten direkt. In einem der wenigen Fälle wird Lugia vom Tanz der Kimono-Girls im tiefsten Punkt der Strudelinseln beschworen, nachdem sich Klarin/Lyra als prophezeiter Trainer herausgestellt hat und ihm zur Ehrerbietung eine seiner Federn und die Gischtglocke überbringt.

Die legendären Vögel mit Anführer Lugia im zweiten Kinofilm

Im Anime fungiert Lugia als Wächter, der das Gleichgewicht der Elemente Feuer, Eis und Blitz, verkörpert durch die legendären Vogel-Pokémon Arktos, Zapdos und Lavados, bewahren und stets dann erscheinen soll, wenn es zu einem Ungleichgewicht kommt. Zwischen der Insel des Eises, der Insel der Blitze und der Insel des Feuers rund um Shamouti im Orange-Archipel fließt eine Meeresströmung, ähnlich dem Golfstrom in der realen Welt, die einen extremen Einfluss auf das globale Wetter hat. Kommt es zum Ungleichgewicht zwischen den legendären Vogel-Pokémon und folglich zum Kampf zwischen diesen, nimmt dies Einfluss auf den Verlauf dieses Meeresstroms mit katastrophalen Auswirkungen auf das globale Klima. Gemäß einer alten Legende in dieser Region erscheint dann Lugia, um die Kämpfe der drei Vögel zu unterbinden und den auserwählten Held darin zu unterstützen, die Schätze der drei Inseln in Form von Kristallkugeln einzusammeln. Diese sollen dann im Fall des Ausnahmezustandes in einem Schrein auf Shamouti platziert und im Anschluss Lugias Lied gespielt werden, da sich die kämpfenden Titanen dadurch beruhigen und das Gleichgewicht somit wieder hergestellt würde. Um an dieser alten Legende festzuhalten, ist es auf Shamouti seit Jahrhunderten Tradition, jährlich eine Zeremonie für den Auserwählten abzuhalten, der einst schon einmal mithilfe von Lugia die legendären Vögel zähmte. Die Bewohner tragen zu diesem Anlass traditionelle Kleider, wobei einige jüngere Einheimische dies zu einer bloßen Touristenattraktion verkommen lassen.

Als Legendäres Pokémon besitzt Lugia keinen speziellen Lebensraum. In den meisten Spielen begegnet es dem Spieler in direkter Nähe zum Ozean. Dennoch hat es eine besondere Beziehung zu den Strudelinseln der Johto-Region, in deren Tiefen Lugia ein kleiner Schrein gewidmet ist. Ferner hat es eine Affinität zum Item Gischtglocke. Da es sich bei ihm um ein Legendäres Pokémon handelt, ist sein Verhalten fast gänzlich unerforscht und fast alle bekannten Daten zu ihm entstammen alten Legenden.

Im Rahmen der Experimente von Team Crypto konnte ein Crypto-Lugia erzeugt werden, dessen Aussehen und Verhalten von den bisherigen Kenntnissen zu Lugia deutlich abwichen.

Entwicklung

Lugia hat, wie die meisten Legendären Pokémon, keine Vorstufe und ist auch nicht dazu in der Lage, sich weiterzuentwickeln.

Herkunft und Namensbedeutung

Lugia ist konzeptuell vermutlich an die Gestalt des Drachen in der Feng-Shui-LehreWikipedia icon.png angelehnt. Dieser bildet gemeinsam mit dem FenghuangWikipedia icon.png, auf welchem vermutlich sein Gegenstück Ho-Oh basiert, ein idealisiertes Paar. Während der Drache YangWikipedia icon.png und den chinesischen Kaiser repräsentiert, steht Fenghuang für Yin und die Kaiserin, gemeinsam stellen sie eheliches Glück dar. Der Drache der Feng-Shui-Lehre wird als der König des Ozeans bezeichnet, wie Lugia ruht er in dessen Tiefen und hat die Fähigkeit, das Meer und das Wetter zu kontrollieren.

Sein Name und einige seiner körperlichen Merkmale lassen den Schluss zu, dass seine Gestaltung womöglich maßgeblich durch den Beluga-WalWikipedia icon.png inspiriert wurde. Diese äußerst intelligente DelfinartWikipedia icon.png lebt nicht nur wie Lugia im Ozean, sondern fällt auch durch seine weiße Farbe auf, die bei Jungtieren einen blauen Stich hat. Beide Farbtöne finden sich auch beim Pokémon. Hinzu kommt, dass Lugias abgerundete Stirn zumindest entfernt an die des Weißwales erinnert. Mit am deutlichsten wird die mögliche Beziehung zwischen beiden dadurch, dass Lugias Ruf in den Spielen, aber vor allem im Anime sehr stark den Rufen von Walen und DelfinenWikipedia icon.png ähnelt. Sein vogelartiger Körperbau lässt sich ebenfalls mit dem Beluga erklären. Jener wird nämlich wegen der Art seiner Laute, die teilweise an Vogelgezwitscher erinnern, als „Kanarienvogel der Meere“ bezeichnet. Des Weiteren liegt eine Verbindung zu WatatsumiWikipedia icon.png nahe, einem japanischem Meeresgott, welcher meist in Drachen-GestaltWikipedia icon.png auftritt. Jener gilt als Beherrscher der See.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Lugia Aus dem Japanischen übernommen.
Englisch Lugia Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch ルギア Lugia Beluga bzw. белый belyy + giant
Französisch Lugia Aus dem Japanischen übernommen.
Koreanisch 루기아 Rugia Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 洛奇亞 Luòqíyà Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
II GSK Strudelinseln
III RUSA Tausch, Event-Verteilung
FRBGSM Nabelfels (nur mit dem Geheimticket erreichbar), Event-Verteilung
IV DPPT Tausch
HG Strudelinseln (erscheint erst, wenn man Silberflügel besitzt)
SS Strudelinseln (erscheint erst, wenn man Silberflügel und Gischtglocke besitzt)
PdF Im Gebirge
V SW Poképorter
S2W2 Traumradar
VI XY Tausch
ΩR Tausch
αS Seewoge Malvenfroh, wenn man die Gischtglocke besitzt
VII SUS Tausch, Event-Verteilung
M Tausch
UM Ultradimension Zero (blaues Warp-Loch)
VIII STSDSTEX Tausch
SDEX Dyna-Riesennest

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Falk Trainer S2W2 50

Attacken

2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Lugia durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Drachenstoß DracheIC.png PhysischIC.png 100 75% 10
1 Windstoß FlugIC.png SpezialIC.png 40 100% 35
1 Wirbelwind NormalIC.png StatusIC.png 20
1 Meteorologe NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 10
1 Antik-Kraft GesteinIC.png SpezialIC.png 60 100% 5
9 Weißnebel EisIC.png StatusIC.png 30
18 Bodyguard NormalIC.png StatusIC.png 25
27 Gedankengut PsychoIC.png StatusIC.png 20
36 Sondersensor PsychoIC.png SpezialIC.png 80 100% 20
45 Genesung NormalIC.png StatusIC.png 10
54 Luftstoß FlugIC.png SpezialIC.png 100 95% 5
63 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
72 Hydropumpe WasserIC.png SpezialIC.png 110 80% 5
81 Seher PsychoIC.png SpezialIC.png 120 100% 10
90 Himmelsfeger FlugIC.png PhysischIC.png 140 90% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Lugia durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM06 Fliegen FlugIC.png PhysischIC.png 90 95% 15
TM08 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM09 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM14 Donnerwelle ElektroIC.png StatusIC.png 90% 20
TM17 Lichtschild PsychoIC.png StatusIC.png 30
TM18 Reflektor PsychoIC.png StatusIC.png 20
TM19 Bodyguard NormalIC.png StatusIC.png 25
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM27 Eissturm EisIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM28 Gigasauger PflanzeIC.png SpezialIC.png 75 100% 10
TM30 Stahlflügel StahlIC.png PhysischIC.png 70 90% 25
TM32 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM33 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM34 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM35 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
TM36 Whirlpool WasserIC.png SpezialIC.png 35 85% 15
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM40 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
TM41 Rechte Hand NormalIC.png StatusIC.png 20
TM44 Begrenzer PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Taucher WasserIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM46 Meteorologe NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 10
TM55 Lake WasserIC.png SpezialIC.png 65 100% 10
TM64 Lawine EisIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
TM71 Wunderraum PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM95 Luftschnitt FlugIC.png SpezialIC.png 75 95% 15
TP01 Bodyslam NormalIC.png PhysischIC.png 85 100% 15
TP03 Hydropumpe WasserIC.png SpezialIC.png 110 80% 5
TP04 Surfer WasserIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TP05 Eisstrahl EisIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP06 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
TP08 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TP09 Donner ElektroIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
TP10 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TP11 Psychokinese PsychoIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP16 Kaskade WasserIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP25 Psychoschock PsychoIC.png SpezialIC.png 80 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP31 Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
TP33 Spukball GeistIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
TP34 Seher PsychoIC.png SpezialIC.png 120 100% 10
TP38 Trickbetrug PsychoIC.png StatusIC.png 100% 10
TP40 Fähigkeitstausch PsychoIC.png StatusIC.png 10
TP42 Schallwelle NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP49 Gedankengut PsychoIC.png StatusIC.png 20
TP62 Drachenpuls DracheIC.png SpezialIC.png 85 100% 10
TP67 Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP69 Zen-Kopfstoß PsychoIC.png PhysischIC.png 80 90% 15
TP74 Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP89 Orkan FlugIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Lugia durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
STEXSDEX Doppelflügel FlugIC.png PhysischIC.png 40 90% 10
STEXSDEX Schuppenschuss DracheIC.png PhysischIC.png 25 90% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Lugia von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
BodenIC.png
KampfIC.png
PflanzeIC.png
PsychoIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
GiftIC.png
FlugIC.png
KäferIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png

Getragene Items

Ein wildes Lugia kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
II G Man sagt, dass es sich meist ruhig am Meeresboden aufhält, um seine Kräfte im Zaum zu halten.
S Man berichtet, es sei der Wächter der Meere und man habe es im Herzen eines tosenden Sturmes gesehen.
K Es verfügt über die Fähigkeit Stürme zu zügeln. Man sagt, dass LUGIA auftaucht, wenn es stürmt.
III RUSA LUGIAs Flügel haben eine zerstörerische Kraft. Bereits ein leichtes Flattern kann Häuser hinfortwehen. Daher hat sich dieses POKéMON dafür entschieden, tief unter dem Meer zu leben, wo es niemand sieht.
FR Man berichtet, es sei der Wächter der Meere und man habe es im Herzen eines tosenden Sturmes gesehen.
BG Man sagt, dass es sich meist ruhig am Meeresboden aufhält, um seine Kräfte im Zaum zu halten.
SM LUGIAs Flügel haben eine zerstörerische Kraft. Bereits ein leichtes Flattern kann Häuser hinfortwehen. Daher hat es sich dafür entschieden, tief im Meer zu leben.
IV DPPT Es schläft in einem Tiefseegraben. Schwingt es seine Flügel, entsteht ein Sturm, der 40 Tage dauert.
HG Man sagt, dass es sich meist ruhig am Meeresboden aufhält, um seine Kräfte im Zaum zu halten.
SS Man berichtet, es sei der Wächter der Meere und man habe es im Herzen eines tosenden Sturmes gesehen.
V SW Es schläft in einem Tiefseegraben. Schwingt es seine Flügel, entsteht ein Sturm, der 40 Tage dauert.
S2W2 Es schläft in einem Tiefseegraben. Schwingt es seine Flügel, entsteht ein Sturm, der 40 Tage dauert.
3D Pro Es schläft in einem Tiefseegraben. Schwingt es seine Flügel, entsteht ein Sturm, der 40 Tage dauert.
VI X Es schläft in einem Tiefseegraben. Schwingt es seine Flügel, entsteht ein Sturm, der 40 Tage dauert.
Y Man berichtet, es sei der Wächter der Meere und man habe es im Herzen eines tosenden Sturmes gesehen.
ΩR Lugias Flügel haben eine zerstörerische Kraft. Bereits ein leichtes Flattern kann Häuser hinfortwehen. Daher hat sich dieses Pokémon dafür entschieden, tief unter dem Meer zu leben, wo es niemand sieht.
αS Lugias Flügel haben eine zerstörerische Kraft. Bereits ein leichtes Flattern kann Häuser hinfortwehen. Daher hat sich dieses Pokémon dafür entschieden, tief unten im Meer zu leben, wo es niemand sieht.
GO Lugias Flügel haben eine zerstörerische Kraft. Bereits ein leichtes Flattern kann Häuser hinfortwehen. Daher hat sich dieses Pokémon dafür entschieden, tief unter dem Meer zu leben, wo es niemand sieht.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Lugia:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 5Pokéthlon Stern 5.png
Technik 4Pokéthlon Stern 4.png
Ausdauer 4Pokéthlon Stern 4.png
Sprung 5Pokéthlon Stern 5.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Lugia/Strategie

Lugia befindet sich zurzeit im Uber-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Crypto-Lugia

Crypto-Lugia

Crypto-Lugia ist ein dunkles Pokémon, das eine bedeutende Rolle im Spiel Pokémon XD übernimmt. Es taucht bereits in der Intro-Sequenz auf, in der es die Libra, ein mit vielen Pokémon beladenes Kreuzfahrtschiff, entführt; zwar wird es während des Spiels oft erwähnt, ist aber lange Zeit nie deutlich zu sehen.

Geschaffen wurde es von Team Crypto als „ultimatives Crypto-Pokémon“; es wurde von der Dunkelheit korrumpiert und ist der Prototyp neuer, vermeintlich „unerlösbarer“ Crypto-Pokémon, mit deren Hilfe die Verbrecherorganisation die Region Orre zu erobern plant. Aus diesem Grund trägt es den Tarnnamen XD001 (Extradunkel 001) – es ist das erste sogenannte „extra-dunkle“ Pokémon. Ein Zeichen dieser Veränderung ist die stark vom normalen Lugia abweichende äußere Erscheinung.

Im Endkampf gegen Phrenos, dem Anführer von Team Crypto, setzt dieser es gegen den Spieler ein, der es bei dieser Gelegenheit auf der Insel Obscura fangen kann. Trotz des angeblichen Attributs unerlösbar, lässt sich Crypto-Lugia zuletzt mithilfe des von Professor Klein entwickelten Cryptorbis befreien; hierzu muss Lugia in den Cryptorbis platziert werden, sobald alle Foren maximale Leistung erbringen.

Fundorte

Spiel Fundort
III COL Tausch
XD Insel Obscura (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Silbergraben E99
IV PMD2PMD2PMD2 Ringmeer E18 (erscheint erst, wenn man Geheimteil oder Geheimtafel dabei hat)
R3 M.S. Ranger, über der Östlichen See
V SPR Alle Strandbereiche (nach der Hauptstory)
LPTA M-Gewässer
VI LB Insel der Rastlosigkeit S06
SH Event-Zyklus Woche 3
RBLW Meer des Sturmbringers
PIC Rätsel 21-12
VIII PMDDX Silbergraben

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 249 Gesicht PMD2.png
Größe: 4
Rekrutierrate: 99,9%
Partnerareal: Tiefseestrom
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 249 Gesicht PMD2.png
Größe: 4
Rekrutierrate: 10%
IQ-Gruppe: F
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-301 Gruppe: Psycho Poké-Stärke: Poké-Assistent Psycho.png Psycho Fähigkeit: None.png Nichts
Verzeichnis-Eintrag  
Greift mit Wasserhosen und wässrigen Wirbeln an.
Pokémon Picross
Pokémonsprite 249 Picross.png
Maximale Größe: 20x15
Erholungszeit: 24:00
Typ: PsychoIC.png
Fähigkeit: Zeitstopper
Rang: Meister
Einsetzbar: 2 Mal
Wirkung: 300 Sek.
Aktivierung: Jederzeit
Hält im Spiel kurz die Zeit.
Pokémon GO
Pokémonsprite 249 GO.png Kraftpunkte: 235 Angriff: 193 Verteidigung: 310
Fangrate: 2% Fluchtrate: 4% Max. WP: 3703
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Sondersensor, Drachenrute
Lade-Attacken: Himmelsfeger, Hydropumpe, Seher

Trophäen-Infos

Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. Melee
Die Gewässer rund um die Strudelinseln sind die Heimat dieses legendären Pokémon, das nur wenige bis dato gesehen haben. Lugia lebt friedlich in den Tiefen des Ozeans und das aus gutem Grund. Seine Flugfähigkeiten zusammen mit seinen Psycho-Kräften stellen eine unmittelbare Gefahr dar. Die Spezial-Attacken dieses gigantischen Pokémon beinhalten die zerstörerische Windattacke Luftstoß. Lugia Melee Trophäe.png
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. Brawl
Ein Pokémon der Klasse Taucher. Ein legendäres Pokémon, das oft auch als "Wächter der Meere" bezeichnet wird. Es besitzt die Fähigkeit, den Wind zu kontrollieren und lebt auf dem Grund des Ozeans. Seine Attacke Luftstoß ist sehr mächtig. Es erkennt leicht Schwachpunkte seiner Gegner und fügt ihnen mithilfe seiner Flügel schaden zu. Lugia Trophäe.png
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Nintendo 3DS and Wii U
Dieses Pokémon schläft gern auf dem Meeresboden, obwohl es vom Typ Psycho/Flug ist. Man sagt, dass sein Flügelschlag einen Sturm entfachen kann, der 40 Tage dauert. In diesem Spiel fliegt es hinter die Stage und erzeugt mit seiner Attacke „Luftstoß“ eine Bö, die für reichlich Wirbel sorgt. SSB4 SSB4
Lugia 2 Trophäe.png Lugia 3 Trophäe.png

Im Anime

→ Hauptartikel: Lugia (Anime)
Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen über den Anime. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Im Manga

Lugia auf den Strudelinseln

Lugia erscheint erstmals während VS. Bibor in einer geisterhaften Form, durch die es nicht direkt identifizierbar ist. Siegfried hat es gerufen, um mit ihm die Energie der Karmininsel und der Orden von Kanto zu absorbieren und mit dieser Macht die Menschheit auszulöschen. Gelb bekämpft Siegfried jedoch und kann ihn während VS. ??? mit Pikas MegaVolt besiegen, wodurch Lugia aus seiner Kontrolle befreit wird. Es bedankt sich, indem es die Karmininsel und das industrielle Ödland Kantos wieder belebt, und verschwindet dann in Richtung Westen.

Erstmals in seiner normalen Form erscheint Lugia ein Jahr später in Johto während VS. Sandamer, wo es die M.S. Aqua sowie das Boot von Alfried bei den Strudelinseln durch seine Psycho-Kräfte in die Luft hebt. Gold und Silber, die sich auf einer der Inseln befinden, werden von dem Pokémon ebenfalls angegriffen, während Gelb auf Alfrieds Schiff realisiert, dass sie dieses Pokémon auf der Karmininsel bereits traf. Gold und Silber bekämpfen schließlich gemeinsam mit Kristall das Legendäre Pokémon. Dabei gelingt es Gold während VS. Lugia (Teil 3), seinen Queue in Lugias Maul zu platzieren, um es davon abzuhalten, Luftstoß einzusetzen. Wütend versucht Lugia sie mit seinem Körper zu zerquetschen, wird jedoch von den Starter-Pokémon der drei aufgehalten. Statt es zu besiegen, wollen die Kinder versuchen, es zu fangen und Kristall schafft es, das Pokémon vermeintlich in einen Ball zu befördern. Wie sich während VS. Seedraking herausstellt, ist der Ball jedoch leer und Lugia auf andere Art und Weise verschwunden. Bei näherer Untersuchung einer Strudelinsel schließen die drei, dass Lugia auf den Inseln lebte und bereits zuvor bekämpft wurde, weshalb es wütend war.

Tatsächlich hat der Mann mit der Maske Lugia und auch Ho-Oh unter seine Kontrolle gebracht, wie sich während VS. Lugia & Ho-Oh (Teil 1) zeigt, als er sie beim Arenaleiter-Turnier auf dem Indigo-Plateau los lässt. Gold und Kristall kämpfen erneut gegen Lugia und auch gegen Ho-Oh, bis der Maskierte Kurt als Geisel nimmt, um von ihm mehr über die Herstellung des GS-Balls zu erfahren. Er gelangt schließlich an die Pläne für den Ball, der mithilfe einer Buntschwinge und eines Silberflügels von Ho-Oh und Lugia gebaut werden kann. Während Der finale Kampf IV erscheinen Misty, Major Bob und Pyro mit den Legendären Raubkatzen im Stadion und bekämpfen mit ihnen Ho-Oh und Lugia. Der Mann mit der Maske entzieht sich dem Kampf nach kurzer Zeit und schickt seine Legenden in Richtung Steineichenwald, wo er den GS-Ball einsetzen will. Dort kommt es während Der finale Kampf VIII zum Kampf zwischen den Handlangern des Maskierten, Willi und Melanie, mit Grün und Silber. Willi befehligt dabei Lugia, um den Steineichenwald-Schrein vor Grün zu schützen, da der Maskierte dorthin möchte. Grün und Silber erhalten während Der finale Kampf XI Unterstützung von Rot und Blau und die Trainer finden bald heraus, dass sie die Legendären Pokémon gar nicht besiegen, sondern lediglich aus der Kontrolle des Maskierten und seiner Schergen befreien müssen. Mit der geballten Macht aller Trainer, die ihre Pokémon während Der finale Kampf XIII zur Hilfe gegen den Mann mit der Maske schicken, gelingt es schließlich, die Pokémon aus der Knechtschaft zu befreien. Gemeinsam verlassen Ho-Oh und Lugia daraufhin den Wald und werden vorerst nicht wieder gesehen.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Lugia (TCG)

Von Lugia existieren momentan 20 verschiedene Sammelkarten, von denen fünf nicht auf Deutsch erschienen sind. Die erste Sammelkarte war das Lugia mit der Kartennummer 9/111 aus der Erweiterung Neo Genesis, welche Mai 2001 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das Lugia (XY Black Star Promos XY156). Alle Pokémonkarten von Lugia haben den Typ Normal oder Psycho inne, sind Basis-Pokémon und verfügen über 80 bis 300 Kraftpunkte.

Die Karte Crypto-Lugia ist nicht nur die stärkste Karte von Lugia, sondern eine der stärksten im Spiel. Sie hat nicht nur 300 KP, sondern auch einen Angriff, der 1000 Schaden verursacht.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Lugia/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Lugia und Regigigas sind die einzigen Anführer eines Trios, die aus einer anderen Generation als die anderen Mitglieder stammen.
  • Es ist nach Pikachu das Pokémon, das am häufigsten auf Spiele-Covers zu sehen war.
  • Vor der Erscheinung von Pokémon Goldene Edition und Silberne Edition war es als „Pokémon X“ bekannt.
  • Es ist eines der wenigen Pokémon, die während des Generationswechsels ihren Fangort änderten.
  • In Pokémon XD: Der Dunkle Sturm existiert ein Crypto-Lugia, das als einziges Crypto-Pokémon ein verändertes Aussehen besitzt.
  • Obwohl Lugia nicht zuchtfähig ist, existiert im Anime ein Baby-Lugia.
  • Seit Pokémon HeartGold und SoulSilver besitzt Lugia ein eigenes Musikthema, das auch in den Folge-Generationen während des Kampfes gegen es gespielt wird.
Sagenumwobene Pokémon
Dieser Artikel war Artikel der Woche in der Kalenderwoche 32/2013.