Katrin

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Disambig-dark.png Dieser Artikel behandelt den Charakter aus Sinnoh, für den Charakter aus Pokémon Ranger 2, siehe Kathrin.
Overworldsprite Katrin DP.png Katrin

ja アヤコen Johanna

120
GesamtansichtPorträt
Informationen
Geschlecht weiblich
Region Sinnoh
Begegnung Zweiblattdorf
Familie Lucia (Tochter; Anime)
Diamant (Sohn; Manga)
Lucia oder Lucius (Tochter/Sohn;Spiel)
Spiele DPPTSDLP
Koordinator
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person tritt im Anime, im Manga und im Spiel auf.

Katrin ist ein Charakter, der sowohl in den Spielen, im Manga als auch im Anime vorkommt.

In den Spielen

Handlung

In Pokémon Diamant, Perl und Platin ist Katrin die Mutter des Protagonisten. Bei jedem Besuch Zuhause heilt sie die Pokémon im Team.

Nachdem man sein Starter-Pokémon erhalten hat, überreicht sie dem Protagonisten die Turbotreter. Kehrt man nach dem Besuch im Labor von Professor Eibe zurück, um sich für die weitere Reise im Auftrag des Professors zu verabschieden, erhält man von ihr außerdem das Tagebuch.

Sie schenkt dem Protagonisten beim ersten Besuch in der Wettbewerbshalle einen Smoking bzw. ein Kleid und scheint mit dem Jurymitglied Julia befreundet zu sein. Als Koordinatorin tritt Katrin auch selbst in der Master-Klasse der Wettbewerbe in Herzhofen mit ihrem Kangama an.

Sprites

4. Generation 8. Generation

Ihre Pokémon

4. Generation

DPPT Wettbewerb
Kangama
Hüpfer
Lv. N/A
Normal 
Kein Item
Attacken:
Irrschlag Cooln.
0
Ausdauer Stärke
2 ♥♥
Gegenschlag Cooln.
2 ♥♥
Wutanfall Cooln.
2 ♥♥

8. Generation

Lückenhaft.png In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.
SDLP (Wettbewerbe)
Sugimori 115.png
Hüpfer
Lv. N/A
Normal 
Kein Item
Attacken:
Mogelhieb Normal
1 ♥♥
Dampfwalze Boden
2 ♥♥
Gegenschlag Kampf
0 ♥♥♥

Zitate

4. Generation DP

Zuhause

„<Name des Spielers>! <Name des Rivalen> war vor kurzem hier und hat dich gesucht. Ich weiß nicht, was er damit meinte, aber er sagte, es gäbe einen Notfall… [...] <Name des Spielers>! Geh nicht ins hohe Gras! Wilde Pokémon könnten dich angreifen, wenn du durch hohes Gras gehst. Das wäre nicht schlimm, wenn du ein eigenes Pokémon dabeihättest, aber…“
– Erste Begegnung Zuhause
„Was gibt es, Schatz? … Wow. Das hast du alles erlebt?!? Ich bin so froh, dass es dir und <Name des Rivalen> gut geht. Der Professor, den du erwähnt hast, ist bestimmt Professor Eibe aus Sandgemme. Ich habe gehört, seine Studien zu den Pokémon sind berühmt. Aber er soll auch sehr einschüchternd sein… <Name des Rivalen>, ich denke, du solltest ihn in Sandgemme besuchen. Du solltest ihm genau erklären, warum du gar keine andere Wahl hattest, als sein Pokémon zu nehmen. Und hab keine Angst! Ich bin sicher, er wird dich verstehen. Oh, Ich habe hier noch etwas für dich! Hier, <Name des Spielers>, zieh die an. [...] Nach Sandgemme zu gehen ist schon ein Abenteuer für sich, nicht wahr? Mit diesen Turbotretern kommst du viel schneller von einem Ort zum anderen. So… ich lese dir vor, wie du sie verwendest… „Halte den B-Knopf gedrückt und renne schneller als je zuvor! Zieh dein Turbotreter an und gehe neue Abenteuerwege!“ Na, das ist doch mehr als praktisch!“
– Rückkehr vom Wahrheitsufer
„Oh gut! Wow. Professor Eibe hat dir so eine wichtige Aufgabe anvertraut. Oh, Schatz, viel Glück! Ich stehe hinter dir! Oh, richtig! <Name des Spielers>, ich habe etwas für dich. [...] Das ist ein Tagebuch. Hier werden die Ereignisse eines jeden Tages aufgeschrieben. So kannst du immer nachlesen, was du zueltzt erlebt und getan hast. Wow, eine Reise voller Abenteuer… Ich beneide dich, Kind! Und du bist nicht allein. Du hast Pokémon dabei. Ich wäre so gerne an deiner Stelle! Ich mach nur Spaß, Schatz! Wirklich, <Name des Spielers>! Ich bleibe hier und du gehst und genießt dein Abenteuer! Denn wenn du neue Dinge erlebst und neue Sachen lernst... Dann bin ich auch glücklich… Aber komm ab und zu nach Hause. Denn ich würde gerne all die Pokémon sehen, die du gefangen hast. [...] Oh… Nein, ist er nicht… [...] Mach dir keine Sorgen. <Name des Spielers> wird ihm das bringen. Das machst du doch, nicht wahr, <Name des Spielers>? [...] Mach's gut <Name des, Spielers>! Genieß dein Abenteuer!“
– Vorerst letzter Besuch bei der Mutter

Herzhofen

„Oh, hallo, <Name des Spielers>. […] Oh, das weiß ich nicht. Ich habe mit <Name des Spielers> nie über Wettbewerbe gesprochen. Außerdem bin ich überrascht, dass ihr zwei euch kennt. […] Warst du so überrascht, mich zu sehen, <Name des Spielers>? Mir war langweilig, also wollte ich Urlaub in Herzhofen machen. Und ich bin genauso überrascht wie du, mein Kind! Aber willst du wirklich bei einem Wettbewerb mitmachen? Dann solltest du dich etwas besser anziehen. Es ist immerhin eine Show. Wenn dein Pokémon ganz schick ist, kannst du nicht völlig normal aussehen. Zieh das hier an. Das passt besser. […] Du wirst bestimmt klasse darin aussehen! Genieße die Wettbewerbe! Sie zeigen dir viele Facetten der Pokémon. Das wird eine tolle Erfahrung für dich werden. Bis später!“
– In der Wettbewerbshalle

4. Generation PT

Zweiblattdorf

„<Name des Spielers>! <Name des Rivalen> ist schon weg. Ich weiß nicht, was er vorhat, aber er ist ziemlich schnell hinausgesaust!“
– Erste Begegnung
„Du weißt doch, wie ungeduldig <Name des Rivalen> ist. Bevor ich ihn nach der Bedeutung fragen konnte, war er auch schon wieder weg.“
– Bei erneutem Ansprechen
„<Name des Spielers>! Geh nicht ins hohe Gras! Wilde Pokémon könnten dich angreifen, wenn du durch hohes Gras gehst. Das wäre nicht schlimm, wenn du ein eigenes Pokémon dabeihättest, aber… Pass auf dich auf, Liebling!“
– Vor dem Verlassen des Hauses
„Mach's gut, <Name des Spielers>! Pass gut auf dich auf!“
– Ansprechen, bevor man das Haus verlassen hat
„Was ist denn, Schatz? Wartet <Name des Rivalen> nicht auf dich?“
– Erneutes ansprechen, bevor man das Haus verlassen hat
„Was ist denn los, Schatz? … Du liebes bisschen! Das hast du alles erlebt?!? Du und <Name des Rivalen> könnt von Glück reden, dass ihr auf Professor Eibe getroffen seid. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was sonst geschehen wäre… Wer weiß, wozu wilde Pokémon alles in der Lage sind! <Name des Spielers>, ich denke, du solltest Professor Eibe einen Besuch abstatten. Er lebt doch in Sandgemme, oder? Da du jetzt nicht mehr ohne Pokémon dastehst, ist das hohe Gras auch nicht mehr so gefährlich. […] Oh, ich habe hier noch etwas für dich! Hier, <Name des Spielers>, zieh die an. […] Nach Sandgemme zu gehen ist schon ein Abenteuer für sich, nicht wahr? Mit diesen Turbotretern kommst du viel schneller von einem Ort zum anderen. So… ich lese dir vor, wie du sie verwendest… „Halte den B-Knopf gedrückt und renne schneller als je zuvor! Zieh dein Turbotreter an und gehe neue Abenteuerwege!“ Na, das ist doch mehr als praktisch!“
– Nach den Ereignissen auf der Route 201
„Ich lese dir vor, wie du die Turbotreter verwendest… „Halte den B-Knopf gedrückt und renne schneller als je zuvor! Zieh dein Turbotreter an und gehe neue Abenteuerwege!“ Na, das ist doch mehr als praktisch!“
– Bei erneutem Ansprechen, nach Erhalt der Turbotreter
Katrin:<Name des Spielers>. Willkommen zu Hause, <Name des Spielers>. Geht es dir und den Pokémon gut? Ich habe gerade Abendessen gemacht. Ruh dich doch noch etwas aus. […] Was ist denn, <Name des Spielers>? … Nein, Professor Eibe hat dir so eine wichtige Aufgabe anvertraut! Oh Schatz, viel Glück! Ich stehe hinter dir! Oh, richtig! <Name des Spielers>, ich habe etwas für dich. […] Das ist ein Tagebuch. Hier werden die Ereignisse eines jeden Tages aufgeschrieben. So kannst du immer nachlesen, was du zuletzt alles erlebt und getan hast. Wow, eine Reise voller Abenteuer… Ich beneide dich, Kind! Und du bist nicht allein. Du hast Pokémon dabei. Ich wäre so gerne an deiner Stelle! Ich mach nur Spaß, Schatz! Wirklich, <Name des Spielers>! Ich bleibe hier und du gehst und genießt dein Abenteuer! Denn wenn du neue Dinge erlebst und neue Sachen lernst… Dann bin ich auch glücklich. … Aber komm ab und zu nach Hause. Denn ich würde gerne all die Pokémon sehen, die du gefangen hast.
Mutter des Rivalen betritt die Szene.
Mutter des Rivalen: Tut mir leid, aber ist mein kleiner <Name des Rivalen> hier?
Katrin: Oh… Nein, ist er nicht…
Mutter des Rivalen: Oh… Dann ist er wohl schon aufgebrochen. Was mache ich jetzt nur? Der Junge rief nur, dass er zu einem Abenteuer aufbrechen würde und weg war er. Er ist dickköpfig und rücksichtslos… Dabei wollte ich, dass er das hier mitnimmt…
Katrin: Mach dir keine Sorgen. <Name des Spielers> wird ihm das bringen. Das machst du doch, nicht wahr, <Name des Spielers>?
Mutter des Rivalen: Oh, wirklich? Das würdest du für mich tun? <Name des Spielers>, dann bring dies bitte <Name des Rivalen>.
Katrin: Mach's gut, <Name des Spielers>! Genieß dein Abenteuer!
Mutter des Rivalen: Ich muss kurz überlegen… So, wie ich meinen Jungen kenne, ist er bestimmt direkt nach Jubelstadt gegangen… Bitte bring das meinen <Namen des Rivalen>.
– Nach dem Erhalt des Pokédex
„<Name des Spierlers>! <Name des Rivalen> war vor kurzem hier und hat nach dir gesucht. Er meinte, du solltest unbedingt nach Blizzach kommen und dort ein Schiff nehmen. Und wie immer hatte ich keine Zeit ihn zu fragen, was er damit meint, da er wieder wegrannte wie ein geölter Blitz. Aber wie geht es dir, Kind? Kommst du gut voran mit der Aufgabe, die Professor Eibe dir anvertraut hat?“
– Nachdem man Champ Cynthia besiegt hat
„Willkommen zu Hause, <Name des Spielers>. Geht es dir und den Pokémon gut? Es ist noch früh am Morgen. Ruh dich doch noch etwas aus. / Ruh dich doch etwas aus. / Ich habe gerade Abendessen gemacht. Ruh dich doch noch etwas aus. / Es ist mitten in der Nacht. Ruh dich doch noch etwas aus.
– Bei einem Besuch
„Wenn du nicht da bist, besuche ich gern die Mutter von <Name des Rivalen>. Och, wir reden über alles Mögliche. Na ja... Eigentlich reden wir immer nur über euch beide.“
– Zufällig, nach der Heilung des Teams, bei erneutem Ansprechen
„<Name des Spielers>. Wenn ich dich sehe, muss ich immer an deinen Vater denken. Ihr seid euch wirklich sehr ähnlich!“
– Zufällig, nach der Heilung des Teams, bei erneutem Ansprechen
„<Name des Spielers>! Ihr macht euch nicht schlecht, du und dein Pokémon-Team! Nichts kann euch aufhalten!“
– Zufällig, nach der Heilung des Teams, bei erneutem Ansprechen
„<Name des Spielers>. Hör mir gut zu. Behandle deine Pokémon immer mit Güte. Deine Pokémon arbeiten schwer, und nicht für sich, sondern für dich!“
– Zufällig, nach der Heilung des Teams, bei erneutem Ansprechen
„<Name des Spielers>! Willkommen zu Hause. Offenbar hast du viele aufregende Dinge da draußen erlebt. Vielleicht solltest du dich etwas ausruhen und wieder zu Kräften kommen. … … […] Sehr gut! Du und dein Pokémon sehen großartig aus! Professor Eibe hat sich soeben bei mir gemeldet. Er erklärte mir, dass die Energie der Pokémon in KP gemessen wird. Falls dein Pokémon seine KP verliert, kannst du sie in einem Pokémon-Center auffüllen lassen. Falls du dich auf lange Reisen begibst, solltest du deinen Vorrat mit Tränken vom Pokémon-Supermarkt auffüllen. Lass mich stolz auf dich sein! Pass auf dich auf!“
– Wenn man in einem Pokémon-Kampf verliert und seine Pokémon zuletzt daheim heilen lassen hat

Herzhofen

Julia: Oh! Mein Held!
Katrin: Oh, hallo, <Name des Spielers>.
Julia: Was? Nein. Wirklich? Katrin ist deine Mutter? Dann kannst du ja den Wettbewerb gewinnen!?!
Katrin: Oh, das weiß ich nicht. Ich habe mit <Name des Spielers> nie über Wettbewerbe gesprochen. Außerdem bin ich überrascht, dass ihr zwei euch kennt.
Julia: Oh, ja, richtig! Danke nochmal für vorhin. Bitte nimm dieses Accessoire. […] Statte dein Pokémon vor dem Wettbewerb mit dem Accessoire aus. Das wird ihm Erhabenheit und Glamour verleihen. Ich bin Juror, also komm mal vorbei und amüsier dich. Keine Sorge. Für Einsteiger bieten wir auch Übungskurse. […] Okay, Katrin, dann bis später.
Julia verlässt die Szene.
Katrin: Warst du so überrascht, mich zu sehen, <Name des Spielers>? Mir war langweilig, also wollte ich Urlaub in Herzhofen machen. Und ich bin genauso überrascht wie du, mein Kind! Aber willst du wirklich bei einem Wettbewerb mitmachen? Dann solltest du dich etwas besser anziehen. Es ist immerhin eine Show. Wenn dein Pokémon ganz schick ist, kannst du nicht völlig normal aussehen. Zieh das hier an. Das passt besser. […] Du wirst bestimmt klasse darin aussehen! Genieße die Wettbewerbe! Sie zeigen dir viele Facetten der Pokémon. Das wird eine tolle Erfahrung für dich werden. Bis später!

Villa

„Oh, <Name des Spielers>! Ich habe es bereits von <Name des Rivalen> gehört, aber… Selbst für eine Villa ist dieses Anwesen riesig. Ich freue mich so für dich! Hier werde ich dich sicher gern und oft besuchen kommen!“
– Bei einem Besuch in der Villa
„Meiner Meinung nach sagen Wettbewerbe und die Inneneinrichtung viel über jemanden aus. Wenn der Charakter einer Person deutlich zu erkennen ist, reagieren die Leute auch entsprechend darauf.“
– Bei einem Besuch in der Villa
„<Name des Spielers>, wenn ich dieser Villa eine Note geben müsste… Ich würde ohne Zögern die Bestnote vergeben! Ich bin schon glücklich, wenn ich hier sein kann.“
– Bei einem Besuch in der Villa
„Wenn du mich fragst, ich würde dieses Möbelstück hier platzieren… Huch, tut mir leid. Es ist ja deine Villa, <Name des Spielers.>“
– Bei einem Besuch in der Villa
„Es muss dir Spaß machen, Möbelstücke zu sammeln. Aber ich frage mich auch, ob du auch Accessoires sammelst. Selbst wenn man nicht an Wettbewerben teilnimmt, macht es Spaß, seine Pokémon herauszuputzen.“
– Bei einem Besuch in der Villa

8. Generation: Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle

Haus des Protagonisten

„<Name des Spielers>! <Name des Rivalen> war eben kurz hier und hat nach dir gesucht. Ich weiß zwar nicht, was er genau wollte, aber er meinte, es sei dringend.“
– Erste Begegnung
„Du weißt ja, wie ungeduldig <Name des Rivalen> ist. Ehe ich ihn fragen konnte, worum es genau geht, war er auch schon wieder verschwunden...“
– Beim erneutem Ansprechen
„Noch etwas... Halte dich von hohem Gras fern, <Name des Spielers>! Du könntest dort sonst von wilden Pokémon angegriffen werden. Hättest du ein eigenes Pokémon dabei, wäre das was anderes, aber so...“
– Beim Verlassen des Hauses
„Mach’s gut und pass auf dich auf, <Name des Spielers>!“
– Beim erneutem Ansprechen
„Was hast du denn, mein Schatz? Wartet <Name des Rivalen> nicht auf dich?“
– Beim erneutem Ansprechen nach verlassen des Hauses
„Was gibt es, mein Schatz? ... Mensch, das ist ja kaum zu glauben, was euch da passiert ist! Aber Hauptsache, du und <Name des Rivalen> seid wohlauf! Bei dem Professor, den du gerade erwähnt hast, handelt es sich doch bestimmt um Professor Eibe aus Sandgemme, nicht wahr? Ich habe ja gehört, er sei berühmt für seine bahnbrechenden Studien zu den Pokémon. Andererseits gibt es auch Gerüchte, wonach er ziemlich einschüchternd sein soll... Ich finde, du solltest ihm in Sandgemme einen Besuch abstatten. Dann kannst du ihm erklären, warum dir nichts anderes übrig blieb, als sein Pokémon zu borgen. Mach dir keine Sorgen, er wird sicher Verständnis für dich haben. Ach übrigens, ich habe noch etwas für dich! Hier, <Name des Spielers>, zieh die mal an. [...] Der Weg nach Sandgemme ist schon ein Abenteuer für sich, nicht wahr? Doch mit diesen Turbotretern bringst du auch weite Strecken in Windeseile hinter dich. Ich les dir dann mal die Gebrauchsanleitung vor, also spitz schön die Ohren... „Neige den L-Stick besonders stark, um schneller zu rennen als je zuvor! Zieh deine Turbotreter an und mach dich auf den Weg zu neuen Abenteuern!“ So, das wäre alles. Ziemlich cool, nicht wahr?“
– Nach dem Kampf gegen Staralili
Mama: Was gibt es, <Name des Spielers>? ... Donnerwetter, Professor Eibe hat dir so eine wichtige Aufgabe anvertraut? Dann mal viel Erfolg, mein Schatz! Ich unterstütze dich natürlich, wo ich kann. Oh, richtig! Ich habe da etwas für dich, was du sicher gut gebrauchen kannst, <Name des Spielers>. [...] Wenn dich auf deinem Abenteuer etwas stutzig macht oder dir unverständlich erscheint, dann sieh in deinen Abenteuernotizen nach. Dort solltest du fündig werden. Wie ich dich um deine Abenteuerreise beneide... Zudem hast du immer dein Pokémon zur Seite und musst dich nie einsam fühlen. Ach, wie gern würde ich mit dir tauschen. Kann ich nicht einfach mitkommen? Haha, keine Sorge, ich mache nur Spaß, <Name des Spielers>, wirklich! Zieh du ruhig los und genieß dein Abenteuer. Ich halte hier so lange die Stellung! Denn wenn du neue Dinge lernst und aufregende Erfahrungen machst... Dann freue ich mich natürlich auch darüber. Doch schau ab und zu mal zu Hause vorbei. Schließlich möchte ich ja auch all deine neuen Pokémon-Freunde kennenlernen.
Barrys Mutter betritt das Haus.
Mutter von Barry: Entschuldigt die Störung, aber steckt mein kleiner <Name des Rivalen> zufällig hier?
Mama: Oh? Nein, tut mir leid...
Mutter von Barry: Verstehe... Dann ist er wohl schon aufgebrochen. Was mache ich denn jetzt nur? Er rief nur, dass er auf ein Abenteuer gehen würde, und weg war er. Dieser Junge ist so stur und waghalsig... Ich wollte ihm zumindest das hier mit auf den Weg geben.
Mama: Kein Grund zur Sorge. <Name des Spielers> bringt ihm das sicher gerne. Das machst du doch, nicht wahr, <Name des Spielers>?
Mutter von Barry: Oh, wirklich? Das würdest du für mich tun? Vielen Dank! Dann gib <Name des Rivalen> bitte das hier von mir.
Mama: Mach’s gut und viel Spaß auf deinem Abenteuer, <Name des Spielers>!
Mutter von Barry: Lass mich rasch überlegen, wo er sein könnte... So, wie ich meinen Jungen kenne, ist er bestimmt direkt nach Jubelstadt gegangen. Vielen Dank nochmals!
– Nachdem man den Auftrag von Professor Eibe erhalten hat
„Mach’s gut und viel Spaß auf deinem Abenteuer, <Name des Spielers>!“
– Beim erneutem Ansprechen
„Warte mal, <Name des Spielers>! Du hast etwas Wichtiges vergessen. Ich wusste doch, dass dir diese Mütze gut stehen würde. Also dann, mach’s gut!“
– Wenn man das Haus verlässt
„Da bist du ja wieder, <Name des Spielers>! Du musst sicher total erschöpft sein! Ruh dich doch erst mal eine Weile hier aus, ja? [...] Wie schön! Du und dein/deine Pokémon seht wieder topfit aus! Denk dran, <Name des Spielers>, wenn ein Pokémon all seine KP verliert, kann es nicht mehr kämpfen. Bevor es dazu kommt, solltest du nach Hause zurückkehren. Hier kann/können sich dein/deine Pokémon in aller Ruhe vollständig erholen. Mach mich stolz, mein Schatz! Und pass gut auf dich auf!“
– Wenn der Spieler kein kampffähiges Pokémon mehr hat, bevor das Labor erreicht wurde
„Da bist du ja wieder, <Name des Spielers>! Du musst sicher total erschöpft sein! Ruh dich doch erst mal eine Weile hier aus, ja? Wie schön! Du und dein/deine Pokémon seht wieder topfit aus! Übrigens hat mir Professor Eibe da neulich etwas erklärt. Wie schön! Du und Pokémon seht wieder topfit aus! Übrigens hat mir Professor Eibe da neulich etwas erklärt. Und zwar, dass die Energie eines Pokémon in Kraftpunkten, kurz KP, gemessen wird. Haben deine Pokémon KP verloren, kannst du sie jederzeit in einem Pokémon-Center heilen lassen. Wenn du dich auf lange Reisen begibst, solltest du dir im Pokémon-Supermarkt einen Vorrat an Tränken anlegen. Mach mich stolz, mein Schatz! Und pass gut auf dich auf!“
– Wenn der Spieler kein kampffähiges Pokémon mehr hat, nachdem das Labor erreicht wurde
„Willkommen zurück, <Name des Spielers>. Geht es dir und deinem/deinen Pokémon gut? Es ist noch früh am Morgen, ruh dich ruhig etwas aus.“
– Bei einem Besuch am Morgen
„Willkommen zurück, <Name des Spielers>. Geht es dir und deinem/deinen Pokémon gut? Ruh dich doch ein wenig aus.“
– Bei einem Besuch am Tag
„Willkommen zurück, <Name des Spielers>. Geht es dir und deinen/deinem Pokémon gut? Ruh dich doch etwas aus. Das Essen ist auch fertig.“
– Bei einem Besuch am Abend
„Willkommen zurück, <Name des Spielers>. Geht es dir und deinen/deinem Pokémon gut? Was treibst du dich denn mitten in der Nacht noch draußen rum?! Komm, ruh dich etwas aus.“
– Bei einem Besuch in der Nacht

Herzhofen

Julia: Mein/e Held/in!
Mama: Oh, hallo mein Schatz!
Julia: Was...? Echt jetzt?! Sag bloß, Katrin ist deine Mutter! Dann hast du bestimmt gute Karten bei der Super-Wettbewerbs-Show!
Mama: Hm, da wär ich mir nicht so sicher... Ich habe mit <Name des Spielers> noch nie wirklich über die Super-Wettbewerbs-Show gesprochen. Aber ich bin ganz überrascht, dass ihr zwei euch kennt!
Julia: Oh ja, richtig! Danke noch mal wegen vorhin! Bitte nimm diesen Sticker hier. [...] Bringe ihn an der Ballkapsel deines Pokémon an, wenn du an einem Wettbewerb teilnimmst. Das macht sicherlich einen tollen Eindruck! Ich bin übrigens eine Jurorin. Schau doch mal vorbei, wenn dir nach Unterhaltung zumute ist! Und keine Sorge! Für Einsteiger bieten wir auch Übungswettbewerbe an. Okay, Katrin. Bis später dann!
Julia verlässt die Szene
Mama: Na, warst du sehr überrascht, mich hier zu sehen, <Name des Spielers>? Mir war langweilig, also habe ich einen kleinen Abstecher nach Herzhofen gemacht. Ich war übrigens nicht weniger überrascht, dich hier zu treffen, mein Kind! Du willst also bei der Super-Wettbewerbs-Show mitmachen, ja? Dann schmeiß dich aber bitte etwas in Schale! Wie sieht das denn aus, wenn du in deinen gewöhnlichen Alltagsklamotten neben deinem aufgebrezelten Pokémon stehst! Zieh lieber das hier an, das passt besser. [...] Vertrau einfach deiner Mutter und ihrem treffsicheren Modegeschmack. Du wirst bestimmt klasse darin aussehen! Nun denn, ich wünsche dir jede Menge Spaß bei der Super-Wettbewerbs-Show! Du wirst sicher ein paar weitere charmante Facetten deine Pokémon kennenlernen! Das wird eine tolle Erfahrung für dich werden. Bis später!
Mama verlässt die Szene
– In der Wettbewerbshalle

Haus des Protagonisten

„<Name des Spielers>! <Name des Rivalen> war eben hier und hat nach dir gesucht. Er meinte, du solltest unbedingt nach Blizzach kommen und von dort das Schiff nehmen. Doch ungeduldig, wie er nun mal ist, war er auch schon auf und davon, ehe ich ihn nach mehr Informationen fragen konnte...“
– Nachdem der Spieler sein Zimmer nach Besiegen Cynthias verlässt

Im Anime

Diamond & Pearl

Johanna in ihrem Wettbewerbsoutfit

Im Anime ist Katrin eine berühmte Koordinatorin und Mutter von Lucia, heißt jedoch Johanna. Sie hat schon viele Preise mit ihrem Charmian gewonnen und schenkt Lucia als Aufbruchgeschenk eines ihrer Bänder. Sie macht sich immer große Sorgen um ihre Tochter, besonders, wenn diese beteuert, dass Johanna das nicht machen muss. Sie meint auch zu Lucia, dass sie nach Wettbewerben nicht immer anrufen braucht, denn zum Reden hat sie ihre Freunde um sich. Man sieht sie auch oft die Wettbewerbsauftritte ihrer Tochter im Fernsehen mitverfolgen

In Das Klingeling der Klingplim! wird bekannt, dass sie die Weste von Lucias Haspiror geschneidert hat, während man in Zwei Generationen – eine Gegnerin! Johanna durch einen Rückblick als Teenagerin gegen ihre Erzrivalin Lila kämpfen sieht.

In Ein süßes Drama! erhalten Ash und seine Freunde ihre Winteroutfits von Johanna.

Später erreichen Lucia und ihre Freunde in Eine hausgemachte Strategie! Zweiblattdorf und besuchen Johanna im Rahmen des Zweiblatt-Festivals, deren Vorsitz sie übernommen hat. Sie trifft Ash, Rocko und Lucias Pokémon dort erstmals persönlich. Man erfährt nun auch, dass sie ein Nachtara besitzt. Sie kämpft mit diesem und ihrem Charmian in einem Doppelkampf gegen Lucia und gewinnt.

In Ein legendäres Duell ist sie die Gastgeberin des Turniers in Zweiblattdorf. Ihre Tochter und deren Freunde reisen in dieser Folge wieder weiter und verabschieden sich von Johanna.

Auch in Wenn der Lehrer von den Schülern lernt! taucht Johanna auf. Sie ist Jurymitglied beim Wettbewerb von Nachbarstadt, an dem Jessie teilnimmt. Außerdem bittet sie Lucia und ihre Freunde, sich um einige Kinder zu kümmern.

Außerdem unterstützt sie in Die Entscheidung! ihre Tochter Lucia beim Großem Festival von Sinnoh und taucht im Publikum auf, während sie bisher nur im Fernsehen ihre Auftritt mitverfolgt hat. Johanna bekommt das geschenkte Band von Lucia zurück, was ihr zeigt, wie viel ihre Tochter inzwischen gelernt hat und reifer geworden ist, was sie stolz macht.

In Lucia startet wieder durch! kommt es erneut zu einem Trainingskampf zwischen Lucia und Johanna, den die Mutter ebenfalls gewinnt. Am Ende der Episode verabschiedet sie sich von Lucia, da ihre Tochter nach Hoenn reisen will, um dort an Wettbewerben teilzunehmen.

Pokémon Reisen

In der Episode Kommt die Nacht – kommen die Albträume! ist Katrin ein weiteres Mal zu sehen, als Chloe ein Interview, das mit ihr geführt wird, über den riesigen Bildschirm mitverfolgt, der an einem Gebäude hängt. Im interview wirbt die ehemalige Top-Koordinatorin für einen Wettbewerb, der in Ewigenau ausgetragen werden soll und für den Lucia Interesse zeigt.

Ihre Pokémon

Katrins Charmian.jpg Charmian 
Stufen: Charmian
Debüt in Lucia startet durch!
Eisenschweif
Spukball
Sternschauer
Anziehung
Ruckzuckhieb
Dunkelklaue
Mogelhieb
→ Hauptartikel: Johannas Charmian

Charmian war Johannas Haupt-Pokémon, als sie noch eine Koordinatorin war. Nun ist es jedoch nur noch eine Hauskatze und wird selten für Kämpfe benutzt. Bei einem Rückblick sieht man es gegen Lilas Enekoro kämpfen, wo es nach Punkten verliert. Als Lucia ihre Mutter mit ihren Freunden zusammen besucht, kämpft Charmian mit Nachtara zusammen in einem Doppelkampf gegen Lucias Plinfa und Pachirisu und gewinnt. Man sieht es im Anime öfter gemeinsam mit Johanna.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Katrins Nachtara.jpg Nachtara 
Stufen: Nachtara
Debüt in Eine hausgemachte Strategie!
Anziehung
Ruckzuckhieb
Spukball
Sternschauer
Eisenschweif
→ Hauptartikel: Johannas Nachtara

Johannas Nachtara hat seinen ersten Auftritt beim Doppelkampf mit Charmian gegen Lucia und ihre beiden Pokémon, den es gewinnt. Später taucht es beim Turnier in Zweiblattdorf erneut auf. Einige Zeit später kämpft es in einem weiteren Doppelkampf gegen Lucias Plinfa und ihr Igelavar, wobei es wieder gewinnt. Es hat später einen weiteren Auftritt.

Fähigkeit:  Nicht bekannt 

In einer Illusion


Synchronsprecher

Sprache Synchronsprecher
Deutsch Daniela Arden (Staffel 10 & 11)
Tatjana Pokorny (ab Staffel 12)
Englisch Sarah Natochenny
Japanisch Makoto TsumuraWikipedia-Icon(en)

Im Manga

Katrin im Manga

Katrin ist im Pocket Monsters SPECIAL-Manga die Mutter des Protagonisten Diamant und lebt mit ihm gemeinsam in Zweiblattdorf. Sie war in der Vergangenheit Koordinatorin und ist erstmals während VS. Pachirisu zu sehen, als sich Platinum ein altes Wettbewerbs-Video von ihr und Charmian ansieht. Später ist sie während VS. Honweisel und Moterpel (Teil 2) in einem Rückblick zu sehen, als sich Diamant an die Bande erinnert, die Familien miteinander verbinden.

Ihren ersten physischen Auftritt hat Katrin während VS. Gastrodon. Nachdem Diamant erfahren hat, dass seine Mutter zum Beeren sammeln zum See der Wahrheit gegangen ist, wo Team Galaktik Vesprit entführen möchte, sucht er sie dort. Er findet sie jedoch bereits in den Fängen von Mars, die sie mit ihrem Zubat bedroht. Es gelingt Diamant und Katrin, gemeinsam Mars abzulenken, sodass Katrin sich retten kann und zu Sebastian und Roxana läuft, die mit Diamant ankamen und mit ihr zusammen zurück nach Zweiblattdorf fliehen. Diamant selbst bleibt zunächst zurück, doch Katrin ruft ihn während VS. Morlord auf einem Handy an und erfährt, dass er auf dem Luftschiff von Team Galaktik mitfliegt. Nachdem er seine Mutter retten konnte, war es ihm nicht möglich, die Entführung von Vesprit aufzuhalten, allerdings landete er dabei selbst im Luftschiff. Die drei begeben sich daraufhin in die Nähe von Weideburg, wo Perl mit Wellenbrecher Marinus trainiert und erzählen ihm davon, dass Diamant sich auf dem Luftschiff von Team Galaktik befindet. Perl verspricht Katrin, ihn zu retten und begibt sich deshalb nach Schleiede, wo das Luftschiff hin geflogen ist.

Ihre Pokémon

Katrins Charmian PMS.png Charmian
Stufen: Charmian
Debüt in VS. Pachirisu
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Charmian ist meist als Haus-Pokémon von Katrin zu sehen. Allerdings war es in der Vergangenheit auch Teil von Katrins Wettbewerben und hat mit ihr zusammen Bänder gewonnen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Katrins Kangama PMS.png Kangama 
Stufen: Kangama
Debüt in VS. Zobiris
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Kangama wurde von Katrin wohl ebenfalls bei Wettbewerben eingesetzt, da es in einem Foto mit Dexter zu sehen ist.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Katrin
Englisch Johanna
Japanisch アヤコ Ayako
Spanisch Casilda
Französisch Johanna
Italienisch Olga
Chinesisch 彩子
Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Paldea
Originalserie
Advanced Generation
Diamond & Pearl
Best Wishes!
XY
Sonne & Mond
Pokémon Reisen: Die Serie
Koordinatoren in der Pokémonwelt
Im Anime
Kanto Brianna | Jeremy | Jessie | Mollie | Nicolette | Solidad
Johto Krista
Hoenn Anthony | Chaz | Drew | Erica | Grace | Harley | Janet | Joshua | Juan | Kelly | Maike | Robert | Savannah | Sannie | Timmy Grimm | Wassili
Sinnoh Johanna | Kenny | Kyle | Lamina | Lucia | Nando | Ursula | Zoey
In den Spielen
Hoenn Clett | Wassili | Xenia
Sinnoh Daria | Jasmin | Katrin | Lamina