Artikel der Woche

Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Disambig-dark.png Dieser Artikel behandelt die Spiele für den Nintendo DS. Für andere Bedeutungen siehe Diamant und Perl (Begriffsklärung).

Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe, welche die vierte Spielgeneration einleiten. Die beiden Spiele gehören neben jenen der ersten beiden Generationen zu den nach Verkaufszahlen bisher erfolgreichsten Spielen des Pokémon-Franchises.

Zu Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition ist in Japan am 13. September 2008 die Zusatzedition Pokémon Platin erschienen. Daneben wurden in einer Pokémon Presents am 26. Februar 2021 Remakes dieser Spiele für die Nintendo Switch unter dem Namen Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle‎‎ angekündigt, welche Ende 2021 weltweit erscheinen sollen.

Handlung

Lückenhaft.png   In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst.

Spielfunktionen und Inhalte

Ein Kampf auf den beiden DS-Bildschirmen

Durch die Einführung des Nintendo DS, der zwei Bildschirme aufweist, wurden sowohl Aufbau der Kämpfe als auch Menüführung überarbeitet, um das Spielerlebnis an die Steuerung per Stylus anzupassen. Das Kampfsystem selbst wurde ebenfalls überarbeitet; beispielsweise wird die Schadensklasse nicht länger durch den Typ einer Attacke bestimmt, was heißt, dass jede Attacke individuell einer Schadensklasse zugeteilt wurde. Diese Einteilung der Attacken in physisch und spezial wird auch in nachfolgenden Spielen genutzt.

Auf dem unteren Bildschirm des Nintendo DS befindet sich ein Item namens Pokémon Watch oder Pokétch, sobald man dieses erhalten hat. Es besitzt verschiedene Funktionen und kann etwa die aktuelle Uhrzeit anzeigen. Viele Funktionen müssen erst freigeschaltet werden, lassen die Pokétch aber zu einem praktischen Item werden, das versteckte Items aufspüren oder sogar als Taschenrechner benutzt werden kann.

Von der zweiten Generation wurde der Tag- und Nachtwechsel übernommen. So lassen sich auch in diesen Spielen zeitbasierte Events finden, die nur zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Tagen ausgelöst werden, unter anderem das Antreffen anderer Pokémon zu anderen Tageszeiten. Dass Pokémon sich zu Beginn des Kampfes für eine kurze Zeit bewegen, wurde von Pokémon Smaragd übernommen. Außerdem besitzen gewisse Pokémon jetzt sichtbare Geschlechtsunterschiede, die sich jedoch nicht auf die Handhabung eines Exemplars auswirken.

Wie in jeder neuen Generation gibt es auch diesmal wieder neue Pokémon. In Pokémon Diamant und Perl erschienen 107 neue Exemplare, was die Gesamtanzahl an Pokémon auf 493 anhebt. Weitere Neuerungen sind, dass Pokémon nun auf Level 1 aus Eiern schlüpfen, und dass es kein Lagerungssystem für Items gibt, da der Beutel nun eine unbegrenzte Anzahl an Items beinhalten kann.

Nintendo Wi-Fi Connection und GTS

Die Räumlichkeiten der Globalen Tausch-Station (GTS)

Eine große technische Neuerung der Editionen Diamant und Perl ist die Nintendo Wi-Fi Connection. Sie ermöglichte es Spielern aus allen Teilen der Welt, miteinander zu tauschen und gegeneinander zu kämpfen.

Jedes Pokémon-Center beinhaltet nun nicht nur ein oberes Stockwerk, in dem man Funktionen zum Tausch und Kampf per WLAN-Funktion aktivieren kann, sondern auch ein neues Stockwerk unterhalb des Erdgeschosses. Um über weite Entfernungen miteinander spielen zu können, müssen die beiden betroffenen Spieler zuvor Freundescodes ausgetauscht werden. Bis zu 32 Freunde können in die Freundesliste eingetragen werden. Neben Tauschen und Kämpfen ist auch die Voice-Chat-Funktion über weitere Entfernungen möglich, welches es den Trainern erlaubt, miteinander zu sprechen.

Des Weiteren existiert in diesen Spielen eine Einrichtung, die „Global Trade Station“ (kurz: GTS) heißt. Dort konnte der Spieler wie in einer Tauschbörse eines seiner Pokémon ablegen und zum Tauschen freigeben. Gleichzeitig gab er an, welches Pokémon er dafür gerne haben wollte (wobei Geschlechts- und Levelwunsch mit angegeben werden können). Des Weiteren war es möglich, nach abgelegten Pokémon anderer Trainer weltweit zu suchen, ohne ein vorläufiges Gegenangebot zu machen. Die GTS befindet sich in Jubelstadt, ist jedoch seit dem 20. Mai 2014 nicht mehr nutzbar.

Charaktere

Der Protagonist Lucius
Die Protagonistin Lucia

Lucius, Lucia und Barry

Der Rivale Barry

Lucius und Lucia stellen die Protagonisten von Pokémon Diamant und Perl dar. Ihr Rivale trägt den Namen Barry und ist eine Person, die ihre Handlungen stets überstürzt, aber reinen Herzens ist. Der Rivale trifft des Öfteren mit dem Protagonisten aufeinander, um sich mit ihm zu messen, während Lucia bzw. Lucius (je nach Wahl des Geschlechts des Protagonisten) die Rolle des Assistenten von Professor Eibe übernimmt. Der Spieler kann seinen eigenen Namen, wie auch den des Rivalen, frei bestimmen.

Professor Eibe

→ Hauptartikel: Professor Eibe

Der ältere Mann mit dem Namen Professor Eibe lebt im kleinen Städtchen Sandgemme und ist ein weiser Professor, der die Pokémon erforscht. Er konzentriert sich vor allem auf die Mysterien, welche sich um die Entwicklung von Pokémon ranken.

Team Galaktik

→ Hauptartikel: Team Galaktik

Das Team Galaktik ist eine Verbrecherorganisation, die von Zyrus angeführt wird. Dieser Schurke plant, ein neues Universum zu erschaffen, in dem er die Herrschaft übernehmen kann. Als sich der Protagonist Team Galaktik in den Weg stellt, sieht es ihn als potenzielle Bedrohung dar.

Arenaleiter

Den acht Arenaleitern Sinnohs steht eine wichtige Aufgabe zu: Sie sollen die Kampfkraft neuer und talentierter Trainer erproben und gleichzeitig ihren Status als Elite-Trainer verteidigen. Besiegt man einen von ihnen, erhält man einen Orden, der als Erkennungssymbol dient. Wer alle acht Orden Sinnohs erlangt, hat das Recht, die Top Vier der Pokémon-Liga herauszufordern.

Top Vier

Wer zu den Mitgliedern der Top Vier zählt, darf sich ruhigen Gewissens als einer der stärksten Trainer der Welt bezeichnen. Diese Personen stellen die letzte Hürde vor dem Erhalt des Titels Champ dar und werden jede Herausforderung annehmen.

Pokémon

Starter

Eines der folgenden Pokémon kann der Protagonist zu Beginn des Spiels wählen, um sein Abenteuer zu beginnen.

Legendäre und Mysteriöse Pokémon

In Diamant und Perl lassen sich 14 Legendäre Pokémon fangen, einschließlich drei solcher Pokémon, die sich nur durch bestimmte Events freischalten lassen. Diese Legendären Pokémon sind besondere und sehr mächtige Wesen, die weder leicht zu finden noch zu bändigen sind. Dialga und Palkia, zwei Pokémon des mysteriösen Dimensions-Trios zieren die Verpackungen und spielen eine wichtige Rolle in diesen Editionen. Weitere Legendäre Pokémon sind das rivalisierende Paar Cresselia und Darkrai sowie das starke Regigigas, der Anführer der Legendären Giganten.

Besondere Pokémon

Pokémon Diamant und Perl bietet eine Vielzahl von bekannten und neuen Funktionen, die es ermöglichen, Pokémon, die für gewöhnlich nicht in freier Wildbahn anzutreffen sind, auf unterschiedliche Weise zu fangen. Nach dem Erhalt des Nationaldex erscheinen die sogenannten gesichteten Pokémon, die scharenweise auftreten. Eine weitere Funktion zum Aufspüren besonderer Exemplare ist der Pokéradar, mit dem es möglich ist, Pokémon wie Trasla oder Knacklion aufzuspüren. Des Weiteren finden sich seltene Pokémon wie Formeo oder Porygon manchmal im Trophäengarten.

Spielt man mit einem Nintendo DS und besitzt zusätzlich Editionen der dritten Generation, können, sofern sich eine der Editionen für den Game Boy Advance im Nintendo DS befindet, besondere Pokémon wie Sonnfel oder Lunastein im hohen Gras oder in Höhlen erscheinen.

Entwicklung und Veröffentlichung

Pokémon Diamant und Perl sind für den Nintendo DS konzipiert und lassen sich auch auf dem Nintendo DSi und dem Nintendo 3DS sowie deren XL-Varianten spielen.

Spielinhalte der Editionen Diamant und Perl lassen sich auf andere Editionen der vierten und fünften Spielgeneration übertragen. Außerdem können Pokémon von Spielen der dritten Spielgeneration auf Diamant und Perl übertragen werden (siehe Park der Freunde).

Diese Edition sind zudem mit den Spielen Pokémon Battle Revolution und My Pokémon Ranch kompatibel.

Bildmaterial

→ Hauptartikel: Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition/Bildmaterial

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition
Englisch Pokémon Diamond and Pearl Versions
Japanisch ポケットモンスター ダイヤモンド・パール
Spanisch Pokémon Diamante y Pokémon Perla
Französisch Pokémon Versions Diamant et Perle
Italienisch Pokémon Diamante e Perla
Chinesisch 寶可夢 鑽石/珍珠

Trivia

Cover der CD-ROM
  • Komponist Junichi Masuda erschuf für die damalige TV-Sendung Pokémon Sunday ein exklusives Kampfmusik-Stück für die Musikengine von Pokémon Diamant und Perl. In den finalen Spielen existiert dieses Musikstück zwar nicht, es war jedoch regelmäßig in der TV-Sendung zu hören. Zudem wurde es auf einer Promo-CD-ROM (siehe Bild rechts) in einem stark komprimierten MP3-Format mit einer Bitrate von 32 kbps, einer Samplerate von 22 kHz und in Mono veröffentlicht. Diese CD wurde an die jeweils ersten 50 Personen verteilt, die im Pokémon Center oder im TV-Tokyo-Shop den Soundtrack zu Diamant und Perl kauften.[1]
Titel Hörprobe
Pokémon Sunday Original Sound

Weblinks

Japanische Newsartikel

Mai 2006

Juni 2006

Juli 2006

August 2006

September 2006

Einzelnachweise

Dieser Artikel wird Artikel der Woche in der Kalenderwoche 46/2021 sein.