Professor Birk

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Overworldsprite Professor Birk ORAS.png Professor Birk

ja オダマキ博士en Professor Birch

Professor Birk ORAS.png
Informationen
Geschlecht männlich
Alter 35 Jahre
Region Hoenn
Begegnung Wurzelheim
Route 101 (Feldforschung)
Route 103 (Feldforschung)
Prachtpolis City
Familie Maike/Brix (Spiel)
Saphir (Manga)
Spiele RUSASMΩRαS
Pokémon-Professor
Synchronisation
Deutsch Christoph Jablonka
Englisch Dan GreenWikipedia icon.png(en)
Japanisch Fumihiko TachikiWikipedia icon.png(en)
Diese Person tritt im Anime, im Manga und im Spiel auf.

Professor Birk ist der Professor der Hoenn-Region und hat sein Labor in Wurzelheim.

Hintergrund und Charakter

Der Schwerpunkt seiner Forschungen liegt beim natürlichen Lebensraum der Pokémon. Deshalb ist er bekannt dafür, dass er plötzlich aus seinem Labor rennt und auf Feldforschung geht. Sein Markenzeichen ist die kurze Hose.

In den Spielen

Professor Birks Labor

Professor Birk ist in der dritten Generation sowie deren Remakes, der Vater des Rivalen und wohnt mit ihm und seiner Frau im Haus neben dem des Protagonisten. Sein Kind hilft ihm oft bei seinen Feldforschungen, worüber seine Frau nicht sehr erfreut ist. Sie sorgt sich um ihren Mann, da er immer beschäftigt und kaum Zuhause ist.

Wenn man Wurzelheim erstmals verlassen will, trifft man Professor Birk auf Route 101, wo er in Pokémon Rubin, Saphir und Pokémon Omega Rubin, Alphas Saphir von einem Fiffyen bzw. von einem Zigzachs in Pokémon Smaragd angegriffen wird. Er bittet den Spieler dann ein Pokémon aus seiner Tasche auszusuchen, um damit das gegnerische Pokémon zu bekämpfen. Nachdem er gerettet wurde, erhält man das gewählte Pokémon zusammen mit einem Pokédex in seinem Labor schließlich von ihm.

Von ihm erhält man in Pokémon Smaragd, wenn man Champ der Pokémon Liga geworden ist, den Nationaldex. In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir überreicht er ihn bereits nach dem Kampf gegen Kyogre/Groudon.

Sprite

3. Generation 6. Generation

Seine Pokémon

Wie jeder Professor einer Generation schenkt auch Professor Birk dem Spieler am Anfang seiner Reise sein Starter-Pokémon. Dabei kann man zwischen Geckarbor, Flemmli und Hydropi wählen, wobei das gewählte Pokémon immer einen Typnachteil gegenüber des Starter-Pokémon des Rivalen hat. Mit Einführung Pokémon X und Y erhielt Lohgock die Möglichkeit zur Mega-Entwicklung. Gewaldro und Sumpex erhielten diese mit Einführung von Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir.

Sprite Pokémonsprite 252 XY.gif Pokémonsprite 255 XY.gif Pokémonsprite 258 XY.gif
Geckarbor Flemmli Hydropi
PflanzeIC.png FeuerIC.png WasserIC.png
Pokémon-Icon 253.pngReptain Lv. 16
Pokémon-Icon 254.pngGewaldro Lv. 36
Pokémon-Icon 254m1.png Mega-Gewaldro ME
Pokémon-Icon 256.pngJungglut Lv. 16
Pokémon-Icon 257.pngLohgock Lv. 36
Pokémon-Icon 257m1.png Mega-Lohgock ME
Pokémon-Icon 259.pngMoorabbel Lv. 16
Pokémon-Icon 260.pngSumpex Lv. 36
Pokémon-Icon 260m1.png Mega-Sumpex ME

In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir kann man, nachdem man den Champ besiegt hat und in Pokémon Smaragd, nachdem der Hoenn-Dex vervollständigt wurde, zusätzlich einen der drei Johto-Starter auswählen.

Sprite Pokémonsprite 152 XY.gif Pokémonsprite 155 XY.gif Pokémonsprite 158 XY.gif
Endivie Feurigel Karnimani
PflanzeIC.png FeuerIC.png WasserIC.png
Pokémon-Icon 153.pngLorblatt Lv. 16
Pokémon-Icon 154.pngMeganie Lv. 32
Pokémon-Icon 156.pngIgelavar Lv. 14
Pokémon-Icon 157.pngTornupto Lv. 36
Pokémon-Icon 159.pngTyracroc Lv. 18
Pokémon-Icon 160.pngImpergator Lv. 30

In Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir ist Prof. Birk im Besitz weiterer Starter:

Nachdem man von seiner Mutter den Mega-Stein Latiasnit (Pokémon Omega Rubin) bzw. Latiosnit (Pokémon Alpha Saphir) erhalten hat, kann man zwischen den Startern aus Einall wählen.

Sprite Pokémonsprite 495 XY.gif Pokémonsprite 498 XY.gif Pokémonsprite 501 XY.gif
Serpifeu Floink Ottaro
PflanzeIC.png FeuerIC.png WasserIC.png
Pokémon-Icon 496.pngEfoserp Lv. 17
Pokémon-Icon 497.pngSerpiroyal Lv. 36
Pokémon-Icon 499.pngFerkokel Lv. 17
Pokémon-Icon 500.pngFlambirex Lv. 36
Pokémon-Icon 502.pngZwottronin Lv. 17
Pokémon-Icon 503.pngAdmurai Lv. 36

Besiegt man die Top Vier und Troy Trumm in Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir noch einmal und kehrt nach Wurzelheim zurück, so kann man zwischen den Startern Sinnohs wählen.

Sprite Pokémonsprite 387 XY.gif Pokémonsprite 390 XY.gif Pokémonsprite 393 XY.gif
Chelast Panflam Plinfa
PflanzeIC.png FeuerIC.png WasserIC.png
Pokémon-Icon 388.pngChelcarain Lv. 18
Pokémon-Icon 389.pngChelterrar Lv. 32
Pokémon-Icon 391.pngPanpyro Lv. 14
Pokémon-Icon 392.pngPanferno Lv. 36
Pokémon-Icon 394.pngPliprin Lv. 16
Pokémon-Icon 395.pngImpoleon Lv. 36

Zitate

→ Hauptartikel: Professor Birk/Zitate
„Sorry, dass du warten musstest. Willkommen in der Welt der POKéMON! Mein Name ist BIRK. Aber jeder nennt mich nur PROFESSOR POKéMON. Das nennen wir ein „POKéMON“. Auf dieser Welt leben Wesen, die uns als POKéMON bekannt sind. Wir Menschen leben Seite an Seite mit ihnen, als Freunde oder Arbeitskollegen. Und manchmal schließen wir uns mit ihnen zusammen und tragen Kämpfe gegen andere von uns aus. Doch obwohl wir den POKéMON so nahe stehen, wissen wir noch nicht alles über sie. Es gibt noch viele Geheimnisse über die POKéMON. Um die Mysterien der POKéMON aufzudecken, widme ich mich der Forschung. Genau das tue ich. Und wer bist du? Bist du ein Junge? Oder bist du ein Mädchen? [...] Fein! Und wie heißt du? [...] Ah, du bist also <Name des Spielers>? [...] Ah, okay! Jetzt habe ich es! Du heißt <Name des Spielers> und bist gerade nach WURZELHEIM, meinem Heimatort, gezogen! Gut, bist du bereit? Dein eigenes Abenteuer wird nun beginnen. Hab nur Mut und stürze dich in die Welt der POKéMON, wo Abenteuer, Träume und Freundschaften warten. Komm später in mein POKéMON-LABOR, ich erwarte dich dort.“
– Vor dem Spiel

Im Anime

In der Originalserie

Professor Birk wird in der Folge Zeit des Abschieds erstmals erwähnt, als Harrison Ash erklärt, dass er von ihm dazu inspiriert wurde nach Johto zu reisen. Außerdem erfährt man, dass er von ihm sein Flemmli als Starter-Pokémon bekommen hat, das mittlerweile ein Lohgock ist.

In Advanced Generation

Professor Birk

Ash lernt den Professor schließlich in der Episode Pikachu in Not persönlich kennen: Ash kontaktiert ihn, da Pikachu wegen einer elektrischen Überladung sehr krank ist. Mit seinem SUV fährt Birk nach Wurzelheim, um den Jungen und sein Pokémon dort abzuholen und zum Labor zu bringen, in dem er es behandeln möchte. Die Maschine, die er dazu verwendet Pikachu Strom abzuzapfen, explodiert jedoch aufgrund einer Überladung und Pikachu läuft davon. Gemeinsam mit dem Professor nimmt Ash die Verfolgung auf. Dabei nehmen sie auch die drei Hoenn-Starter mit, da Ash neben Pikachu kein weiteres Pokémon mit in die Region genommen hat. Während der Suche rutscht der Professor eine Klippe hinab und stört ein schlafendes Fiffyen Dieses greift ihn an, sodass er sich an einem Ast festhalten muss. Schließlich kommt Maike hinzu, die versucht ihn mit Hydropis Hilfe zu retten. Da die Anfängerin jedoch nicht dazu in der Lage ist Hydropi zu kontrollieren, übernimmt Birk selbst. Nachdem das Team Rocket-Trio Pikachu versehentlich von seiner Überladung befreit hat, nimmt der Professor Ash, Pikachu und Maike in sein Labor mit. Dort lässt er Maike ein Starter-Pokémon auswählen - sie entscheidet sich für Flemmli.

Man sieht den Professor in den Episoden Nervensäge Max, Das stärkste Pokémon der Welt und Der alte Moormann in Rückblicken.

Schließlich begegnet der Professor Ash und seinen Freunden während ihres Aufenthalts in Faustauhaven wieder: So wird in Drei Teams zu viel! bekannt, dass Birk auf die Insel gereist ist, um Feldstudien zur Wingull-Brutsaison durchzuführen. Während er ein Wingull-Nest untersucht, rutscht er von einer Klippe hinab und landet auf einem Krakeelo. Ash und die anderen treffen den Professor dann und nehmen mit ihm gemeinsam an dessen Expedition teil. Die Gruppe entdecken eine Höhle, in der sich die Geheimbasis von Keanu, einem jungen Trainer, der ein Nincada besitzt, befindet. Nachdem das Rocket-Trio die Basis gestürmt und Nincada entführt hat, stellen sich Birk und die Kinder den Gaunern, erkennen aber, dass nun ein Tunnel zur Geheimbasis führt. Sie folgen diesem und gelangen zu einer antiken Ruine. Dort können sie beobachten wie Mitglieder von Team Aqua und Team Magma miteinander streiten. Die Protagonisten bleiben unbemerkt.
In der Folgeepisode entdeckt Birk mehrere wilde Samurzel, die wegen eines Erdrutsches heimatlos sind und ziellos umherlaufen. Er spielt mit ihnen, bevor das Rocket-Trio ein weiteres Mal auftaucht. Jessie ruft ihr „Schaloko“ in den Kampf, woraufhin der Professor erklärt, dass es sich eigentlich um ein Panekon handelt, was die Gaunerin ihm nicht glaubt. Während des Kampfes entwickelt sich Maikes Schaloko zu Papinella und Birk schenkt der Trainerin einen Frisbee, damit sie gemeinsam Windstoß trainieren können. Später findet die Truppe den idealen Ort für die Samurzel, bevor das Rocket-Trio die Idylle zu zerstören versucht. Diesmal entwickelt sich Panekon zu Pudox, sodass Birks zuvor getroffene Aussage bestätigt wird. Nachdem die Gauner in den Ofen geschossen wurden und die Samurzel glücklich umgesiedelt wurden, verlässt Birk die Kinder, um nach Wurzelheim zurückzukehren.

In Die geheimste Geheimbasis der Welt! brechen die Kinder Richtung Professor Birks Labor auf, treffen ihn aber bereits auf dem Weg, da er an ihnen vorbeirast, um zu seinem Treffen mit Professor Eich pünktlich zu erscheinen. Ash und Rocko fahren mit ihm gemeinsam zu Hafen, erkennen dort angekommen aber, dass Eich sich dazu entschieden hat durch Trampen selbst zum Ziel zu gelangen. Nach das Rocket-Trio die Kanto- und Hoenn-Starter gestohlen hat, die Eich mitgebracht bzw. Birk in seiner Obhut hat hat, verfolgen Maike, Max und Eich die Gauner, werden aber gefangengenommen. Birk wird über die Vorgänge informiert und von seinem Freund, einem Fiffyen, zur Höhle geführt, die die Gauner als Rückzugsmöglichkeit nutzen. Eich und die Kinder können sich währenddessen befreien und schießen das Trio gemeinsam in den Ofen. Später steigen Ash und seine Mitstreiter auf ein Schiff, um nach Baumhausen City zu gelangen. Sie winken den beiden Professoren zum Abschied.

In Die Pokémon als Friedensstifter treffen Ash und seine Freunde den Professor auf den A-B-C-Inseln wieder, als er dort Urlaub macht. Dort lösen sie das Mysterium um Perlus Evolution, bevor die Kinder nach Moosbach City aufbrechen.

Nachdem Ash wieder in Alabastia angekommen ist, fährt Birk in Neue Träume, neue Ziele! mit Max dorthin, um die Willkommensparty zu besuchen. In der Folgeepisode besucht er Professor Eichs Labor, wo er sofort von Ashs Sleimok begrüßt wird. Später versucht er Team Rocket zu bekämpfen, doch Delia fordert ihn dazu auf, dies den Kindern zu überlassen. Diese schießen die Gauner in den Ofen. Als Ash und Maike mit ihren Freunden die Kampfzone bereisen möchten, erhalten sie von den beiden Professoren vor dem Aufbruch ein Update für ihre beiden Pokédex.

Man sieht Birk in der Folge Überspannt! in einem Rückblick. Er taucht ebenfalls kurz in der Spezialepisode Das Superhirn der Mirage-Pokémon auf, als Dr. Jung erklärt, dass er die Daten führender Professoren gesammelt habe, um sein Mirage-System zu entwickeln.

Wie man in vielen Episoden sieht, bevorzugt es der Professor, mit seinem offenen Jeep durch das Gelände zu fahren und scheut dabei auch keine holprigen Wege.

XY

Birk in XY

In Ein neuer Rivale! sieht man Professor Birk in einem Rückblick von Sawyer. Man erfährt, dass er dem Jungen ein Geckarbor als Starter-Pokémon überreicht hat. Sein Äußeres ist dabei im Design aus der 6. Generation gehalten.

Seine Pokémon

Professor Birk besitzt einige Pokémon, doch wurden nur ihre Pokébälle in Auf Los geht's los! gezeigt.

Befreundet

Birks Fiffyen.jpg Fiffyen
Stufen: Fiffyen
Debüt in Die geheimste Geheimbasis der Welt!
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Professor Birk ruft das mit ihm befreundete Fiffyen nur einmal, um das Versteck des Team Rockets zu finden, in dem Birks Starter-Pokémon gefangen gehalten werden.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Für neue Trainer bestimmt

Geckarbor (AG001).jpg Geckarbor
Stufen: Geckarbor
Debüt in Pikachu in Not
Pfund
Geckarbor ist eines der Starter-Pokémon, das Professor Birk neuen Trainern überreicht. Bei seinem ersten Auftritt kann es von Maike als Starter ausgewählt werden, doch jene wählt Flemmli. In Die geheimste Geheimbasis der Welt! taucht es mit den anderen Startern erneut auf. Die drei werden zusammen mit den Kanto-Startern von Team Rocket entführt. Max findet sie und kann sie befreien. Später hilft Geckarbor dabei Team Rocket zu besiegen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Flemmli (AG001).jpg Flemmli
Stufen: Flemmli
Debüt in Pikachu in Not
Glut
Flemmli ist eines der Starter-Pokémon, das Professor Birk neuen Trainern überreicht. Bei seinem ersten Auftritt wird es von Maike als Starter ausgewählt. Ein anderes Flemmli taucht in Die geheimste Geheimbasis der Welt! mit den anderen Startern auf. Die drei werden zusammen mit den Kanto-Startern von Team Rocket entführt. Max findet sie und kann sie befreien. Später hilft Flemmli dabei Team Rocket zu besiegen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Hydropi (AG001).jpg Hydropi
Stufen: Hydropi
Debüt in Pikachu in Not
Aquaknarre
Hydropi ist eines der Starter-Pokémon, das Professor Birk neuen Trainern überreicht. Bei seinem ersten Auftritt kann es von Maike als Starter ausgewählt werden, doch jene wählt Flemmli. In Die geheimste Geheimbasis der Welt! taucht es mit den anderen Startern erneut auf. Die drei werden zusammen mit den Kanto-Startern von Team Rocket entführt. Max findet sie und kann sie befreien. Später hilft Hydropi dabei Team Rocket zu besiegen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Neuen Trainern überreicht


In seinem Labor


Im Manga

Pocket Monsters SPECIAL

Professor Birk im Manga

Professor Birk taucht erstmals in VS. Magnayen auf, als er gerade dabei ist, ein Waumpel von Nahem zu beobachten. Während seiner Beobachtungen wird er von Rubins Mutter angerufen, die ihm von ihrer Ankunft in Wurzelheim erzählt. Auch sagt sie, dass ihr Sohn weggelaufen sei und Birk nach ihm Ausschau halten soll. Nach dem Gespräch bemerkt Birk zwei Magnayen, die ihn sofort angreifen. Auf seiner Flucht begegnet er Rubin, der die Magnayen aufhalten soll, aber versagt. Nachdem die beiden sich auf ihrer weiteren Flucht getrennt haben, folgen die Pokémon Rubin, sodass Birk unbeschadet bei seinem Labor ankommt. Doch Rubin hat seine Tasche, seinen Pokédex und seinen PokéCom, mitgenommen, weshalb Birk ihn noch einmal anrufen muss. Dabei hört er von Rubin, dass er Saphir, Birks Tochter, getroffen hat. Weil sie einen Kampf anfängt, muss Rubin jedoch auflegen, nachdem Birk ihm gesagt hat, dass er ein Pokémon aus seiner Tasche dafür nutzen darf. Später kommt seine Tochter ohne Rubin, aber mit Birks Tasche zurück zum Labor und erzählt ihm, dass Rubin mit dem Pokédex und Hydropi eine Reise begonnen hat. Auch dessen Mutter ist anwesend, die sofort Rubins Vater Norman anruft. Auch Birk redet kurz mit ihm, doch das Telefonat wird von Norman plötzlich abgebrochen. Kurz darauf wünscht Birk seiner Tochter viel Glück, da sie ebenfalls eine Reise beginnt.

In VS. Kyogre & Groudon (Teil 7), während die Hoenn-Region von den Einflüssen Groudons und Kyogres verwüstet wird, verliert Birk Geckarbor und einen Pokédex, da er von einer Flutwelle erfasst wird.

Während VS. Giflor (Teil 1) besucht Professor Birk Professor Eich und Kristall in Eichs Hoenn-Labor. Birk hat auf den Wunsch von Eich Rubin und Saphir zur Kampfzone geschickt, damit sie Smaragd auf seiner Mission, Jirachi zu fangen, unterstützen. Sie sprechen darüber und über das Geckarbor, das Birk für Smaragd vorgesehen und das er in einem Unwetter verloren hatte. Wie sich in Der letzte Kampf (Teil 5) herausstellt, hat Professor Birk letztlich zwar nicht Geckarbor, aber Smaragd den Pokédex übergeben.

Pokémon, die er besaß

Smaragds Geckarbor.png Gewaldro 
Stufen: Geckarbor ⇒ Reptain ⇒ Gewaldro
Debüt in VS. Flemmli
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Geckarbor war eigentlich als erstes Pokémon für Smaragd gedacht, doch eine von Kyogre verursachte Flutwelle spült es weg. Später wird es von Heiko gefunden und gelangt als Gewaldro im Smaragd Arc schließlich zu Smaragd.
Fähigkeit:  Notdünger 

PS183.png Lohgock 
Stufen: Flemmli ⇒ Jungglut ⇒ Lohgock
Debüt in VS. Magnayen
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Bereits vor dem Beginn des Rubin und Saphir Arcs hat Professor Birk seiner Tochter Saphir dieses Flemmli überreicht.
Fähigkeit:  Großbrand 

Rubins Hydropi.png Sumpex 
Stufen: Hydropi ⇒ Moorabbel ⇒ Sumpex
Debüt in VS. Flemmli
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Professor Birk überließ Rubin sein Hydropi für den Kampf gegen Saphir und Flemmli. Danach teilt der Professor ihm mit, dass er das Pokémon behalten darf.
Fähigkeit:  Sturzbach 

Saphirs Stollunior.png Stolloss 
Stufen: Stollunior ⇒ Stollrak ⇒ Stolloss
Debüt in VS. Pudox
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Bereits vor dem Beginn des Rubin und Saphir Arcs hat Professor Birk seiner Tochter Saphir dieses Stollunior geschenkt. Es ist offiziell ihr erstes Pokémon gewesen.
Fähigkeit:  Robustheit 

Welly.png Wailord 
Stufen: Wailord
Debüt in VS. Krebutack (Teil 1)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Wailord wird von Professor Birk dazu benutzt, um auf dem Meer zu forschen. Saphir leiht es sich kurzfristig zur Überquerung des Meeres Richtung Fautauhaven aus.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Pilo.png Tropius 
Stufen: Tropius
Debüt in VS. Azumarill (Teil 2)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Tropius wird von Professor Birk dazu benutzt, per Fliegen schnell seine Forschungsgebiete zu erreichen. Saphir leiht es sich kurzfristig aus, damit sie schnell den Gipfel des Kraterbergs erreicht.
Fähigkeit:  Chlorophyll 

Pocket Monster R S (Ruby and Sapphire)

Er hat weiter einen Auftritt in Pocket Monster R S (Ruby and Sapphire) und Pocket Monsters BW. Er besitzt dort je einen der Hoenn-Starter. Er hatte früher auch 30 Karpador (freigelassen) und 1 Flemmli (verschenkt).

Im Sammelkartenspiel

Im Sammelkartenspiel sind bisher zwei Trainerkarte, die die Unterklasse Unterstützerkarte besitzt, von Professor Birk erschienen. Seit der Erweiterung EX Smaragd ist die Beschreibung des Effektes der Karte Professor Birk leicht gekürzt.

Karte Typ Erweiterung(en)
Professor Birk T (U) EX Rubin & Saphir, EX Smaragd, EX Power Keepers
Prof. Birks Beobachtungen U Protoschock

Namensbedeutung

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Professor Birk Von Birk(e)Wikipedia icon.png
Englisch Professor Birch Von birch (Birke)
Japanisch オダマキ博士 Dr. Odamaki オダマキ Odamaki, AkeleienWikipedia icon.png
Spanisch Profesor Abedul Bedeutet soviel wie Birke
Französisch Professeur Séko Von Séquoia (RiesenmammutbaumWikipedia icon.png)
Chinesisch 小田卷博士 Dr. Xiǎotiánjuǎn 小田卷 kommt von 小田巻 Odamaki

Weitere Artworks

Trivia

  • Er schrieb das Buch „Das ABC der Feldforschung“.
  • Ein Forscher aus der Alola-Region sieht ihn als sein Vorbild.


Professoren
Anime-Charaktere
Protagonisten AshPikachuRockoMaikeMax
Rivalen TysonMorrisonDrewHarleySolidad
Antagonisten JessieJamesMauziMarcAdrianTabithaShelly
Familienmitglieder DeliaNormanCaroline
Wichtige Nebencharaktere Prof. BirkProf. EichArenaleiterKampfkoryphäen
Andere Nebencharaktere Schwester JoyOfficer RockyVivian MeridianLilian MeridianRaoul ContestaMister SukizooScottSiegfriedKarpadorhändler


Die Nicht-Spieler-Charaktere der jeweiligen Region

Kanto und Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar