Untergrund-Mann

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Overworldsprite Veteran DP.png Untergrund-Mann

ja ちかおじさんen Underground Man

Untergrund-Mann.jpg
Informationen
Geschlecht männlich
Region Sinnoh
Wohnort Ewigenau
Familie Adam (Sohn)
Veit (Enkel)
Spiele DPPTSDLP
Charakter
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person tritt im Anime, im Manga und im Spiel auf.

Der Untergrund-Mann lebt in Ewigenau. Er war der erste, der das Höhlensystem unter Sinnoh erforscht hat. Von ihm erhält der Spieler den Forschersack für den Untergrund und einige Aufgaben, die er erledigen soll, wofür er auch eine Belohnung bekommt. Er ist außerdem der Vater von Adam und der Großvater von Veit.

In den Spielen

Untergrund-Aufgaben

Nach Erhalt des Waldordens erhält der Spieler von ihm einen Forschersack und bekommt zudem noch Aufgaben, die aber auch als „Einführung“ gesehen werden können. Für jede gemachte Aufgabe bekommt der Spieler eine oder mehrere Belohnungen.

Aufgabe Belohnung
Begib dich in den Untergrund Bewegungs-Falle, Blasen-Falle, Blätter-Falle
Grabe eine Sphäre aus Prismensphäre, Purpursphäre, Indigosphäre
Vergrabe eine Sphäre Einweg-Bohrer
Errichte eine Geheimbasis Einfacher Tisch, Holzstuhl,
Kleines Regal, Haspiror-Puppe
Dekoriere deine Basis Panflam-, Chelast- oder Plinfa-Puppe
(Man bekommt sein Starter-Pokémon als Puppe)
Erobere eine Fahne Hübsches Juwel
Erobere drei Fahnen Leuchtendes Juwel
Erobere 10 Fahnen Mystisches Juwel
Erobere 50 Fahnen Funkelndes Juwel

Zitate

4. Generation: PT

Ewigenau

„Ich bin der Erste, der im Untergrund Tunnel gegraben hat. Man nennt mich den Untergrund-Mann. Also nenne auch du mich so. Ich habe ein Geschenk für dich. Setze es mit Verstand ein! […] Dieser Forschersack bringt dich in den Untergrund, wann immer du willst! Du musst ihn nur verwenden, und schon bist du in den Tunneln! Der Untergrund ist eine ganz andere Welt. Dort kannst du dies, das und jenes tun. Lass dich überraschen! Ich kann dir beibringen, ein guter Höhlenforscher zu werden! Und, bist du Interessiert? […] Hm! Wohl gesprochen! Du lernst es am besten, indem du Aufgaben erledigst. Gehe in den Untergrund! Das ist leicht. Verwende einfach deinen Forschersack. Wenn du das geschafft hast, erhältst du deine nächste Aufgabe. / Ich hatte gehofft, dir mein Wissen über die Geheimnisse der Untergrundtunnel weitergeben zu können… Aber ich kann dich ja nicht zwingen. Es ist allein deine Entscheidung. Seufz… Niemand versteht mich…
– Beim ersten Ansprechen
„Ich kann dir beibringen, ein guter Höhlenforscher zu werden! Und, bist du Interessiert? […] Hm! Wohl gesprochen! Du lernst es am besten, indem du Aufgaben erledigst. Gehe in den Untergrund! Das ist leicht. Verwende einfach deinen Forschersack. Wenn du das geschafft hast, erhältst du deine nächste Aufgabe. / Ich hatte gehofft, dir mein Wissen über die Geheimnisse der Untergrundtunnel weitergeben zu können… Aber ich kann dich ja nicht zwingen. Es ist allein deine Entscheidung. Seufz… Niemand versteht mich…
– Bei erneutem Ansprechen, wenn man zuvor "Nein" gewählt hatte
„Du warst noch nicht im Untergrund? Um dorthin zu gelangen, musst du nur deinen Forschersack verwenden. Allerdings musst du draußen sein. In Häusern oder Höhlen klappt es nicht. Und jetzt ab mit dir!“
– Nach Erhalt der ersten Aufgabe, noch nicht im Untergrund gewesen
„Hm! Ich sehe, dass du im Untergrund gewesen bist! Sehr gut! Hier ist deine Belohnung! […] Das hier sind Fallen. Wenn man darauf tritt, werden sie ausgelöst. Den Untergrund kannst du gemeinsam mit Freunden besuchen. Dabei kannst du deinen Freunden mit diesen Fallen eine Überraschung bereiten. Welchen Auftrag gebe ich dir jetzt… […] Wie war es denn in den Tunneln im Untergrund? Groß und leer, sagst du? Ach, du bist noch ein Anfänger im Höhlenerforschen! Es gibt dort so viele Schätze, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Als nächstes möchte ich, dass du mir Schätze und Sphären ausgräbst. Suche im Untergrund mit dem Radar nach gelben Punkten. Gehe dorthin und suche dann mithilfe des Touchscreens nach Schätzen.“
– Nach dem Erledigen der ersten Aufgabe
„Du hast noch keinen einzigen Schatz und auch noch keine Sphäre gefunden? Dann pass mal auf. Verwende das Radar und gehe zu allen gezeigten gelben Punkten. Verwende dann den Touchscreen, um herauszufinden, wo du graben kannst. Grabe so nah wie möglich an einem gelben Punkt des Radars, klar? Sobald du vor so einem gelben Punkt stehst, drückst du den A-Knopf! So, und jetzt mach dich auf die Suche!“
– Nach Erhalt der zweiten Aufgabe, noch keine Schätze ausgegraben
„Ah! Du hast ausgegraben, wonach ich gesucht habe! Gut gemacht! Du hast dir wieder eine Belohnung verdient. Hier, bitte! […] Grabe in den Wänden des Untergrunds, um verborgene Dinge zu entdecken. Dort unten findest du Fossilien, Steine und vieles mehr. Spähren, also Edelsteine, kannst du nicht nach oben bringen, aber du kannst sie dort gegen Items eintauschen. Wie lautet jetzt wohl deine nächste Aufgabe…? […] Meine Aufgaben für dich sind noch nicht vorbei! Jetzt geht es um Sphären! Die Sphären im Untergrund sind etwas ganz Besonderes. Wenn sie vergraben sind, wachsen sie. Langsam, aber stetig. Ich möchte, dass du diese Sphären im Untergrund vergräbst. Das ist die neueste Herausforderung an dich!“
– Nach dem Erledigen der zweiten Aufgabe
„Du hast die Sphären noch nicht vergraben? Hast du Angst? Keine Sorge. Sphären sind schnell vergraben und ebenso schnell wieder ausgegraben. Die gehen nicht verloren. Vergrabe diese Sphären, wie ich es dir gesagt hab. Aber merke dir, wo du sie vergraben hast - der Untergrund ist riesig!“
– Nach Erhalt der dritten Aufgabe, noch keine Sphären vergraben
„Gut, gut! Du hast deine Sphären vergraben! Wenn du das nächste Mal im Untergrund bist, sollten sie gewachsen sein! Aber vergiss nicht, wo du die Sphären vergraben hast! Du hast alle Aufgaben sehr gut gelöst. Hier ist deine Belohnung! […] Vielleicht bist du schon den Sphärensammlern begegnet. Sie leben im Untergrund und suchen nach Sphären. Sie tauschen gerne verschiedene Items gegen große Sphären. Nun, was gebe ich dir jetzt für eine Aufgabe…? […] Die Besuche im Untergrund werden dir hoffentlich nicht langweilig? Es ist nämlich noch nicht vorbei! Jetzt geht es um deine Geheimbasis! Jawohl! Ich zeige dir, wie du deine eigene Geheimbasis errichtest! Du brauchst nur den Einweg-Bohrer, den ich dir vorhin gegeben habe. Gehe in den Untergrund und verwende den Einweg-Bohrer, wo du magst. Und schon hast du deine eigene Geheimbasis! Das ist deine nächste Aufgabe: Errichte deine eigene Geheimbasis!“
– Nach dem Erledigen der dritten Aufgabe
„Hm? Du weißt nicht, wie du den Einweg-Bohrer verwenden sollst? Okay, es war vielleicht auch ein bisschen knifflig. Bei deinen Fallen liegt auch der Einweg-Bohrer. Blicke eine Wand an und verwende den Einweg-Bohrer. Das ist alles. Nachdem du das gemacht hast, stellst du dich einfach hin und sagst… Buh! Nein, im Ernst! Mehr brauchst du nicht zu tun!“
– Nach Erhalt der dritten Aufgabe, Einweg-Bohrer noch nicht verwendet
„Ah, du hast deine Geheimbasis errichtet. Exzellent! Ich hatte schon befürchtet, das wäre zu schwer für dich… Sehr gute Arbeit, wirklich! Dies ist deine Belohnung! […] Wie der Name sagt, kann ein Einweg-Bohrer nur einmal verwendet werden. Willst du deine Geheimbasis verlegen, musst du dir einen neuen Einweg-Bohrer besorgen. Im Untergrund kannst du Sphären gegen einen Einweg-Bohrer tauschen. Zu deiner nächsten Aufgabe… […] Hm! Du hältst ganz schön lange durch! Dies ist deine letzte Aufgabe. Du hast zwar eine Geheimbasis, aber sie ist völlig leer, nicht wahr? Keine Sorge! Du kannst deine Geheimbasis nach Belieben einrichten! Deine letzte Aufgabe ist es, deine Geheimbasis hübsch einzurichten. Verwende Dekorationen und Möbel, um deiner Geheimbasis Stil zu verleihen!“
– Nach dem Erledigen der vierten Aufgabe
„Aha, es gibt Schwierigkeiten? Hast du vielleicht die Tür deiner Geheimbasis offen gelassen? Im Untergrund wandern viele Trainer umher. Tag und Nacht. Es sollte niemand in deine Geheimbasis stürmen können, während du am Dekorieren bist, nicht wahr? Also vergiss nicht, immer die Tür zu schließen, wenn du renovierst!“
– Nach Erhalt der vierten Aufgabe, Geheimbasis noch nicht dekoriert
„Ah! Du hast es geschafft, deine Geheimbasis zu dekorieren! Ich wusste gleich, dass du ein hervorragender Höhlenforscher bist! Vergiss nicht, während des Dekorierens die Tür zu schließen! Wir wollen doch nicht, dass sich Besucher versehentlich verletzen! Und wenn du Items, die du erhalten hast, platzieren möchtest, verstaue sie zunächst in deinem PC. Du hast alles sehr gut gemacht! Hier ist deine Belohnung! […] Du kannst sogar noch mehr Dekorationsartikel sammeln. Wenn du Sphären vergräbst und wachsen lässt, kannst du sie gegen Möbel und Dekorationen eintauschen. Außerdem kannst du solche Items auch mit Freunden tauschen. […] Ich habe dir alles beigebracht, was ich weiß. Aber vielleicht habe ich doch noch ein kleines Geheimnis für dich. In deiner Geheimbasis gibt es doch diese Felsen, die da im Weg liegen, ja? Es gibt eine Möglichkeit, diese Felsen aus dem Weg zu schaffen… Aber im Moment ist das noch zu gefährlich für dich. Wenn du ein besserer Höhlenforscher geworden bist, dann vielleicht…“
– Nach dem Erledigen der fünften Aufgabe
„…Hm! Andererseits bist du wirklich ein Naturtalent im Höhlenforschen… Schön! Ich verrate es dir, aber nur, weil du etwas ganz Besonderes bist! Du weißt doch, dass man sich mit seinen Freunden im Untergrund treffen kann. Das heißt, dass auch deine Freunde ihre Geheimbasen haben, nicht wahr? Du musst also Folgendes tun: Finde die Geheimbasis eines Freundes. Gehe zu seinem PC und erobere die Fahne deines Freundes. Danach musst du in deine Geheimbasis zurückkehren und die Fahne zu deinem PC bringen! Wenn du das schaffst, darfst du die Felsen bewegen!“
– Beim Ansprechen, wenn man bisher noch keine Flagge aus einer anderen Geheimbasis gestohlen hat

8. Generation: SDLP

Ewigenau

„Ich war der Erste, der in den Untergrundhöhlen gegraben hat. Deshalb nennt man mich auch den Untergrund-Mann! Ich habe ein Geschenk für dich. Nutze es weise! […] Ach ja! Ich kann dir beibringen, wie du ein exzellenter Höhlenforscher/ eine exzellente Höhlenforscherin wirst! Und? Bist du interessiert? […] Dann lass uns am besten gleich in die Untergrundhöhlen gehen. Es ist ganz leicht, die Untergrundhöhlen zu betreten. Verwende einfach dein Erkundungs-Set. Allerdings musst du dazu draußen sein. In Häusern oder Höhlen klappt es nicht. Und jetzt ab mit dir!“
– Beim ersten Ansprechen
„Hm! Wie ich sehe, bist du in den Untergrundhöhlen gewesen. Sehr gut! Dafür gibt’s eine Belohnung von mir. [...] In den Untergrundhöhlen tummeln sich Pokémon, die man hier oben nicht zu Gesicht bekommt! Begegnest du so einem seltenen Pokémon, steigt die Freude gleich ins Unermessliche! Deine tiefgründigen Abenteuer haben gerade erst begonnen! Komm jederzeit vorbei, wenn du mehr erfahren willst.“
– Wenn man nach Ewigenau zurückkehrt
„Wie war es denn in den Untergrundhöhlen? Groß und leer, sagst du? Das liegt einfach daran, dass du in Sachen Höhlenforschung noch ein Anfänger/eine Anfängerin bist! Unter der Erde liegen an vielen Stellen Schätze vergraben, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Als Nächstes möchte ich, dass du nach solchen Schätzen suchst! Begib dich zu den gelb funkelnden Stellen, die dir dein Radar anzeigt, und suche dann mithilfe des A-Knopfes nach Schätzen!“
– Wenn man ihn nach dem ersten Besuch der Untergrundhöhlen anspricht
„Du hast noch keinen einzigen Schatz gefunden? Dann pass mal gut auf... Gehe zu einer der gelb funkelnden Stellen, die dir dein Radar anzeigt. Sobald du vor solch einem Punkt stehst, drücke den A-Knopf! Der Trick dabei ist, so nah an die gelb funkelnde Stelle zu gehen, dass du fast darauf stehst. So, und jetzt mach dich auf die Suche!“
– Wenn man ihn erneut anspricht, aber noch keinen Schatz gefunden hat
„Ah! Scheint, als hättest du das Radar geschickt eingesetzt. Du hast dir wieder eine Belohnung verdient. [...] Grabe in den Wänden der Untergrundhöhlen, um verborgene Dinge zu entdecken. Die Schätze, die du dort findest, werden automatisch in deinem Beutel verstaut. Findest du Edelsteine, sogenannte Sphären, kannst du diese direkt in den Untergrundhöhlen gegen etwas anderes eintauschen. Welche Aufgabe soll ich dir als Nächstes geben...“
– Beim Ansprechen nachdem man einen Schatz gefunden hat
„Hoffentlich bist du durch meine Aufgaben nicht schon komplett aus der Puste... Ich hätte da nämlich noch einiges für dich in petto! Als Nächstes zeige ich dir, wie du deine eigene Geheimbasis errichtest! Du brauchst dazu nur den Einwegbohrer, den ich dir vorhin gegeben habe. Damit kannst du deine eigene Geheimbasis in den Untergrundhöhlen errichten. Und zwar wo immer du magst! Suche einen Ort, der dir gefällt, und errichte dort deine eigene Geheimbasis. Das ist deine nächste Aufgabe!“
– Wenn man ihn erneut anspricht
„Hm? Du weißt nicht, wie man den Einwegbohrer richtig einsetzt? Zugegeben, diese Aufgabe ist vielleicht ein bisschen knifflig. Stell dich mit dem Gesicht zur Wand und öffne deinen Beutel. Nun musst du darin nur noch den Einwegbohrer finden und ihn einsetzen. Ja, und dann... Schwupp! Schon hast du eine Geheimbasis errichtet! Es gibt jedoch auch Stellen, wo du nicht bohren kannst, beispielsweise an den Ecken der Gänge. Probiere am besten alle möglichen Stellen aus!“
– Wenn man ihn nochmal anspricht
„Oh, du hast eine Geheimbasis errichtet! Bravo! Und ich hatte schon befürchtet, das wäre zu schwierig für dich. Sehr gute Arbeit, wirklich! Dafür gibt’s eine Belohnung von mir! [...] Wie der Name schon vermuten lässt, kann ein Einwegbohrer nur ein Mal verwendet werden. Falls du deine Geheimbasis mal verlegen willst, kannst du im Untergrund Sphären gegen neue Einwegbohrer eintauschen. Also dann, zu deiner nächsten Aufgabe...“
– Nachdem man eine Geheimbasis errichtet hat
„Du hast jetzt zwar eine Geheimbasis, aber sie ist noch völlig trist und leer, nicht wahr? Doch keine Sorge! Du kannst deine Geheimbasis nämlich nach Belieben mit Statuen dekorieren! Deine nächste Aufgabe ist es also, eine Statue in deiner Geheimbasis aufzustellen!“
– Wenn man ihn anspricht
„Oha, gibt es Schwierigkeiten? Kann es sein, dass du gar keine Statue besitzt? Die Statuen befinden sich in den Steintruhen, die du beim Graben finden kannst. Drücke dafür den A-Knopf, wenn du mit deinem Radar eine gelb funkelnde Stelle gefunden hast. Jetzt mach dich auf und suche nach Schätzen!“
– Wenn man ihn erneut anspricht
„Ah! Du hast deine Geheimbasis dekoriert! Ich wusste gleich, dass du ein hervorragender Höhlenforscher bist! Das hast du alles sehr gut gemacht! Hier ist deine Belohnung!“
– Nachdem man seine Geheimbasis dekoriert hat
„Oho! Du hast dich wirklich wacker geschlagen. Dies soll meine letzte Aufgabe für dich sein! In den Untergrundhöhlen sind außer dir noch viele andere Menschen unterwegs. Das bedeutet auch, dass dort noch viele andere Geheimbasen versteckt liegen müssen! Meine letzte Aufgabe für dich ist es, eine fremde Geheimbasis zu betreten. Mach dich auf die Suche und schau dir gut an, wie andere ihre Geheimbasis so dekorieren.“
– Wenn man ihn anspricht
„Oh! Hast du etwa eine fremde Geheimbasis gefunden? Stelle eine lokale Verbindung oder eine Online-Verbindung her, ehe du dich in die Untergrundhöhlen begibst. Solltest du die Geheimbasis von jemand anderem finden, dann schau sie dir gut von innen an!“
– Wenn man ihn erneut anspricht
„Oh! Ich kann deinem Gesicht ansehen, dass du meine Aufgabe gemeistert und die Geheimbasis von jemand anderem gefunden hast! Gut gemacht! Hier ist deine Belohnung! [...] Die Statuen, die man in seiner Geheimbasis platzieren kann, haben rätselhafte Effekte. Du kannst dir sogar in den Geheimbasen anderer Leute Effekte borgen. Nur keine falsche Bescheidenheit. Leihe dir so viele verschiedene Effekte aus wie möglich!“
– Nachdem man eine fremde Geheimbasis besucht hat
„Jetzt habe ich dir alles beigebracht, was ich weiß... Aber da du so wissensdurstig bist, werde ich noch ein kleines Geheimnis mit dir teilen. Hast du auf deiner Schatzsuche mal eine Stelle gesehen, die in einer anderen Farbe funkelt? Dort kann man noch tiefer in die Wand graben... Dieses andersfarbige Funkeln erscheint wohl, wenn man gemeinsam mit anderen spielt. Solltest du fündig werden, bekommst du einen seltenen Sockel von mir.“
– Wenn man ihn anspricht
„Na, hast du schon eine Stelle entdeckt, die in einer anderen Farbe funkelt? Offenbar musst du mit anderen Freunden verbunden sein, damit sie erscheinen. Du bist ein hervorragender Höhlenforscher/eine hervorragende Höhlenforscherin. Davon bin ich überzeugt. Du wirst auf deiner Suche ganz bestimmt fündig werden!“
– Wenn man ihn erneut anspricht
„Ist es denn die Möglichkeit! Du hast ein Stelle entdeckt, die in einer anderen Farbe funkelt?! Exzellent! Dann kommst du jetzt mit dem Ausgraben von Schätzen noch besser voran. Sehr gut gemacht! Hier ist deine Belohnung! [...] Es gibt leider nichts mehr, was ich dir noch beibringen könnte. Platzier weiter Statuen in deiner Geheimbasis und grab fleißig nach Schätzen, um der nächste Untergrund-Meister/die nächste Untergrund-Meisterin zu werden!“
– Wenn man ein andersfarbiges Funkeln gefunden hat
„Na? Hast du die Untergrundhöhlen schon mit deinen Freunden erkundet? Die Tunnel sind riesig. Dort kannst du vielen verschiedenen Leuten begegnen!“
– Wenn man ihn anspricht

Im Anime

Der Untergrund-Mann im Anime

Der Untergrund-Mann taucht in nur in der Episode Die unschlagbaren Drei auf, als er Team Rocket bei der Erkundung des Untergrundes davon überzeugt, für ihn Sphären und Schätze zu suchen. Dafür bekommen sie von ihm etwas zu essen. Während sie essen, flieht er allerdings mit den Schätzen.

Synchronsprecher

Sprache Synchronsprecher
Deutsch Manfred ErdmannWikipedia-Icon
Englisch Eric Schussler
Japanisch Unshō Ishizuka

Im Manga

Der Untergrund-Mann im Manga

Der Untergrund-Mann erscheint erstmals in einem Rückblick während VS. Koknodon, als Veit davon erzählt, wie er mit ihm gemeinsam nach Fossilien gesucht hat.

Während VS. Dialga und Palkia (Teil 1) graben Adam und er sich mit ihren Forschersäcken durch den Untergrund, um mit Professor Eibe, Herrn Berlitz und den anderen Arenaleitern der Region zur Speersäule zu gelangen, wo die Arenaleiter einen Kampf mit Team Galaktik beginnen. Später während VS. Dialga und Palkia (Teil 6) fliehen Adam, Professor Eibe, Herr Berlitz und er aus den Untergrund.

Seine Pokémon

Untergrund-Manns Digdri PMS.png Digdri (3x)
Stufen: Digdri
Debüt in VS. Dialga und Palkia (Teil 1)
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Die drei Digdri helfen ihm und Adam dabei, sich durch den Untergrund des Kraterbergs bis zur Speersäule zu graben.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 


Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Der Untergrund von Sinnoh
Allgemein HauptartikelUntergrund-MannHändlerForschersackGeheimbasis
Gegenstände FallenSphärenDekoartikelSchätzeEinwegbohrer
Grotten SDLP GroßgrotteWiesengrotteWasserlaufgrotteFelsengrotteMagmagrotteMoorgrotteGlitzergrotteSchneesturmgrotteEiszapfengrotteFlussufergrotteGlühsandgrotteSpiegelseegrotteLichtstrahlgrotteKlippengrotteFunkelsterngrotteGletschergrotteSickersumpfgrotteTornupto-Grotte