Professor Carolina

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Professor Carolina

ja カラシナ博士en Professor Carolina

Prof. Carolina.jpg
Informationen
Geschlecht weiblich
Region Sinnoh
Wohnort Elyses
Familie Cynthia (Enkelin)
Spiele DPPTSDLP
Pokémon-Professor
Diese Person tritt im Anime, im Manga und im Spiel auf.

Professor Carolina ist die Großmutter von Cynthia. Beim Namen wird sie nur im Anime genannt, wo sie außerdem die Leiterin des Historischen Forschungszentrums in Elyses ist. In den Hauptspielen der vierten Generation sowie im Pocket Monsters SPECIAL-Manga ist sie die Dorfälteste von Elyses.

In den Spielen

In Pokémon Diamant, Perl und Platin gibt Cynthia dem Protagonisten auf Route 210 einen Talisman, den man ihrer Großmutter in Elyses überbringen soll. Nachdem man der Ältesten den Talisman übergeben hat, erzählt sie von der See-Legende und dem Seen-Trio.

Sobald man in Pokémon Diamant oder Perl Dialga bzw. Palkia herausgefordert hat, zeigt sie dem Protagonisten ein Bild des jeweils anderen Legendären Pokémon, um das Pokémon als „Gesehen“ im Pokédex zu registrieren. Da man in Pokémon Platin beide Einträge im Verlauf des Spiels erhält, spricht Cynthias Großmutter hier davon, dass man Dialga und Palkia fangen kann, wenn man den Weiß- bzw. Adamant-Orb besitzt.

Sprites

4. Generation
DP PT
Overworldsprite Oma Ma DP.png Overworldsprite Oma Ma DP.png

Zitate

4. Generation: PT

Elyses

„Vor den Ruinen steht ein seltsamer Typ, der aussieht wie ein Raumfahrer. Bei den Ruinen ist nichts Besonderes, und gerade das scheint ihn wütend zu machen. Er sagt, er will die Stadt mit einer Bombe zerstören… Der hat Nerven… Wenn ich jünger wäre, dann würde ich diesen Raumfahrer zusammen mit meinen Pokémon vertrimmen…“
– Beim ersten Ansprechen, auf dem Weg zu dem Ruinen
„Oh, du warst großartig!!! Du bist vielleicht ein Trainer!!! Als Älteste von Elyses spreche ich dir unseren Dank aus. Oh? Der Talisman… Darf ich mir den mal ansehen, Kindchen? … Was sagst du? Cynthia hat ihn dir gegeben, damit du ihn mir bringst? Diese Cynthia… Sie ist übrigens meine Enkelin. […] Dieser Taslisman wurde vor ewigen Zeiten hier in Elyses angefertigt. Er wurde zu Ehren der mythischen Gottheit hergestellt, die der Region Sinnoh ihre Gestalt gab. Es gab mehrere von diesen Talismanen, und ab und zu findet man einen von ihnen. Wenn du schon einmal hier in Elyses bist, warum siehst du dir dann nicht einmal die Ruinen an?“
– Nach dem Besiegen des Galatiker Rüpels
„Du hast so viel Mühe auf dich genommen, um nach Elyses zu kommen. Warum nimmst du dir dann nicht ein wenig Zeit und siehst dir die Ruinen an?“
– Nach dem Besiegen des Rüpels, bei erneutem Ansprechen
Professor Carolina: Die Höhlenmalerei scheint folgende Bedeutung zu haben: Einst gab es einige Wesen… Sie waren mächtig und wurden in ihrer Zeit deswegen verehrt. Es gab drei Pokémon, deren Kraft der eines jeden der Wesen gleichkam. Diese schufen ein Gleichgewicht zwischen sich und jedem der Wesen, indem sie eine Pyramide bildeten. Das ist eine alte Legende aus Sinnoh, die man sich noch heute in Elyses erzählt.
???: Ich wüsste gern mehr über diese Legende, wenn es dir recht ist.
Professor Carolina: Wer magst du wohl sein…?
Zyrus betritt die Szene.
Zyrus: Ich heiße Zyrus. Ich bin entschlossen, dem sinnlosen Streiten und den Feindseligkeiten ein Ende zu setzen. Ich strebe nach der Macht, um eine ideale Welt zu gestalten. Antworte mir also! Die heutige Welt kann sich nicht verändern, da die drei Pokémon sie im Gleichgewicht halten. Willst du das damit sagen?
Professor Carolina: Ich weiß es nicht. Ich weiß, dass sich die Welt im Gleichgewicht befindet. Ich bin recht zufrieden mit der Welt in ihrem jetzigen Zustand. Deine Frage interessiert mich nicht.
Zyrus: …Du gibst also vor, dass es dir gleich ist? Wie unsinnig! Du willst einfach nicht zugeben, dass die Welt nicht vollkommen ist. Ich werde die Welt verändern. Im ersten Schritt werde ich diese Höhlenmalerei zerstören, die du all die Jahre bewacht hast. Eine neue Legende einer neuen Welt soll ihren Platz einnehmen. Das ist der falsche Weg? Wenn du so denkst, dann fordere mich doch heraus. […] …Du hast also deiner Feigheit nachgegeben. Wie einfühlsam von dir. Tritt beiseite und sieh mir dabei zu, wie ich die Welt verändere. / …Ich kenne dich, Trainer. Wir sind uns im Kraterberg begegnet. Warum willst du diese unvollkommene Welt beschützen? Ich als Anführer von Team Galaktik werde dafür sorgen, dass du deine Fehler einsiehst.
– Nach dem Betrachen der Höhlenmalereien
„Die Höhlenmalerei wird nicht nur deshalb bewacht, weil sie uralt ist. Wir haben sie erhalten, weil wir die Werte schätzen, die sie verkörpert. Sie ist ein unermessliches Vermächtnis von Menschen und Pokémon. Jemand, der das nicht begreifen kann… Von was für einer Welt mag er wohl träumen?“
– Wenn man sie anspricht, bevor man Zyrus besiegt hat
Zyrus: …Erstaunlich. Durch deine Einstellung, Älteste, habe ich erfahren, was ich wissen wollte. Wenn die Wesen der Zeit und des Raumes zusammengebracht werden, dann sind sie unaufhaltsam…
Professor Carolina: Was für ein äußerst merkwürdiger Mann… So einen Unsinn zu verbreiten. Zeit und Raum Sinnohs sind voller Erinnerungen und Gedanken zahlreicher Menschen und Pokémon. Diese Welt ist wunderschön. Warum sollte man sie verändern wollen? Ach ja! Ich habe da etwas, das dir vielleicht nützlich sein wird. Es gehörte meiner Enkelin, aber sie braucht das nicht mehr. […] Hat ein Pokémon Surfer gelernt, kann es dich über Gewässer und Meere tragen. Du warst mir eine große Hilfe, und das ist mein Dank dafür.
– Nach dem Kampf gegen Zyrus
„Mithilfe der Attacke Surfer gelanst du an Orte, die vorher unzugänglich waren. Du wirst erstaunt sein, wo du überall alles hingelangen kannst.“
– In ihrem Haus, nach dem Kampf mit Zyrus
„Elyses ist der älteste Ort der Region Sinnoh. Der Ort entstand, um Pokémon aus weiter Vergangenheit zu ehren. So erzählt es jedenfalls die Legende…“
– Nach dem Erhalt des Minenordens
„Oh, hallo! Gut siehst du aus! Ich habe selbst ein bisschen geforscht, nachdem es dieses Problem gab. Das Rumoren des Kraterbergs hat mir auch Sorgen bereitet. Dies hier habe ich im Schrein gefunden. Ein Buch. Es scheint sehr alt zu sein. Lass mich dir daraus vorlesen. "Der Träger des glänzenden Adamant-Orbs beschwört DIALGA zur Speersäule. Das Wächter-Pokémon der Zeit wird dem Ruf Folge leisten. Der Träger des glänzenden Weiß-Orbs beschwört PALKIA zur Speersäule. Das Pokémon, das die räumlichen Dimensionen zusammenhält, wird dem Ruf Folge leisten." Unsere Vorfahren haben wohl schon vor langer Zeit sowohl mit DIALGA als auch mit PALKIA, den Pokémon der Zeit und des Raumes, Bekanntschaft gemacht.“
– Nach dem Einzug in die Ruhmeshalle

8. Generation: SDLP

Elyses

„Da steht ein seltsamer Typ vor den Ruinen, der aussieht wie ein Astronaut. Bei den Ruinen gibt es aber nichts Besonderes und das scheint ihn wütend zu machen. Er sagt, er will die Stadt mit einer Bombe zerstören... Der hat vielleicht Nerven! Wenn ich jünger wäre, dann würde ich diesem Möchtegern-Astronauten zusammen mit meinen Pokémon eine ordentliche Lektion erteilen...“
– An der Treppe zur Mitte des Dorfes
„Oh, du warst großartig! Was für ein starker Trainer du doch bist! Als Älteste von Elyses spreche ich dir hiermit unseren Dank aus. Nanu? Dürfte ich mir mal diesen Talisman ansehen, den du da hast, Kindchen? ... Was sagst du da? Meine Enkelin Cynthia hat dich gebeten, mir den Talisman zu bringen? [...] Talismane wie dieser wurden vor ewigen Zeiten hier in Elyses angefertigt. Man stellte sie zu Ehren jener mythischen Gottheit her, von der es heißt, sie habe Sinnoh erschaffen. Auch heute findet man ab und zu noch ein Exemplar davon. Ach ja, wenn du schon einmal hier in Elyses bist, warum siehst du dir bei der Gelegenheit nicht auch gleich die Ruinen an?“
– Nach Besiegen des Rüpels von Team Galaktik
„Du hast so viele Strapazen in Kauf genommen, um nach Elyses zu kommen. Warum nutzt du die Gelegenheit nicht dazu, dir die Ruinen anzusehen?“
– Bei erneutem Ansprechen
„Ich deute diese Malerei folgendermaßen... Das Symbol in der Mitte steht für ein Wesen, das in alten Zeiten hier existierte und so mächtig war, dass man es als Gottheit verehrte. Als Gegengewicht stellten sich diesem Wesen drei Pokémon entgegen, hier dargestellt durch Figuren, die wie ein Dreieck angeordnet sind. Diese sollten wohl die Macht jenes Wesens in Schach halten... So will es zumindest eine alte Sage aus Sinnoh, die man sich noch heute hier in Elyses erzählt. Ach, ja. Ich habe da etwas, was dir vielleicht nützlich sein wird. Die hier gehörten meiner Enkelin, aber sie braucht sie nicht mehr. [...] Diese TMs enthalten die Attacke Surfer. Sie erzeugt eine Flutwelle, die über Pokémon in der Umgebung des Anwenders hereinbricht, diesen selbst jedoch verschont. Aber meine Enkelin hat noch etwas anderes über diese Attacke gesagt... Hmmm... Jetzt fällt es mir ein! Du kannst Surfer über die App deines Pokétch nutzen, um dich über Gewässer wie Meere oder Flüsse fortzubewegen. Dafür benötigst du jedoch zuerst den Orden der Arena von Herzhofen. Aber dabei kann ich dir wohl nicht behilflich sein, fürchte ich.“
– In den Ruinen
„Schnappst du dir den Orden der Arena von Herzhofen, kannst du auf deinen Reisen jederzeit Surfer einsetzen, um an zuvor unerreichbare Orte zu gelangen. Du wirst überrascht sein, wohin du dadurch überall reisen kannst.“
– Beim Ansprechen in ihrem Haus
„Elyses ist der älteste Ort in ganz Sinnoh. Es heißt, das Dorf sei entstanden, als Menschen sich hier zusammenfanden, um Pokémon aus ferner Vergangenheit zu huldigen...“
– Nach Erhalt des Reliktordens
„Oh, hallo! Gut schaust du aus! Hör mal, ich habe nach dem Vorfall neulich selbst ein bisschen nachgeforscht. Das Rumoren des Kraterbergs hat mir einfach keine Ruhe mehr gelassen... Nun ja, und das hier habe ich dabei im Schrein gefunden. Es scheint sich um ein sehr altes Buch zu handeln. Sieh es dir am besten selbst an. Hier steht geschrieben: „Dialga, das Pokémon, das die Zeit hütet.“ Anscheinend gab es im alten Sinnoh zwei Pokémon, von denen das eine als das Symbol der Zeit galt, das andere hingegen als das Symbol des Raumes.“
– Nach dem Vorfall an der Speersäule (LP)

Im Anime

Wie in den Spielen ist Professor Carolina auch im Anime Cynthias Großmutter und Leiterin des Historischen Forschungszentrums in Elyses. In ihrer Debütepisode Viel Aufregung um den Weiß-Orb schafft es Team Galaktik, den Weiß-Orb zu stehlen, der sich im Forschungszentrum befindet.

Sie erscheint ein zweites Mal in der Episode Auf den letzten Drücker! auf der Eiseninsel. Dort erforscht sie, inwiefern die Ruinen auf der Insel mit den Meteoriten aus Schleiede in Verbindung stehen.

Ihren dritten und bisher letzten Auftritt hat die Professorin in der Episode Kampf um das See-Trio, als sie Professor Eibe und Gary am See der Stärke dabei unterstützt, das Seen-Trio vor Team Galaktik zu beschützen.

Charakter und Verhalten

Professor Carolina ist eine sehr freimütige Frau, was man daran sieht, dass sie Ash direkt dazu auffordert gegen Cynthia anzutreten. Außerdem erweist sich als sehr stolz darauf, dass ihre Enkelin der Champ der Region ist. Zu Ash sagt sie, dass er viel härter trainieren müsse, wenn er diese schlagen wolle.

Synchronsprecher

Sprache Synchronsprecher
Deutsch Marion Hartmann
Englisch Rebecca Soler
Japanisch Ai Satō

Im Manga

Cynthias Großmutter

Cynthias Großmutter erscheint erstmals während VS. Enton, nachdem Cynthia die von Kopfschmerzen geplagten Enton auf Route 210 gerettet hat. Die Dorfälteste von Elyses trinkt gern die Kuhmuh-Milch aus dem Frisch und Gesund-Café und war zum Zeitpunkt, als Route 210 durch die Pokémon gesperrt wurde, im Café, wo sie bis dato blieb.

Sie nimmt Diamant, Perl und Platinum daraufhin mit über die von Nebel durchzogene Route 210, wobei sie ihnen den Weg weist, bis nach Elyses. Dort trifft die Gruppe während VS. Magnezone und Voluminas (Teil 1) auf Zyrus, der den Eingang der Höhle der Stadt erweitert, um dort die geheimen Wandmalereien, die von der See-Legende erzählen, zu studieren. Diamant und Perl bekämpfen den Boss von Team Galaktik und vertreiben ihn, ohne dass er Bilder der Wandmalereien sichern kann. Cynthias Großmutter bedankt sich bei den Jungen für den Schutz der Wandmalereien und erklärt, fortan werden die Einwohner von Elyses die geheimen Malereien beschützen. Daraufhin verabschiedet sie sich von den dreien, die mit Lamina nach Herzhofen reisen.

Während VS. Magby besucht Cynthia ihre Großmutter und erkundigt sich nach dem Schutz der Ruinen. Cynthias Großmutter glaubt, Zyrus habe die Schriftrolle über die Legenden der Region gelesen, die sie aufbewahrt, als sie noch im Frisch und Gesund-Café war. Cynthia bittet sie deshalb, die Schriftrolle selbst in Verwahrung zu nehmen und zu beschützen.

Ihr Pokémon

Klingplim von Cynthias Großmutter PMS.png Klingplim
Stufen: Klingplim
Debüt in VS. Enton
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Klingplim begleitet Cynthias Großmutter auf ihrem Weg zwischen Elyses und dem Frisch und Gesund-Café und weist dabei mit seinem Klingeln auch Diamant, Perl und Platinum den Weg durch die neblige Route 210.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Professor Carolina Von der japanischen Namensherkunft
Englisch Professor Carolina Von der japanischen Namensherkunft
Japanisch カラシナ博士 Dr. Karashina Von 芥子菜 karashina, Brauner Senf
Spanisch Profesora Carolina Von der japanischen Namensherkunft
Französisch Professeur Carolina Von der japanischen Namensherkunft
Italienisch Professoressa Carolina Von der japanischen Namensherkunft
Koreanisch 채연박사 Dr. Chaeyeon Von 개채 gaechae (Brauner Senf) and 난천 Nancheon (Cynthia)
Chinesisch 芥子蘭博士 Dr. Jièzǐlán Von 芥子菜 Karashina (Brauner Senf) and 竹蘭 Zhúlán (Cynthia)
Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Paldea