Hortensio

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Hortensio

ja ハイドen Hyde

Kein Bild vorhanden
Informationen
Geschlecht männlich
Region Galar
Begegnung Master-Dojo
Familie Mastrich (Vater)
Enia (Mutter)
Spiele STSD
Charakter
Pokémon-Typ Trainer ohne best. Typ
Diese Person gibt es bisher nur im Spiel.

Hortensio ist ein geschickter Bastler aus der Galar-Region und der Erfinder des Urglmator.

In den Hauptspielen

Zitate

Master-Dojo

Enia: Alle mal herhören! Ich möchte euch jemanden vorstellen! Das hier ist <Name des Spielers>! Er/Sie wird ab heute gemeinsam mit euch trainieren.
Master-Dojo-Schüler: Willkommen im Master-Dojo!
Enia: All unsere Schüler trainieren stets fleißig und ernsthaft. Sie sind mit Herz und Seele dabei!
???: Hm. Du stehst nicht in meiner Schülerdatenbank, aber du stehst in unserem Dojo...
Enia: Ach, das sieht man aber selten, dass du einen Neuling begrüßen kommst, mein Schatz! Das ist mein Sohn Hortensio.
Hortensio: Bist du ein Systemfehler oder so? Hm. Hier, das solltest du mal ausprobieren. […] Da steckt von mir entwickelte Technologie drin. Spiel also ja nicht daran rum, sonst machst du es nur kaputt.
Hortensio ab.
– Im Master-Dojo vor dem Kampf
„Hehe... Damit müssten alle Vorbereitungen abgeschlossen sein. Dann muss ich nur noch den Knopf hier drücken... *Klick!* […] Oh, er ist stehengeblieben... Ihm scheint es an Strom zu fehlen... Da müssen wohl ein paar Watt her.“
– Beim ersten Betreten des Wohnzimmers
„Und? Hat sich mein EP-Pin bisher schon als nützlich erwiesen?“
– Beim Ansprechen vor der Erklärung zum Urglmator
„Hat mein Roboter dein Interesse geweckt? Hehe... Du hast also das nötige technische Verständnis, um meine Erfindung schätzen zu können./Pah... Banause/Banausin. Kein Wunder, sie ist mit ziemlicher Sicherheit der größte Durchbruch des Jahrhunderts! Ich nenne sie den Urglmator! Der Urglmator wird unsere Vorstellung des Recycelns revolutionieren! Es gibt da nur ein Problem... Ihm ist leider der Strom ausgegangen. Ich bräuchte einfach nur genügend Watt, um ihn in Betrieb nehmen zu können... Aber Mum will mir von ihren Watt partout nichts abgeben.“
– Wenn man den Urglmator das erste Mal anspricht
„500 W ist alles, was ich brauche... Dann könnte ich den Urglmator sofort in Betrieb nehmen! W-W-Was?! Du willst mir wirklich 500 W abgeben?! Um 500 W zu sammeln, müsste ich normalerweise ziemlich viel Zeit draußen verbringen... Aber für dich... Wie war noch gleich dein Name? <Name des Spielers>? Für dich scheint das ja kein Problem darzustellen, wie? Dann wollen wir deine Watt mal in den Urglmator einspeisen... Volle Energie! […] Hehe, perfekt! Wenn du vier Items, die du nicht mehr brauchst, in den Urglmator gibst, erschafft er daraus ein neues Item. Du könntest es zum Beispiel mit vier Exemplaren der Aprikokos versuchen, die an den Bäumen der Rüstungsinsel wachsen. Wer weiß, vielleicht kommt dabei ja ein total seltener Pokéball raus? Und weil du so nett warst, deine Watt in meinen Urglmator zu investieren, darfst du ihn sogar umsonst benutzen.“
– Wenn man den Urglmator das zweite Mal anspricht
„Wenn’s sein muss... Dann erklär ich dir eben noch mal, wie mein Urglmator funktioniert. Wenn du vier Items, die du nicht mehr brauchst, in den Urglmator gibst, erschafft er daraus ein neues Item. Du könntest es zum Beispiel mit vier Exemplaren der Aprikokos versuchen, die an den Bäumen der Rüstungsinsel wachsen. Wer weiß, vielleicht kommt dabei ja ein total seltener Pokéball raus?“
– Wenn man beim Urglmator „Info“ auswählt
„Soll ich dir für <Anzahl der benötigten Watt> W ein Synthese-Rezept beibringen? Wenn du <zu synthetisierendes Item> synthetisieren willst, brauchst du Folgendes: Zunächst einmal benötigst du <erstes Item des Rezepts>. Als Zweites brauchst du <zweites Item des Rezepts>. Anschließend dann noch <drittes Item des Rezepts>. Und zu guter Letzt <viertes Item des Rezepts>./Pah... Banause/Banausin.
– Wenn man ihn nach der Inbetriebnahme des Urglmator anspricht
Porygon: Poryyy...
Hortensio: Hat dieses Pokémon dein Interesse geweckt? Pah... Banause/Banausin./ Das ist das Virtuell-Pokémon Porygon! Es wurde mithilfe neuester Technologien künstlich erschaffen. Es ist das Ergebnis umfangreicher Forschungen und wissenschaftlicher Arbeit. Aber mit all den Ecken und Kanten ist es auch ein Kind der Zeit, in der es entworfen wurde. Liebhaber eines gewissen Retro-Flairs können Porygon deshalb einfach nicht widerstehen. Oh, und wenn es getauscht wird, während es ein Up-Grade trägt, entwickelt es sich zu Porygon2! Dadurch verliert es zwar seine Kanten, aber der glatte Look eines Porygon2 hat auch was! Kurz gesagt: Dieses geniale Pokémon spiegelt quasi die Entwicklung der Menschheit wider! Es kommt nicht oft vor, dass jemand gegen Dad gewinnt, wenn er richtig Ernst macht. Da ist so ein Geschenk angebracht! [...] Kümmer dich gut um Porygon und ergötze dich am technologischen Fortschritt der Menschheit!
– Beim Ansprechen von Porygon

Namensbedeutung

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Hortensio Von HortensieWikipedia icon.png.
Englisch Hyde Von HydrangeaWikipedia icon.png.
Japanisch ハイド Haido Von HydrangeaWikipedia icon.png.
Spanisch Idrán Von HydrangeaWikipedia icon.png.
Französisch Hortensio Von hortensia, franz. für HortensieWikipedia icon.png.
Italienisch Hyde Von HydrangeaWikipedia icon.png.
Koreanisch 하이드 Haideu Von HydrangeaWikipedia icon.png.
Chinesisch 海德 / 海德 Hǎidé Von HydrangeaWikipedia icon.png.


Die Nicht-Spieler-Charaktere der jeweiligen Region

Kanto und Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar