Kahili

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Stub-Symbol.svg Für diesen Animecharakter fehlen noch Synchronsprecher in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Japanisch.
Kahili

ja カヒリen Kahili

Kahili.png
Informationen
Geschlecht weiblich
Alter älter als 11
Region Alola
Begegnung Pokémon-Liga
Hanohano-Resort
Spiele SMUSUMMA
Top Vier
Pokémon-Typ Flug
Diese Person tritt im Anime, im Manga und im Spiel auf.

Kahili ist ein Mitglied der neu gegründeten Top Vier aus der Alola-Region und hat sich auf Flug-Pokémon spezialisiert.

Da es - im Gegensatz zu den meisten anderen Regionen - bei den Top Vier Alolas kein Ranking hinsichtlich ihrer Stärke gibt, ist ihre genaue Position in dieser Gruppierung nicht exakt zu definieren. Sie befindet sich im vierten der vier frei zu wählenden Räume und muss gemeinsam mit den drei anderen Trainern besiegt werden, um Zugang zum Kampfsaal des Champs zu erhalten.

Hintergrund und Charakter

Weit über die Grenzen der Insel-Region hinaus wird Kahili als sehr erfolgreiche Golfsportlerin und Pokémon-Trainerin gefeiert. Vor einigen Jahren hat sie selbst die Inselwanderschaft absolviert und wurde daraufhin zum Inselwanderschafts-Champ. Im Anschluss bereiste sie die Welt mit ihren Pokémon, um ihre Fähigkeiten als Golferin zu verbessern. Kahili ist ein sehr ehrgeiziger Mensch, der sich gerne in Wettbewerben misst: Ihr Erfolg in beiden Sportarten beruht dabei auf einem täglichen Training von mindestens zehn Stunden. Darüber hinaus erlegt sie sich mit der Attacke Bizarroraum selbst ein Handicap auf, um sowohl ihre Fähigkeiten als auch die ihrer Pokémon weiter zu optimieren.

Als sie schließlich von Professor Kukui das Angebot bekommt, ein vollwertiges Top Vier-Mitglied der neu gegründeten Pokémon-Liga von Alola zu werden, kehrt sie trotz einer anfänglichen Skepsis und ihrer internationalen Stellung im Sport in ihre Heimat zurück und nimmt den Posten an.

Ferner ist Kahili eine wohlhabende Hotel-Erbin, da ihrem Vater das Hanohano-Resort gehört. Sie kann, wenn sie nicht auf Weltreisen ist, des Öfteren beim Training auf der dortigen, sehr weitläufigen Golfanlage beobachtet werden.

In den Spielen

Sprites

7. Generation

Ihre Pokémon

Sonne und Mond

Konzeptzeichnung
Hinrunde

Kahili ist das einzige Top Vier-Mitglied Alolas, dem der Spieler nicht vorher während des Storyverlaufs begegnet. Sie hat sich zwar generell auf Flug-Pokémon spezialisiert, jedoch geht diese Spezialisierung in ihrem Fall noch etwas weiter, da sich ihr Team mit Ausnahme von Iksbat ausschließlich aus Vogel-Pokémon zusammensetzt. Dies könnte eine Anspielung darauf sein, dass im Golfsport viele Fachbegriffe wie beispielsweise Eagle, Condor, Birdie oder Albatross eine ornithologische Anspielung aufweisen.

Kahili beginnt den Kampf mit ihrem Panzaeron und verteilt in den meisten Fällen zunächst mittels Stachler spitze Stacheln auf dem Spielfeld, die eingewechselten Pokémon Schaden zufügen. Und neben Panzaerons sehr ausgeprägten Verteidigung mit einer Artenspezifischen Stärke von 140 ist dieser Stahl-Vogel auch mit seiner Fähigkeit Robustheit defensiv sehr gut ausgestattet. Robustheit sorgt im Falle eines sofortigen K. o.s bei vollen Kraftpunkten dafür, dass die KP nicht auf 0, sondern auf 1 fallen. Dies nutzt Kahili insofern aus, indem sie dann eine ihrer drei Top-Genesungen verwendet und Panzaerons KP wieder komplett auffüllt. Neben dieser defensiven Komponente greift der Stahl-Vogel mit mittelstarken, physischen Attacken an. Ihr Iksbat hingegen ist mit einem Initiative-AS von 130 eines der schnellsten Pokémon, das in der Liga eingesetzt wird und nutzt diese Schnelligkeit insofern aus, dass es langsamere Gegner mit seiner STAB-Attacke Luftschnitt eventuell zurückschrecken lässt. Mittels Superschall ist die Fledermaus aber auch in der Lage, seine Gegner zu verwirren, was besonders bei physischen Angreifern mit einem hohen Angriffs-Wert relevant werden könnte. Und auch ihr Choreogel, das den Flamenco-Stil angenommen hat, ist mit einem Initiative-AS von 93 vergleichsweise schnell. Mittels Taumeltanz verwirrt es seine Gegner oder senkt mit Daunenreigen deren Angriffs-Wert um zwei Stufen. Offensiv lässt auch Choreogel langsamere Gegner mit seiner STAB-Attacke Luftschnitt eventuell zurückschrecken oder greift mit Wecktanz an, der in diesem Fall den Feuer-Typ annimmt und Eis-Pokémon sehr effektiv trifft. Mittels seiner Fähigkeit Tänzer, verhindert es, dass seine Gegner Tanzattacken wie Schwerttanz effizient nutzen können und überträgt deren Effekte auf sich selbst. Kahilis viertes Team-Mitglied ist das Geier-Pokémon Grypheldis, das durch seine guten Verteidigungswerte, die hohe KP-AS von 110 und seiner Fähigkeit Brustbieter einen nicht zu unterschätzenden Defensivgegner darstellt. Und neben der Tatsache, dass auch Grypheldis seine Gegner mittels Schmeichler verwirren kann, hat Kahili es trotz seiner Werte eher offensiv ausgelegt. So beherrscht es mit Sturzflug und Strafattacke zwei sehr starke STAB-Angriffe und nutzt Knochenhatz als Coverage gegen gegnerische Elektro-Pokémon.

SM (Runde 1)
Panzaeron
Panzaeron
Lv. 54
Stahl Flug
Robustheit
Kein Item
Attacken:
Schlitzer Normal
 
Stahlflügel Stahl
 
Offenlegung Normal
 
Stachler Boden
 
Iksbat
Iksbat
Lv. 54
Gift Flug
Konzentrator
Kein Item
Attacken:
Luftschnitt Flug
 
Sternschauer Normal
 
Superschall Normal
 
Giftzahn Gift
 
Choreogel (Flamenco-Stil)
Choreogel
Lv. 54
Feuer Flug
Tänzer
Kein Item
Attacken:
Wecktanz Feuer
 
Taumeltanz Normal
 
Luftschnitt Flug
 
Daunenreigen Flug
 
Grypheldis
Grypheldis
Lv. 54
Unlicht Flug
Brustbieter
Kein Item
Attacken:
Knochenhatz Boden
 
Sturzflug Flug
 
Strafattacke Unlicht
 
Schmeichler Unlicht
 
Tukanon
Tukanon
Lv. 55
Normal Flug
Wertelink
Aerium Z Aerium Z
Attacken:
Kugelsaat Pflanze
 
Felswurf Gestein
 
Schnabelkanone Flug
 
Kreideschrei Normal
 

In der ersten Runde stellt Tukanon leveltechnisch ihr stärkstes Pokémon dar. Dieses hat mit einer AS von 120 den höchsten Angriffs-Wert in ihrem Team und besitzt mit Schnabelkanone, seiner Spezialattacke, einen sehr starken STAB-Angriff. Einzig seine Initiative ist mit einer AS von 60 vergleichsweise niedrig. Dies gleich es aber damit aus, dass beim Einsatz von Schnabelkanone alle Gegner, die Kontaktattacken gegen es verwenden, verbrannt werden. Und auch seine Fähigkeit Wertelink wird dazu ausgenutzt, dass Kugelsaat und Felswurf insgesamt fünfmal treffen können und so eine AS von 125 annehmen, was durch seine hohen Angriffs-AS noch einmal unterstrichen wird. Hinzu kommt, dass Tukanon mit dem Z-Kristall Aerium Z und Schnabelkanone die Z-Attacke Finaler Steilflug mit einer Grundstärke von 180 ausführen kann.

Generell lässt sich festhalten, dass Kahili mit ihrem Team, anders als die drei anderen Top Vier-Mitglieder, stärker auf eine hohe Initiative setzt und diese in von Form von Luftschnitt oder Status-Attacken strategisch ausnutzt und gegnerische Pokémon beispielsweise zurückschrecken lässt. Hinzu kommt auch, dass ihre Pokémon noch über gute Offensivwerte und starke Attackensets verfügen. Dennoch sind auch defensive Strategieansätze in ihrer Teamzusammenstellung zu beobachten. Im Kampf gegen sie empfiehlt sich generell der Einsatz von Elektro-, Gestein- und Eis-Pokémon. Außerdem lässt sich die Robustheit von Panzaeron zum Beispiel mit der Fähigkeit Überbrückung annulieren.

Rückrunde

In der zweiten Runde setzt Kahili das identische Team wie in der ersten Runde ein. Einzig die Erfahrungslevel wurden bei allen Teammitgliedern auf Level 63 normiert und alle verfügen über andere/zusätzliche Attacken. Dadurch kommt es hier in der 7. Generation zum ersten Mal in der Geschichte der Hauptspiele vor, dass das Signatur-Pokémon des Elite-Trainers nicht mit einem etwas höheren Level hervorsticht; Tukanon hebt sich einzig durch das Tragen des elementaren Z-Kristalls von den anderen Team-Pokémon ab. Ansonsten zeigt ihr Team dieselben Stärken und Schwächen wie in der ersten Runde, weshalb auch hier der Einsatz von Elektro-, Gestein- und Eis-Pokémon empfohlen wird.

Panzaeron nutzt nach wie vor seinen STAB-Angriff Stahlflügel als Coverage gegen gegnerische Eis-Pokémon. Sein Schlitzer wird in der Rückrunde allerdings durch Unlicht-Pendant Nachthieb ersetzt. Außerdem verfügt es mit Steinhagel nun auch über eine Attacke, mit der Kahilis Strategie genutzt wird, langsamere, gegnerische Pokémon zurückschrecken zu lassen. Nach wie vor verfügt ihr Panzaeron aber über keine STAB-Attacke des Flug-Typs. Hinzu kommt, dass ihr Iksbat nun komplett speziell-offensiv ausgerichtet worden ist und mit Matschbombe eine starke STAB-Attacke dazu bekommen hat. Außerdem hat es mit Finsteraura jetzt neben Luftschnitt eine zweite Attacke erlernt, die langsamere, gegnerische Pokémon zurückschrecken lassen kann. Im Gegensatz dazu bleibt das Moveset von Kahilis Choreogel unverändert und lediglich sein Erfahrungslevel ist um neun Level angestiegen. Grypheldis hingegen ist nun deutlich defensiver ausgelegt als in der ersten Runde. So regeneriert es mithilfe von Ruheort verlorene KP und senkt mit seiner STAB-Attacke Standpauke den gegnerischen Spezial-Angriff um eine Stufe. Somit könnte sich der Kampf gegen das Geier-Pokémon, auch in Betracht seiner hohen KP- und Verteidigungswerte, in die Länge ziehen. Dies kalkuliert Kahili in ihrer Strategie mit ein und nutzt die Toxin-Attacke, sodass sie in längeren Kämpfen nach und nach die Oberhand gewinnt. Neu ist außerdem, dass nun auch Grypheldis über den Luftschnitt verfügt und nun auch langsamere Gegner mit dieser STAB-Attacke eventuell zurückschrecken lässt. Letztlich wird bei Kahilis Signatur-Pokémon Tukanon lediglich Kreideschrei durch Durchbruch als Coverage gegen Gestein-Pokémon ersetzt. Außerdem ist es nach wie vor in der Lage, die Z-Attacke Finaler Steilflug mit einer Grundstärke von 180 einzusetzen.

SM (Runde 2)
Panzaeron
Panzaeron
Lv. 63
Stahl Flug
Robustheit
Kein Item
Attacken:
Stahlflügel Stahl
 
Nachthieb Unlicht
 
Steinhagel Gestein
 
Stachler Boden
 
Iksbat
Iksbat
Lv. 63
Gift Flug
Konzentrator
Kein Item
Attacken:
Luftschnitt Flug
 
Spukball Geist
 
Finsteraura Unlicht
 
Matschbombe Gift
 
Choreogel (Flamenco-Stil)
Choreogel
Lv. 63
Feuer Flug
Tänzer
Kein Item
Attacken:
Wecktanz Feuer
 
Taumeltanz Normal
 
Luftschnitt Flug
 
Daunenreigen Flug
 
Grypheldis
Grypheldis
Lv. 63
Unlicht Flug
Brustbieter
Kein Item
Attacken:
Standpauke Unlicht
 
Luftschnitt Flug
 
Ruheort Flug
 
Toxin Gift
 
Tukanon
Tukanon
Lv. 63
Normal Flug
Wertelink
Aerium Z Aerium Z
Attacken:
Kugelsaat Pflanze
 
Felswurf Gestein
 
Schnabelkanone Flug
 
Durchbruch Kampf
 

Ultrasonne und Ultramond

Hinrunde
USUM (Runde 1)
Washakwil
Washakwil
Lv. 56
Normal Flug
Rohe Gewalt
Kein Item
Attacken:
Zermalmklaue Normal
 
Sturzflug Flug
 
Luftschnitt Flug
 
Grimasse Normal
 
Resladero
Resladero
Lv. 56
Kampf Flug
Überbrückung
Kein Item
Attacken:
Flying Press Kampf
 
Neck Strike Unlicht
 
Doppelhieb Drache
 
Gifthieb Gift
 
Choreogel (Flamenco-Stil)
Choreogel
Lv. 56
Feuer Flug
Tänzer
Kein Item
Attacken:
Wecktanz Feuer
 
Taumeltanz Normal
 
Luftschnitt Flug
 
Daunenreigen Flug
 
Grypheldis
Grypheldis
Lv. 56
Unlicht Flug
Brustbieter
Kein Item
Attacken:
Knochenhatz Boden
 
Sturzflug Flug
 
Strafattacke Unlicht
 
Schmeichler Unlicht
 
Tukanon
Tukanon
Lv. 57
Normal Flug
Wertelink
Aerium Z Aerium Z
Attacken:
Kugelsaat Pflanze
 
Felswurf Gestein
 
Schnabelkanone Flug
 
Kreideschrei Normal
 
Rückrunde
USUM (Runde 2)
Washakwil
Washakwil
Lv. 66
Normal Flug
Rohe Gewalt
Kein Item
Attacken:
Zermalmklaue Normal
 
Sturzflug Flug
 
Kraftkoloss Kampf
 
Grimasse Normal
 
Resladero
Resladero
Lv. 66
Kampf Flug
Überbrückung
Kein Item
Attacken:
Flying Press Kampf
 
Neck Strike Unlicht
 
Doppelhieb Drache
 
Gifthieb Gift
 
Choreogel (Flamenco-Stil)
Choreogel
Lv. 66
Feuer Flug
Tänzer
Kein Item
Attacken:
Wecktanz Feuer
 
Taumeltanz Normal
 
Luftschnitt Flug
 
Daunenreigen Flug
 
Grypheldis
Grypheldis
Lv. 66
Unlicht Flug
Brustbieter
Kein Item
Attacken:
Standpauke Unlicht
 
Luftschnitt Flug
 
Ruheort Flug
 
Toxin Gift
 
Tukanon
Tukanon
Lv. 66
Normal Flug
Wertelink
Aerium Z Aerium Z
Attacken:
Kugelsaat Pflanze
 
Felswurf Gestein
 
Schnabelkanone Flug
 
Durchbruch Kampf
 

Pokémon Masters EX

Kahilis Gefährte in Pokémon Masters EX ist Tukanon.

Nr. 59Kahili & Tukanon ♂MA
Overworldsprite Kahili Masters.png Pokémonsprite 733 Masters.png
Grundpotenzial
4
Rolle
Physischer Angreifer Physischer Angreifer
Typ
Flug
Schwäche
Eis
Maximale Statuswerte
Attacken
Bei ★★★★-Potenzial auf Lv. 150
Kraftpunkte
610
Angriff
473
Verteidigung
184
Spezial-Angriff
170
Spezial-Verteidigung
182
Initiative
285
Gefährtensteinbrett anzeigen

Im Champkampf setzt sie als Mitglied der Alola-Top Vier manchmal andere Pokémon ein.


Zitate

→ Hauptartikel: Kahili/Zitate
„Das so schön glitzernde Aerium Z gehört nun dir... Schau gut zu, ich führe dir die Pose vor! Finaler Steilflug ist ein furchterregender Angriff aus himmlischer Höhe! Hoffentlich geht dir diese Z-Attacke bald in Fleisch und Blut über!“
– Beim Erhalt von Aerium Z
„Da bist du ja... Dann sehen wir mal, wessen Schicksal es ist, heute zu siegen: Das deine oder das meine?“
– Beim Betreten ihrer Kammer
„Ich weiß genau, was guten Service ausmacht. Die Leute, die nach Passio gerufen wurden, haben alle rund um die Uhr ein Lächeln auf den Lippen, weil sie hier liebevoll umsorgt werden.“
– Beim Ansprechen im Pokémon-Center von Passio

Synchronsprecher

Pokémon Masters EX

Sprache Synchronsprecher
Japanisch Shiho Kawaragi

Im Anime

Kahili im Anime

Ash und seine Klassenkameraden lernen die berühmte Golferin Kahili in der Episode Immer am Ball bleiben! kennen. Zunächst sie man in der Episode, wie die junge Frau vor einer Horde Interviewer zu fliehen versucht. Aufgrund einer andauernden Niederlagenserie ist die Presse auf Interviews mit ihr aus, während Kahili Selbstzweifel aufbaut. In der Pokémon-Schule lernt sie schließlich Ash und die anderen kennen, denen sie erlaubt die Sportart mit ihr zu trainieren. Außerdem zeigt Kahili ihnen die verschiedenen Spielplätze.

Schließlich fordert der Caddie Kahili dazu heraus ein extrem schweres Loch, welches in einem windigen Canyon liegt, zu schlagen. Kahili nimmt die Herausforderung an und schafft es mit Tukanon den Golfball einzulochen. Mit ihrem deshalb wiedererstarktem Selbstvertrauen kann sie später ein Turnier gewinnen, wie man im Fernsehen sieht.

In Battle Royal 151! nimmt sie an der Vorrunde der Alola-Liga teil, die aus einem Battle Royale besteht. Dort wird sie besiegt, sodass sie ausscheidet.

Ihre Pokémon

Kahilis Tukanon.jpg Tuky
Stufen: Tukanon
Debüt in Immer am Ball bleiben!
Rückenwind
Schnabelkanone
Tukanon, das den Spitznamen „Tuky“ trägt, ist Kahilis einzig bekanntes Pokémon. Sie sind bereits seit ihrer Kindheit Partner und Tukanon hilft ihr bei der Ausübung von PokéGolf. Als der Caddie ihm immer mehr Verbesserungsvorschläge unterbreitet, ist Tukanon genervt und schnappt mit seinem Schnabel dessen Kopf.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Im Manga

Kahili im Manga

Kahili wird im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmals während Kukui, der Professor für Attacken von Hala erwähnt, der sie als Unterstützung zurück nach Alola holen will, um die Schutzpatrone zu besänftigen. Ihren ersten physischen Auftritt hat sie während Der Anführer des Riesenschwarms, als sie Hala bei sich Zuhause besucht. Kahili erzählt von ihrem Golfturnier in Kalos und dass sie auf dem Weg zu Hala bei einem Abstecher im Mele-Mele-Blumenmeer auf zwei mysteriöse Kreaturen getroffen ist, die sie zunächst angriffen und dann plötzlich verschwanden. Kahili fragt sich, ob diese Bestien für den Zorn der Schutzpatrone verantwortlich sein könnten und erhält kurz darauf von Hala einen Z-Ring, den sie Sonne auf Akala übergeben soll, der mit dem Segen der Inselkönige die Inselwanderschaft bestreitet.

Kahili erscheint während Z-Haltung des Feuers bei den Ruinen des Lebens, wo Sonne, Mond und Kiawe Gladio gegenüberstehen, der Kapu-Fala unter seine Kontrolle gebracht hat. Sie lenkt mit Tukanon Gladios Typ:Null ab und schickt mit Choreogel den Z-Ring zu Sonne, der damit Dynamische Maxiflamme einsetzen kann. Gladio verschwindet daraufhin und Kahili wird von Kiawe Sonne und Mond vorgestellt. Kapu-Fala möchte die Anwesenden während Die Wucht der Z-Attacke in einem Kampf testen, um herauszufinden, ob sie würdig sind, an der Seite der Schutzpatrone zu kämpfen. Dabei setzt Kahili ihr Panzaeron ein, doch weder es noch die anderen können Kapu-Fala Schaden zufügen, bis sich Sonnes Flamiau zu Miezunder weiter entwickelt und sie dadurch Kapu-Falas Respekt gewinnen. Kurz darauf sprechen Kahili, Sonne, Mond, Tracy, Maho, Kiawe, Professor Kukui und Professor Burnett in Konikoni City über die derzeitige Situation. Die anderen machen sich daraufhin nach Ula-Ula auf, während Kahili zurück nach Mele-Mele geht, um Hala Bericht zu erstatten.

Ihre Pokémon

Kahilis Choreogel Manga.png Choreogel
Stufen: Choreogel
Debüt in Auftritt der virtuosen Golferin
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Choreogel hat Kahili im Kampf gegen Masskito und Katagami unterstützt und bringt später den Z-Ring zu Sonne.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Tukanon Manga.png Tukanon
Stufen: Tukanon
Debüt in Z-Haltung des Feuers
Bohrschnabel
Tukanon wird erstmals dazu eingesetzt, Gladios Typ:Null zu bekämpfen, damit es abgelenkt wird, um Kahili Zeit zu geben, Sonne den Z-Ring zu bringen.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Kahilis Panzaeron PMS.png Panzaeron
Stufen: Panzaeron
Debüt in Z-Haltung des Feuers
Bisher sind keine Attacken bekannt.
Kahili fliegt auf Panzaeron zu den Ruinen des Lebens und kämpft später gemeinsam mit Sonnes Flamiau, Monds Garstella und Kiawes Alola-Knogga gegen Kapu-Fala.
Fähigkeit:  Nicht bekannt 

Im Sammelkartenspiel

Bisher erschien im Sammelkartenspiel nur eine Karte von Kahili, die jedoch zwei verschiedene Designs aufweist.

Kartenliste

Karte Typ Erweiterung(en)
Kahili Echo des Donners

Weitere Artworks

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Kahili Vom japanischen Namen übernommen.
Englisch Kahili Vom japanischen Namen übernommen.
Japanisch カヒリ Kahili Ihr Name bezieht sich wahrscheinlich auf den Kahili Golf Course, einem Golfplatz auf Hawaii. Des Weiteren war die KāhiliWikipedia-Icon(en) ein Symbol des Königshauses von Hawaii, was sowohl auf ihren Platz in den Top Vier, als auch auf ihre Position als Hotel-Erbin hinweisen könnte. Außerdem wird die Kāhili aus Federn und Knochen gefertigt.
Spanisch Kahili Vom japanischen Namen übernommen.
Französisch Kahili Vom japanischen Namen übernommen.
Italienisch Kahili Vom japanischen Namen übernommen.
Koreanisch 카일리 Kailli Vom japanischen Namen übernommen.
Chinesisch 卡希麗 / 卡希丽 Kǎxīlì Vom japanischen Namen übernommen.

Trivia

  • Kahili ist das einzige Top Vier-Mitglied, das sich auf Flug-Pokémon spezialisiert hat.
  • Sie ist auch das einzige Top Vier-Mitglied aus Alola, das dem Spieler nicht den Z-Kristall ihres jeweiligen Typs überreicht.
  • Die Farben am Griff ihres Golfschlägers gleichen denen von Tukanons Schnabel.
Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Paldea