Aktivieren

Schmarotzer

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schleuder PhysischIC.pngPhysisch   PhysischIC.pngPhysisch Strafattacke
Schmarotzer

ja イカサマ (Ikasama)en Foul Play

Animation Standbild
Anwender macht sich die Kraft des Zieles zunutze. Je höher dessen Angriff, desto mehr Schaden richtet die Attacke an.
Kampf
Typ: UnlichtIC.pngUnlicht Unlicht
Schadensklasse: PhysischIC.pngPhysisch Physisch
Stärke: 95
Genauigkeit: 100%
AP: 15 (max. 24)
Priorität: 0
Wettbewerb (Gen. III)
Kategorie: [[Datei:{{{Typ_W}}}IC.png|link={{{Typ_W}}} _(Typ)]]{{{Typ_W}}} {{{Typ_W}}}
Ausdruck: {{{Ausdruck}}}
Eindruck: {{{Eindruck}}}
Super-Wettbewerb (Gen. IV)
Kategorie: [[Datei:{{{Typ_W2}}}IC.png|link={{{Typ_W2}}} _(Typ)]]{{{Typ_W2}}} {{{Typ_W2}}}
Ausdruck: {{{Ausdruck2}}}
Wettbewerb Live! (Gen. VI)
Kategorie: [[Datei:{{{Typ_W3}}}IC.png|link={{{Typ_W3}}} _(Typ)]]{{{Typ_W3}}} {{{Typ_W3}}}
Ausdruckskraft: {{{Ausdruck3}}}
Störfaktor: {{{Eindruck3}}}

Schmarotzer ist eine Attacke vom Typ UnlichtIC.pngUnlicht, die seit der 5. Generation existiert.

Effekt

Schmarotzer verursacht Schaden. Anders als bei anderen Attacken wird hier der Angriffswert des Zieles und nicht der des Anwenders für die Schadensberechnung verwendet. Dabei fließen auch die Statuswertveränderungen durch z. B. Attacken wie Schwerttanz und Heuler oder durch Fähigkeiten wie Kraftkoloss des Gegners zur Berechnung ein. Weitere Faktoren zur Berechnung des Schadens werden vom Anwender gestellt, z. B. STAB, Verbrennung, Fähigkeiten wie Anpassung und Aufwertung und gehaltene Items wie Wahlband und Schattenglas.

In Mehrfachkämpfen

Wähle die Position des Anwenders:

Links
Mitte
Rechts
Doppelkampf


Auswirkungen

  • Die Attacke wird nicht von Übernahme beeinflusst.


Strategie

  • Die Attacke Schmarotzer wird Pokémon, die zusätzlich Zugriff zu Angeberei oder Psycho-Plus haben beigebracht. Durch die Attacke Angeberei wird der Gegner, meistens physische Sweeper, verwirrt und sein Angriff steigt um zwei Stufen. Anschließend wird die Attacke Schmarotzer ausgewählt, wodurch der Gegner durch den erhöhten Angriff, sehr viel mehr Schaden als normalerweise einsteckt. Je öfter man dann Angeberei einsetzt, desto efizienter kannn man den Gegner mit Schmarotzer treffen. Durch die Verwirrung der Attacke Angeberei kann sich der Gegner auch zusätzlich selbst verletzen. Ist der Anwender physisch angelegt, ist die Attacke Psycho-Plus sehr ratsam. So kopiert der Anwender die Statuswerte des Gegners, der pro eingesezte Angeberei einen Boost im Wert von einem Schwerttanz entspricht (um zwei Stufen).
  • Häufig benutzte Pokémon dieser Strategie sind Zobiris und Clavion.
  • Diese Strategie ist mit einem gewissen Risiko verbunden, da nicht von Anfang an klar ist ob die Verwirrung durchkommt. Kommt der geboostete Gegner mit den Attacken durch, ist ein erhöhter Schaden zu erwaten.

Erlernbarkeit


Durch Attacken-Lehrer

In S2W2


Vererbbarkeit


Im Anime

In anderen Sprachen

Sprache Name Namensherkunft
Englisch Foul Play
Japanisch イカサマ Ikasama
Spanisch Juego Sucio
Französisch Tricherie
Italienisch Ripicca
Koreanisch 속임수