Aktivieren

Pokémon Dream World

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artwork: Serpifeu, Floink und Ottaro träumen von Abenteuern

Die Dream World ist ein neuer Aspekt der Spiele Pokémon Schwarz und Weiß, genauer gesagt ein Teil des Pokémon Global Link. In die Dream World kann der Spieler reisen, indem er im C-Gear WLAN und danach Spielsynchro auswählt. Vorher muss aber das Item Traumdunst, welches man in der Traumbrache erhält, zu Vivian nach Orion City gebracht werden (Traumdunst wird nur einmal benötigt, danach kann man immer in die Dream World). Dadurch wird das Spiel mit Pokémon Global Link synchronisiert. Die Geschehnisse darin finden nach Anlegen eines Accounts am PC im Internet auf http://de.pokemon-gl.com/ statt und sind auf eine Stunde pro Besuch limitiert. Zwischen den Besuchen muss eine Wartezeit von 20 Stunden eingehalten werden.

Die Pokémon Dream World wurde am 14. Januar 2014 komplett eingestellt .[1] Jetzt ist es nicht mehr möglich, Pokémon in die Dream World zu übertragen.

Wartungsfenster

Insel und Haus

Haus des Spielers in der Dream World

Ähnlich wie das Zimmer des Spieler in der 2. und 3. Generation und die Geheimbasis in der 3. und 4. Generation hat der Spieler in der Dream World ein Haus, das er dekorieren kann. Man kann sich Möbel, Dekoration und sogar neue Häuser im Traumkatalog mit Beeren kaufen. Deswegen ist es ratsam, nicht immer gleich alle Beeren auf seine Edition zu übertragen. Das Haus steht auf einer kleinen Insel und erlaubt auch die Verlinkung zu einem Haus eines Freundes.

siehe auch: Pokémon Dream World Einrichtungsgegenstände


Beeren pflanzen

Beeren pflanzen in Schwarz und Weiß

Links neben dem Haus befindet sich eine Art Garten, in dem der Spieler erhaltene Beeren, genauso wie in der 3. und 4. Generation, anpflanzen kann. Sie wachsen im selben Tempo wie in jenen Spielen der Hauptreihe und lassen sich erst auf die Schwarze/Weiße Edition übertragen, wenn sie gepflückt wurden. In der Einall-Region selbst wachsen keine Beeren. Somit hat man an diesem Ort die einzige Möglichkeit (außer von Personen und wilden Pokémon), Beeren zu bekommen. Je mehr Traumpunkte (TP) man hat, desto mehr Reihen bekommt man, und kann so auch mehr Beeren gleichzeitig anpflanzen. In einer Reihe kann man drei Beeren anpflanzen.

Hat man eine bestimmte Anzahl an Traumpunkten erreicht, erscheint Digda beim Betreten des Gartens und gräbt eine neue Reihe.

Reihen Traumpunkte
2 0
3 900
4 2.100
5 3.500
6 10.000
7 20.000
8 30.000
9 50.000
10 100.000

Trauminsel

Zur Trauminsel gelangt man, wenn man über die Traumbrücke geht, die vom eigenen Haus wegführt. Es gibt bisher sieben verschiedene Areale, wobei einige davon erst durch Traumpunkte und Orden freigeschaltet werden müssen. Der Typ des schlafen gelegten Pokémon nimmt Einfluss darauf, welche Areale häufiger oder seltener besucht werden.

Gebiet Zugangsvoraussetzung in SW Zugangsvoraussetzung in S2W2
Kleiner Wald keine 3000 Traumpunkte, 8 Orden
Horizont 2500 Traumpunkte, 4 Orden 1500 Traumpunkte, 4 Orden
Funkelndes Meer 5000 Traumpunkte, 8 Orden keine
Altes Anwesen keine 1500 Traumpunkte, 4 Orden
Schroffer Berg keine 3000 Traumpunkte, 8 Orden
Frostige Höhle keine keine
Traumpark keine keine
Typ Kleiner Wald Horizont Funkelndes Meer Altes Anwesen Schroffer Berg Frostige Höhle Traumpark
BodenIC.pngBoden Kreis1.png Kreis1.png
DracheIC.pngDrache
EisIC.pngEis Kreis1.pngKreis1.png
ElektroIC.pngElektro Kreis1.png
FeuerIC.pngFeuer Kreis1.png
FlugIC.pngFlug Kreis1.pngKreis1.png
GeistIC.pngGeist Kreis1.pngKreis1.png
GesteinIC.pngGestein Kreis1.png Kreis1.png
GiftIC.pngGift Kreis1.png
KäferIC.pngKäfer Kreis1.png
KampfIC.pngKampf Kreis1.png
NormalIC.pngNormal Kreis1.pngKreis1.png
PflanzeIC.pngPflanze Kreis1.pngKreis1.png
PsychoIC.pngPsycho Kreis1.png
StahlIC.pngStahl Kreis1.png Kreis1.png
UnlichtIC.pngUnlicht Kreis1.png
WasserIC.pngWasser Kreis1.pngKreis1.png
Legende:
Kreis1.pngKreis1.png: sehr leicht zugänglich; Kreis1.png: leichter zugänglich; —: normal


Erhältliche Pokémon und Items

Items finden in der Dream World, hier eine Giefebeere

Auf der Trauminsel kann man Gegenstände finden und auf verschiedene Pokémon treffen. Die Gegenstände, auf die man durch ein Glitzern aufmerksam gemacht wird, werden direkt in die Schatztruhe gelegt. Bei den Pokémon, die sich durch raschelnde Elemente bemerkbar machen, hat man die Wahl, ob man ein Minispiel mit ihnen spielen möchte. Nach diesem Spiel steht es auf der Liste der Pokémon, die man als Freund auswählen kann, um sie damit auf die eigene Edition zu übertragen.

Die anzutreffenden Pokémon waren zu Beginn nur solche, welche vor dem Besiegen von G-Cis nicht in der Einall-Region angetroffen werden können, also Pokémon, die in den Regionen Kanto, Johto, Hoenn und Sinnoh heimisch sind. Diese Pokémon haben andere Fähigkeiten als gewöhnlich („versteckte Fähigkeiten“). Zum Beispiel gibt es hier Aquana, das Manaphys Fähigkeit Hydration, anstatt wie sonst H2O-Absorber, besitzt. Seit dem Erscheinen der Editionen Schwarz 2 und Weiß 2 können jedoch auch Einall-Pokémon mit ihren versteckten Fähigkeiten in der Traumwelt angetroffen werden. Zudem ist es möglich, Pokémon zu erhalten, die Bonus-Ei-Attacken oder gar Attacken beherrschen, die sie anders nicht erlernen können, wie etwa Fiffyen mit Finsteraura.

Zu Beginn des Spiels in der Traumwelt erhält man von Vivian fünf Exemplare einer zufällig ausgewählten Art schadensreduzierender Beeren. Diese Beeren können außerhalb des Tutorials nur noch von den Tauschbörsen anderer Spieler erhalten werden und sind daher besonders wertvoll:

Tutorial-Beeren
koakobeere.png
Koakobeere
foepasbeere.png
Foepasbeere
kerzalbeere.png
Kerzalbeere
grindobeere.png
Grindobeere
kiroyabeere.png
Kiroyabeere
rospelbeere.png
Rospelbeere
grarzbeere.png
Grarzbeere
schukebeere.png
Schukebeere
kobabeere.png
Kobabeere
pyapabeere.png
Pyapabeere
tanigabeere.png
Tanigabeere
chiaribeere.png
Chiaribeere
zitarzbeere.png
Zitarzbeere
terirobeere.png
Terirobeere
burleobeere.png
Burleobeere
babiribeere.png
Babiribeere
latchibeere.png
Latchibeere
Items aus der Dream World werden in der Kontaktebene abgeholt

In der Dream World können gefundene Items nicht nur auf die eigene Edition heruntergeladen, sondern auch mit Freunden getauscht werden. Dies geschieht in der sogenannten Tauschbörse, die sich rechts vom Haus befindet. Hier legt man die Items, die man zum Tausch anbietet, auf ein Tauschregal. Spieler, die dann die Insel besuchen, können eines der dort abgelegten Items gegen eines ihrer Items tauschen. So kann der Spieler zum ersten Mal in einem Pokémon Spiel nur Items mit Freunden tauschen, die sich nach dem Tausch ebenfalls auf die Editionen übertragen lassen. Allerdings hat man keinen Einfluss darauf, welches Item man für ein in der Tauschbörse abgelegtes Item bekommt.

Die folgende Seite bietet eine Liste aller gegenwärtig in der Trauminsel auffindbaren Items und Pokémon:

siehe: Trauminsel in der Pokémon Dream World

Minispiele

Um sich mit den Pokémon auf der Trauminsel anfreunden zu können, müssen verschiedene Mini-Spiele absolviert werden. Die Art des Spiels richtet sich nach dem angetroffenen Pokémon und dessen Geschlecht, die Zahl der während des Spiels gewonnenen Punkte nimmt Einfluss darauf, welche besonderen Attacken das gefundene Pokémon beherrscht. Erreicht man besonders hohe Punktzahlen, nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, Pokémon mit Attacken zu finden, die sie normalerweise nicht oder nur als Bonus-Ei-Attacke erlernen können.

siehe: Minispiele in der Pokémon Dream World

Traumeiche

Der Spieler erreicht die Traumeiche

Wenn man die vorgegebene Anzahl an Schritten gegangen ist, kommt man zur Traumeiche. Hier kann man sich ein Pokémon, gegen das man ein Minispiel gewonnen hat, auf seine Edition herunterladen. Dies funktioniert nur mit einem Pokémon pro Besuch, und eine Beere muss dafür gezahlt werden. Das bestimmte Pokémon kann dann nach dem Aufwachen im Kontaktebenenhain angetroffen und mit einem speziellen Traumball gefangen werden. Man kann pro Besuch der Dream World - abseits von Event-Pokémon - immer nur ein Pokémon mitnehmen.

Hinweise

Pro Tag kann man zwar beliebig oft auf die Trauminsel, die Zahl der Items und Pokémon, die gefunden werden können, sind jedoch limitiert. Überschreitet man diese Begrenzung, wird man bei weiteren Besuchen bis zum nächsten Kalendertag nur noch leere Inseln vorfinden. Hat man schließlich an der Traumeiche einen Wunsch geäußert, kann man erst beim nächsten Besuch in der Traumwelt wieder zur Trauminsel. Daher empfiehlt es sich, alle gewünschten Besuche zu absolvieren und erst dann ein Pokémon zum Freund zu machen, wenn man die Traumwelt verlassen will.

Traumpunkte

In der Dream World schaltet man bei erhöhter Aktivität nach und nach sogenannte Traumpunkte frei. Die folgende Tabelle zeigt, was man tun muss, um Traumpunkte (TP) zu erhalten:

Was tun? Punkte
Pokémon schlafen legen und Global Link besuchen 50
Traumfreund hinzufügen 30
Minispiel auf der Trauminsel komplettieren 20
Beeren von Freunden bewässern 10

Wenn man innerhalb eines Aufenthaltes in der Dream World mehr als 500 Punkte erhält, so erreicht das dort befindliche Pokémon einen neuen Level, sobald es zurück in das Hauptspiel übertragen wird. Außerdem erhöht sich die Zuneigung deutlich, was die Entwicklung von gewissen Pokémon einfacher macht.

Traumfreunde besuchen

Die Traumfreundeskarte

Wenn man vor seinem Haus steht, kann man oben links den Button „Traumfreundeskarte ansehen“ auswählen. Tut man dies, erscheint eine Karte, auf der die Inseln der eigenen Traumfreunde sowie die Insel eines zufälligen Nutzers der Dream World angezeigt werden. Über diese Karte kann man auf die Inseln anderer Nutzer gelangen und dort deren Beeren gießen sowie in deren Tauschbörse Items tauschen.

siehe auch: Traumfreunde


Verfügbarkeit

In Japan startete der Service zeitgleich mit der Veröffentlichung der Spiele Pokémon Schwarz und Weiß am 18. September 2010. In Europa und dem Rest der Welt war der Service ursprünglich für den 30. März 2011 angekündigt, wurde jedoch aufgrund der Folgen des verheerenden Erdbebens in JapanWikipedia icon.png auf den 13. April 2011 verschoben. Vom 5. Juni 2012 bis 21. Juni 2012 fanden längere Wartungsarbeiten zugunsten der Kompatibilität der Dream World mit den neuen Editionen Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 statt.

Passwörter und Freischaltbares (Aktionen)

Nach und nach werden von Pokémon Global Link Aktionen veranstaltet, um Pokémon, C-Gear Hintergründe oder Puppen fürs Dream World-Haus zu bekommen. Alle Passwörter und Freischaltbares findest du hier.

Artworks zur Dream World

siehe auch: Unterseite mit Artworks der Dream World zu Pokémon und Beeren

Trivia

Ein Forscher äußert sich in der 3. Generation zu Plänen für eine Traummaschine
  • Bereits in RUSASM erzählt ein Forscher der Devon Corporation, dass er an einer Vorrichtung arbeite, die die Träume der Pokémon visualisieren kann (siehe Bild).
    • Der selbe Forscher erzählt in ΩRαS, dass er völlig aus dem Häuschen gewesen sei als er hörte, dass er in der Ferne eine Rivalin (Vivian) hätte und er sich nun mehr ins Zeug legen müsse.

Einzelnachweise

  1. Pokémon Global Link Webseite