Charaktere

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Nicht-Spieler-Charakter)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rot – wohl einer der bekanntesten Charaktere, der je nach Spiel sowohl Protagonisten- als auch NSC-Rollen einnahm

Als Charaktere versteht man im Kontext der Pokémon-Spiele im Spiel vorkommende oder erwähnte Personen. Sie teilen sich auf in Protagonisten, die vom Spieler gesteuert werden und Nicht-Spieler-Charaktere (kurz NSC), die im Gegensatz dazu nicht vom Spieler gesteuert werden.

Protagonisten

Als Protagonisten bezeichnet man jene Charaktere, die der Spieler steuern kann. In den Spielen der Hauptreihe sind dies Menschen im Kinder- bis Jugendalter, die sich auf eine Reise begeben mit dem Ziel, Pokémon zu fangen, eine besondere Herausforderung wie die Pokémon-Liga zu bestreiten oder Abenteuer zu erleben. Von seiner Heimat aus kann der Protagonist so die gesamte Region bereisen. In den Spielen der ersten sieben Generationen und in der achten Generation bis Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle war die Bewegung größtenteils zweidimensional, selbst bei dreidimensionaler Kamera. So war es durch Strukturen in der Umgebung zwar auch möglich, die vertikale Position zu ändern, doch war die Bewegung zumeist auf Bodennähe limitiert. Dies änderte sich mit Pokémon-Legenden: Arceus, in dem zum ersten Mal durch die Hilfe von reitbaren Pokémon freies vertikales Springen, Klettern und Gleiten möglich waren.

In einigen Spin-offs können anstatt von Menschen jedoch auch Pokémon Protagonisten sein, so zum Beispiel in der Pokémon-Mystery-Dungeon-Reihe. Auch die Fortbewegungsmöglichkeiten unterscheiden sich je nach Spiel stark. Während z. B. in Pokémon Snap nur die Blick- und damit Kamerarichtung des Protagonisten frei steuerbar ist und er ansonsten an die dauerhafte Fortbewegung an Schienen gebunden ist, erlaubt z. B. Pokémon XD Bewegungsmöglichkeiten ähnlich der Hauptspiele.

Collage aller Hauptspiel-Protagonisten


Nicht-Spieler-Charaktere

Als Nicht-Spieler-Charaktere (kurz NSC oder auf Englisch NPC für Non-Player-Character) werden jene Charaktere bezeichnet, die vom Spieler nicht gesteuert werden können, mit denen aber zumeist auf andere Weise interagiert werden kann. Die folgende Liste soll einige in vielen Pokémon-Spielen relevante Gruppen an Nicht-Spieler-Charakteren vorstellen. Dabei wird aber kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben – dieser ist auch kaum möglich, da eine objektive Definition für relevante Gruppen nicht möglich ist. Auch ist die Einteilung einiger Gruppen von offizieller Seite nur teilweise gegeben, an dieser Stelle wird daher auch berücksichtigt, wie sich Gruppen in der Spielerschaft etabliert haben.

Professoren

→ Hauptartikel: Professoren

In vielen Spielen der Hauptreihe sind die Professoren jene Charaktere, die man zuerst sieht, noch vor der Auswahl des Geschlechts oder Aussehens des Protagonisten. Professoren geben in den meisten Spielen eine kurze Einführung in die Welt der Pokémon und die Herausforderungen, die Spielern bevorstehen, bevor sie ihnen die Auswahl ihres ersten Pokémon überlassen. Sie wohnen ebenfalls oft in derselben Stadt bzw. im selben Dorf wie die Protagonisten oder zumindest in ihrer Nähe. Nachdem in Pokémon Schwert und Schild zum ersten Mal die Professorin kein Teil der Introsequenz ist, übernehmen die Professoren in Pokémon Karmesin und Purpur äußerst handlungsrelevante Rollen, wie sie in vorherigen Spielen nicht von Professoren bekleidet wurden. Jeder der Professoren widmet sich einem bestimmten Forschungsgebiet rund um Pokémon.

Mütter

→ Hauptartikel: Mutter

Nach den Professoren in den Introsequenzen sind die Mütter standardmäßig die ersten Charaktere, auf die man in der eigentlichen Spielwelt trifft. Logischerweise wohnen sie im selben Haus wie die Protagonisten. Einige Mütter binden sich nicht weiter in den späteren Spielverlauf ein, andere jedoch treten manchmal bei Nebentätigkeiten wie Wettbewerben auf oder helfen dem Protagonisten bei der Verwaltung seiner Finanzen.

Rivalen

Während Blau zunächst in seiner Funktion als Rivale bekannt ist, so bekleidete er auch das Amt des Champs und des Arenaleiters.
→ Hauptartikel: Rivale

Die Rivalen der Protagonisten sind – mal freundlicher, mal rauer eingestellt – Personen, die sich normalerweise mit den Protagonisten bei möglichst vielen Gelegenheiten messen wollen. In Notfällen, also zum Beispiel beim Angriff einer Verbrecherorganisation, arbeiten sie aber trotzdem für ein gemeinsames Ziel zusammen. Einige Rivalen zeigen sich am Anfang unfreundlich, distanziert oder sogar kriminell, weichen jedoch im Laufe der Handlung auf und entwickeln somit neben der Rivalität auch eine Freundschaft zum Protagonisten.

Freunde und Mitschüler

Freunde wohnen oft in der Heimat der Protagonisten. Die Grenze zwischen Freunden und Rivalen ist fließend, im Allgemeinen werden aber Charaktere, zu denen der Protagonist eine freundschaftliche Beziehung pflegt, die ihn aber oftmals zu Kämpfen herausfordern eher als Rivalen angesehen, während Charaktere, die selten bis gar nicht kämpfen, eher als Freunde gezählt werden. Einige der Freunde oder Rivalen sind auch Assistenten der Professoren bzw. pflegen anderweitige Bekanntschaften mit ihnen, was ihnen erlaubt, zu Beginn der Spiele zwischen Protagonisten und Professoren u. a. bezüglich der Auswahl des ersten Partner-Pokémon zu vermitteln.

Center-Schwestern

→ Hauptartikel: Center-Schwester

Die Mitarbeiterinnen im Pokémon-Center, die anbieten, die Pokémon des Protagonisten kostenlos zu heilen, werden Center-Schwestern genannt. Ihr Gesagtes beschränkt sich meist auf das Nötigste beim Abwickeln der Heilung der Pokémon, allerdings gratulieren sie in manchen Spielen dem Protagonisten zum Geburtstag, diagnostizieren Pokérus oder geben Hinweise mit auf den Weg. Von einigen Charakteren ist bekannt, dass sie ehemals als Center-Schwester gearbeitet haben.

Ankäufer, Verkäufer und Händler

→ Hauptartikel: Pokémon-Supermarkt

Die verbreitetsten Händler sind wohl die Angestellten der Pokémon-Supermärkte, allerdings befinden sich in so gut wie jeder Region auch auf einzelne Item- oder Pokémongruppen spezialisierte Händler an den unterschiedlichsten Orten. Einige von ihnen kaufen nur Items an, einige verkaufen nur und einige bieten beide Services oder Tauschhandel an. Zumeist sind die Namen der Händler nicht bekannt und sie haben keine Relevanz für die Handlung.

Schurken

Team Rainbow Rocket – Zusammenschluss der Bosse mehrerer verbrecherischer Organisationen
→ Hauptartikel: Verbrecherorganisation

Schurken sind Personen, die bösartige Machenschaften planen und dafür oftmals Legendäre Pokémon in ihre Kontrolle bringen möchten. Verbrecherorganisationen, zu denen die Schurken gehören, sind zumeist streng hierarchisch organisiert und gliedern sich in Boss, Vorstände und Rüpel. Einige Verbrecherorganisationen haben zusätzliche Hierarchiestufen, wie z. B. die Sieben Weisen in Team Plasma oder die Forscher-Elite in Team Flare. Im Laufe der Handlung trifft der Protagonist immer wieder auf sie, schafft es jedoch normalerweise im zeitlichen Rahmen vom Erhalt des 7. Ordens bis zum Sieg über die Pokémon-Liga, ihnen endgültig das Handwerk zu legen.

Arenaleiter und Prüfungssteller

→ Hauptartikel: Arenaleiter
→ Hauptartikel: Inselkönige
→ Hauptartikel: Captains

Jene Charaktere, die der Protagonist auf seiner Reise oder Wanderschaft durch die Region besiegen muss, um sich als Herausforderer der Pokémon-Liga zu qualifizieren, sind Arenaleiter oder Prüfungssteller. Sie bewohnen über die Region verteilt verschiedene Städte und leiten dort Arenen oder stellen in abgegrenzten Gebieten Prüfungen. Nach bestehen des Rätsels der jeweiligen Arena bzw. der Prüfung ist es dem Protagonisten möglich, den Arenaleiter bzw. Prüfungssteller herauszufordern. Die Level ihrer Pokémon steigen mit zusätzlichem Reisefortschritt durch die Region. In den meisten Regionen gibt es auch außerhalb der Arenen Möglichkeiten, auf die Arenaleiter zu treffen, um sich z. B. mit ihnen zu unterhalten, Fotos zu schießen, mit ihnen zu telefonieren oder sie erneut herauszufordern. In einigen Regionen binden sie sich auch in die Haupthandlung ein.

Top Vier

→ Hauptartikel: Top Vier

Diese Gruppe an vier Personen sind jene fähigen Trainer, die in den meisten Pokémon-Ligen bekämpft werden müssen, bevor jemand den Kampf gegen einen Champ antreten darf. Auch unterscheidet es sich nach Spiel, ob Top Vier untereinander über eine Rangordnung verfügen, die man auch in der jeweiligen Reihenfolge herausfordern muss, oder ob sie in ihrem Können in etwa gleichwertig sind und in beliebiger Reihenfolge herausgefordert werden können. In den ersten Pokémon-Spielen sind Top Vier noch kaum bis gar nicht außerhalb der Liga anzutreffen, jedoch nahmen mit der Zeit einzelne oder gar alle Mitglieder der Top Vier einer Region auch in der jeweiligen Handlung zu mehr oder weniger bedeutenden Teilen teil.

Champs

→ Hauptartikel: Champ

Champs zählen zu den stärksten Pokémon-Trainern ihrer Region. Um diesen Titel zu erringen, muss man zuerst alle Arenaleiter bzw. Prüfungssteller der jeweiligen Region bezwingen und anschließend über die Top Vier oder eine vergleichbare Ansammlung an Trainern sowie den vorherigen Champ (bzw. im Falle von Paldea den Top-Champ) siegen. Je nach Region können mehrere Charaktere gleichzeitig diesen Titel tragen oder nur einer. Ebenfalls ist es möglich, den Titel trotz eines Sieges über den Champ abzulehnen. In vielen Spielen treten Champs schon vor der Herausforderung der Pokémon-Liga in Erscheinung, sei es, um dem Spieler zu helfen, ihn um Hilfe zu bitten oder seine Fähigkeiten einzuschätzen. Dabei können sie entweder zunächst ihre Identität verschleiern oder sich bereits offen als Champ präsentieren.

Kampf-Wächter

Die Kampfzone der 4. Generation mit den Kampfkoryphäen im Hintergrund
→ Hauptartikel: Kampfkoryphäen
→ Hauptartikel: Kampf-Châtelaine

Kampf-Wächter sind Trainer, die als besonders starke Trainer in einer Kampfeinrichtung fungieren und nach einer bestimmten Anzahl an gewonnenen Kämpfen herausgefordert werden können. Für den Sieg über sie erhält man besondere Belohnungen wie Fotos oder Statuen, die bezeugen, dass man gegen sie gewonnen hat. In den Spielen, aus denen sie ursprünglich kommen, gibt es meist abgesehen von Kämpfen in Kampfeinrichtungen keine besonderen Interaktionen mit ihnen, jedoch wurden einige von ihnen in zukünftigen Spielen als relevantere Charaktere aufgegriffen, z. B. Anabel als relevante Person für die Handlung bezüglich der Ultrabestien.

Systemverwalter

→ Hauptartikel: Systemverwalter

Die Pokémon-Lagerungssysteme, die in vielen Spielen anfangs noch als „Jemandes PC“ oder dergleichen bezeichnet werden, werden von den Systemverwaltern erstellt und/oder gewartet. In Spielen, in denen Systemverwalter vorhanden sind, trifft man sie irgendwann im Laufe der Handlung automatisch an, woraufhin auch das Lagerungssystem entsprechend auf ihren Namen umbenannt wird.

Geister

→ Hauptartikel: Geister

In vielen Pokémon-Spielen gibt es mindestens einen mysteriösen Charakter, der entweder bestätigt ein Geist ist oder auf dessen Zustand als Geist durch Bewegungsmuster oder Dialoge stark hingedeutet wird. Sie halten sich meistens an verlassenen Orten auf und dienen als Startpunkt oder Träger kleiner Nebenhandlungsstränge, die über ihre Hintergrundgeschichte Aufschluss geben.

Partnertrainer

→ Hauptartikel: Partnertrainer

Dieser Begriff wird meistens für die fünf Trainer Raissa, Orisa, Urs, Charlie und Avenaro aus Sinnoh verwendet, teilweise aber auch für Charaktere, die man in Kampfeinrichtungen als Multikampf-Partner wählen kann. In Sinnoh sind die zuvor genannten fünf Trainer über die Region hinweg verteilt in verschiedenen Orten anzutreffen und begleiten den Protagonisten dabei für eine gewisse Zeit, um mit ihm gemeinsam den Ort zu erkunden und zu kämpfen.

Sonstige Trainer

→ Hauptartikel: Pokémon-Trainer

Neben den handlungsrelevanten Trainergruppen existieren über alle Regionen hinweg unzählige in Trainerklassen unterteilte Trainer, die auf Routen oder in sonstigen Orten den Protagonisten zum Kampf herausfordern. Während sie fast immer über einen bekannten Namen verfügen, sind die Interaktionsmöglichkeiten mit ihnen dennoch äußerst eingeschränkt und beschränken sich neben dem Kampf auf einen Wortwechsel im Ausmaß weniger kurzer Sätze. Dennoch bietet sich bei einigen ausgewählten Trainern durch den PokéCom und das PokéNav die Möglichkeit zu zusätzlichen Dialogen.

Sonstige NSC

Neben Angehörigen der hier aufgelisteten Gruppen gibt es noch viele weitere, in den allermeisten Fällen unbenannte, NSC in jeder Region. Viele von ihnen reden einfach nur mit den Protagonisten, manche von ihnen können ihnen aber auch Items oder Pokémon schenken, Pokémon mit ihnen tauschen oder hilfreiches Wissen mit auf den Weg geben. Einige organisieren auch Minispiele bzw. verwalten die Teilnahme an ihnen. Manche NSC agieren auch als Blockaden, um dem Protagonisten den Zugang zu bestimmten Bereichen, für die er noch nicht stark genug ist, zu verwehren.

Liste einiger wichtiger Charakter

In der Liste von Charakteren und untenstehender Navigationsleiste finden sich die Artikel von Charakteren, die allgemeinhin als wichtig oder relevant befunden werden.

Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Paldea
Kitakami & Blaubeer-Akademie