Moosfelsen

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Moosfelsen
ja 苔むした岩(Kokemushita Iwa)
en Moss Rock
SDLP Moosfelsen.jpg
Allgemeine Informationen
Ort mit auslösender Pokémon-Entwicklung
Auftritte

Der Moosfelsen ist ein Entwicklungsfelsen in der Sinnoh-Region. Er debütiert in der vierten Spielgeneration in den Spielen Pokémon Diamant-Edition und Perl-Edition, welche am 27. Juli 2007 in Europa erschienen. Neben der Sinnoh-Region ist dieser Ort auch verschiedenen anderen Regionen (Einall, Kalos, Hoenn, Alola und Hisui) zu finden. Dieser Ort kommt ausschließlich in Spielen der Hauptreihe vor.

In den Spielen

Orte

Der Moosfelsen ist ein von Moos bedeckter Fels, welcher anscheinend eine entwicklungsfördernde Ausstrahlung hat, ähnlich der von Elementsteinen. Das Gegenstück zum Moosfelsen ist der Eisfelsen. Es gibt ihn in den folgenden Spielen zu finden:

Edition Standort des Moosfelsens Text
DPPT Ewigwald „Der Stein ist von Moos bedeckt. Das fühlt sich herrlich kühl an.“
SWS2W2 Ewigenwald „Der ganze Boden ist voller Moos! Das fühlt sich beim Laufen ja so gut an!“
XY Route 20 „Die gesamte Oberfläche ist mit Moos überzogen. Ein angenehmes Gefühl, wenn man es berührt!“
ΩRαS Blütenburgwald
SMUSUM Schattendschungel
SDLP Ewigwald „Der Stein ist von Moos bedeckt und fühlt sich ganz weich an.“
PLA Innerwald „Die gesamte Oberfläche ist mit Moos überzogen. Ein angenehmes Gefühl, wenn man es berührt!“

Pokémon

Einzig und allein Evoli kann sich in der Nähe eines Moosfelsens zu Folipurba weiterentwickeln, indem es einen Level aufsteigt. Dies ist im Falle von Pokémon-Legenden: Arceus nicht nötig, da sich die Pokémon dort auch ohne einen Levelaufstieg aus dem Menü heraus entwickeln können. Außerdem wird der Moosfelsen seit der achten Generation nicht mehr für die Entwicklung benötigt. Diese ist von da an ebenfalls durch den Einsatz eines Blattsteins auslösbar.

Pokémon, die sich an einem Moosfelsen entwickeln können
Pokémon-Icon 133.pngEvoliPokémon-Icon 470.pngFolipurba

Siehe auch