Pokémon der Woche

Kaguron

Aus PokéWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaguron
ja テッカグヤ(Tekkaguya) en Celesteela
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Stahl Flug
National-Dex #797 (vor IX)
#0797
Alola-Dex #297 (SM)
#397 (USUM)
Fähigkeit Bestien-Boost
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 25 (25.7 %)
45 (39.9 %) USUM
Start-Zutraulichkeit 0
Geschlecht Unbekannt
Ei-Gruppe Unbekannt
Ei-Zyklen 120
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Raketenstart-Pokémon
Größe 9,2 m
Gewicht 999,9 kg
Farbe Grün
Silhouette
Ruf
Sound abspielen

Kaguron, auch UB-04 Zündung genannt, ist eine Ultrabestie mit den Typen Stahl und Flug und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es wurde erstmals im japanischen CoroCoro-Magazin vorgestellt.

Spezies

Kaguron im Ultratal

Kaguron ist ein riesiges, extrem schweres Pokémon von fast einer Tonne Gewicht, welches abstrakte menschliche Züge aufweist. Sein winziger, weißer Kopf sitzt auf einem weißen Körper, der nur ein dünner Strich ist. Ein kleiner, beweglicher Mund ist dort zu erkennen und der Kopf wird von einem großen Metallstachel geziert. Um den Körper liegen schwere, grüngraue Metallplatten verteilt, die an Haare und ein Kleid erinnern. An der Unterseite schließlich befindet sich eine Vorrichtung, die an ein Raketentriebwerk erinnert. Eine große Besonderheit sind die massiven Arme, die frei neben dem Körper von Kaguron schweben. Sie bestehen aus dicken, innen hohlen Metallröhren, an deren Enden sich ebenfalls fingerartige Triebwerke befinden. Im Inneren seines Körpers sind gewaltige Mengen brennbaren Gases gespeichert. Schillernde Exemplare weisen eine eher weiße Färbung der Metallplatten um seinen Körper auf.

Kaguron rast wie eine Rakete durch die Lüfte

Kaguron gehört zu den Ultrabestien. Es stammt aus einer anderen Dimension, die als Ultratal bekannt ist, und sucht die Pokémon-Welt durch Ultrapforten heim. Dies bringt ihm die für Ultrabestien typische Fähigkeit Bestien-Boost ein. Kaguron wurde erstmalig nach dem Æther-Zwischenfall in der Pokémon-Welt gesichtet. Berichten zufolge brennt Kaguron beim Abheben bisweilen alles nieder, was sich unter ihm befindet. Forschungen der Æther Foundation ergeben, dass es sich wie Pflanzen hauptsächlich von Mineralien im Erdboden ernährt, die es aus diesem heraussaugt. Dabei verharrt es mehrere Jahrzehnte bis Jahrhunderte verborgen im Erdboden, um seine Arme mit riesigen Energiemassen auszustatten, woraufhin Pflanzen darauf aussterben.

Kaguron, das Raketenstart-Pokémon, kann die immensen Energievorräte im Inneren seines Körpers aktivieren und über die zwei gigantischen Arme ausstoßen. Trotz seiner gigantischen Größe und seines Gewichtes ist es dadurch in der Lage zu fliegen und es wird vermutet, dass sogar eine Reise ins All damit möglich wäre. Dies brachte ihm auch seinen Codenamen der Internationalen Polizei, „Zündung“, ein. Obwohl es insgesamt eher träge ist, kann es, wenn es einmal in Fahrt gerät, hohe Geschwindigkeiten erreichen. Es erinnert beim Fliegen an eine Raumrakete. Die als Ultratal bekannte Region, in der es lebt, zeichnet sich durch riesige Krater aus, die durch Kagurons Zündungsvorgänge ausgebrannt und verkohlt sind. Kaguron reagiert positiv auf das Licht des Mondes und steuert, wenn es abhebt, den Mond an.

In Kombination mit seinem metallischen Körper nutzt es seine Flugfähigkeit aus, um seinen Gegner mit Attacken wie Eisenschädel, Schädelwumme oder Rammboss zu attackieren, auch defensiv ist die Hülle mit Härtner oder Eisenabwehr sehr hilfreich. Kaguron hat die pflanzenhafte Fähigkeit, Lebenskraft aus Feinden zu saugen, was sich in Attacken wie Gigasauger oder Egelsamen niederschlägt.

Zucht und Entwicklung

Es sind keine Vor- oder Weiterentwicklungen von Kaguron bekannt.

Zucht und Entwicklung

#0797 Kaguron

Herkunft und Namensbedeutung

Kagurons Gestaltung hat wahrscheinlich viel mit der japanischen Geschichte vom BambussammlerWikipedia-Icon zu tun. In diesem alten Märchen geht es um Prinzessin Kaguya, die als kleines Kind von einem Bambussammler in einem leuchtenden BambushalmWikipedia-Icon gefunden wird. Konkret erinnert die Beschaffenheit von Kagurons Körper an die mehrschichtige Kleidung japanischer Prinzessinnen und auch seine langen „Haare“ mit den haarnadel-ähnlichen Fortsätzen am Kopf weisen darauf hin, die Schichten erinnert aber auch an Bambussprossen. Seine raketenartige Fortbewegungsweise basiert vermutlich auf dem Umstand, dass Prinzessin Kaguya vom Mond stammen soll und auch dorthin wieder zurückkehrt. Im 20. Jahrhundert gelang es dem Menschen nun zum ersten Mal mit einer Rakete zum Mond zu gelangenWikipedia-Icon. Dies stellt in Verbindung mit der „Kaguya“-RaumsondeWikipedia-Icon einen möglichen Bezug zu Kagurons Design her. Dass eine Bambus-Struktur für die Raketenarme Kagurons gewählt wurde, könnte sich ebenso zum einen auf den Bambussammler beziehen, der Prinzessin Kaguya fand, und zum anderen auf die traditionellen Feuerwerksraketen verschiedener ostasiatischer Länder hinweisen, deren Mantel aus Bambusrohren besteht.

Einige Bambusarten gelten außerdem als invasive ArtenWikipedia-Icon, von welchen die Ultrabestien laut einem Interview mit Shigeru Ohmori aus dem offiziellen Lösungsbuch zu Pokémon Sonne und Mond inspiriert wurden. Dies sind Lebewesen, welche ähnlich wie diese Gruppe von Pokémon in fremde die in fremde Lebensräume eindringen und dort meist für Probleme sorgen. Außerdem basieren die Mitglieder der Gruppe auch auf einem widersprüchlichen Designelement[1], so könnte sich das bei diesem Pokémon auf den Kontrast zwischen natürlichem Bambus und technologischen Rakete beziehen könnte.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Kaguron Kaguya + iron
Englisch Celesteela celestial + steel + stella
Japanisch テッカグヤ Tekkaguya 鉄火 tekka oder tetsu + かぐや姫 Kaguya-hime
Französisch Bamboiselle bambou + mademoiselle
Koreanisch 철화구야 Cheolhwaguya 철 (鐵) cheol + 화 (火) hwa + かぐや姫 Kaguya-hime
Chinesisch 鐵火輝夜 / 铁火辉夜 Tiěhuǒhuīyè tiě + huǒ + huī + bzw. 輝夜姬 Huīyè Jī
Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch UB-04 Zündung Diese Bezeichnung beschreibt wahrscheinlich die Zündung des Gases in seinen Armen, durch welche es sich fortbewegt oder angreift.
Englisch UB-04 Blaster Von blaster, wie im Japanischen
Japanisch UB04 Blaster Von blaster. Auch diese Bezeichnung spielt wahrscheinlich auf seine Arme an, betont jedoch deren offensiven Charakter.
Spanisch UE-04 Cohete Von cohete. Dieser Name deutet wohl auf das raketenartige Aussehen seiner Arme an.
Französisch UC-04 Réacteur Von réacteur. Kagurons Arme spielen auch bei dieser Bezeichnung eine wichtige Rolle. Hier wird vor allem ihr Fortbewegungs-Charakter betont.
Italienisch UC 04 Propulsus Von propulsus, ähnlich dem Französischen.
Koreanisch UB04 블래스터 UB04 Blaster Von blaster, wie im Japanischen.
Chinesisch UB04:噴射器 UB04:Pēnshèqì Von 噴射器 pēnshè qì, ähnlich dem Französischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Im Rahmen der vierten Mission von LeBelle in Pokémon Mond trifft der Spieler in der Haina-Wüste und im Malihe-Ziergarten insgesamt zwei Kaguron auf Level 65 an und muss sie im Anschluss fangen. Beide Exemplare können hierbei auch am selben Ort gefangen werden.

Fundorte

Spiel Fundort
VII S Tausch
M Haina-Wüste, Malihe-Ziergarten
US Tausch
UM Ultratal
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Dyna-Riesennest

Attacken


Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Kaguron durch Levelaufstieg oder den Attacken-Erinnerer erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Absorber Pflanze Spezial  20 100 % 25
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
5 Härtner Normal Status  30
10 Rundumschutz Gestein Status  10
15 Megasauger Pflanze Spezial  40 100 % 15
20 Katapult Gestein Physisch  50 100 % 15
25 Verwurzler Pflanze Status  20
30 Autotomie Stahl Status  15
35 Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
40 Lichtkanone Stahl Spezial  80 100 % 10
45 Metallsound Stahl Status  85 % 40
50 Eisenabwehr Stahl Status  15
55 Egelsamen Pflanze Status  90 % 10
60 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
65 Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
70 Schädelwumme Normal Physisch  130 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Kaguron durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM06 Fliegen Flug Physisch  90 95 % 15
TM08 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM09 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM11 Solarstrahl Pflanze Spezial  120 100 % 10
TM20 Finale Normal Physisch  200 100 % 5
TM21 Erholung Psycho Status  10
TM22 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM24 Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal Status  10
TM28 Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
TM39 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM76 Kanon Normal Spezial  60 100 % 15
TM78 Akrobatik Flug Physisch  55 100 % 15
TM81 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM95 Luftschnitt Flug Spezial  75 95 % 15
TM96 Schmalhorn Stahl Physisch  70 10
TM97 Wirbler Unlicht Physisch  60 100 % 20
TM98 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
TP01 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TP02 Flammenwurf Feuer Spezial  90 100 % 15
TP10 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TP15 Feuersturm Feuer Spezial  110 85 % 5
TP20 Delegator Normal Status  10
TP26 Ausdauer Normal Status  10
TP27 Schlafrede Normal Status  10
TP28 Vielender Käfer Physisch  120 85 % 10
TP39 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
TP46 Eisenabwehr Stahl Status  15
TP52 Gyroball Stahl Physisch  variiert 100 % 5
TP59 Samenbomben Pflanze Physisch  80 100 % 15
TP65 Energieball Pflanze Spezial  90 100 % 10
TP69 Zen-Kopfstoß Psycho Physisch  80 90 % 15
TP70 Lichtkanone Stahl Spezial  80 100 % 10
TP74 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TP75 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TP77 Strauchler Pflanze Spezial  variiert 100 % 20
TP79 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Kaguron durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWSH Stahlstrahl Stahl Spezial  140 95 % 5
SWEXSHEX Eisenwalze Stahl Physisch  130 100 % 5
SWEXSHEX Meteorstrahl Gestein Spezial  120 90 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basispunkte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Kaguron von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Kaguron kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Eine Ultrabestie, die mit extremer Geschwindigkeit durch die Lüfte rast. Sie ist durch die Ultrapforte gekommen.
Diese Ultrabestie wurde dabei gesichtet, wie sie mithilfe des Gases, das aus ihren beiden Armen strömt, große Waldflächen niederbrannte.
Eine der gefährlichen Ultrabestien. In ihren riesigen Armen wurden hohe Energiemengen nachgewiesen.
In dieser Welt wirkt sein Aussehen gefährlich und fremdartig, doch in seiner ursprünglichen Welt ist es ein ganz gewöhnliches Lebewesen.

Strategie

→ Hauptartikel: Kaguron/Strategie

Kaguron befindet sich zurzeit im OU-Tier.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 15

Spin-off-Daten

Pokémon GO

Kaguron
Kraftpunkte
219
Angriff
207
Verteidigung
199
Max. WP?
3549
Kumpel-Distanz
20 km
XXL-Klasse
1,55
Kosten 2. Lade-Attacke
100 Bonbons + 100.000 Sternenstaub
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Eine der gefährlichen Ultrabestien. In ihren riesigen Armen wurden hohe Energiemengen nachgewiesen.

Im Anime

→ Hauptartikel: Kaguron (Anime)
Kaguron zündet seinen Antrieb

Kaguron wird im Anime erstmalig in der Episode Eine Begegnung im Traum! aus der 21. Staffel auf erwähnt. Professor Burnett zeigt Ash und seinen Freunden eine alte Wandbemalung, die den Kampf zwischen den Schutzpatronen Alolas und den Ultrabestien zeigt. Darauf ist auch Kaguron abgebildet.

Sein physisches Anime-Debüt hat es schließlich in Funkelnder Stern, der Heimat so fern!. Dor befindet sich Chrys mit seinen Eltern auf einem Camping-Ausflug und entdeckt einen merkwürdigen Sprössling, der sich als vergrabenes Kaguron herausstellt, das seit 200 Jahren unter der Erde verharrte. Professor Burnett berichtet, dass die Æther Foundation das Pokémon in Anlehnung an das Märchen der Prinzessin Kaguya auf den Namen Kaguron getauft hätten, dass es all die Jahre Energie angesammelt habe und bald abheben würde. Chrys macht sich mit seinen Freunden auf den Weg zu Kaguron und vereiteln einen Versuch Team Rockets, es zu fangen. Schließlich errichten sie eine Schutzmauer, die die Flammen von Kagurons Zündung abschirmen, und begleiten es auf ihren Flug-Pokémon weit in den Himmel, bevor es schließlich zum Mond verschwindet.

Im Manga

Kaguron im Manga

Kaguron taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in Episode 7 des Sonne und Mond Arcs als Silhouette auf und ist in Episode 17 physisch zu sehen. Es gehört zu einer Gruppe von Ultrabestien, die Bromley in Po’u beschwört, indem er eine Ultrapforte öffnet. Dort kämpft es gegen die Captains und Tali, die die Stadt belagern. Später bricht es aus und sorgt auf der Insel für Chaos. Eine größere Gruppe von Kaguron taucht in Episode 25 auf.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Kaguron (TCG)

Es sind drei verschiedene Sammelkarten von Kaguron bekannt, die alle auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste reguläre deutsche Karte ist Kaguron mit der Kartennummer 100 aus der Erweiterung Sturm am Firmament, welche im August 2018 erschien. Die Karte liegt in verschiedenen Gestaltungsformen vor, von denen eine Kaguron in seiner schillernden Form zeigt.

Hinzu kommen zwei besondere Karten. Beide, nämlich Kaguron-GX (Ultra-Prisma 144) und Kaguron-GX (Kräfte im Einklang 163), gehören zu den im Sonne & Mond-Zyklus neu eingeführten Pokémon-GX-Karten, welche über mächtige Attacken verfügen, die nur einmal pro Spiel eingesetzt werden können und damit Parallelen zu den Z-Attacken der Hauptspiele aufweisen.

Kaguron-GX ist ein Basis-Pokémon und gehört zu den Ultrabestien. Es gehört dem Metall-Typ an und besitzen eine Elektro-Schwäche sowie eine Kampf-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Kaguron/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise

Sagenumwobene Pokémon
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 30/2018.
In anderen Sprachen: