Netzwerk

Sonnenkreis-Podium

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
PokéWiki:Exzellente Artikel Dieser Artikel wurde für eine Auszeichnung vorgeschlagen! Auf der Diskussionsseite kannst du den Verlauf der Abstimmung verfolgen.
In der letzten Woche der Abstimmungsphase ist es nicht erlaubt, größere Veränderungen an diesem Artikel vorzunehmen (erlaubt sind Korrekturen an Rechtschreibung und Grammatik).
PokéWiki:Lesenswerte Artikel
Sonnenkreis-Podium
ja 日輪の祭壇 (Nichirin no Saidan) en Altar of the Sunne
SoMoUSUM Sonnenkreis-Podium.png
Informationen
Insel
Im Norden (↑)
Im Süden (↓)
Enthalten
Sonnenkreis-Podium in Alola
Alter Pfad von PoniBeschwerlicher PfadCanyon von PoniDorf des SeevolkesEbene von PoniFelsenküste von PoniFinalhöhleKampfbaumKokowei-EilandKüste von PoniPoni-BlumenmeerRuinen der HeimkehrMondscheiben-PodiumStrand von PoniTunnel in der EbeneWald von PoniWildnis von PoniUSUM-Map Poni Sonnenkreis-Podium.png
Æther-ParadiesAkalaMele-MelePoniUla-UlaPokémon-ResortUSUM-Global-Map Poni.png
(ziehe die Maus über das Bild und klicke auf Orte)

Dieser Ort kommt sowohl in Spielen der Hauptreihe als auch im Anime, aber bisher nicht im Manga vor.

Das Sonnenkreis-Podium ist ein Ort nördlich des Canyons von Poni in Alola, der auf der Insel Poni liegt. Er kann in Pokémon Sonne und Mond erstmals betreten werden und ist das Gegenstück des Mondscheiben-Podiums.

In Pokémon Sonne kann das Podium vom Canyon von Poni aus erreicht werden, nachdem man die letzte Prüfung der Inselwanderschaft bestanden hat. Hier kann man in Pokémon Sonne Solgaleo fangen, wenn man es mit Hilfe der Sonnenflöte und der gegensätzlichen Mondflöte aus Lillys Cosmovum entwickelt. Am Podium befindet sich die einzig durchschreitbare Ultrapforte der Alola-Region. Durch diese gelangt der Spieler in die Ultradimension sowie in die gegensätzliche Dimension Alolas, wo sich an diesem Platz das Mondscheiben-Podium befindet. In Pokémon Mond ist das Sonnenkreis-Podium erst nach Bewältigung der Pokémon-Liga zugänglich, nachdem der Protagonist mit Lunala beim Mondscheiben-Podium eine Ultrapforte in die gegensätzliche Dimension geöffnet hat.

Legende

Der Sonnenverschlinger Solgaleo
In der Bibliothek von Malihe City befindet sich ein Buch mit dem Titel „Das Licht von Alola“. In diesem steht geschrieben: „Plötzlich tat sich am leeren Himmelszelt ein Loch auf und heraus trat eine Kreatur, die vom König Alolas als „Sonnenverschlinger“ verehrt wurde. Umhüllt von gleißendem Licht rang die Kreatur die Schutzpatrone der Inseln nieder und machte sie sich untertan. Die Linie der Könige Alolas ward fürderhin vom Glanz des Sonnenverschlingers beschienen. Sein lebenspendendes Licht bescherte allen den reichen Segen der Natur. Gemeinsam schufen die Kreatur der Sonne und ihr Gegenstück, die Kreatur des Mondes, so neues Leben, über welches zu wachen die Schutzpatrone bestellt wurden. Um ihrer Dankbarkeit gegenüber dem Sonnenverschlinger Solgaleo Ausdruck zu verleihen, ließ man fortan den Klang zweier Flöten an einem Podium ertönen.“

In den Spielen erfährt der Protagonist aus Gesprächen mit den Einwohnern Alolas, dass es sich bei dem Podium aus der Legende um das Sonnenkreis-Podium handelt, welches im Norden der Insel Poni empor ragt. Weiter erfährt dieser, dass der König aus vergangenen Zeiten zwei Flöten anfertigen ließ, die dem Sonnenkreis-Pokémon und seinem Gegenstück gewidmet waren: Die Sonnenflöte und die Mondflöte. Es wurde außerdem zu einem Ritual, dass das Legendäre Pokémon der Königsfamilie erscheint, wenn beide Flöten zum Schein der Sonne auf dem geweihten Podium ertönten. Das Spiel der Flöten schenkt dem verehrten Pokémon angeblich Kraft. Diese beiden Flöten wurden seit diesem Tag im Besitz der Königsfamilie weitergegeben, wobei die Sonnenflöte auf einem Altar auf Kokowei-Eiland verwahrt wurde. Die Mondflöte erhält der Protagonist während seiner Reise durch Alola in Pokémon Sonne und auch Pokémon Ultrasonne von Gladio im Æther-Paradies. Laut diesem wird die Flöte seit langer Zeit von einer Generation an die nächste weitergegeben. Ob es sich bei Gladio, dessen Schwester Lilly, und auch deren Eltern Samantha und Mohn, um Nachfahren der Königsfamilie handelt oder wie die Mondflöte in den Besitz der Familie kam, ist nicht bekannt.

In den Spielen

Handlung

Der Protagonist erreicht mit Lilly den Fuß des Sonnenkreis-Podiums, nachdem er nach der Inselprüfung im Canyon von Poni den Dracium Z erhalten hat. Um auf den Altar des Podiums zu gelangen, müssen sie die lange Treppe nach oben gehen, die zur Spitze des Bergs führt, auf dem das Podium liegt. Dort angekommen, heilt Lilly die Pokémon des Protagonisten und bittet ihn darum, sich auf eines der Podeste zu stellen und auf der Sonnenflöte zu spielen, während sie selbst sich auf das andere begibt und die Mondflöte in die Hand nimmt. Durch die erklingende Melodie wird das Wasser, das die Plattformen umgibt, mit Energie versorgt, was den Altar zum Leuchten bringt. Lillys Rucksack verselbstständigt sich und offenbart das schlafende Cosmovum, das nun zum Zentrum des Podiums schwebt. Hier wird es von dem Licht umhüllt und entwickelt sich zu Solgaleo. Ab diesem Zeitpunkt variiert die Handlung zwischen Pokémon Sonne und Pokémon Ultrasonne.

In Pokémon Sonne

Lilly spielt auf der Mondflöte in Pokémon Sonne
In Pokémon Sonne bittet Lilly das Legendäre Pokémon darum, sie und den Protagonisten zu ihrer Mutter zu bringen, woraufhin alle drei in die Ultradimension teleportiert werden.

Nach ihrer Rückkehr in Begleitung von Bromley und der bewusstlosen Samantha auf das Sonnenkreis-Podium werden sie von Hapu’u begrüßt, welche den Boss von Team Skull dazu abkommandiert, ihr beim Transport der Präsidentin der Æther Foundation zur Hand zu gehen. Die drei verlassen daraufhin das Podium, woraufhin Lilly, Solgaleo und der Protagonist allein verbleiben. Solgaleo bittet Lilly darum, sie weiterhin begleiten zu dürfen, doch diese lehnt ab, da sie selbst keine Trainerin sei und ihm so nichts bieten könne. Stattdessen bittet sie den Protagonisten darum, das Legendäre Pokémon zu fangen und an ihrer Stelle mit ihm die Region zu bereisen.

Nachdem Solgaleo gefangen wurde, verabschiedet Lilly sich, um nach ihrer Mutter zu sehen.

Am Ende taucht Ula-Ulas Inselkönig Yasu hier auf, um dem Protagonisten die Nachricht über die Fertigstellung der Pokémon-Liga zu überbringen und begleitet ihn auf sein Einverständnis auch dorthin.

In Pokémon Ultrasonne

Die Ultrapforte in Pokémon Sonne und Mond
In Pokémon Ultrasonne bittet Lilly das Legendäre Pokémon darum, sie zu ihrer Mutter zu bringen; jedoch wird diese zusammen mit Bromley kurz darauf durch eine Ultrapforte zurück in ihre eigene Welt gebracht. Necrozma ist ihnen gefolgt und nun ebenfalls in ihrer Welt. Samantha warnt die beiden vor dem Pokémon, da es sehr gefährlich sei. Als es erwacht ist, verfällt es augenblicklich in Rage und schlägt alles um sich herum in die Flucht. Daraufhin startet ein Kampf zwischen Necrozma und Solgaleo.

Solgaleo verliert den Kampf und wird von Necrozma absorbiert. Es entsteht das Abendmähne-Necrozma. Über den Inseln Mele-Mele, Akala, Ula-Ula und Poni haben sich nun zusätzliche Ultrapforten geöffnet und es erscheinen mehrere Ultrabestien, die den jeweiligen Inselkönigen gegenüberstehen. Auf dem Sonnenkreis-Podium kommt zu einem Kampf zwischen dem Protagonisten und Abendmähne-Necrozma und nach dem Sieg über dieses verschwindet es in die Ultrapforte.

Kurz darauf wird es dunkel und Darus erscheint mit Amamo auf dem Podium. Die beiden erklären, dass Necrozma das Licht dieser Welt an sich nehmen will. Außerdem merken sie an, dass Necrozma an dem Licht des Z-Kraftrings des Protagonisten interessiert sei. Um Necrozma wieder aufzuspüren, stellt das Ultraforschungsteam das Pokémon Lunala zur Verfügung, wodurch es möglich wird, die Ultrapforte zu betreten und Warp-Löcher anzusteuern. Um das gesuchte Pokémon zu finden, muss ein weißes Warp-Loch angesteuert werden.

Nachdem der Protagonist aus der Ultradimension zurückgekehrt ist, berichten ihm Darus und Amamo von ihren neuen Erkenntnissen: Die Auren der Herrscher-Pokémon, sowie die Kraft der Z-Attacken, sind ein Geschenk Necrozmas. Die beiden beschließen, noch länger in Alola zu bleiben, um die Welt zu erforschen und Trainer zu werden. Nach den Ereignissen ist auch Samantha klar geworden, dass sie einen Fehler gemacht hat und entschuldigt sich bei Lilly. Außerdem erhält der Protagonist drei Ultrabälle von ihr, die speziell dafür entwickelt wurden, um Ultrabestien zu fangen. Lilly und ihre Mutter begeben sich daraufhin zum Æther-Paradies, um Wölkchen zu helfen, wieder zu Kräften zu kommen. Als die beiden gehen, kommt Captain Matsurika auf das Sonnenkreis-Podium und lädt den Protagonisten zu ihrer Prüfung ein. Er soll zum Dorf des Seevolkes kommen, wenn er bereit ist, die Prüfung zu bestreiten.

Zusatzhandlung

Kehrt man später mit Solgaleo am Tag hierher zurück, so kann man durch die Pforte in eine Art Paralleldimension reisen. In dieser herrscht die jeweils umgekehrte Tageszeit, was durch eine Zeitverschiebung von zwölf Stunden zustande kommt. Das Sonnenkreis-Podium wird hier durch das Mondscheiben-Podium ausgetauscht und der Mondscheiben-See durch den Sonnenkreis-See ersetzt. Möchte man in die Ursprungsdimension zurückkehren, kann man jederzeit, auch ohne Legendäres Pokémon, das Portal am Mondscheiben-Podium nutzen.

Geschenke/Fundstücke

Item Fundort Edition
Itemicon Pokéball.png Pokéball 10× von Lilly wenn der Protagonist keine Pokébälle nach besiegen oder Flucht von Pokémonicon 791.pngSolgaleo besitzt. (wiederholend bis Solgaleo gefangen wurde) S
Itemicon Ultraball.png Ultraball 3× von Samantha nach den Ereignissen in Ultrametropolis US

Pokémon

Pokémon Ort Level Häufigkeit Quereinsteiger Edition
Morgens Tagsüber Nachts
Quereinsteiger verstecken
Pokémonicon 791.png Solgaleo Podium (nach der Rückkehr aus der Ultradimension) 55 Einmalig Dieses Pokémon ruft keine Quereinsteiger S

Im Anime

Das Sonnenkreis-Podium im Anime

Auch im Anime ist das Sonnenkreis-Podium eng mit den Legendären Pokémon der Alola-Region verknüpft und die Grenze zwischen den Dimensionen scheint hier besonders fragil zu sein. In Eine Begegnung im Traum! zeigen die Messgeräte der Æther Foundation große Mengen an Ultra-Energie an, welche vom Podium ausströmen. Gemeinsam gehen Samantha, Fabian, Pia und Professor Burnett den Berichten nach; dort angekommen, finden sie allerdings keine Anzeichen der Präsenz von Ultrabestien. Samantha untersucht jedoch alte Wandzeichnungen der Schutzpatron-Pokémon, welche darauf hinweisen, dass diesen hier ebenfalls gehuldigt wird.

Das Sonnenkreis-Podium öffnet sich und ermöglicht Wölkchen die Weiterentwicklung

Schließlich taucht der Altar in Eine Familienangelegenheit! erneut auf, als Lilly und Gladio gemeinsam beschließen, ihre Mutter Samantha zu retten, welche von Anego in die Ultradimension verschleppt wurde. Alten Büchern zufolge, so Gladio, könnten am Altar die Legendären Pokémon Alolas herbeigerufen werden, die den Weg in die Ultradimension ebnen. Schließlich eilen auch Ash sowie seine Klassenkameraden und die Professoren Kukui und Burnett zur Unterstützung herbei. Schnell offenbart sich, dass die Schutzpatrone der vier Inseln sich hier versammelt haben. Die vier Pokémon zeigen in einer Vision, wie das Pokémon Wölkchen hier am Sonnenkreis-Podium geboren wurde. In einem Ritual, das nur die vier gemeinsam durchführen können, öffnet sich das kreisförmige Portal und lenkt Energie auf Wölkchen, welches sich zu Solgaleo weiterentwickelt. Ebenfalls zu viert verwandeln sie Ashs Z-Ring in einen Z-Kraftring, wodurch er Schmetternde Sonnenwalze auslösen und gemeinsam mit Solgaleo durch ein Wurmloch in die Ultradimension reiten kann. Nach der Rettung Samanthas können die Kinder erfolgreich der Ultradimension entkommen und finden sich ein zweites Mal alle am Sonnenkreis-Podium ein.

Ein letztes Mal ist das Podium in einem Flashback in Das neue Abenteuer der Professoren! zu sehen, als Wölkchen sich von der Gruppe verabschiedet, um in seine eigene Welt zurückzukehren.

Im Sammelkartenspiel

Im TCG gibt es eine Stadionkarte namens Sonnenkreis-Podium.

Karte Typ Erweiterung(en)
Sonnenkreis-Podium S Stunde der Wächter

Bezug zur Realen Welt

Das Sonnenkreis- und Mondscheiben-Podium, sowie die gesamte Insel Poni scheinen durch die Kultur und Architektur der InkaWikipedia icon.png inspiriert worden zu sein. Diese betrieben einen intensiven Sonnenkult um den Gott IntiWikipedia icon.png, von welchem die Inka-Herrscher direkt abstammen sollten. Das Symbol dieses Sonnengottes ist eine stilisierte Sonne mit Gesicht, die sich heute noch in den Flaggen einiger südamerikanischer Nationen findet. Stilisierte Sonnen- und Mondsymbole spielen in den Pokémon-Spielen der siebten Generation ebenso eine wichtige Rolle, wie die Farbenvielfalt des Regenbogens, dessen Gott, den Inka zufolge, ebenfalls Inti war.

Das eigentliche Podium erinnert in seiner Grundstruktur dabei an die alten Inka-Stätten Machu PicchuWikipedia icon.png und Huayna PicchuWikipedia icon.png. Erstes ist eine Ruinenstätte mit mehreren Tempeln, die auf dem gleichnamigen Bergplateau in den AndenWikipedia icon.png liegt, umgeben von Terrassen. In dieser Bergsiedlung befindet sich zudem neben einem Sonnentempel auch eine freistehende Felsformation namens IntihuatanaWikipedia icon.png, der „Ort, an dem man die Sonne fesselt“.

Die Terrassen-Bauweise und die Lage auf einem Felsplateau ähneln dem Sonnenkreis-Podium, nur eben in viel kleinerem Maßstab und ohne geschlossene Bauwerke. Der Sonnen-Bezug erscheint eindeutig. Die große Bergspitze des Podiums ist dabei möglicherweise an den Berg Huayna Picchu angelehnt, der in direkter Nachbarschaft von Machu Picchu steht. Die allgemeine Lage und die charakteristische „Zuckerhutform“ legen dies nahe. Obwohl sich auf diesem Berg ebenfalls Inka-Ruinen finden lassen, ist dieser nicht wie sein mögliches Gegenstück in den Pokémon-Spielen mit einem riesigen Relief geziert.

Das eine alte Ruinenstätte möglicherweise als eine Art Portal zu einer fremden bzw. göttlichen Welt dienen soll, ist ein Thema, das sich ebenfalls im Anden-Hochland wiederfindet. In der Nähe des Titicaca-SeesWikipedia icon.png gibt es ein, das „Tor von Hayu Marca“ genanntes, Felsrelief, das laut den lokalen Sagen ein Tor zu der Welt der Götter sein soll. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein physisches Tor, da es sich lediglich um eine behauene Felswand handelt, die nicht durchgangen werden kann. Dies führte im Lauf der Zeit zu haltlosen Spekulationen über einen „möglichen Weg zu anderen Dimensionen“, welche die Macher der Pokémon-Spiele dazu inspiriert haben könnten, ein solches Portal vor einer Felswand in die Spiele zu implementieren.

Weitere Bilder

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Sonnenkreis-Podium
Englisch Altar of the Sunne
Japanisch にちりんのさいだん Nichirin no Saidan
Spanisch Altar del Sol
Französisch Autel du Soleil
Italienisch Altare Solare
Koreanisch 일륜의 제단 Illyun-ui Jedan
Chinesisch 日輪祭壇 / 日轮祭坛 Rìlún Jìtán


Die Orte der jeweiligen Region
Region Alola
Inseln Mele-MeleAkalaUla-UlaPoniÆther-ParadiesPokémon-Resort
Städte Lili’iHauholi CityKantai CityOhanaKonikoni CityMalihe CityDorf der KapuPo’uPokémon-LigaDorf des Seevolkes
Routen Route 1Route 2Route 3Route 4Route 5Route 6Route 7Route 8Route 9Route 10Route 11Route 12Route 13Route 14
Route 15Route 16Route 17
Orte der kleinen Inselprüfungen Itemicon Normium Z.png VegetationshöhleItemicon Aquium Z.png PlätscherhügelItemicon Pyrium Z.png Wela-VulkanparkItemicon Botanium Z.png SchattendschungelItemicon Voltium Z.png Hokulani-Sternwarte
Itemicon Phantomium Z.png Schnäppchenparadies - Verlassener LadenItemicon Sylphium Z.png Itemicon Dracium Z.png Canyon von PoniItemicon Sylphium Z.png Dorf des Seevolkes
Orte der großen Inselprüfungen Itemicon Battalium Z.png Lili’iItemicon Petrium Z.png Ruinen des LebensItemicon Noctium Z.png Malihe CityItemicon Terrium Z.png Canyon von Poni / Kokowei-Eiland
Orte auf Mele-Mele Mahalo-BergpfadProfessor Kukuis Pokémon-LaborHaus von HalaTrainerschuleMele-Mele TouristeninformationRathaus von Hauholi
Hauholi-PolizeiwacheBoutique (Hauholi City) • Friseursalon (Hauholi City) • Malasada-Laden (Hauholi City) • Einkaufszentrum von Hauholi City
Wohnhaus von ElimaHafen (Hauholi City) • Hauholi-FriedhofMotelHaus von BromleyBeerenfelderVegetationshöhleMele-Mele-Blumenmeer
MeereshöhleKala’e-BuchtTenkarat-HügelMeer von Mele-MeleRuinen des KriegesBig Wave BeachStrandhöhleAlola-Fotoclub (Hauholi City)
Orte auf Akala Hafen (Kantai City) • Akala TouristeninformationBoutique (Kantai City) • Hotel MeeresrauschenBüro der Æther FoundationBüro von GAME FREAK
Dimensionsforschungsinstitut (D.F.I.)Haus von KiaweOhana-FarmPokémon-HortPlätscherhügelAvenue RoyaleDome RoyaleWela-Vulkanpark
Motel WegesrandForschungsstation der Æther FoundationFossilienlaborSchattendschungelDigda-TunnelMahos Familienrestaurant
Maylas SchmuckgeschäftHaus von TracyFriseursalon (Konikoni City) • Boutique (Konikoni City) • Hügel des GedenkensAkala-Küstenstreifen
Ruinen des LebensHanohano-ResortHanohano-StrandKantai-StrandPikachu-TalSpaltberg-TunnelSurfer-Ortsverband
Alola-Fotoclub (Konikoni City) • GAME FREAK (Gebäude)
Orte auf Ula-Ula Hafen (Malihe City) • Malihe-ZiergartenMalasada-LadenSushi-WokBoutique (Malihe City) • Friseursalon (Malihe City) • Bibliothek
Malihe-GemeindezentrumKap am StadtrandHokulani-BergHokulani-SternwarteErdwärmekraftwerkMotelÆther-HausÆther-Basis
ReinkarnatorUla-Ula-BlumenmeerPo’u Polizeiwachezerstörtes Pokémon-CenterLottervillaStrand von Ula-Ula (Küste von Ula-Ula)
Haina-WüsteGlühbergRuinen des GedeihensSonnenkreis-SeeMondscheiben-SeeMount Lanakila
Schnäppchenparadies - Verlassener LadenKANTO-ARENASurferverband
Orte auf Poni Hafen (Dorf des Seevolkes) • M.S. KarpadorRestaurantWildnis von PoniAlter Pfad von PoniHaus von Hapu’uFelsenküste von Poni
Ruinen der HeimkehrKokowei-EilandCanyon von PoniPoni-BlumenmeerWald von PoniEbene von PoniKüste von PoniBeschwerlicher Pfad
Sonnenkreis-PodiumMondscheiben-PodiumFinalhöhleKampfbaumStrand von PoniTunnel in der Ebene
Orte im Æther-Paradies SchutzzoneSamanthas VillaRocket-Schloss
Orte im Pokémon-Resort Wohlfühl-InselBeeren-InselAbenteuer-InselFitness-InselSpa-Insel
weitere Orte Festival-PlazaPokémon Fan ClubTrainerschulePokémon-CenterPokémon-SupermarktPokémon Pension
Orte der Ultradimension UltrapforteUltrametropolisMetropo TowerUltratiefseeUltrakraftwerkUltratalUltrawüsteUltrawaldUltradschungelUltrawolkenkratzer
Ultradimension Zero
Orte mit besonderen Pokémon Sonnenkreis-See / Mondscheiben-See (Pokémonicon 789.png)Sonnenkreis-Podium / Mahalo-Bergpfad (Pokémonicon 791.png)Mondscheiben-Podium / Mahalo-Bergpfad (Pokémonicon 792.png)
Æther-Paradies / Alter Pfad von Poni (Pokémonicon 772.png)Æther-Basis / Finalhöhle (Pokémonicon 718a.pngPokémonicon 718.png)Tenkarat-Hügel / Mount Lanakila (Pokémonicon 800.png)Hauholi City (Pokémonicon 801.png)
Ultradimension Zero (Pokémonicon 144.pngPokémonicon 145.pngPokémonicon 146.pngPokémonicon 150.pngPokémonicon 243.pngPokémonicon 244.pngPokémonicon 245.pngPokémonicon 249.pngPokémonicon 250.pngPokémonicon 377.pngPokémonicon 378.pngPokémonicon 379.pngPokémonicon 380.pngPokémonicon 381.pngPokémonicon 382.pngPokémonicon 383.pngPokémonicon 384.png)
Ultradimension Zero (Pokémonicon 480.pngPokémonicon 481.pngPokémonicon 482.pngPokémonicon 483.pngPokémonicon 484.pngPokémonicon 485.pngPokémonicon 486.pngPokémonicon 487.pngPokémonicon 488.pngPokémonicon 638.pngPokémonicon 639.pngPokémonicon 640.pngPokémonicon 641.pngPokémonicon 642.pngPokémonicon 643.pngPokémonicon 644.pngPokémonicon 645.pngPokémonicon 646.pngPokémonicon 716.pngPokémonicon 717.png)
Ruinen des Krieges (Pokémonicon 785.png)Ruinen des Lebens (Pokémonicon 786.png)Ruinen des Gedeihens (Pokémonicon 787.png)Ruinen der Heimkehr (Pokémonicon 788.png)
Wela-Vulkanpark / Digda-Tunnel / Ultratiefsee (Pokémonicon 793.png)Mele-Mele-Blumenmeer / Ultradschungel (Pokémonicon 794.png)Vegetationshöhle / Ultrawüste (Pokémonicon 795.png)
Schattendschungel / Hügel des Gedenkens / Ultrakraftwerk (Pokémonicon 796.png)Haina-Wüste / Malihe-Ziergarten / Ultratal (Pokémonicon 797.png)
Route17 / Malihe-Ziergarten / Ultrawald (Pokémonicon 798.png)Finalhöhle / Ultrawolkenkratzer (Pokémonicon 799.png)Wald von Poni (Pokémonicon 806.pngPokémonicon 805.png)Metropo Tower (Pokémonicon 803.png)
Anime und Manga exklusive Orte