Pokémon der Woche

Voltriant

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 796.png
Voltriant
jaデンジュモク(Denjyumoku) enXurkitree
Sugimori 796.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ ElektroIC.png
National-Dex #796
Alola-Dex #296 (SM)
#396 (USUM)
Fähigkeit Bestien-Boost
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 30 (29.5 %)
45 (39.9 %) USUM
Start-Freundschaft 0
Geschlecht Unbekannt
Ei-Gruppe Unbekannt
Ei-Zyklen 120
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Illuminations-Pokémon
Größe 3,8 m
Gewicht 100,0 kg
Farbe Schwarz
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Voltriant, auch UB-03 Lichtblitz genannt, ist eine Ultrabestie mit dem Typ Elektro und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es wurde am 14. November 2016 in einem Video[1] enthüllt und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Konzeptzeichung

Voltriant ist ein sehr großes, schlank gebautes Pokémon mit einer außergewöhnlichen, annähernd menschenähnlichen Physis: Es verfügt über einen großen, weißen Kopf ohne sichtbare Sinnesorgane, der rundum von weißen, spitzen Stacheln übersät ist. Unten wachsen fünf schwarze Ranken aus diesem Kopf heraus, die wiederum aus jeweils mehreren Strängen zusammengesetzt sind. Zwei eher schlanke Ranken erinnern an Arme und weisen am Ende fingerähnliche Strukturen auf, während drei eher dickere Stränge an Beine und einen langen Schweif erinnern. Die Ranken werden durch weiße Elemente zusammengehalten.

Voltriant weist ein Organ auf, welches es ihm ermöglicht, elektrischen Strom zu erzeugen. Untersuchungen der Æther Foundation zufolge weisen die Stränge, die aus seinem Kopf herauswachsen, große physikalische Ähnlichkeiten mit Stromkabeln auf, und können entsprechend die erzeugte Elektrizität sehr gut leiten. Die weißen Elemente an Voltriants Körper strahlen ein diffuses Licht aus.

Die Ranken von schillernden Exemplaren sind blau gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Voltriant entlädt Elektrizität

Voltriant beherrscht den elektrischen Strom in seinem Körper mit großem Geschick. Die Entladungen, die es ausstößt, können Spannungen von bis zu einer Million Volt erreichen, was sich auch in seinem Codenamen „Lichtblitz“ widerspiegelt, den ihm die Internationale Polizei verabreichte. Voltriant kann entsprechend eine Vielzahl von Elektro-Attacken wie Schockwelle, Ladungsstoß oder Blitzkanone erlernen. Auch andere Attacken wie Ampelleuchte oder Schweifglanz, die mit hellem Licht in Verbindung stehen, kann das Illuminations-Pokémon anwenden. Es kann sich mit seinen kabelartigen Ranken im Boden festgreifen, was ihm den Einsatz von Verwurzler ermöglicht.

Voltriant verfügt über die Spezialfähigkeit der Ultrabestien, Bestien-Boost. Besiegt es ein Pokémon, steigert es dadurch seinen höchsten Statuswert.

Verhalten und Lebensraum

Voltriant im Ultrakraftwerk

Wie alle Ultrabestien stammt Voltriant ursprünglich aus der Ultradimension. Über seine dortigen Lebensumstände ist bisher jedoch so gut wie gar nichts bekannt. Es wurde erstmalig nach dem Æther-Zwischenfall in der Pokémon-Welt gesichtet.

Es sucht die Nähe zu elektrisch aufgeladenen Orten wie Kraftwerken, was vermuten lässt, dass es seine Lebensenergie aus elektrischem Strom bezieht. Gehen seine Vorräte zur Neige, rammt es seine beinartigen Ranken in den Boden und nimmt eine Ruhehaltung ein, in der es wie ein Baum aussieht, um seiner Umgebung Elektrizität zu entziehen.

Entwicklung

Es sind keine Vor- oder Weiterentwicklungen von Voltriant bekannt.

Herkunft und Namensbedeutung

Voltriants Aussehen könnte auf einem KabelbündelWikipedia icon.png, das mit KabelbindernWikipedia icon.png zusammengebunden wurde, basieren. Seine Körperform erinnert etwas an einen Baum, vor allem einer WürgefeigeWikipedia icon.png, was in den meisten Sprachen durch seinen Namen aufgegriffen wird. Insofern können die „Kabelbinder“ auch als die Lichter an einer LichterketteWikipedia icon.png und der „Kopf“ als Stern auf einem WeihnachtsbaumWikipedia icon.png interpretiert werden.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Voltriant Volt + tree + plant bzw. power plant
Englisch Xurkitree Aussprache ähnlich wie circuitry + tree
Japanisch デンジュモク Denjyumoku 電気 denki + 電磁 denji + 樹木 jumoku
Französisch Câblifère câble + conifère
Koreanisch 전수목 Jeonsumok 전기 jeongi + 수목 sumok
Chinesisch 電束木 Diànshùmù diàn + shù +
Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch UB-03 Lichtblitz Dieser Name beschreibt primär seine Eigenschaft Licht zu erzeugen, spielt aber auch durch den Wortbestandteil „Blitz“ auf seinen Elektro-Typ an.
Englisch UB-03 Lighting lighting. Diese Bezeichnung beschreibt wohl auf den hellen Schein, der Voltriant ständig umgibt und es selbst, sowie die nähere Umgebung erhellt.
Japanisch UB03 Lightning lightning. Die Bezeichnung Blitz bezieht sich sehr wahrscheinlich auf seinen Elektro-Typ.
Spanisch UE-03 Resplandor resplandor. Ähnlich dem Englischen.
Französisch UC-03 Éclair éclair. Wie im Japanischen.
Italienisch UC 03 Lumen lumen. Ähnlich dem Englischen.
Koreanisch UB03 라이트닝 UB03 Laiteuning lightning. Wie im Japanischen.
Chinesisch UB03:雷電 UB03:Léidiàn 雷電 léidiàn. Wie im Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Im Rahmen der dritten Mission von LeBelle in Pokémon Sonne und Mond trifft der Spieler im Schattendschungel und auf dem Hügel des Gedenkens insgesamt zwei Voltriant auf Level 65 an und muss diese im Anschluss fangen. Beide Exemplare können hierbei auch am selben Ort gefangen werden.

Fundorte

Spiel Fundort
VII SM Schattendschungel, Hügel des Gedenkens
USUM Ultrakraftwerk
VIII STSD Tausch
STEXSDEX Dyna-Riesennest

Attacken

7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Voltriant durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Wickel NormalIC.png PhysischIC.png 15 90% 20
1 Donnerschock ElektroIC.png SpezialIC.png 40 100% 30
5 Ladevorgang ElektroIC.png StatusIC.png 20
10 Donnerwelle ElektroIC.png StatusIC.png 90% 20
15 Verwurzler PflanzeIC.png StatusIC.png 20
20 Funkensprung ElektroIC.png PhysischIC.png 65 100% 20
25 Schockwelle ElektroIC.png SpezialIC.png 60 20
30 Hypnose PsychoIC.png StatusIC.png 60% 20
35 Mystowellen ElektroIC.png StatusIC.png 100% 15
40 Donnerschlag ElektroIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
45 Ladungsstoß ElektroIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
50 Magnetflug ElektroIC.png StatusIC.png 10
55 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
60 Elektrofeld ElektroIC.png StatusIC.png 10
65 Blattgeißel PflanzeIC.png PhysischIC.png 120 85% 10
70 Blitzkanone ElektroIC.png SpezialIC.png 120 50% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Voltriant durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Donnerschlag ElektroIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM08 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM09 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM11 Solarstrahl PflanzeIC.png SpezialIC.png 120 100% 10
TM14 Donnerwelle ElektroIC.png StatusIC.png 90% 20
TM17 Lichtschild PsychoIC.png StatusIC.png 30
TM18 Reflektor PsychoIC.png StatusIC.png 20
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM33 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM34 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM59 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM80 Voltwechsel ElektroIC.png SpezialIC.png 70 100% 20
TM82 Elektronetz ElektroIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM90 Elektrofeld ElektroIC.png StatusIC.png 10
TM93 Mystowellen ElektroIC.png StatusIC.png 100% 15
TM97 Wirbler UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TP08 Donnerblitz ElektroIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TP09 Donner ElektroIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP49 Gedankengut PsychoIC.png StatusIC.png 20
TP65 Energieball PflanzeIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP72 Blattgeißel PflanzeIC.png PhysischIC.png 120 85% 10
TP77 Strauchler PflanzeIC.png SpezialIC.png variiert 100% 20
TP80 Elektroball ElektroIC.png SpezialIC.png variiert 100% 10
TP86 Stromstoß ElektroIC.png PhysischIC.png 90 100% 15
TP92 Zauberschein FeeIC.png SpezialIC.png 80 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Voltriant durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
STEXSDEX Hochspannung ElektroIC.png SpezialIC.png 70 100% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Voltriant von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.png
FlugIC.png
StahlIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png
BodenIC.png

Getragene Items

Ein wildes Voltriant kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Eine geheimnisvolle Ultrabestie, aus deren Körper furchterregende Mengen an elektrischer Energie strömen.
M Es ist durch die Ultrapforte erschienen. Seine Überfälle auf Kraftwerke lassen vermuten, dass es seine Lebensenergie aus Strom bezieht.
US In dieser Welt wirkt sein Aussehen gefährlich und fremdartig, doch in seiner ursprünglichen Welt ist es ein ganz gewöhnliches Lebewesen.
UM Eine der sogenannten Ultrabestien. Es gibt auch Exemplare, die ihre Gliedmaßen in den Boden rammen und regungslos wie Bäume verharren.

Strategie

→ Hauptartikel: Voltriant/Strategie

Voltriant befindet sich zurzeit im UUBL-Tier und wird häufig als Sweeper mit Schweifglanz und Z-Hypnose gespielt.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 12

Im Anime

→ Hauptartikel: Voltriant (Anime)
Voltriant im Anime

Ash und seine Freunde erfahren in der Episode Eine Begegnung im Traum! von der Existenz von Ultrabestien, als sie Cosmog entdecken und daraufhin von der Æther Foundation kontaktiert werden. Diese erforscht das Auftauchen der Ultrabestien. Professor Burnett zeigt den Kindern daraufhin eine alte Wandzeichnung, die den Kampf zwischen den Schutzpatronen Alolas und den Ultrabestien zeigt. Darauf ist auch Voltriant abgebildet.

Schließlich taucht es auch physisch in Ein Feuerwerk der Superlative! auf, als die Ultra-Wächter bereits einem Kopplosio auf der Spur sind. Mitten im Briefing fällt der Strom in der Einsatzzentrale aus und Samantha entdeckt, dass eine weitere Ultrabestie im Umspannwerk ihr Unwesen treibt. Die Freunde machen sich sofort auf den Weg um Voltriant aufzuhalten, als sie jedoch die ersten Fangversuche unternehmen, taucht auch Kopplosio auf. Die beiden Ultrabestien starten sofort verschiedene Attacken einzusetzen und die jeweils beste Performance abzugeben und vereiteln dabei jeden weiteren Fangversuch. Erst als auch die Ultra-Wächter beginnen eine Performance aufzuführen, können sie die Ultrabestien so weit ablenken, dass sie beide fangen und am nächsten Tag in ihre jeweilige Ultradimension zurückschicken können.

Im Manga

Voltriant im Manga

Voltriant taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in Episode 7 des Sonne und Mond Arcs als Silhouette auf und ist in Episode 9 physisch zu sehen. Es steigt aus einer Ultrapforte, als Mond im Schattendschungel gegen Kapu-Fala antritt. Sie versucht, das fremdartige Pokémon mit einem Pokéball, den sie mit einem Pfeil auf es abfeuert, einzufangen, was aber misslingt. Es zieht sich daraufhin in die Ultrapforte zurück. Ein weiteres Exemplar gehört zu einer Gruppe von Ultrabestien, die Bromley in Po’u beschwört, indem er eine Ultrapforte öffnet. Wie die anderen Bestien kann es später aus der Stadt ausbrechen und sorgt für Chaos auf ganz Ula-Ula. Eine große Gruppe von Voltriant taucht in Episode 25 auf.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Voltriant (TCG)

Bisher sind drei verschiedene Sammelkarte von Voltriant bekannt, von denen alle auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste reguläre deutsche Karte ist Voltriant mit der Kartennummer 39 aus der Erweiterung Grauen der Lichtfinsternis, welche im Mai 2018 erschien. Die Karte liegt in verschiedenen Gestaltungsformen vor, von denen eine Voltriant in seiner schillernden Form zeigt.

Eine besondere Karte stellt Voltriant-GX dar, welche im November 2017 mit der Erweiterung Ultra-Prisma erstmalig im Deutschen veröffentlicht wurde. Sie gehört zu den im Sonne & Mond-Zyklus neu eingeführten Pokémon-GX-Karten, welche über mächtige Attacken verfügen, die nur einmal pro Spiel eingesetzt werden können und damit Parallelen zu den Z-Attacken der Hauptspiele aufweisen. Auch hiervon liegt eine schillernde Variante vor.

Die Karten von Voltriant sind Basis-Pokémon und gehören zu den Ultrabestien. Sie gehören dem Elektro-Typ an und verfügen über eine Kampf-Schwäche und eine Metall-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Voltriant/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Voltriant ist mit 3,8m das größte Elektro-Pokémon

Einzelnachweise

  1. [1] Trailer Exklusive Z-Attacken der Starter-Pokémon und mehr Ultrabestien in Pokémon Sonne und Pokémon Mond! des offiziellen Pokémon-Youtube-Kanals vom 14. November 2016.
  2. [2] Ultrabestien-Übersicht auf der offiziellen Pokémon-Webseite.
Sagenumwobene Pokémon
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 14/2019.