Aktivieren

PokéWiki:Frag die Professoren/Archiv/2013

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier sind alle Frag die Profs-Blöcke aus dem Jahr 2013 eingebunden! (Von Kalenderwoche 1 bis 52)

KW01

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Lind HGSS.png
metapod fragt im Forum: Besteht die Wirkung von Anziehung weiter, wenn das betroffene Pokémon durch Erholung schläft und dann Schnarcher oder Schlafrede einsetzt, oder wird die Wirkung von Anziehung beim Einschlafen aufgehoben?

Professor Lind antwortet: Da Schlaf eine primäre Statusveränderung ist und Anziehung eine sekundäre, hat der Schlaf keinen Einfluss auf die Wirkung von Anziehung, genauso wenig wie Paralyse keine Wirkung auf Egelsamen hat. Daher dürften die Attacken Schnarcher und Schlafrede ebenfalls von Anziehung betroffen sein.

LetsplayAndy1990 fragt: Warum kann die Entwicklung eines Pokémon, das sich mit einem Evolutionsstein entwickelt, nicht abbrechen wie bei einer normalen Entwicklung?

Professor Lind antwortet: Diese Entwicklungsprozesse werden durch das bewusste Anwenden des Steines auf ein Pokémon durch den Trainer in Gang gesetzt, ein Abbruch der Entwicklung wäre dementsprechend widersinnig. Des Weiteren würde durch ein eventuelles versehentliches Drücken der B-Taste ein wertvoller, schwer zu erhaltender Evolutionsstein verloren gehen.

Pokefan212 fragt: Trifft Verzweifler auch, wenn das gegnerische Pokémon gerade fliegt, unter der Erde, etc. ist?

Professor Lind hat beobachtet: Wenn der Gegner durch Fliegen, Schaufler und ähnliche Attacken von der Kampffläche verschwindet, wird Verzweifler nicht treffen. Diese Attacke ignoriert lediglich die Typen der angegriffenen Pokémon. Ist die Genauigkeit des Angreifers vermindert, bzw. der Fluchtwert des Angegriffenen erhöht, kann Verzweifler ebenfalls verfehlen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW02

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Forscherin Vivian

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Eich Anime Artwork BW.png
Duflorian95 fragt: Im Anime-Special „The Legend of Thunder!“ taucht das Team Rocket-Duo Attila und Hun auf. Hun sieht für mich aus wie eine Frau, soll aber laut dem PokéWiki ein Mann sein. Auf der englischen Seite von Hun sind dagegen beide Geschlechter angegeben. Ist Hun nun männlich oder weiblich?

Professor Eich hat es nachgeprüft: In der originalen japanischen Version und auch im Deutschen ist Hun männlich, jedoch kann er in verschiedenen Sprachversionen, zum Beispiel im Englischen, auch weiblich sein.

Pichukachu hat auch eine Frage: Warum kann man nur sechs Pokémon im Team haben?

Professor Eich weiß aus zuverlässigen Quellen: Noch bevor das erste Pokémon-Videospiel bzw. die erste Folge der Serie erschien, mussten sich die Entwickler Gedanken machen, wie viele Pokémon ein Trainer maximal mit sich führen durfte. Nur ein bis drei Pokémon hätten die Kämpfe auf Dauer zu langweilig und eintönig gemacht, bei acht, zehn oder mehr Taschenmonstern hätte ein einzelner Kampf zu lange gedauert, auch das hätte dem Spielspaß geschadet. Man hat sich dann auf maximal sechs Pokémon festgelegt, da diese Anzahl den Entwicklern optimal erschien.

Layland ist neugierig: Was war zuerst da: Die Animeserie oder die Spiele?

Professor Eich lädt zu einer Geschichtsstunde ein: In Japan wurden mit Pocket Monsters Aka und Midori als erstes die Spiele eingeführt, um genau zu sein am 27. Februar 1996. Der Anime dagegen wurde erst am 1. April 1997 erstmals ausgestrahlt. In den USA und in Deutschland kam jedoch der Anime zuerst: In den Staaten wurde der Anime erstmals am 8. September 1998 ausgestrahlt, die Spiele folgten am 30. September desselben Jahres. In Deutschland fand die Erstausstrahlung der ersten Episode Pika - Pikachu am 1. September 1999 statt, während die ersten Spiele am 5. Oktober auf den Markt kamen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW03

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eberhard Esche

Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Professor Birk ORAS.png
kimy620 wundert sich: In Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 kann, wie auch in deren Vorgängern, den Freiheitsgarten erreichen, doch man kann dort Victini nicht antreffen. Wieso?

Professor Birk erklärt: Das Victini, das 200 Jahre lang im Turm des Freiheitsgartens lebte, wurde inzwischen befreit - nämlich vom Protagonisten von Pokémon Schwarz und Weiß. Entsprechend kann man es dort nicht mehr vorfinden. Übrigens findet im Raum, in dem sich Victini befand, ein Event-Ereignis statt, wenn man ein Victini, das man in Pokémon Schwarz und Weiß gefangen hat, mitbringt.

Mecanno-man wundert sich: Was passiert eigentlich, wenn man Schleuder mit einem Unlichtjuwel einsetzt?

Professor Birk weiß: Da sich Juwelen, ebenso wie Pokébälle, grundsätzlich nicht schleudern lassen, schlägt die Attacke Schleuder fehl.

Stef007 fragt: Ich habe in Pokémon Schwarz 2 nun schon alle acht Orden, aber immer wenn ich in die Pokémon Dream World gehe, nehme ich automatisches entweder den Weg über das funkelnde Meer oder die frostige Höhle, um zur Traumeiche zu gelangen. Wie aber komme ich in andere Gebiete?

Professor Birk antwortet: Der Typ des schlafenden Pokémons nimmt Einfluss darauf, welche Gebiete du bei deinem Besuch auf der Trauminsel betreten kannst. Legst du ein Eis- oder Wasser-Pokémon schlafen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, zur Frostigen Höhle oder zum Funkelnden Meer zu gelangen. Wenn du bei der nächsten Spielsynchro also ein Pokémon eines anderen Typs schlafen legst, ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass du andere Gebiete der Pokémon Dream World besuchen kannst.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW04

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eibe

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Lind HGSS.png
Larsianer ist irritiert: In den Pokémon Mystery Dungeon-Spielen benötigt man das Item Linkkabel, um ein Pokémon zu entwickeln, das sich in den Spielen der Hauptreihe durch einen Tausch entwickeln würde. Doch wie verhält es sich mit Pokémon, die sich für gewöhnlich durch einen Tausch mit einem bestimmten Item entwickeln?

Professor Lind antwortet: Auch in diesen Fällen benötigst du ein Linkkabel für die Entwicklung deines Pokémons, da es sich nach wie vor um eine Tauschentwicklung handelt. Dieses setzt du dann gemeinsam mit dem entsprechenden Tauschitem ein – im Beispiel von Porygon benötigst du also das Linkkabel und ein Up-Grade, damit es sich in der Glitzerhöhle oder -quelle zu Porygon2 entwickelt.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn ein Pokémon nach seinem Aufenthalt in der Pokémon Dream World um ein Level steigt und auf dem neuen Level entweder eine neue Attacke erlernen oder sich weiterentwickeln würde, tut es dies dann auch, oder verhält es sich wie in der Pension?

Professor Lind weiß Ein Pokémon, das du in der Pokémon Dream World schlafen gelegt hast, verhält sich hier wie in der Pension: Es kann also die Attacke, die in seiner Attackenliste ganz oben steht, verlernen und dafür eine neue erhalten, entwickeln wird es sich aber definitiv nicht.

timotamun fragt: Was passiert in Doppelkampf eigentlich mit einem männlichen Pokémon mit der Fähigkeit Rivalität, wenn es gegen ein männliches und ein weibliches Pokémon kämpft? Und wie sieht es im Dreierkampf aus, wenn es gegen zwei männliche und ein weibliches Pokemon kämpft?

Professor Lind klärt auf: Der Effekt der Fähigkeit Rivalität hängt nicht von der Geschlechterkonstellation im gegnerischen Team ab, sondern einzig und allein vom Geschlecht des Taschenmonsters, das dein Rivalität-Pokémon angreifen will. Attackiert es ein männliches Exemplar, steigt der Angriff, ist sein Gegner dagegen weiblich, sinkt er. Bei einem geschlechtslosen Pokémon wiederum ändert sich nichts.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW05

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Eich Anime Artwork BW.png
Freeman96 fragt: Das Item Heiß-Orb fügt seinem Träger Verbrennungen, welche den Angriff des betroffenen Pokémon senken. Ist es daher nicht sinnvoller, einem Pokémon mit der Fähigkeit Adrenalin einen Toxik-Orb geben?

Professor Eich bedenkt verschiedene Situationen: Nicht unbedingt. Trägt ein Pokémon mit dieser Fähigkeit den Heiß-Orb, so verhindert Adrenalin eine Senkung des Angriffs durch Brand, die effektive Steigerung des Angriffs auf 150% des Anfangswertes tritt also sowohl bei Brand, als auch bei einer Vergiftung ein. Welchen Orb man Pokémon mit der Fähigkeit Adrenalin aber nun geben sollte, hängt aber in erster Linie vom Kampfstil des Pokémon ab. In den ersten zwei Runden, in denen ein schwer vergiftetes Pokémon kämpft, verliert es weniger KP als ein verbranntes Pokémon, ab der dritten Runde mehr. Den Heiß-Orb sollte man also für Pokémon verwenden, die man nicht auszutauschen gedenkt, wie beispielsweise Meistagrif, während der Toxik-Orb effektiv KP bei Pokémon spart, die durch Austauschen ihren Gift-Counter regelmäßig zurücksetzen. Ein Beispiel für diese Strategie ist Schwalboss mit den Attacken Fassade und Kehrtwende.

WM-Rene fragt: Wieso kann man in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 Ns Pokémon bekommen?

Professor Eich antwortet: Man kann via Mementolink einen Rückblick sehen, wie N in der Elektrolithhöhle all seine bis dahin eingefangenen Pokémon freilässt, da es in seinen Augen falsch ist, sie in Pokébälle einzusperren. Danach kann man diesen Pokémon an ihren ursprünglichen Fangorten begegnen; man erkennt sie an einer glitzernden Aura, die, ähnlich wie bei Schillernden Pokémon, zu Beginn eines Kampfes erscheint. Da Ns Pokémon jedoch ausschließlich nach dem Aktivieren des Mementolinks aufzufinden sind, dienen sie in erster Linie als Belohnung für Spieler, die nicht nur Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 spielen, sondern auch deren Vorgänger.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW06

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Lind HGSS.png
WolfLP fragt verwirrt: Ist es möglich, Celebi in der PAL Version von Pokémon Colosseum zu bekommen?

Professor Lind antwortet: Celebi kann man lediglich mit der zu PAL Systemen inkompatiblen Pokémon Colosseum Kakuchō Disc, die nur in Japan als Vorbestellerbonus verteilt wurde, erhalten. Dementsprechend kann man eines Celebi in der PAL Version von Pokémon Colosseum unter keinen Umständen habhaft werden.

Panferno303 fragt: Wieso gibt es im Anime keine Level wie in den Spielen?

Professor Lind erklärt: Der Grund dafür liegt darin, dass die Spannung erhalten bleiben soll. Während man im Spiel beispielsweise schon auf einen Blick erkennt, dass ein Porenta auf Level 16 keine Chance gegen ein Tauboss auf Level 74 hat, würde das die Kämpfe im Anime berechenbar und langweilig machen. Dass jedoch das Hauptaugenmerk im Anime auf Spannung, nicht auf spieltechnischer Korrektheit liegt, erkennt man an einer Vielzahl von Beispielen. So besiegte Ashs Pikachu beispielsweise Pyros Rizeros, indem es mit einer Elektro-Attacke auf sein Horn zielte – eine Aktion, die im Spiel schlicht keine Wirkung gehabt hätte.

Der Korrektheit halber muss man allerdings anmerken, dass es speziell in den früheren Episoden der Serie tatsächlich einige Anspielungen und Erwähnungen bezüglich der Level der Pokémon gibt, die Verwendung des Begriffes „Level“ ist dort jedoch eher als ungefähre Definition von Stärke zu sehen, nicht als exakte Einschätzung seiner Statuswerte oder seines Trainings.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW07

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Doktor Mason

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Eibe Artwork.jpg
Feuerfan fragt: Ich habe in Pokémon Feuerrot ein Golbat, das eine ausreichend hohe Zuneigung zu mir aufweist und sich deshalb entwickeln sollte, aber immer kurz davor wird die Entwicklung abgebrochen, so als hätte ich den B-Knopf gedrückt. Warum entwickelt es sich nicht?

Professor Eibe kennt die Ursache: Bei deinem Golbat handelt es sich um ein Pokémon der ersten Generation, bei seiner Weiterentwicklung, Iksbat, jedoch um ein Pokémon, das seit der zweiten Generation existiert. Da Pokémon Feuerrot und Blattgrün Remakes der Hauptspiele der ersten Generation sind, wollten die Entwickler dafür sorgen, dass die Spiele an den Originalen möglichst ähneln und haben deshalb verhindert, dass man vor Abschluss der Hauptstory an Pokémon aus späteren Generationen gelangen kann. Auf das gleiche Problem stößt du daher auch, wenn du versuchst, Onix, Sichlor, Chaneira und Seemon weiterzuentwickeln.

Gluriram61 fragt: Wenn zwei Pokémon, welche gegeneinander kämpfen, in der gleichen Runde die Attacke Ruckzuckhieb einsetzen, welches Pokémon trifft dann zuerst?

Professor Eibe erklärt: Jede Attacke hat eine sogenannte Priorität, die zu einem großen Teil bestimmend für die Reihenfolge, in der die kämpfenden Pokémon agieren, ist. In einem Kampf wird zuerst die Priorität der auszuführenden Handlung, und dann die Initiative der handelnden Pokémon beachtet. In deinem Beispiel würde folglich das Pokémon mit der höheren Initiative angreifen.

McHoenn ist verwundert: Warum treffen die Kampf-Attacken von Brunos Pokémon in Pokémon HeartGold und SoulSilver mein Tauboss sehr effektiv, obwohl es eigentlich nur normalen Schaden anrichten sollte?

Professor Eibe antwortet: Offenbar hat dein Tauboss in der Runde, in der es von der Kampf-Attacke getroffen wurde, Ruheort eingesetzt. Diese Attacke heilt das ausführende Pokémon nicht nur, sie unterdrückt auch für eine Runde den Flug-Typ. Tauboss wird somit kurzzeitig zu einem reinen Normal-Pokémon, das anfällig für Kampf-Attacken ist.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW08

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Lind

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Heute bin ich etwas spät dran, aber ein alter Mann ist ja auch kein D-Zug!
Akuroma fragt: Warum erscheint bei meinem Voltolos ein gelber Stern, wenn ich es in den Kampf schicke? Er springt von unten nach oben und fällt dann wieder auf den Boden und Voltolos leuchtet blau! Was könnte das sein? Bitte hilf mir weiter!

Professor Eich tut ebendas: Diese Animation, welche ein Pokémon als Filmstar kennzeichnet, erhält jedes Pokémon, das in einem Film in Pokéwood mit überraschendem Ende mitgespielt hat. Sie ersetzt die Schillernd-Animation, oder die Animation von Ns Pokémon, sollte ein solches Pokémon die Bedingungen erfüllen. Dies ist in keinem Fall schädlich, oder in irgendeiner Weise besorgniserregend und lässt sich auch jederzeit wieder entfernen, indem man das Pokémon in einem Film mit schlechtem Ende mitspielen lässt.

T.S möchte wissen: Wenn sich ein ausländisches Pokémon entwickelt, bekommt es den deutschen Namen. Zählt es trotzdem noch als ausländisches Pokémon, d.h. würde die Masuda-Methode noch funktionieren?

Professor Eich antwortet: Auch bei einer Entwicklung wird die ursprüngliche Nationalität beibehalten. Demzufolge funktioniert nicht nur die Masuda-Methode einwandfrei, sondern es werden auch die Pokédexeinträge der Weiterentwicklungen des Pokémon in der Sprache seines Herkunftslandes freigeschaltet.

Zero-A ist neugierig: Wie erkenne ich, wenn mein Pokémon die maximalen FP erreicht hat?

Professor Eich kennt die Möglichkeiten, dies herauszufinden: Wenn ein Pokémon keine Sorte Vitamine mehr zu sich nehmen kann, bedeutet das, dass es maximale FP erreicht hat. In Schwarz 2 und Weiß 2 kann man zudem seine Pokémon im Team durch einen Anruf bei Bell via Viso-Caster überprüfen lassen. Ansonsten gibt es ab der 3. Generation in jeder Edition, ausgenommen Feuerrot und Blattgrün sowie Schwarz 2 und Weiß 2, eine Person, die darüber berichtet, ob sich das erste Pokémon im Team angestrengt hat. Ist dies laut dieser Person der Fall, sind maximale FP erreicht, zudem erhält das Pokémon bis zur 4. Generation ein Fleiß-Band. Wo diese Personen zu finden sind, ist im Artikel zu Fleiß-Punkte nachzulesen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW09

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eibe

Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Was die Kollegen Eich und Lind da letzte Woche verzapft haben... Wir sind immer pünktlich, was, Eibe?
PKMN fragt sich: Wie funktioniert Anziehung bei einem geschlechtslosen Pokémon wie z. B. Magnetilo?

Professor Birk antwortet: Anziehung funktioniert bei einem geschlechtslosen Pokémon genauso wie bei einem Taschenmonster mit Geschlecht: Das getroffene Pokémon verliebt sich in den Anwender und greift, solange dieser auf dem Feld ist, eventuell nicht an. Der Unterschied im Vergleich mit der Anziehung bei männlichen oder weiblichen Pokémon ist, dass der Anwender der Attacke selbst ebenfalls geschlechtslos sein muss, um ein anderes Pokémon dieser Art zu treffen. Es gibt jedoch nur zwei Pokémon, die kein Geschlecht haben und Anziehung erlernen können, nämlich Frigometri und Mew.

Dragonfly1001 möchte wissen: Ist es theoretisch möglich, zwei Pokémon zu kreuzen, wenn man sie in die Pokémon-Pension schickt? Also zum Beispiel aus Luxtra und Lucario ein völlig neues Pokémon zu züchten?
Professor Birk antwortet: Nein, das ist niemals möglich. Ein Pokémon lässt sich immer nur mit einem Pokémon aus derselben Ei-Gruppe paaren oder mit Ditto. Außerdem wird das Pokémon immer der Gattung angehören, die die Mutter auch besitzt. Paarst du also ein weibliches Bisasam mit einem männlichen Owei, so kommt Bisasam dabei heraus. Kreuzungen sind unmöglich.

NewSumpex würde gern wissen: Wann genau bekommt man von der grünhaarigen Frau auf Route 120 in der Pokémon Smaragd-Edition eine Wikibeere? Mir schenkt sie immer nur Giefebeeren...

Professor Birk weiß: Welche Beere du bekommst, hängt von der letzten Ziffer deiner Trainer-ID ab. Jeweils zwei Ziffern stehen für eine bestimmte Beere. Da die ID-Nummer auch nur durch die Erstellung eines neuen Spielstands neu generiert werden kann, wirst du auf deinem jetzigen Spielstand auch weiterhin stets nur Giefebeeren erhalten.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW10

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Eberhard Esche

Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Juhu, ich bin die erste weibliche Professorin der Hauptreihe!
DagobertDuck würde gerne erfahren: Wirkt der Effekt des Finsterballs, der eine erhöhte Fangchance bei Dunkelheit – also etwa in Höhlen oder bei Nacht – zusichert, auch in der Zerrwelt im Kampf gegen Giratina?

Professor Esche versichert: Auch beim Kampf gegen Giratina in der Zerrwelt tritt die vierfache Fangrate des Finsterballs in Kraft.


Ein Gast fragt im Forum: Wenn ein Ditto Wandler einsetzt übernimmt es ja die Statuswerte des anderen Pokémon, richtig? Werden dabei die DVs bzw. das Wesen von Ditto mit den Statuswerten des anderen Pokémon dann neu berechnet?
Professor Esche antwortet: Da Ditto sämtliche Statuswerte 1:1 übernimmt, werden Wesen, DV und EV absolut vernachlässigt. Das bedeutet außerdem, dass sich für Ditto nur EV (und möglichst gute DV) auf KP lohnen. Dank Dittos versteckter Fähigkeit Doppelgänger setzt Ditto, sobald es den Kampf beginnt, nicht nur automatisch Wandler, sondern sogar Psycho-Plus mit ein, wodurch es den Gegner in jeder Hinsicht kopiert und den Kampf an sich reißen kann. Basiswertänderungen durch aktive Fähigkeiten wie Adrenalin, durch Items wie Wahlband oder Schlauglas oder durch Attacken wie Reflektor oder Rückenwind sowie die Stärkung durch Feuerfänger sind jedoch an das Pokémon an sich gebunden und werden in keinem Fall übernommen (sollte Ditto jedoch ein Pokémon mit Adrenalin kopieren und dann selber ein Statusproblem erleiden, steigt sein Angriff ebenfalls um 50 %).


Ein PKMN-Züchter will wissen: Ist es möglich, dass ein Frosdedje ein Frosdedje-Ei bekommt?

Professor Esche teilt ihre Eier und Zuchterfahrung: Das ist grundsätzlich nicht möglich. Aus einem Ei wird stets die Basisstufe der Mutter schlüpfen, sofern nicht mit einem Ditto gezüchtet wird. Die einzigen Ausnahmen sind die Baby-Pokémon - in deinem Fall würdest du also ein Schneppke erhalten.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW11

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Ich habe ein neues Gedicht geschrieben! Wollt ihr es hören?
Pichukachu fragt sich: Warum kann man fast alle Pokémon mit Ditto züchten?

Professor Eich antwortet: Nun, wie du sicherlich weißt, ist Ditto eines der wenigen Pokémon, das die Attacke Wandler beherrscht. Wie durch die Ei-Gruppen der Pokémon deutlich wird, können nur einander ähnliche Exemplare für Nachwuchs sorgen. Setzt ein Ditto nun Wandler ein, gleicht es seinem Gegenüber und die nötige Ähnlichkeit ist gegeben. Leider wurde in dem Zusammenhang noch nicht festgestellt, woran es liegt, dass Ditto diese Eigenschaft nicht mit anderen Pokémon, die jedoch auch Wandler beherrschen können, teilt.


Libelldra93 hat eine Frage: Was hat es mit dem Raum am südwestlichen Pfeiler der Dorfbrücke in Einall auf sich, in dem ein Mädchen singen übt? Ist dies vielleicht als Schauplatz eines zukünftigen Events gedacht?
Professor Eich hilft weiter: Das Gleiche dachte ich mir auch, doch es ist nicht so. Sobald man einmal in diesem Raum war und wieder rausgeschmissen wurde, muss man auf die Brücke gehen. Eine Frau, die darauf steht, dachte, dass ein Geist in dem Raum sänge. Nachdem man das Missverständnis aufgeklärt hat, bekommt man von ihr eine Tsitrubeere.


Despotar1 fragt im Forum: Wenn das Schwarze bzw. Weiße Kyurem im Level aufsteigt, haben dann auch Kyurem und Reshiram bzw. Zekrom einen Level mehr, oder bekommt nur ein Pokémon den Level-Up?

Professor Eich antwortet: Ein von Kyurem absorbiertes Pokémon erhält weder in Kämpfen Erfahrungspunkte, noch steigt sein Level, falls man auf Kyurem ein Sonderbonbon anwendet oder es in der Einklangspassage trainiert. Dieselben Regeln gelten übrigens auch für Fleiß-Punkte, Reshiram und Zekrom bleiben bei einer Absorptionsfusion von FP-Gewinn durch Kämpfe, Vitamine und Trainingseinheiten in der Einklangspassage unberührt.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW12

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Doktor Mason

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Hat Eich DIR letzte Woche sein Gedicht vorgetragen?
TiMauzi möchte gerne wissen: Gibt es eine Möglichkeit, die „Frist“ von einer Runde bei Attacken wie Fliegen oder Solarstrahl zu umgehen?

Professor Lind antwortet: In der Tat: Es existiert das Item Energiekraut, welches sämtliche solcher Attacken sofort ausführen lässt. Das Energiekraut ist jedoch ein Einweg-Item, folglich lässt es sich nur einmal benutzen. Solarstrahl lässt sich aber auch bei sonnigem Wetter ohne Aufladungsrunde einsetzen.


MrUnregistrierterTyp fragt als Gast im Forum: Ich hab vor einiger Zeit mal wieder meine Pokémon Smaragd-Edition herausgeholt, und dabei ist mir etwas aufgefallen, was mich leicht irritiert: Es heißt, dass das Pokémon Gehweiher in Smaragd nicht regulär fangbar sei, doch als ich mich auf einer anderen Fansite umgehört habe, gab es Berichte von Leuten, die meinten, sie konnten es regulär antreffen und fangen. Was stimmt nun? Gibt es Gehweiher in Smaragd oder nicht? Ich bin verwirrt.

Professor Lind erklärt: Gehweiher ist, was das Fangen angeht, ein einzigartiges Pokémon: In Pokémon Rubin und Saphir ist es normal antreffbar – wenn auch nur zu 1%. In Pokémon Smaragd taucht es nur im Schwarm auf; damit es auftauchen kann, muss man jedoch erst seinen Trainerpass einem Spieler von Rubin oder Saphir zeigen. Ist dies getan, ist es zumindest an Schwarm-Tagen normal fangbar.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW13

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Ätsch, ich bin von Eichs Gedichten verschont geblieben!
Akuroma fragt: Ich habe in der GTS ein Stolloss bekommen. Kann ich es, nachdem es genug Zuneigung hat, umbenennen lassen?

Professor Eibe verneint: Egal wieviel Zuneigung ein Pokémon hat, welches du ertauscht hast: Du kannst es niemals umbenennen.


Krieg0re fragt sich: Nehmen wir an, ich habe in Schwarz 2 oder Weiß 2 ein Pokémon auf Lv. 100, auf dem noch keine FP verteilt wurden. Erhält es durch einen EP-Teiler FP, auch wenn es keine Erfahrungspunkte erhält?
Professor Eibe versichert: Ja, auch in diesem Fall erhält es FP.


Blasiken möchte gern wissen: Wie bekommt man per Züchtung ein Nidoran♂ mit Kopfstoß, wenn es nur männlich sein kann?

Professor Eibe klärt auf: Ein Nidoran♂ mit einer besonderen Zucht-Attacke erhällt man nur, wenn man ein Nidoran♀ mit dem entsprechenden männlichen Pokémon, welches die Attacke vererben kann, in die Pension gibt. Hierbei besteht dann eine 50%-Chance, dass ein Nidoran♀ und eine 50%-Chance, dass ein Nidoran♂ schlüpft. Seltsamerweise sind übrigens sowohl Nidorina als auch Nidoqueen zuchtunfähig.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW14

Professor Birk
Professor Eich
Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Hier in Hoenn lässt der Frühling auch noch auf sich warten.

Bisasam_1 fragt: Ich brauche ein weibliches Picochilla mit der Fähigkeit Wertelink. Doch egal wie oft ich es versuche, es ist immer männlich. Sind Pokémon aus den Versteckten Lichtungen immer männlich, oder ist dies nur ein Zufall, dass es bei mehr als 20 Versuchen immer männlich ist?
Professor Birk antwortet: Grundsätzlich ist es möglich, weibliche Pokémon in versteckten Lichtungen zu finden. Allerdings gelten hier nicht die üblichen Geschlechtsverteilungen und so sind die Picochilla in der Lichtung auf Route 5 sogar zu 60% weiblich. Folgendes ist allerdings zu beachten, wenn du versuchst, eines zu ergattern: Jede versteckte Lichtung wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% alle 256 Schritte regeneriert. Passiert dies, können dort drei Dinge erscheinen: Mit einer Wahrscheinlichkeit von 40% erscheint dort ein Item, zu ebenfalls 40% ein verstecktes Item, während das Auftauchen eines Pokémons nur eine Wahrscheinlichkeit von 20% hat. Wenn nun der letzte Fall eintritt und ein Pokémon generiert wird, so ist fix, welches Pokémon es ist und welches Geschlecht es hat. Das bedeutet, dass du vor dem Betreten einer Lichtung noch so oft resetten kannst, diese Eigenschaften werden sich nicht ändern (dies gilt nicht für das Wesen des Pokémons). Du solltest außerdem wissen, dass Picochilla in der Lichtung auf Route 5 extrem selten sind: Sie tauchen dort nur mit 1%iger Wahrscheinlichkeit auf. Bis du dein Wunsch-Pokémon besitzt kann also noch sehr lange dauern…


Libelldra93 fragt sich: Existiert eigentlich ein festes System, wo und wann man Sabine/Markus nach Rückgabe der Fundsache anrufen kann? Oder ist das immer Zufall?
Professor Birk hat gelesen: Nein, eine feste Reihenfolge oder dergleichen gibt es nicht. Jeden Tag wird automatisch festgelegt, wo man diese Person anrufen kann. Aber auf die Uhrzeit kommt es nicht an; wenn zum Beispiel Sabine heute in Ondula anrufbar ist, kann man sie den ganzen Tag anrufen, solange man an der besonderen Stelle in Ondula steht.


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW15

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Pokékumpel Castor

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Irgendetwas hat doch letzte Woche mit Professor Eich nicht gestimmt...
Enderman fragt im Forum: Ist das, was der falsche Professor Eich letzte Woche über Pokémon X und Pokémon Y erzählt hat, wahr?

Professor Lind kann weiterhelfen: Nein, diese Infos entsprechen nicht der Wahrheit, denn sie wurden noch nicht bestätigt. Es ist zwar nicht auszuschließen, dass Teile davon stimmen könnten, aber beim falschen Professor Eich handelte es sich um einen Aprilscherz.


Sleezy fragt sich: Bei mir tauchen in den versteckten Lichtungen keine Pokémon auf. Ist das normal?
Professor Lind klärt auf: Ob ein Item oder ein Pokémon bei einer versteckten Lichtung erscheint, hängt vom Zufall ab. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei der Lichtung ein Pokémon erscheint, liegt bei 20%. Nachdem du das Item eingesammelt bzw. gegen das Pokémon gekämpft hast, aus der Lichtung austrittst und 256 Schritte gehst, wird die Lichtung resettet. Prüfe aber auf jeden Fall, ob in der Lichtung ein verstecktes Item liegt (da, wo sonst das Pokémon steht).


MattiBob überlegt: Was ist eigentlich, wenn man sich ein Event-Pokémon herunterlädt und dort speichert, wo der Postbote steht? Ist er dann beim nächsten Besuch des Pokémon-Centers dort, oder steht er woanders?

Professor Lind weiß: Sobald du das Pokémon-Center verlässt und wieder betrittst, steht der Postbote an seinem angestammtem Platz.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW16

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Das PokéWiki bekommt ein neues Design? Wie aufregend!
DancesWithTauros fragt: Wenn ich eine Runden-Attacke, wie zum Beispiel Feuerwirbel einsetze, hindere ich ja das gegnerische Pokémon für einige Runden daran, ausgetauscht zu werden. Bleibt dieser Effekt bestehen, wenn ich mein Pokémon auswechsele, oder muss, bzw. kann ich diesen Effekt mit Staffette weitergeben?

Professor Esche gibt die Antwort: Fesselnde Attacken, namentlich Whirlpool, Schnapper, Sandgrab, Feuerwirbel, Lavasturm, Wickel und Klammergriff, werden beendet, sobald der Anwender ausgetauscht wird. Demnach können sie nur durch Staffette an ein anderes Pokémon weitergegeben werden. Selbiges gilt übrigens auch für Rückentzug, Horrorblick und Spinnennetz.


Sumbaflip fragt: Ich spiele seit einiger Zeit Pokémon Perl. Da ich fast jedes Pokémon fange, welches ich finde, ist mein Pokémon-Lagerungssystem an Lanas PC schon sehr voll. Bekommt man eigentlich neue Boxen im Lagerungssystem wenn alle anderen Boxen komplett voll sind oder kann man dann keine neuen Pokémon mehr fangen?

Professor Esche weiß: Nein, du bekommst außer den 16 Boxen keine weiteren mehr, und kannst somit keine Pokémon mehr fangen, sobald diese voll sind. Eine Möglichkeit wäre jedoch, sofern du eine Wii hast, dir per Wii-Shop-Kanal das Spiel My Pokémon Ranch herunterzuladen, auf dem du bis zu 1000 Pokémon lagern und natürlich auch wieder auf die Ursprungsedition übertragen kannst. Von der Funktion als Lagerungssystem einmal abgesehen, erhältst du in dem Spiel auch manchmal seltene Pokémon – wenn die Ranch voll ist, also 1000 Pokémon übertragen sind, erhältst du z. B. obendrein noch das legendäre Pokémon Mew, welches sonst nur sehr schwer zu fangen ist.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW17

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Klein

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Wie viele Leute wohl diese MouseOver-Texte immer lesen?
Satom rätselt: Ein Pokémon, welches das Item EP-Teiler trägt, erhält ohne am Kampf teilzunehmen ebenfalls die vollen FP. Gilt dies auch für die zusätzlichen FP, die das kämpfende Pokémon z.B. durch den Machtreif auf Angriff (+4) erhält, sodass das EP-Teiler tragende Pokémon den gleichen Bonus von +4 auf Angriff bekommt?

Professor Eibe erklärt die Wirkung der Items: Nein, die 4 FP-Punkte durch das Machtitem erhält nur der Träger. Wenn du dennoch ein schwächeres Pokémon effektiv FP-trainieren willst, solltest du es mit dem Machtitem an die Spitze des Teams stellen und sofort zu Kampfbeginn auswechseln. Auf diese Art erhält es die vollen FP, ohne sich, ähnlich wie beim EP-Teiler, selbst in Gefahr begeben zu müssen.


SupermALIo fragt: Angenommen ich bringe meinem Mew in der 4. Generation die Attacke Ruheort und in der 5. Generation die Attacke Typenspiegel bei. Was passiert dann im Kampf gegen Boreos, wenn ich Typenspiegel einsetze und gleich danach Ruheort? Durch Typenspiegel hat mein Mew ja den Flug-Typ bekommen, aber durch Ruheort verliert es den Flug-Typ... Hat es dann den Fragezeichen-Typ, behält es den Flug-Typ oder wird es wieder zu seinem Psycho-Typ?
Professor Eibe erläutert: Der Bug, der bewirkt, dass Flug-Pokémon ohne Zweittypen nach dem Einsatz von Ruheort bis zum Rundenende den Fragezeichen-Typ annehmen, existierte zwar in der 4. Generation, wurde aber in der 5. Generation behoben. Reine Flug-Pokémon, wie Boreos, nehmen nach dem Einsatz von Ruheort bis zum Rundenende den Normal-Typ an.
Zusatzwissen: Überflutung
Typenspiegel lässt sich nicht durch Attacken wie Überflutung beeinflussen, was bedeutet, dass der Anwender immer den ursprünglichen Typen des Ziels annimmt.


PokeFreak007 möchte wissen: Was passiert, wenn sich zwei Pokémon im Kampf begegnen, die exakt die gleichen Statuswerte haben und dann beide Ruckzuckhieb einsetzen? Welches greift als Erstes an und warum?

Professor Eibe antwortet: Treffen bei Pokémon mit identischem Initiative-Wert zwei Attacken derselben Priorität aufeinander, so wird per Zufall entschieden, welche davon den Erstschlag erhält. Dabei ist es egal, ob die Attacke von vornherein eine erhöhte Priorität besaß, wie beispielsweise Ruckzuckhieb, oder diese erst durch andere Einflüsse wie Strolch erhielt.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW18

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Lind

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Ich schleife die Schere und drehe geschwind...
Berdl98 möchte wissen: Von welchem Pokémon gibt es die meisten Sammelkarten?

Professor Eich weiß: Mit ganzen 86 Sammelkarten ist Icognito das Pokémon, das auf den meisten Sammelkarten abgebildet ist, was vermutlich daran liegt, dass es mehrere Formen besitzt, die meist einzelne Karten besitzen.


Dialga22239 fragt: Ich habe ein Serpifeu auf Level 100 trainiert und die Entwicklung abgebrochen. Gibt es eine Möglichkeit, dass es sich doch noch weiter entwickelt?
Professor Eich antwortet: Nein, dies ist nicht mehr möglich, da ein Serpifeu sich nur durch einen Levelaufstieg entwickelt. Dein Exemplar wird somit für alle Zeiten ein Serpifeu bleiben.


LeafGreen fragt: Was passiert, wenn ich die Pokémon in der Kontaktebene nicht fange oder ich „Nein“ tippe, bei der Frage ob es mein Freund werden will? Verschwindet es oder bleibt es dort?
Professor Eich hilft weiter: Das Pokémon verbleibt in der Kontaktebene bis du dich entscheidest, dich mit ihm anzufreunden. Also keine Sorge, das Pokémon wird nicht beleidigt von dannen ziehen, wenn du „Nein“ auswählst. Es wird auf jeden Fall voller Erwartung auf deinen nächsten Besuch warten.


Zero-A will wissen: Wenn man sich im Dojo der Einklangspassage Trainings-Levels kauft, bekommt man dann auch die Fleiß-Punkte oder ist das dann so, als würde man dem Pokémon Sonderbonbons geben?

Professor Eich antwortet: Das Trainingslevel im Dojo funktioniert wie das Füttern von Sonderbonbons an ein Pokémon. Dieses erhält demnach keinerlei Fleiß-Punkte. Gleiches gilt auch für die levelsteigernden Gerichte im Café.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW19

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Endlich bin ich auch mal wieder hier!
Baldurzel1 weiß nicht: Wenn mein Groink Wertewechsel auf mein Formeo einsetzt, würde Groink dann bei Einsatz von Sonnentag zum Feuer-Pokémon werden?

Vivian klärt auf: Zwar ist die Fähigkeit Prognose auf andere Pokémon übertragbar, jedoch entfaltet sie nur bei Formeo ihre Wirkung. Demnach ändert sich der Typ von Groink nicht.


Haxarus_fullHD fragt: Ist es möglich, 3DS-Spiele, wie z. B. Pokémon X und Pokémon Y, auch auf einem herkömmlichen Nintendo DS zu spielen oder erkennt dieser 3DS-Spiele nicht?
Vivian erklärt: Sie werden nicht nur nicht erkannt, sondern passen nicht einmal in den Schacht eines Nintendo DS. Zudem verfügt der 3DS über eine weitaus bessere Hardware als der DS, sodass Spiele, die für den 3DS konzipiert wurden, auf dem DS schon rein leistungstechnisch nicht abspielbar wären.


Baldurzel1 fragt noch etwas: Auf welchem Level bekomme ich das Mauzi, dass ich in der Kampfzone in Smaragd im Tausch gegen ein Eneco bekommen kann? Und auf welchem Level muss mein Eneco sein?
Vivian antwortet: Das Level des getauschten Eneco ist egal, das Mauzi befindet sich nämlich auf dem gleichen Level.


DancesWithTauros fragt: Wenn ich eine Runden-Attacke, wie zum Beispiel Feuerwirbel einsetze, hindere ich ja das gegnerische Pokémon für einige Runden daran, ausgetauscht zu werden. Bleibt dieser Effekt bestehen, wenn ich mein Pokémon auswechsele, oder muss bzw. kann ich diesen Effekt mit Staffette weitergeben?

Vivian weiß Antwort: Fesselnde Attacken, namentlich Whirlpool, Schnapper, Sandgrab, Feuerwirbel, Lavasturm, Wickel und Klammergriff, werden beendet, sobald der Anwender ausgetauscht wird. Demnach können sie nur durch Staffette an ein anderes Pokémon weitergegeben werden. Selbiges gilt übrigens auch für Rückentzug, Horrorblick und Spinnennetz.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW20

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Die Seite sieht irgendwie anders aus...
Jirachi2013 möchte wissen: Wieso ist Manaphy ein Uber, obwohl es dieselben Statuswerte wie Victini, Jirachi oder Celebi hat und diese im OU oder sogar im UU sind?

Professor Eibe weiß die Antwort: Der Grund dafür sind nicht die Statuswerte, sondern einerseits die Tatsache, dass Manaphy die ziemlich seltene Attacke Schweifglanz erlernt, die seinen Spezialangriff um 3 Stufen steigert und seinen Surfer bzw. seine Hydropumpe im dauerhaften Regen auf der Stelle auf eine Basisstärke von 534 bzw. 675 steigert und damit sogar Victinis V-Generator im Sonnenlicht von der Stärke her übertrifft, ohne einen einzigen Nachteil mit sich zu ziehen. Dank Eisstrahl/Strauchler landet Manaphy außerdem viele effektive Treffer. Sein gefährlichster Aspekt ist jedoch nicht nur die überdurchschnittliche Offensive, sondern auch seine Defensive. Auch wenn es die gleichen Defensiv-Werte wie Victini, Jirachi oder Celebi hat, sind diese trotzdem überdurchschnittlich hoch. Manaphy sticht jedoch unter diesen durch die Erholung+Hydration-Kombination hervor; im Regen kann sich Manaphy ganze 48 Runden lang jeden Zug komplett heilen und von Statusproblemen befreien, ohne irgendwelche Konsequenzen zu befürchten, da es dank Hydration jede Runde einfach aufwacht. All diese Faktoren haben dafür gesorgt, dass Manaphy sogar im Uber-Bereich ein gefürchtetes Pokémon ist.


Blackkyurem378 fragt sich: Warum kann man das weiße Kyurem und das schwarze Kyurem nicht zur selben Zeit im Team haben?

Professor Eibe erkennt die Ursache: Um Kyurem mit Reshiram oder Zekrom zu fusionieren, ist der DNS-Keil notwendig, der bei dieser Fusion von Kyurem absorbiert wird. Dieser ist in den Spielen nur ein einziges Mal erhältlich, durch die Tatsache, dass er ein Basis-Item ist, ist auch ein Tausch nicht möglich. Da man also nur in den Besitz eines einzigen DNS-Keils gelangt, kann man ihn logischerweise nicht zwei Mal zur selben Zeit absorbieren lassen.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW21

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Doktor Mason

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit ist erschienen! Jetzt interessiert sich keiner für die Spiele der Hauptreihe...
lostnumber würde gern wissen: Kann man in Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit alle 649 Pokémon rekrutieren oder ist die Anzahl rekrutierbarer Pokémon begrenzt?

Professor Lind kann weiterhelfen: Die Anzahl an rekrutierbaren Pokémon in Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit ist – gerade im Vergleich zu den Vorgängerspielen Pokémon Mystery Dungeon – Team Rot und Blau sowie Pokémon Mystery Dungeon 2, die stets (nahezu) alle Pokémon enthielten, die zum Zeitpunkt ihres Erscheinens bekannt waren – stark eingeschränkt. Statt 649 Pokémon schafften es nur 144, hauptsächlich solche aus der 5. Generation, in das fertige Spiel.


Carolin123456789 fragt sich: Was ist denn ein „Release“?
Professor Lind erläutert: Das Wort „Release“ kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „Veröffentlichung“ oder „Freigabe“. So hatte das Spiel Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit beispielsweise am 17. Mai 2013 seinen Release.


Krienlich fragt: Wo ist in Pokémon Schwarze Edition 2 und Weiße Edition 2 der Schlüsselclown in Stratos City geblieben?

Professor Lind antwortet: Der Schlüsselclown erfüllt in Pokémon Schwarze Edition und Weiße Edition lediglich die Funktion, die über ein Event erhältliche Tresorkapsel zu öffnen, welche die TM95 Standpauke enthält. Da man in Schwarz 2 und Weiß 2 diese TM aber während des normalen Spielverlaufs im Hain der Täuschung von einem Backpacker, der sich als Zoroark herausstellt, geschenkt bekommt, wird der Clown nicht länger benötigt und wurde entfernt.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW22

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Birk

Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Hehe, ich hab das neue Pokémon Mystery Dungeon schon durchgezockt!
Snoopy N fragt: Wenn Typenspiegel schon in der 3. Generation existiert hätte, könnte man sich doch ein unbesiegbares Starmie erstellen, da es mit Typenspiegel die Typenkombination Unlicht Geist von Zobiris kopiert, mit Wertewechsel Wunderwache von Ninjatom holt und dann Magiemantel einsetzt. Um das Ganze abzurunden gibt man ihm noch Überreste und schon wäre es nahezu unbesiegbar, oder?

Professor Eich hilft aus: Nahezu unbesiegbar stimmt zwar, aber leider nur nahezu. Tatsächlich könnte Starmie erst mit dem Magiemantel der fünften Generation diese Taktik anwenden, da Magiemantel zur dritten Generation die Attacken Verhöhner, Folterknecht und Aussetzer nicht reflektiert hat und Starmie somit für einige Züge gezwungen werden konnte, auf Magiemantel als Schutz gegen Toxin zu verzichten. Außerdem hat Magiemantel nur relativ wenig AP, weshalb der Schutz nur verhältnismäßig kurz wäre.


Pokefan212 fragt: Bis zur 3. Generation können vergiftete Pokémon auch außerhalb des Kampfes besiegt werden. Wenn ich dadurch kein kampffähiges Pokémon mehr habe, komme ich dann auch ganz plötzlich in ein Pokémon-Center, so wie es sonst der Fall ist? Verliere ich auch Geld und wenn ja, in welcher Höhe?

Professor Eich antwortet: Wenn du in einem Spiel der dritten Generation nur noch ein (vergiftetes) Pokémon im Team hast und es kampfunfähig wird, so kehrst du zu dem Pokémon-Center zurück, das du als letztes besucht hast. Es ist nicht bekannt in welcher Höhe du Geld verlierst, vermutlich orientiert sich dieser Wert an den Leveln deiner Pokémon.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW23

Frag die Professoren! jeden Montag neu | ?
Professor Esche

Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Heute fällt mir gar nichts Kreatives für die Slogans ein!
Mecanno-man wundert sich: Wenn ein Pokémon mit Adrenalin eingefroren ist und Flammenrad, Läuterfeuer oder Siedewasser benutzt, wird diese Attacke dann durch Adrenalin verstärkt oder nicht?

Professor Lind erklärt: Zuerst einmal erhöht Adrenalin lediglich den Angriffswert, jedoch nicht den Spezial-Angriffswert, dementsprechend erübrigt sich diese Frage für die Attacke Siedewasser ohnehin. Bezüglich der Abfolge der Geschehnisse im Kampf gilt, dass das Pokémon zuerst aufgetaut wird und dann erst dem Gegner Schaden zufügt. Zum Zeitpunkt der Schadensberechnung ist das Pokémon also von keiner Statusveränderung mehr betroffen, Adrenalin wirkt dementsprechend für die beiden Attacken, die zu dieser Situation führen können, Flammenrad und Flammenblitz, nicht.


DarkMagna-chan ist verwirrt: Man kann ja in Pokémon Schwarz 2 und Pokémon Weiß 2 Pokémon fangen, welche von N im ersten Teil freigelassen wurden. Diese haben dann als ID-Nummer die von N. In den zweiten Teilen jedoch lässt er sein Zekrom bzw. Reshiram frei, sodass der Protagonist es fangen kann, aber sobald man dann eines der besagten Pokémon gefangen hat, erhalten sie die ID-Nummer des Spielers. Warum?

Professor Lind weiß warum: Das Zekrom bzw. Reshiram hat sich davor in den Dunkelstein bzw. in den Lichtstein verwandelt. Als es erweckt wurde, wurde es quasi ein neues Pokémon. Daher hat es dann nach dem Fang die ID-Nummer des Trainers.

Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW24

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Huch! Ich fühle mich auf einmal so... allein!
leo737 fragt: Wenn ich ein schillerndes Pikachu mit einem Ditto aus der GTS in die Pension gebe, beträgt die Chance für ein schillerndes Pichu auch 1:64?

Professor Eibe muss enttäuschen: Dass ein Pokémon zu einer Chance von 1:64 schillernd ist, wenn ein Elternteil schillernd ist, war nur in der zweiten Generation der Fall. In allen anderen Generationen ist die Chance auch beim Brüten immer 1:8192, unabhängig davon, ob ein oder sogar beide Elternteile schillernd sind. Jedoch wird die Chance auf 1:1365,33 erhöht, falls das Herkunftsland beider Pokémon unterschiedlich ist. Hast du das Ditto also nicht aus Deutschland erhalten, beträgt die Chance auf das schillernde Pichu 1:1365,33. Hast du außerdem den Schillerpin erhalten, beträgt die Chance 1:1024.


DiscX fragt: Es gibt ja die Fähigkeit Wunderwache von Ninjatom. Kann diese Fähigkeit noch ein anderes Pokémon beherrschen?

Professor Eibe erklärt: Wunderwache ist die Spezialfähigkeit von Ninjatom, weshalb dieses das einzige Pokémon ist, das diese Fähigkeit von Natur aus besitzen kann. Jedoch ist es Porygon und Porygon2 sowie Trasla, Kirlia und Guardevoir möglich, Wunderwache mit Hilfe ihrer eigenen Fähigkeit Fährte zu kopieren. Außerdem kann in der dritten Generation ein Pokémon, das die Attacke Wertewechsel beherrscht, seine eigene Fähigkeit gegen Wunderwache austauschen und diese danach auf ein beliebiges anderes Pokémon übertragen.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW25

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Pokékumpel Castor
Bekannt aus dem Lehrkanal bringt Castor alias der Pokékumpel geballtes Know-How mit.

Endlich habe ich mal freie Bahn und keinen nervigen Sidekick!
GroudonX wundert sich: Es heißt, man benötigt in Pokémon HeartGold und SoulSilver ein Groudon und ein Kyogre welches nicht aus der 3. Generation stammt, um die Grüne Kugel für Rayquaza zu bekommen. Da ich nur welche aus dieser Generation habe, wollte ich wissen, warum gehen diese beiden aus der 3. Generation nicht dafür?

Castor erklärt: Dies ist dafür gedacht, dass der Spieler mit anderen Spielern von Pokémon HeartGold bzw. Pokémon SoulSilver tauschen muss, anstatt es nur von einer eigenen Edition auf eine andere zu übertragen. Das Interagieren zwischen Spielern war immer einer der Kernaspekte der Pokémon-Videospiele und soll hierdurch gefördert werden. Das Konzept der editionsspezifischen Pokémon dient im Übrigen demselben Zweck.


Druidenking fragt: Nehmen wir einmal an ich hätte ein Meditalis mit der Fähigkeit Mentalkraft. Dadurch wird sein Angriffswert verdoppelt. Wenn ich ihn nun aber die Attacke Krafttrick einsetze lasse: Wie wird das dann gehandhabt? Wird dann der verdoppelte Angriffswert zum Verteidigungswert oder wird der ehemalige Verteidigungswert nun verdoppelt, da er dann den Angriffswert darstellt?

Castor klärt auf: Zuerst werden die Werte vertauscht und anschließend verdoppelt. Somit würde Meditalis zuerst seine Verteidigung als Angriff erhalten und anschließend würde sie verdoppelt. Kampftechnisch hat das ganze jedoch leider nur wenig Auswirkungen, da Meditalis' Angriff nur geringfügig steigt und es dafür auch noch Verteidigung verliert.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW26

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Ein Professor ohne Slogan ist kein wahrer Professor!
Panferno303 fragt: Gibt es ein Item oder eine Fähigkeit, die das Fehlschlagen einer Attacke verhindert? Das könnte z. B. für den wiederholten Einsatz von Schutzschild praktisch sein.
Professor Eich holt aus: Die Fähigkeit Schildlos verhindert, dass Attacken den Gegner verfehlen können, während Facettenauge sowie die Items Großlinse und Zoomlinse die Genauigkeit steigern. All diese Modifikationen wirken sich jedoch nicht auf Attacken aus, die auf den Benutzer selbst zielen (wie Schutzschild). Dass Schutzschild immer nur beim ersten Mal zu 100% wirkt, ist auch ziemlich wichtig, da sonst eine Kombination aus Giftspitzen/Hagelalarm/Sandsturm und Schutzschild jeden Kampf ziemlich langweilig und eintönig zu Ende bringen würde und auch definitiv nicht für ein halbwegs balanciertes Spiel sorgen würde. Wenn du im Kampf aber Züge gewinnen willst, um einen Gegner mit wiederkehrendem Schaden zu besiegen oder massig Boni durch Temposchub bzw. Gefühlswippe zu gewinnen, kannst du auch eine Taktik aus Delegator und Schutzschild nutzen, um eine unglaubliche Menge an Zügen (in Kombination mit Überresten) zu gewinnen (6,25% Heilung in der Delegator- und in der Schutzschild-Runde sorgen dafür, dass die Kosten für einen Delegator zur Hälfte aufgeheilt werden). Pokémon, die 12,5% ihrer maximalen KP pro Runde heilen (Aufheber + Toxik-Orb; Trockenheit + Niesel; Egelsamen; Überreste + Verwurzler/Wasserring/Regengenuss/Eishaut), erhalten übrigens alle 2 Runden die Kosten für ihren Delegator, während sie dank Schutzschild und eben Delegator diese 2 Runden nicht getroffen werden. So lässt sich zwar eine Art ewiges, nie endendes Schutzschild erzeugen (oder zumindest 32 Runden, da dann die AP leer sind), jedoch kann diese Taktik durchbrochen werden. Verhöhner, zu starke Attacke/Statusproblem in der Einsatzrunde des ersten Delegator, Wechsel zwischen einem langsameren und einem schnelleren Pokémon stören diese Strategie zum Beispiel. Danke, dass du mir zugehört hast.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW27

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Wie ich wohl als Superheld heißen würde?
Libelldra93 will wissen: Um in das Naturschutzgebiet zu kommen muss man ja alle Pokémon des Einall-Dex gesehen haben. Umfasst das auch Legendäre Pokémon wie Victini, Meloetta und Co.?

Professor Birk kann helfen: Es werden nur die Pokédex-Einträge von Pokémon benötigt, denen man unter normalen Umständen begegnen kann, Event-Pokémon wie Victini und Meloetta sind nicht nötig. Kurz gesagt muss man also alle Pokémon von Serpifeu bis Kyurem im Einall-Dex von Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 gesehen haben, nichts davor und nichts danach.


Mecanno-man ist sehr verwundert: In Pokémon Weiß 2 behauptet ein Polizist in Stratos City, dass, wenn man Pokémon freilässt, das eine VM-Attacke beherrscht, dieses zu einem zurückkehrt. Stimmt dies? Wenn ja, wie erkennt man diese Pokémon?

Professor Birk antwortet: Die Pokémon kehren nicht als wilde Pokémon zurück. Wenn du ein Pokémon freilassen willst, das eine VM-Attacke beherrscht, verschwindet dessen Icon kurz, kehrt aber sofort zurück und es erscheint die Meldung: "Es war in Sorge um dich!". Damit soll vermutlich verhindert werden, dass sich der Spieler an einem Ort "fängt" und nicht mehr von dort verschwinden kann, weil ihm schlicht das Pokémon mit der dazu nötigen VM fehlt, mit dem er hergekommen ist.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW28

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Hallo da draußen!
Ryuzaki ist neugierig: Besteht die Möglichkeit, in der Schwarzen Edition den Pokédex-Eintrag für Geronimatz ohne Tausch zu erhalten?

Professor Esche bedauert: Nein, dies ist nicht möglich.


Krieg0re fragt sich: Was passiert eigentlich, wenn alle Boxen voll sind, sechs Pokémon im Team sind und man ein Pokémon fangen möchte?
Professor Esche kennt die Antwort: Das Spiel verhindert mit einem Verweis auf die erschöpfte Kapazität des Pokémon-Lagerungssystemes, dass der Spieler irgendeine Art von Pokébällen einsetzen kann.


SupermALIo möchte wissen: Was passiert, wenn in einem WiFi-Kampf beide Spieler den Kampf in der gleichen Runde aufgeben?
Professor Esche antwortet: Dann kommt es zu einem Unentschieden.


Zero-A fragt: Was passiert, wenn man Wertewechsel auf Arceus anwendet?

Professor Esche weiß es: Wenn man Wertewechsel auf Arceus anwendet, schlägt die Attacke fehl, weil Variabilität sich nicht durch Wertewechsel tauschen lässt. Das Gleiche gilt übrigens für die Wunderwache von Ninjatom.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW29

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Da leg' ich ja ein Ei! Wo ist die Ente diese Woche geblieben?
trickbynick fragt im Forum: Ist es möglich, dass das Fokus-Band zweimal hintereinander funktioniert?

Professor Lind bestätigt: Ja, im Gegensatz zum Fokusgurt verschwindet das Fokus-Band nach Gebrauch nicht. Die Chance, dass es jedoch zweimal hintereinander greift, beträgt nur 1%.


mafiaboy ist verwirrt: Was hat es mit den speziellen Erfahrungspunkten in Pokémon Smaragd auf sich?
Professor Lind kann helfen: Zunächst sei gesagt, dass die speziellen Erfahrungspunkte (EP) nicht nur in Pokémon Smaragd existieren, sondern auch in den anderen Pokémon-Spielen der Hauptreihe. Taucht diese Bezeichnung nach einem Sieg über ein Pokémon auf, bedeutet dies, dass dein Pokémon mehr EP erhält als üblich, da es einen anderen Finder hat. Ebenso erhält ein Pokémon ab der vierten Generation spezielle EP, wenn es ein Glücks-Ei trägt.


snIebeL stellt im Forum die Frage: Splittet sich die Stärke von Surfer und ähnlichen Attacken in Doppelkämpfen immer durch 3 Pokémon oder dementsprechend, wie viele Pokémon noch auf dem Feld sind?

Professor Lind erklärt: Die Stärke einer Attacke, die mehrere Pokémon gleichzeitig trifft, wird auf 75% reduziert, solange sie mehr als einem Pokémon Schaden zufügt. Es ist jedoch unbedeutend, wie viele Pokémon getroffen werden. Surfer hat somit sowohl gegen zwei, als auch gegen drei Pokémon dieselbe Stärke, und wenn nur noch ein Pokémon übrig ist, seine Grundstärke.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW30

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Professor Hastings
Bekannt wurde er durch Pokémon Ranger, das heißt aber nicht, dass er nicht mehr auf dem Kasten hat.

Wann erscheint endlich wieder ein neues Pokémon Ranger?
Karwe97 fragt sich: Warum ist die Fähigkeit Wassertempo bei Turnieren verboten, nicht aber die Fähigkeiten Chlorophyll und Sandscharrer?

Professor Hastings weiß: Das liegt hauptsächlich daran, dass Wasser-Pokémon mit Wassertempo nicht nur doppelte Initiative erhalten, sondern auch noch 50% Bonusstärke auf ihre STAB-Attacken. Da es kein Feuer-Pokémon mit Chlorophyll gibt, können Nutzer ewigen Sonnenlichts auf jedem ihrer Pokémon entweder unglaublich verstärke STAB-Attacken mit dem Potential, jedes Pokémon ohne Resistenz mit einem Schlag zu besiegen, ODER eine Initiative, die sogar die von Deoxys übertrifft, erhalten, während Wassertempo-Wasser-Pokémon im Regen beides besitzen. Da Sandsturm ohne Sandgewalt keine einzige Attacke verstärkt, dient er in offensiven Sandsturmteams ausschließlich zur Initiativesteigerung von Sandscharrer-Pokémon.


Cubiin möchte wissen: Ich habe oft gehört, ein neutrales Wesen sei ein guter Kompromiss, wenn man schillernde Pokémon auf EV trainiert. Könnte man aber nicht theoretisch, wenn man besagte Pokémon in der Pension farmt, einem Elternteil einen Ewigstein geben, sodass das Wesen schon vorbestimmt ist? Oder fällt bei dieser Methode die Chance auf ein schillerndes Pokémon sogar weg?

Professor Hastings hat sich über die Zucht informiert: Auch wenn ein Elternteil einen Ewigstein trägt, kann sich unter den Nachkommen ein schillerndes Pokémon befinden. Es ist also durchaus möglich, ein schillerndes Pokémon mit einem bestimmten Wesen zu züchten, ohne sich dabei auf die neutralen Wesen zu beschränken. Übrigens lässt sich das Wesen eines gezüchteten Pokémon erst seit Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2 durch das Anlegen eines Ewigsteines sicher festlegen – in früheren Spielen wird es mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% vererbt.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW31

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Ich bin schon auf meinen neuen Kollegen aus Kalos gespannt!
Kaiso fragt: Trifft die Attacke Eiseskälte bei Hagelsturm zu 100%, so wie Donner bei Regen zu 100% trifft?

Professor Eibe klärt auf: Nein, Eiseskälte trifft im Hagel nicht zu 100%. Ab der 4. Generation jedoch trifft Blizzard dafür zu 100%, solange es hagelt (da es auch ziemlich unausgeglichen wäre, im Regen die Genauigkeit einer Stärke 120 Attacke um 30% zu steigern und im Hagel nicht dasselbe zu tun). Eine garantiert treffende Eiseskälte erhältst du nur mit Arktos, das zusätzlich noch Willensleser lernt, sowie mit Farbeagle, das alle Attacken erlernen kann. Gegen erfahrene menschliche Spieler ist solch eine Taktik aber nicht unbedingt empfehlenswert, da sie einfach nach Willensleser ihr Pokémon auswechseln und deine Eiseskälte somit höchstwahrscheinlich ins Leere laufen lassen. Es ist also meistens besser, sich mit einem 100% genauen Blizzard zu begnügen.


Mikatchu rätselt: Steigt die Chance auf ein schillerndes Pokémon, wenn ich ein ausländisches weibliches und ein ausländisches männliches Pokémon in die Pension gebe?
Professor Eibe erläutert: Nein, der Effekt der Masuda-Methode ist nicht kumulativ, das heißt, die Chance, ein schillerndes Pokémon zu erhalten, wirkt genauso, als wenn du nur ein ausländisches Pokémon benutzen würdest. Wenn du zwei ausländische Pokémon, die aus derselben Nation kommen, benutzt, wird der Effekt der Masuda-Methode sogar aufgehoben.


Wasserwisser fragt sich: Wenn man zuerst eine statuswertverändernde Attacke wie Schwerttanz benutzt und dann die gegnerischen Statuswertveränderungen mit Psycho-Plus übernimmt, bleibt dann der "Schwerttanz-Boost" erhalten?

Professor Eibe antwortet: Nein, dein Pokémon übernimmt mit Psycho-Plus die gegnerischen Statusveränderungen – positive wie negative – und "überschreibt" die vorhandenen.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW32

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Ich versuche, mich dieses Mal kürzer zu fassen.
Sorenno schreibt im Forum: Hallo, ich habe mal eine Frage zur Fähigkeit Pflanzengabe. Werden die Statuswerte von meinem Team auch dann angehoben, wenn Kinoso nur im Team ist, aber noch nicht gerufen wurde?

Professor Eich klärt auf: Nein, Pflanzengabe wirkt nur, solange Kinoso aktiv im Kampf ist. Außerhalb eines Doppel- oder Dreifachkampfes wirkt Pflanzengabe somit nur auf Kinoso selbst. Im Multikampf hingegen wirkt Pflanzengabe auch auf den/die Kampfpartner, solange Kinoso eines der aktiven Pokémon ist. Wird Kinoso jedoch ausgewechselt, verfällt auch der Effekt auf die anderen Pokémon.


Berdl98 steht vor einem Rätsel: Ninjatoms Fähigkeit Wunderwache schützt ihn vor allen Attacken, die nicht „sehr effektiv“ sind. Kann man es mit K.O.-Attacken dennoch angreifen, auch wenn sie nicht „sehr effektiv“ sind?
Professor Eich muss enttäuschen: Leider funktioniert das unter normalen Umständen nicht, da Ninjatoms Fähigkeit Wunderwache es vor allen nicht sehr effektiven Attacken schützt. Es funktioniert jedoch, wenn das ausführende Pokémon Überbrückung, Teravolt oder Turbobrand hat, oder wenn Ninjatom unter dem Effekt von Magensäfte, Zwango, Sorgensamen oder Wankelstrahl steht. Mehrere Pokémon mit Überbrückung beherrschen auch K.O.-Attacken, welche aber aufgrund des Typs nicht wirken, während Teravolt und Turbobrand nur in der Theorie funktionieren.


Mystameth ist auf ein Problem gestoßen: Ist es möglich, in der Einklangspassage Geschäfte, die man aus Versehen eröffnet hat, obwohl man das nicht wollte, wieder zu löschen/zu schließen? Und wenn ja, wie macht man das?

Professor Eich bedauert: Das geht leider nur, indem man ein neuntes Geschäft eröffnet und das vorherige damit ersetzt.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW33

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Lasset die Fragen sprießen!
Jaci möchte wissen: Im Kampfpalast hängt das Verhalten eines kämpfenden Pokémon von seinem Wesen ab. Gilt dies auch für wilde Pokémon?

Professor Birk hat herausgefunden: Nein, das Verhalten wilder Pokémon wird durch einen Zufallsgenerator bestimmt, der alle Attacken mit derselben Wahrscheinlichkeit einsetzt (bei vier Attacken jeweils zu 25%, bei drei Attacken jeweils zu 33% und bei zwei Attacken zu 50%). Das Verhalten von Pokémon von Trainern hingegen wird unter Berücksichtigung von Typvorteilen und anderen Umständen mittels einer künstlichen Intelligenz bestimmt.


Krieg0re fragt sich: Wenn man einem schillernden Wanderpokémon, z. B. Entei, begegnet und es flieht, ist es bei der nächsten Begegnung wieder schillernd?
Professor Birk antwortet: Da ein Wanderpokémon, einmal generiert, immer gleich bleibt, wird es auch, sollte es schillernd generiert werden, immer schillernd bleiben. Dasselbe gilt auch für Wesen und DV-Werte.


Seelentau fragt im Forum: Wo liegt der Unterschied zwischen „Die Attacke ging daneben“ und „x ist der Attacke ausgewichen“? Bzw. welcher Satz wird durch was hervorgerufen? Schließlich ist das Endergebnis ja dasselbe...

Professor Birk weiß: Der Satz „x ist der Attacke ausgewichen“ tritt in der dritten und vierten Generation auf, wenn ein Pokémon im Doppelkampf nicht von einer Attacke getroffen wird, die auf mehrere Pokémon gleichzeitig zielt, wie z. B. Hitzewelle oder Blizzard. Heißt es dagegen „Die Attacke ging daneben“, so hat eine Attacke während eines Einzelkampfes ihr Ziel verfehlt. In der fünften Generation wurde dieser Satz durch „x wehrt die Attacke ab“ ersetzt.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW34

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Esche SW.png
Professor Esche
Als Professorin weiß auch sie auf die meisten Fragen fundierte Antworten zu geben.

Das ist echt unfair! Während bei euch Sommer ist, erfrieren wir hier in Einall fast!
G3ngar würde gerne wissen: Wie ist das gemeint, dass man Krafttausch mit Staffette weitergeben kann?

Professor Esche antwortet: Durch Einsetzen der Attacke Krafttausch werden alle Veränderungen an Angriff und Spezialangriff des Anwenders mit denen des Ziels getauscht. Wird dann Staffette eingesetzt, wird der Anwender durch ein anderes Pokémon im Team ausgewechselt und die Statuswertveränderungen, also auch die Änderungen durch die Attacke Krafttausch, werden übertragen, d.h. das neu eingesetzte Pokémon erhält nur die Wertänderungen des Nutzers von Staffette, nicht aber dessen Werte selbst.


Jaci möchte wissen: Die Attacke Ruheort unterdrückt bekanntermaßen für eine Runde jegliche Begebenheiten, die ein Pokémon immun gegen Boden-Attacken machen. Passiert nun, abgesehen von der KP-Heilung, irgendetwas, wenn ein nicht fliegendes oder schwebendes Pokémon, wie z. B. Bibor, diese Attacke einsetzt?
Professor Esche erklärt: Setzt ein Pokémon, welches nicht Flug als seinen oder einen seiner Typen besitzt, Ruheort ein, treten keinerlei Sekundäreffekte in Kraft, Ruheort verhält sich in diesem Fall identisch zu Genesung. Zu erwähnen ist übrigens, dass Pokémon mit der Fähigkeit Schwebe auch bei Einsatz von Ruheort ihre Immunität gegen Attacken vom Typ Boden nicht einbüßen.


Pokeparkspielerin fragt: Ich habe in Pokémon Weiß 2 ein Rotom bekommen. Kann es in diesen Spielen auch eine alternative Form annehmen? Und wenn ja, wie?

Professor Esche ist sich sicher: Im Kaufhaus 9 befindet sich auf der rechten Seite des Erdgeschosses eine Tür. Hinter ihr liegt ein Raum mit vielen Pappkartons, welche die Geräte, in die Rotom hineinschlüpfen kann, enthalten. Hat man das besagte Plasma-Pokémon im Team, muss man lediglich einen beliebigen Karton mithilfe des A-Knopfes untersuchen. Das funktioniert übrigens nicht nur in Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2, sondern auch in deren Vorgängern.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW35

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Professor Klein
Der Professor aus Orre gibt sich ein Stelldichein und überzeugt durch Kompetenz.

Es ist schon seltsam, wie verwirrt manche Leute sind, wenn ein Satz anders endet als sie es Kartoffel.
Dargos möchte im Forum wissen: Was passiert mit Kecleon, wenn es vergiftet ist und den Typ Gift annimmt?

Professor Klein weiß weiter: Dasselbe wie mit einem vergifteten Pliprin oder Nasgnet, das sich entwickelt oder einem vergifteten Ditto, das sich in ein Stahl oder Gift-Pokémon verwandelt: Es bleibt vergiftet. Das gilt jedoch nicht für ein Pokémon, das per Zwango oder Wertewechsel die Fähigkeit Immunität erhält; dieses wird nämlich geheilt.


Ein Gast fragt im Forum: In meiner Perl Edition (in anderen Editionen habe ich es noch nicht ausprobiert) benötigt Bidiza trotz Wankelmut immer noch 6 Runden, um mit Einigler die Verteidigung zu maximieren. Wie kann das sein?
Professor Klein kann helfen: Das liegt an der Arbeitsweise von Wankelmut in der vierten Generation. Dort betrifft es nämlich nicht die Effekte der Attacken selbst, sondern die Auswirkung der Statusboni auf das Pokémon. Somit gilt also für Pokémon mit der Fähigkeit Wankelmut: +1 (Stufe) = +100% (auf den Statuswert), +2 = +200%, +3 = +300%, +4 - +6 = ebenfalls +300% (da hier das Maximum liegt).

Dein Bidiza hat also bereits nach drei Einiglern die maximale Verteidigung, kann die Attacke aber trotzdem noch drei weitere Male (wenn auch völlig ohne Effekt) einsetzen. Das bedeutet auch, dass per Staffette übertragene Boni ebenfalls doppelt so effektiv sind. In der fünften Generation wurde Wankelmut jedoch überarbeitet; anstatt das Pokémon direkt zu betreffen, betrifft es jetzt die eingesetzte Attacke (also Einigler steigert die Verteidigung stark und nicht mehr nur einfach). Somit kann Einigler in deinem Fall nur dreimal eingesetzt werden – auch wenn das bedeutet, dass die Staffetten-Verstärkung wegfällt. Dafür können die neuen Boni aber mit der Attacke Kraftvorrat umso effektiver genutzt werden.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW36

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Eich Anime Artwork BW.png
Karwe97 will nachfragen: Ich habe einmal gehört, dass es möglich sein soll im Trophäengarten das Tagespokémon vom Vortag auch am Tag danach zu fangen, wenn man den Besitzer am neuen Tag einfach nicht anspricht. Wenn ich also zum Beispiel gestern Evoli fangen konnte, soll es möglich sein es auch heute zu fangen, wenn ich den Besitzer nicht nach einem anderen Pokémon frage. Stimmt das?

Der Professor weist drauf hin: Es geht viel einfacher: Wie du auf der Seite Trophäengarten nachlesen kannst, kann man, wenn man ein Pokémon freigeschaltet hat, es vermehrt am nächsten Tag fangen. Dann kannst du ein neues freischalten, und dieses auch vermehrt fangen. Das vom „Vortag“ erscheint immer noch, jedoch nicht so häufig wie vorher. Nach drei vergangenen Tagen erscheint das Pokémon nicht mehr. Ein Beispiel zum Verdeutlichen: Man schaltet zunächst Evoli frei, jetzt kann man es sehr oft im Trophäengarten antreffen. Am nächsten Tag schaltet man Formeo frei, das nun vermehrt erscheint, aber Evoli ist immer noch anzutreffen (nur seltener). Nach drei Tagen, ist das Evoli nicht mehr da, bis man es erneut freischaltet.

Yako fragt im Forum: Kann Techblaster den Typ wechseln, wenn man zwei Genesect mit unterschiedlichen Modulen gegeneinander kämpfen lässt, von denen man einem via Cheat Trickbetrug beigebracht hat?

Der Professor hat es mit einem Kadabra an Stelle eines zweiten Genesect getestet: Sollte ein Genesect mit einem Modul Ziel einer Trickbetrug-Attacke werden, schlägt Trickbetrug fehl. Dasselbe gilt übrigens auch für ein Giratina mit einem Platinum-Orb und ein Arceus mit einer Tafel.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW37

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Vivian Artwork.png
Carolin123456789 fragt: Es sind schon mehrere Tage vergangen, aber die Von Zasters kämpfen immer noch nicht wieder. Was kann ich tun?

Vivian kennt die Familie höchstpersönlich und erklärt: Die Familie von Zaster kämpft nur solange gegen einen, bis alle Mitglieder besiegt wurden. Danach ist es unmöglich, weitere Male gegen sie anzutreten.

Feuerteufel98 fragt: Ist es möglich, mit Hilfe einer Attacke oder eine Fähigkeit, eine Fähigkeit eines Pokémon auf ein anderes Pokémon seines Teams zu übertragen? Das wäre zum Beispiel hilfreich bei Zobiris, da es mit Wunderwache eigentlich nicht direkt verletzt werden kann.
Vivian weiß Rat: Ja, dies ist in der Tat möglich, die Attacke heißt Wertewechsel. Nicht möglich ist es jedoch, die Fähigkeiten Wunderwache und Variabilität zu tauschen. Demnach ist es weiterhin nicht möglich, ein Zobiris mit Wunderwache zu erhalten.

Evolea möchte wissen: Wenn ich z. B. in Weiß 2 mein Glaziola♂ mit seiner versteckten Fähigkeit Eishaut zusammen mit einem Evoli♀ in die Pension und dem Glaziola einen Ewigstein gebe, wird dann die versteckte Fähigkeit auf das Evoli, das dann schlüpft, übertragen, also erhält es dann Vorahnung? Wenn dies nicht geht, ginge das dann, wenn das Evoli männlich wäre und das Glaziola weiblich?
Vivian besorgte sich ein Handbuch für Züchtungen und kann sagen: Nur weibliche Pokémon können ihre versteckte Fähigkeit vererben, männliche nicht. Du wirst mit deinem Glaziola also keine Evoli mit versteckter Fähigkeit züchten können.

Wenn die Geschlechter der beiden Pokémon wie du erwähntest vertauscht wären, bestände in der Tat eine Wahrscheinlichkeit von 40 %, dass das geschlüpfte Evoli die Fähigkeit Vorahnung erhält. Der Ewigstein hat auf diese Geschehnisse allerdings keinen Einfluss, er sorgt lediglich dafür, dass das gezüchtete Pokémon das selbe Wesen aufweist wie der Elternteil, der den Stein trägt.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW38

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Holprige Wege sind kein Problem für meinen Jeep
FrettchenProduction fragt: Würde es etwas bringen, wenn man ein Ninjatom mit einem Fokusgurt ausrüstet? Wäre es unbesiegbar?

Professor Birk weiß: Nein, der Fokusgurt wirkt nur einmal und verschwindet nach Gebrauch. Aber man kann ihn mit Ninjatoms Fähigkeit Wunderwache kombinieren. So würde Ninjatom eine effektive Attacke überstehen.

Yako fragt: Was passiert, wenn man Trickbetrug und Raub hintereinander einsetzt? Schlägt die Attacke fehl oder geht ein Item verloren?
Professor Birk hilft aus: Verloren gehen kann ein Item auf diese Art schonmal nicht, da Raub das Item nur dann entwendet, wenn der Benutzer selbst keines trägt. Somit wird die Kombination aus Trickbetrug und Raub im Endeffekt absolut überhaupt nichts bewirken, wenn das Ziel kein Item trug, da ihm zuerst das Item des Benutzers geschenkt wird und anschließend wieder zurückgeraubt wird. Trägt das Ziel ein Item, so wird getauscht und Raub hat keine Auswirkungen neben dem Schaden, da der Benutzer dann ein Item trägt.

Agura fragt: Wirkt sich die Fähigkeit Techniker auch auf die Attacke Meteorologe aus, wenn diese im veränderten Wetter gespielt wird?

Professor Birk erkennt: Meteorologe hat dann die Basisstärke 100 und fällt somit leider aus der Techniker-Reichweite.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW39

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Lind HGSS.png
Professor Lind
Der charmante Prof aus Johto hat auch anderes als Forschungen über Zucht im Kopf!

Meine Brille rutscht mir in letzter Zeit von der Nase...
Baldurzel1 wundert sich: Laut PokéWiki-Eintrag Azurilldas Gepunktet-Pokémon, obwohl es keine besitzt - oder doch?

Der Professor klärt auf: Da Azurill auf den Wangen mit zwei weißen Punkten versehen ist, kann dessen Art durchaus als zutreffend betrachtet werden. Im Japanischen allerdings ist seine Spezies Mizutama, diese leitet sich wahrscheinlich von Mizu (Wasser, Marill) und Tamago (Ei, da es ein Baby-Pokémon ist.) bzw. Tama (Ball, Anspielung auf seinen Schwanz) ab. Das würde bedeuten, dass seine Spezies eigentlich „Wasserei“ bzw. „Wasserball“ sein müsste.

TiMauzi erkundigt sich: Welche Mythen ranken sich um Icognito und warum wird es als so mächtig und selten behandelt, obwohl es doch nur Kraftreserve erlernen kann?
Dazu fällt dem Experten der Johto-Pokémon eine Menge ein: Trainer, die einem einzelnen Icognito begegnet sind, haben nicht viel beobachten können. Das Pokémon wirkt dadurch, dass es ausschließlich die Attacke Kraftreserve beherrscht, relativ schwächlich. Dennoch sind Ash und seine Freunde in der Animefolge 265 „Geheimnisvolles Icognito“ einem Icognito begegnet, dessen Stärke ausgereicht hat, um sie in eine andere Dimension zu reißen.
Auch im Film „Pokémon 3 - Im Bann der Icognito“ erkennt man die eigenartige Magie, die dieses Pokémon in einer riesigen Gruppe erzeugt. In dem Film übertragen die Icognito die Träume eines Mädchens auf die Pokémonwelt und erfüllen ihm jeden Wunsch.

Die Forscher sind dabei, ihre Spuren in alten Ruinen, wie zum Beispiel die Alph-Ruinen in der Johto-Region, zu untersuchen. Schriftzeichen in Form der Icognito zieren die uralten Wände. Bist du in dem Spiel Pokémon Heartgold und Pokémon Soulsilver mit Arceus in den Alph-Ruinen unterwegs, so fangen die Schriftzeichen im Verlauf des aktivierten Events an, sich zu bewegen.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW40

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Professor Mason.png
Doktor Mason
Er hat zwar hauptsächlich Karten, aber gelegentlich auch andere Dinge im Kopf - eure Fragen etwa!

Doktor Mason Artwork.png

TiMauzi wundert sich: Warum sind Nidorina und Nidoqueen zuchtunfähig, obwohl sie sowohl ein Geschlecht haben, als auch nicht den legendären Monstern angehören?
Eine knifflige, aber beantwortbare Fragestellung: Das Nidoran-Duo existiert schon seit der ersten Generation, in der es aber noch kein Geschlecht gab. Daher wurde zur Kennzeichnung des Geschlechts jeweils das entsprechende Symbol an den Namen angehängt. Aufgrund der nun unterschiedlichen Namen werden sie als unterschiedliche Pokémon angesehen und getrennt im Pokédex aufgeführt. Dadurch, dass das Geschlechtssymbol bereits im Namen vorhanden ist, wird es in den späteren Generationen nicht zusätzlich an der eigentlich dafür vorgesehenen Stelle angezeigt; dies ändert sich, wenn das Nidoran einen Spitznamen erhält.
Bei der Zucht eines Nidorans wird das Geschlecht neu verteilt. Aus einem Ei eines Pokémon der Nidoran-Evolutionslinien kann sowohl ein Nidoran♀ als auch ein Nidoran♂ schlüpfen. Aus der Evolutionslinie von Nidoran♀ kann nur dieses Eier legen, seine Entwicklungen nicht. Warum das so ist, wissen lediglich die Entwickler.

Ryuzaki ist neugierig: Wenn man einem Pokémon bei der Zucht einen Ewigstein gibt, besteht bis Pokémon Schwarze Edition und Weiße Edition eine Chance von 50%, dass das Pokémon, das aus dem produzierten Ei schlüpft, dasselbe Wesen wie der Träger hat. Wie sehen die Chancen aber jeweils aus, wenn beide Elternteile einen Ewigstein tragen?

Der Professor gibt eine kurze und knappe Antwort: Genauso wie vorher, denn der Trick mit dem Ewigstein klappt nur beim Wesen der Mutter.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW41

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Eibe Artwork.jpg
kurotsu will wissen: Wenn mein Pokémon den Pokérus hat, verdoppelt sich ja der Erhalt der Fleißpunkte nach einem Kampf. Bezieht sich diese Verdoppelung nur auf die durch das besiegte Pokémon erhaltenen FP oder auch auf die FP, die man durch die FP-erhöhenden Items wie Machtreif etc. bekommt?

Der Professor weiß weiter: Dieser Wert bezieht sich auch auf die FP, die dein Pokémon z. B. durch einen Machtreif erhalten würde. Beispiel: Dein Pokémon mit Machtreif kämpft gegen ein wildes Nebulak, welches deinem Pokémon 1 Spezial-Angriffs-FP gibt. Zu dem 1 Spezialangriffs-FP kommen die 4 Angriffs-FP des Machtreifs. Nun setzt der Effekt des Pokérus ein, welcher beide Werte verdoppelt. Also bekommt dein Pokémon 2 Spezial-Angriffs- und 8 Angriffs-FP.

Serafine201 fragt: In einem Doppelkampf ist es mir schon mehrmals passiert, dass beide meiner Pokémon zeitnah besiegt wurden. Ich kann dann allerdings keine weiteren Pokémon mehr - auch wenn sie noch vorhanden sind - in den Kampf schicken. Text des Spiels: „Pokemon x kann nicht ausgetauscht werden“. Ist das eine Art Bug in Schwarz und Weiß bzw. Schwarz und Weiß 2?
Auch solche Fragen sind kein Problem: Seit der fünften Generation ist es, wenn in einem Doppel- oder Dreierkampf zwei Pokémon gleichzeitig besiegt werden, erforderlich, das Pokémon, welches man nun einsetzen möchte, manuell an die erste oder zweite Stelle im Team zu verschieben. Man muss also das Pokémon mit einem besiegten Pokémon austauschen.

PLasMA fragt: Wie hoch steht die Chance, ein Schillerndes Pokémon aus dem Ei zu bekommen, wenn man die Masuda-Methode anwendet und den Schillerpin im Beutel hat?

Der Professor sagt: Die Chancen auf das Schlüpfen eines Schillernden Pokémon bei Anwendung der Masuda-Methode, während man im Besitz des Schillerpins ist, beträgt 1:1024.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!



Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW42

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Vivian Artwork.png
Evolea ist irritiert: In meiner Weiß 2 habe ich durch Tausch ein schillerndes Lapras erhalten. Neben dem für die 5.Generation gewöhnlichen roten Stern – der bedeutet, dass das Pokémon ein „Shiny“ ist – kann man einen pinken, ausgefüllten Kreis erkennen. Dieser erinnert irgendwie an einen Smiley, aber ich weiß nicht, was das sein soll. Meine Frage: Was ist das und wann bekommt ein Pokémon dieses Zeichen?

Vivian erläutert: Im Spiel kann es zu 0,005% vorkommen, dass ein Pokémon von einem wildem Pokémon mit dem PokéRus angesteckt wird. Es bekommt den Status Pok%C3%A9rusIC.png. Sobald ein Pokémon davon infiziert wurde, bekommt es doppelt so viele FP als vorher. Der PokéRus verschwindet aber nach einigen Tagen wieder (es sei denn, es wird in der Box gelagert) und das geheilte Pokémon wird mit einem Smiley gekennzeichnet. Diese können nicht wieder den PokéRus erhalten, trotzdem bekommen sie die doppelte FP-Anzahl. Ein infiziertes Pokémon kann auch andere Pokémon im Team anstecken.

AmatSnO möchte wissen: Mein Metagross und mein Brutalanda haben zwei Angriffswerte Unterschiede, macht es nun einen Unterschied beim Anrichten von Schaden?

Vivian hilft aus: Der Angriffswert ist neben der Attackenstärke der Hauptfaktor beim Schaden. Da die Attackenstärke von vorherein feststeht, ist der Angriffswert das wichtigste beim Thema Schaden. Schaden lässt sich stark vereinfacht so zusammenfassen: Dein Angriff geteilt durch die gegnerische Verteidigung, und das Ergebnis mal die Attackenstärke. Hast du also doppelt so viel Angriff wie dein Gegner Verteidigung, wird deine Attacke doppelt so viel Schaden anrichten, wie sie Stärke hat. Eine Stärke 120 Attacke würde dann also ca. 240 KP abziehen. Hast du auch noch den selben Typ wie die Attacke, wird sie nochmal um 50% verstärkt, zieht somit also 360 KP, womit viele Pokémon besiegt werden können. Deshalb ist das ein gewaltiger Unterschied, wenn ein Pokémon einen höheren Angriffswert hat.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

' - Antworte [ hier]!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW43

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Professor Platan
Er ist nicht nur ein Professor aus Kalos, der viel weiß, sondern ein Professor aus Kalos, der viel übers Kämpfen weiß.

Professor Platan.png
Egg elta ist interessiert: Wird man per PokéMover und den Online-Boxen von Anfang an Pokémon von Schwarz und Weiß/Schwarz und Weiß 2 auf Pokémon X und Y übertragen können? Oder wird diese Funktion, wie bisher, erst nach der Liga freigeschaltet?

Professor Platan berät: Die von dir angesprochenen Funktionen werden erst am 27. Dezember verfügbar sein, das heißt, du musst noch ein wenig Geduld haben. Die Pokémon Bank wird für einen Monat kostenlos sein, und danach fünf Euro im Jahr kosten. Der PokéMover ist eine Zusatzsoftware, die zwar an und für sich kostenlos ist, allerdings ohne die Pokémon Bank nicht funktioniert.

Muro fragt: In Pokémon Colosseum/XD sind Crypto-Attacken gegen jeden Typen sehr effektiv, also beträgt der Faktor 2. Wie ist es mit Pokémon mit zwei Typen, beträgt der Faktor dann 4?
Der Prof erklärt: Da Crypto kein Typ im eigentlichen Sinne ist (die Crypto-Pokémon behalten schließlich auch ihre Typen, die sie normalerweise haben), verhält es sich damit etwas anders. Die Crypto-Attacken haben bei einem Angriff auf gewöhnliche Pokémon immer den Faktor 2 und bei einem Angriff auf andere Crypto-Pokémon immer den Faktor 1/2 (unabhängig von den Typen der gegnerischen Pokémon).

Mokuro fragt sich: In Pokémon X und Y gibt es erstmalig das sogenannte Supertraining. Kann man nun die Fleißpunkte auch auf dem alten Weg (Pokémon besiegen) verteilen oder nur noch durch das Supertraining?

Lange Rede, kurzer Sinn: Nach wie vor ist es möglich, Fleißpunkte durch normales Training zu erhalten. Das kannst du sogar beobachten: Die Zeile beim Supertraining wird sich füllen, wenn du gegen Pokémon kämpfst. Dadurch kannst du außerdem erkennen, wie viele Fleißpunkte (in etwa) noch verteilt werden können.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

Weshalb schließen andauernd Raritäten-Läden im Pokémon-Paradies und wie ist die zu verhindern? - Antworte hier!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW44

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Birk RSS.png
Professor Birk
In dieser Woche kümmert sich Hoenns beliebter Wald-und-Wiesen-Professor um Deine Fragen!

Professor Birk.png
Libelldra93 möchte gerne wissen: Ich habe in Pokémon Weiß 2 die Fundsache an Sabine zurückgegeben. Nachdem ich sie später angerufen habe, war ihre Nummer auf einmal aus meinem Viso-Caster gelöscht. Wieso? Ist das ein Fehler des Systems?

Professor Birk weiß Rat: Um Sabine anrufen zu können, musst du dich an einem der Orte befinden, an dem sie dich angerufen hat. Welcher der 15 Orte das ist, entscheidet der Zufall. Außerdem kann man sie auch nur einmal täglich anrufen.

Neugier ist neugierig und fragt als Gast im Forum: Was passiert, wenn man in Pokémon Platin ein Rotom im Raum von Rotom verwandelt und es danach freilässt? Verschwindet dann auch die Maschine, in welche es sich verwandelt hat?
Der Professor erklärt: Nein, die Maschine verschwindet nicht. Man könnte also theorethisch mehrere Rotom in die selbe Maschine verwandeln beziehungsweise einem Rotom beliebig oft alle Formen wechseln lassen.

Seget fragt als Gast im Forum: In Pokémon Schwarz und Weiß 2 kann man in der Einklangspassage durch Training im Dojo die Fleiß-Punkte seines Pokémon erhöhen. Erhalten Pokémon, die so trainiert werden, doppelte FP, wenn sie ein Machoband tragen?

Die Frage kann der Professor leicht beantworten: Nein, da das Machoband lediglich in Kämpfen wirkt. Die Pokémon erhalten beim Tragen eines Machobandes weder durch Training im Dojo, noch Essen im Café oder durch Vitamine doppelte FP. Selbiges gilt für den PokéRus. Auch Bonus-FP durch Machtitems werden nicht verteilt.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

' - Antworte [ hier]!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW45

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Professor Platan
Er ist nicht nur ein Professor aus Kalos, der viel weiß, sondern ein Professor aus Kalos, der viel übers Kämpfen weiß.

Professor Platan.png
WhiteDeino fragt: Wenn mein Banette in Pokémon Y eine Mega-Entwicklung durchführt, beherrscht es eigentlich ja die Fähigkeit Strolch. Wieso greift es trotzdem nicht mit Irrlicht vor dem Gegner an, ohne dass dieser Prioritätsattacken verwendet?

Der Professor antwortet: Das liegt daran, dass die Reihenfolge der Angriffe schon vor Beginn der Runde feststeht und innerhalb einer laufenden Runde außer durch Galanterie oder Verzögerung nicht verändert werden kann. Einen ähnlichen Fall gibt es auch zum Beispiel im Doppelkampf, bei dem ein paralysiertes oder verlangsamtes Pokémon in der Runde, in der es paralysiert oder verlangsamt wurde, trotzdem noch vor inzwischen schnelleren Pokémon angreifen kann. Da die Mega-Entwicklung auch erst in der Runde selbst passiert, hat Strolch in dieser Runde noch keine Auswirkung auf die Attackenreihenfolge. Die Runde sieht dann so aus: 1. Attackenreihenfolge wird festgelegt 2. Banette führt eine Mega-Entwicklung durch 3. Da die Attackenreihenfolge bereits feststeht, greift der Gegner vorher an 4. Mega-Banette greift an. In allen Runden nach der Entwicklung jedoch trifft Irrlicht wieder mit erhöhter Priorität.

Luluigi ist ratlos: In Pokémon X und Y hat mein Togepi in PokéMonAmi alles voll, auch die Freundschaft, will sich aber bei einem Levelaufstieg nicht entwickeln. Was habe ich falsch gemacht?

Platan klärt auf: Der Fehler lautet, dass die dort angezeigte Freundschaft nichts mit der Zuneigung zu tun hat, die für die Entwicklung von bestimmten Pokémon von Nöten ist.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

Wenn ein Trainer, mit dem ich Freundescodes getauscht habe, in der Nähe ist, zeigt der C-Gear es ja an. Wenn man dann „Verbunden“ berührt, kann man sehen, wer genau in der Nähe ist, und wenn man wissen will, wo genau sich dieser Trainer aufhält, berührt man ihn und befindet sich in der Kartenansicht. Soweit so gut. Aber ein Mal hatte ich neben diesem Trainer ein Katzensymbol. Ich konnte es nicht berühren und beim nächsten Mal war es weg. Kürzlich hat dieser Trainer das Gleiche bei mir gemacht und hatte neben meinem Trainericon einen schwarzen Smiley. Meine Frage ist also: Was bedeuten diese Symbole und wie viele gibt es noch? - Antworte hier!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW46

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Eibe Artwork.jpg
Dargos fragt im Forum: Wo finde ich Fossilien in X und Y?

Der Professor weist den Weg: In den Spielen Pokémon X und Y findest du das Kieferfossil und das Flossenfossil in der Leuchthöhle nach der Rettung des Forschers. Nach Erhalt des Nationalen Pokédex' kann man unter den Zertrümmererfelsen in der Leuchthöhle häufig auch das Kopffossil, Schildfossil, Federfossil, Panzerfossil, den Altbernstein und, je nachdem, welche Edition du hast, das Klauenfossil und Wurzelfossil (nur in X) oder das Domfossil und Helixfossil (nur in Y) finden.

Ein Gast fragt im Forum: Ist es möglich, in Kalos einem wilden Pikachu mit den Item Kugelblitz zu begegnen? Wenn ja, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dazu?
Kurz und knapp: In Kalos kann man einem Pikachu mit dem Item Kugelblitz begegnen. Die Wahrscheinlichkeit dazu beträgt, wie auch in Hoenn, Sinnoh und Einall, 5%.

Ein Gast fragt im Forum: In X und Y kann man ja die Wahrscheinlichkeit für schillernde Pokémon erhöhen. Einmal durch Chainen und durch den Angler-Trick. Wenn ich jetzt zum Beispiel ein schillerndes Karpador möchte und mit einem Pokémon mit der Fähigkeit Wertehalter dort Angeln gehe, wo man mit einer normalen Angel nur Karpador fangen kann, zählt die Wahrscheinlichkeit dann doppelt aufgrund der Serie?

Der Professor muss leider enttäuschen: Chainen funktioniert nur beim Einsatz des Pokéradars im hohen Gras. Außerhalb des Pokéradars hat es absolut keine Auswirkungen auf die Wahrscheinlichkeit, ein schillerndes Pokémon zu treffen, egal wie oft du demselben Pokémon hintereinander begegnest. Die Wahrscheinlichkeit, ein schillerndes Pokémon in einer Angel-Serie zu bekommen ist dafür jedoch mehr als hoch genug.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

' - Antworte [ hier]!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW47

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Vivian Artwork.png
MeloettaX wundert sich: Ich traf in Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit Lugia durch einen Job am linken Infobrett. Als ich gegen es gekämpft habe, hat keine meiner Attacken (Aquaknarre, Aquawelle und Aurorastrahl) Schaden verursacht. Auch Orbs, die es verwirren oder versteinern würden, haben nicht gewirkt. Ist es möglich, Lugia mit einer Attacke zu treffen? Und wenn ja, wie?

Die Forscherin hat eine Ahnung: Obwohl die legendären Pokémon in Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit deutlich größer als andere Pokémon dargestellt werden, beanspruchen sie auf der Kampffläche nur ein Feld und sind so nur über dieses eine Feld ganz normal verwundbar. Es könnte also gut sein, dass du in diesem Fall deine Attacken neben dem „Schwachpunkt“ des Lugia eingesetzt und so verfehlt hast.

DarkMagna-chan versteht nicht ganz: Warum ist es unmöglich, in Pokémon Schwarz und Weiß ein schillerndes Reshiram bzw. Zekrom zu fangen?
Vivian wird ganz poetisch: Dies hängt möglicherweise mit der Symbolik der beiden zusammen. Während der reine, weiße Drache Reshiram die Wahrheit symbolisiert, verkörpert sein Gegenstück Zekrom Ideale. Da diese meist deutlich von der Wirklichkeit abweichen, ist Zekroms Färbung ein pures Schwarz. Die Färbung spiegelt das Prinzip von Yin und Yang wieder. In ihren schillernden Formen sind ihre Färbungen allerdings leicht abgeändert: Reshiram erhält einen Rotton, während Zekrom einen grünen Schimmer erhält. Damit ist ihre eigene „Reinheit“ im weiteren Sinne beschmutzt. Dazu kommt, dass Rot und Grün KomplementärfarbenWikipedia icon.png sind, die zwar nach unserer Farbenlehre Gegenfarben genannt werden, sich aber auch ergänzen. Gemäß den schillernden Formen existieren Wahrheit und Ideal also nebeneinander. Dies widerspricht allerdings dem Kampf zwischen Wahrheit und Ideal, auf der die Story von Schwarz und Weiß basiert.

Dragonfly1001 fragt: Wenn ich mit Gallopa, das die Fähigkeit Angsthase hat, gegen ein Digda mit der Fähigkeit Auswegslos kämpfe, kann Gallopa dann fliehen?

Vivian hat es mit Wiesenior ausprobiert: Ja, Pokémon mit der Fähigkeit Angsthase können vor Pokémon mit Auswegslos problemlos fliehen. Dasselbe funktioniert übrigens auch mit dem Item Rauchball.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

Wenn ein Trainer, mit dem ich Freundescodes getauscht habe, in der Nähe ist, zeigt der C-Gear es ja an. Wenn man dann „Verbunden“ berührt, kann man sehen, wer genau in der Nähe ist, und wenn man wissen will, wo genau sich dieser Trainer aufhält, berührt man ihn und befindet sich in der Kartenansicht. Soweit so gut. Aber ein Mal hatte ich neben diesem Trainer ein Katzensymbol. Ich konnte es nicht berühren und beim nächsten Mal war es weg. Kürzlich hat dieser Trainer das Gleiche bei mir gemacht und hatte neben meinem Trainericon einen schwarzen Smiley. Meine Frage ist also: Was bedeuten diese Symbole und wie viele gibt es noch? - Antworte hier!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW48

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Professor Klein
Der Professor aus Orre gibt sich ein Stelldichein und überzeugt durch Kompetenz.

Professor Klein.jpg
Folipurba8600 fragt: Wenn man ein Pokémon mit der Fähigkeit Synchro an erster Stelle im Team hat, beträgt die Wahrscheinlichkeit, bei Einsatz des Pokéradars, 50%, demselben Pokémon zu begegnen, welches am Anfang der „Kette“ aufgetaucht ist. Gilt dies auch, wenn das Pokémon, das die Fähigkeit Synchro besitzt, kampfunfähig, aber trotzdem an erster Stelle ist?

Der Professor gibt einen Schwung Antworten raus: Also, vorab muss gesagt sein, dass Synchro keinesfalls die Wahrscheinlichkeit beeinflusst, zu wie viel Prozent dasselbe Pokémon auftaucht, sondern sorgt für eine Wahrscheinlichkeit von 50%, dass das antreffende Pokémon dasselbe Wesen hat wie das Pokémon mit Synchro. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Pokémon besiegt ist oder nicht. Es muss sich lediglich an erster Stelle im Team befinden.

Troodon77 fragt im Forum: Ich hätte eine Frage zu den Mega-Pokémon, beziehungsweise deren „Vorentwicklungen“. Ein nicht vollentwickeltes Pokémon kann mit einem Evolithen ausgestattet werden. Wie sieht das Ganze aber aus, wenn es sich um die Basisform eines Mega-Pokémon handelt? Als Beispiel Aerodactyl: Würde es in seiner Basisform den Bonus durch den Evolith erhalten oder nicht?
Klein weiß Bescheid: Nein, in diesem Sinne gelten alle Pokémon mit Mega-Formen als vollentwickelt, auch wenn die Mega-Form nicht aktiviert ist. Die Bezeichnung „Mega-Entwicklung“ kann irreführend sein, weil sich das Pokémon eigentlich nicht entwickelt, sondern nur die Form wechselt. Richtige Entwicklungen kann man nicht umkehren.

JustRotty fragt: Was passiert eigentlich, wenn ein Trombork Waldesfluch gegen ein Pflanzen-Pokémon einsetzt? Schlägt die Attacke dann fehl oder nimmt das Pokémon einen „doppelten“ Pflanzen-Typen an?
Kurz, klein und kompakt: Die Attacke schlägt fehl. Es würde nichts bringen, wenn ein Pflanzen-Pokémon noch mal den Typ Pflanze bekommt.

Ein Gast fragt im Forum: Wenn man Mewtu und Zygarde in Pokémon X und Y besiegt oder vor ihnen flieht, kommen sie dann nach einiger Zeit zurück, wie beispielsweise Kobalium in Pokémon Schwarz und Weiß? Dann habe ich noch eine Frage, nämlich, ob man die Mega-Steine mehrmals finden kann?

Zwei Fragen, zwei Antworten: Zu deiner ersten Frage: Ja, die beiden legendären Pokémon kehren nach kurzer Zeit wieder zurück. Deine zweite Frage lässt sich allerdings mit einem „nein“ unter dem Vorbehalt beantworten, dass du zwar jeden Mega-Stein nur ein einziges Mal finden, aber mehrere besitzen kannst. Das wäre möglich, wenn du beispielsweise einen Mega-Stein durch einen Tausch mit einem Freund bekommst.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

' - Antworte [ hier]!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW49

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eich DP.png
Professor Eich
Die Koryphäe in Sachen Pokémon steht euch regelmäßig Rede und Antwort.

Eich Anime Artwork BW.png
SamsonSinclair fragt: Wenn man in den Editionen HeartGold und SoulSilver, und soviel ich weiß auch in anderen Editionen, ein Pokémon freilässt, geschieht es manchmal, dass das Pokémon zurückkehrt. Angeblich sorge es sich um mich. So Leid es mir auch tut, will ich das Pokémon aber freilassen, schaffe es jedoch nicht. Wieso geschieht dies und was soll ich tun? Ich bin mir sicher es hat nichts mit der Zuneigung zu tun.

Eich hilft aus: Das liegt daran, dass du ein Pokémon mit einer VM-Attacke freilassen wolltest. Da diese zum Spielfortschritt zwingend notwendig sind, ist das Spiel (das hier durch die Pokémon zu dir „spricht“) in Sorge, dass du dich festsetzen könntest (zum Beispiel auf der Zinnoberinsel ohne Surfer, Fliegen und einer Angel). Wenn du das Pokémon freilassen willst, verlerne also einfach die VM-Attacke.

RoseVampire fragt im Forum: In Pokémon Y habe ich mein Bisasam gegen ein Vegimak antreten lassen und wollte Giftpuder einsetzen. Da stand dann: „Es hat keine Wirkung“. Auch als ich es gegen Mähikel versuchte, stand da, es habe keine Wirkung. Ist Giftpuder generell auf Pflanzen-Pokémon wirkungslos oder bilden Vegimak und Mähikel Ausnahmen?
Der Professor weiß weiter: Seit der sechsten Generation besitzen Pflanzen-Pokémon eine generelle Immunität gegen Puder-Attacken. Das schließt neben Giftpuder unter anderem auch Stachelspore und Schlafpuder mit ein.

LPMeikel fragt: Was bedeuten diese Größen in Pokémon X und Y wie L oder XL?

Eich weist auf einen Kürbis hin: Diese Größen sind speziell für das Pokémon Irrbis und dessen Entwicklung Pumpdjinn gedacht. Sie sind in den Größen S, M, L und XL fangbar. Je größer das Pokémon ist, desto höher fällt der KP -und der Angriffswert aus, aber es wird auch langsamer. Zudem ist der Ruf des XL Irrbis und dessen Entwicklung anders. Außerdem kann die Größe vererbt werden.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

Weshalb schließen andauernd Raritäten-Läden im Pokémon-Paradies und wie ist die zu verhindern? - Antworte hier!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW50

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Professor Eibe DP.png
Professor Eibe
Auch der Evolutionsforscher aus Sinnoh nimmt sich gerne eurer Fragen an.

Eibe Artwork.jpg
Zero-A ist neugierig: Was wurde aus Blaus Rattikarl?

Der Professor informiert: Es gibt Gerüchte, dass man es im Kampf auf der M.S. Anne in Orania City so stark verletzt, dass es anschließend den Verletzungen erliegt. Nach diesem Kampf sichtet man das Rattikarl nicht mehr in Blaus Team. Im Pokémon-Turm in Lavandia fällt im Gespräch der Satz von Blau: „Du weißt nicht, wie es ist, ein Pokémon zu verlieren.“ Und wenn man am Ende des Spiels Blau besiegt und somit Champ wird, sagt Blau in der englischen Version: „Your pokémon don't look dead.“, zu Deutsch: „Deine Pokémon sehen nicht tot aus.“ Aus diesen Informationen könnte man schließen, dass man Blaus Rattikarl in Orania City tötet.

Dargos fragt im Forum: Was passiert eigentlich, wenn man Xerneas fangen soll, aber alle Boxen und alle Plätze im Team voll sind?
Eibe hat beim Fang von Yveltal bemerkt: So, wie es aussieht, erhält man beim Fang von Xerneas bzw. Yveltal in Pokémon X und Y eine zusätzliche Box, wodurch im Extremfall Platz für das neue Pokémon geschaffen wird.

ziN1604 fragt: Wie wirkt sich die Fähigkeit Synchro im Doppelkampf aus, wenn ich beispielsweise mein eigenes Abra mit Toxin vergifte? Wird dann mein Pokémon vergiftet oder die des Gegners?
Professor Eibe: Das Pokémon, welches dein Abra vergiftet hat, wird von der Fähigkeit Synchro getroffen und ebenfalls vergiftet.

Carolin123456789 fragt: Wenn man in der 4.Generation einem Pokémon einen EP-Teiler gibt und ein Pokémon auf Level 100 kämpfen lässt, erhält das Pokémon dann alle EP?

Tsukuyomi12 spricht aus eigener Erfahrung: Nein, das Pokémon mit dem EP-Teiler erhält weiterhin nur die Hälfte der E.-Punkte. Dasselbe gilt auch für das Glücks-Ei. Dieses gibt übrigens 50% mehr Erfahrungspunkte, wenn das Pokémon, das es trägt, das gegnerische Pokémon allein besiegt. Ansonsten wirkt es wie ein EP-Teiler. Glücks-Eier werden übrigens mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% von wilden Chaneira getragen.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

' - Antworte [ hier]!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW51

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Vivian Artwork.png
Arceus1111 ist überfragt: Wenn ich einem Pokémon, das die Mega-Entwicklung durchgeführt hat, den Mega-Stein z.B. durch Trickbetrug stehle, behält es dann seine Mega-Entwicklung?

Die Professorin erzählt aus eigener Erfahrung: Ich hatte vor ein paar Tagen das Experiment schon gemacht. Einem Pokémon kann der Mega-Stein weder weggenommen noch gegeben werden, wenn die Attacke Trickbetrug eingesetzt wird. Somit schlägt die Attacke immer fehl. Das jedoch nur, wenn es der Mega-Stein ist, der zu dem Pokémon passt. Bei einem Turtok mit Turtoknit schlägt Trickbetrug immer fehl. Bei einem Turtok mit einem anderen Mega-Stein wirkt Trickbetrug allerdings.

Dodo.eger96 fragt: Wenn ich meinem Chillabell mit der Fähigkeit Techniker die Attacke Bezirzer (Stärke 60 ab Gen. 5) beibringe, wirkt dann erst der STAB-Bonus und die Fähigkeit greift demzufolge nicht mehr, oder wird die Attacke erst durch Techniker und dann durch den STAB-Bonus auf eine Stärke von 135 angehoben?
Die Professorin antwortet: Alle Attacken, die eine Grundstärke von 60 oder weniger haben, werden von Techniker beeinflusst, ungeachtet anderer Faktoren wie STAB. Also tritt dementsprechend das letztere Szenario ein.

Mokuro ist verwirrt: Das Pokémon Amagarga hat die Fähigkeit Frostschicht, welche bewirkt, dass Attacken vom Typ Normal zum Typ Eis werden. Bekommen diese Attacken auch den STAB-Bonus?

Vivian hat recherchiert: Tatsächlich erhält Amagarga nicht nur den STAB-Bonus, die Fähigkeit verschafft auch noch ehemaligen Normal-Attacken einen zusätzlichen 30%-Bonus. Selbiges gilt übrigens auch für Zenithaut und Feenschicht.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

Wenn ein Trainer, mit dem ich Freundescodes getauscht habe, in der Nähe ist, zeigt der C-Gear es ja an. Wenn man dann „Verbunden“ berührt, kann man sehen, wer genau in der Nähe ist, und wenn man wissen will, wo genau sich dieser Trainer aufhält, berührt man ihn und befindet sich in der Kartenansicht. Soweit so gut. Aber ein Mal hatte ich neben diesem Trainer ein Katzensymbol. Ich konnte es nicht berühren und beim nächsten Mal war es weg. Kürzlich hat dieser Trainer das Gleiche bei mir gemacht und hatte neben meinem Trainericon einen schwarzen Smiley. Meine Frage ist also: Was bedeuten diese Symbole und wie viele gibt es noch? - Antworte hier!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

KW52

Frag die Professoren! jeden Freitag neu | ?
Overworldsprite Vivian SW.png
Forscherin Vivian
Als Erfinderin des C-Gears ist sie Vorreiterin auf dem Gebiet der Pokémon DreamWorld.

Vivian Artwork.png
Arceus1111 ist überfragt: Wenn ich einem Pokémon, das die Mega-Entwicklung durchgeführt hat, den Mega-Stein z.B. durch Trickbetrug stehle, behält es dann seine Mega-Entwicklung?

Die Professorin erzählt aus eigener Erfahrung: Ich hatte vor ein paar Tagen das Experiment schon gemacht. Einem Pokémon kann der Mega-Stein weder weggenommen noch gegeben werden, wenn die Attacke Trickbetrug eingesetzt wird. Somit schlägt die Attacke immer fehl. Das jedoch nur, wenn es der Mega-Stein ist, der zu dem Pokémon passt. Bei einem Turtok mit Turtoknit schlägt Trickbetrug immer fehl. Bei einem Turtok mit einem anderen Mega-Stein wirkt Trickbetrug allerdings.

Dodo.eger96 fragt: Wenn ich meinem Chillabell mit der Fähigkeit Techniker die Attacke Bezirzer (Stärke 60 ab Gen. 5) beibringe, wirkt dann erst der STAB-Bonus und die Fähigkeit greift demzufolge nicht mehr, oder wird die Attacke erst durch Techniker und dann durch den STAB-Bonus auf eine Stärke von 135 angehoben?
Die Professorin antwortet: Alle Attacken, die eine Grundstärke von 60 oder weniger haben, werden von Techniker beeinflusst, ungeachtet anderer Faktoren wie STAB. Also tritt dementsprechend das letztere Szenario ein.

Mokuro ist verwirrt: Das Pokémon Amagarga hat die Fähigkeit Frostschicht, welche bewirkt, dass Attacken vom Typ Normal zum Typ Eis werden. Bekommen diese Attacken auch den STAB-Bonus?

Vivian hat recherchiert: Tatsächlich erhält Amagarga nicht nur den STAB-Bonus, die Fähigkeit verschafft auch noch ehemaligen Normal-Attacken einen zusätzlichen 30%-Bonus. Selbiges gilt übrigens auch für Zenithaut und Feenschicht.

Der Professor konnte einige Fragen bisher nicht beantworten. Du kennst die Antwort? Dann beantworte du sie!

Weshalb schließen andauernd Raritäten-Läden im Pokémon-Paradies und wie ist die zu verhindern? - Antworte hier!


Du hast auch eine Frage an die Profs? Melde dich entweder auf der Fragenseite oder im Forum (Auch von Gästen benutzbar!).

Fragen: 
Fragen-Archive: 
Block-Archive: 
 Fragenseite | Unbenutzte Fragen
 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016
 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016