Pokémon der Woche

Sandan

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 027.png
Sandan
jaサンド(Sand) enSandshrew
Sandan | Alola-Form
Sugimori 027.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ BodenIC.png
EisIC.png StahlIC.png (Alola)
National-Dex #027
Johto-Dex #048
Hoenn-Dex #112 (RUSASM)
#117 (ΩRαS)
Einall-Dex #113 (S2W2)
Kalos-Dex #097 (Gebirge)
Alola-Dex #251 (SM)
#328 (USUM)
Galar-Dex #168 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Sandschleier
Sandscharrer (VF)
Schneemantel (Alola)
Schneescharrer (VF Alola)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Maus-Pokémon
Größe 0,6 m
0,7 m (Alola)
Gewicht 12,0 kg
40,0 kg (Alola)
Farbe Gelb
Weiß (Alola)
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Fußabdruck Pokémonsprite 027 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Sandan ist ein Pokémon mit dem Typ Boden und existiert seit der ersten Spielgeneration. Es bildet die Basisform zu Sandamer.

Seit der siebten Spielgeneration besitzt es eine Regionalform namens Alola-Sandan, in der es die Typen Eis und Stahl annimmt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Sandan rollt sich zu einer Kugel zusammen

Sandan ist ein kleines, zweibeiniges und schuppentierähnlichesWikipedia icon.png Pokémon, das gelb, weiß und schwarz erscheint. Der untere Teil seines Gesichtes, der komplette vordere Bereich seines Körpers und die Innenohren sind weißer Farbe. Der übrige Körper ist größtenteils gelb, wird jedoch mit einem Muster aus schwarzen, dünnen Linien durchzogen. All die so gemusterten Körperteile sind mit harten Schuppen bedeckt. Das Boden-Pokémon besitzt einen gedrungenen Körperbau und einen rundlichen Kopf, auf dem zwei dreieckige, kleine Ohren wachsen. Weiterhin hat es zwei relativ große, längliche Augen schwarz-weißer Farbe und die Schnauze läuft spitz zu. Es hat kräftige Arme, die mit Krallen bewaffnet sind. Dabei besitzt es an jeder Hand drei kurze Krallen. Die stämmigen Beine gehen in verhältnismäßig lange Füße über, die mit je zwei Krallen ausgestattet sind. Schließlich ist hinten ein mittellanger Schwanz zu erkennen.

Das in Alola heimische Sandan ähnelt stark dem normalen Exemplar. Allerdings wirkt die Haltung des nun Eis-Stahl-Pokémon noch etwas geduckter und die gelben Hautschuppen sind durch weißlich-blaue Platten ersetzt worden, die einen stahlharten Eispanzer bilden. Mit Hinblick auf seinen Kopf hat sich das Aussehen seiner Ohren insofern verändert, dass diese abgeflacht sind, allerdings spitz zulaufend. Des Weiteren befindet sich rund um seine Augenpartien ein Streifen, ab dem sich die Höhe der Schuppen unterscheidet.

In der schillernden Form sind die normalerweise gelben Körperbereiche grün. In der 2. Generation ist dieser Teil allerdings noch silbrig grau. Ansonsten ändert sich nichts an seinem Erscheinungsbild. Bei Alola-Sandan sind nun auch die vormals weißen Areale kräftig hellblau gefärbt.

Attacken und Fähigkeiten

Sandan kann bis auf sehr wenige Ausnahmen nur physische Angriffe einsetzen. Dabei nutzt es beim Angriff bevorzugt seine scharfen Klauen oder rollt sich zu einer festen Kugel zusammen. Passend zu seiner Fähigkeit, sich augenblicklich zu einem Ball zusammenrollen zu können, erlernt es die Attacken Einigler, Walzer und Gyroball, jedoch nicht die Attacke Einrollen. Paradoxerweise erlernt Sandan per Levelanstieg auch die Attacke Giftstachel, obwohl es im Gegensatz zu seiner Weiterentwicklung nirgendwo am Körper Stacheln besitzt. Mit seinen Fähigkeiten Sandschleier und Sandscharrer nutzt es die Anpassung und seinen sandigen Lebensraum in der Wüste und nutzt das Vorhandensein eines Sandsturms, um seinen Fluchtwert oder seine Initiative zu steigern.

Auch seine Alola-Form ist an ihren eisigen Lebensraum angepasst und besitzt als Gegenstück zu seiner regulären Form die Fähigkeit Schneemantel. Diese ist eine Variation von Sandschleier mit dem Unterschied, dass sie nicht durch einen Sandsturm, sondern durch Hagel und Schneefall hervorgerufen wird.

Verhalten und Lebensraum

Sandan in seinem trockenen Lebensraum

Sandan lebt bevorzugt in trockenen Gebieten wie Wüsten, aber es nimmt gerne auch Höhlen oder Grasland an. Doch trotz seiner Anpassung an klimatisch heiße Bedingungen kommen Sandan auch in gemäßigten Klimazonen vor. Der Körper dieses Pokémon ist zudem sehr trocken und in Wüstengebieten kann in kalten Nächten beobachtet werden, wie sein Körper von Tau überzogen wird. Sandans Körper kann nicht nur dabei sehr viel Wasser aufnehmen, sodass es auch in der Wüste überleben kann. Dennoch mag es zu viel Feuchtigkeit nicht. Ist die Erde in seinem Territorium beispielsweise zu feucht, sucht es einen Vulkan auf, um auf dem warmen Erdboden seine aufgeweichte Haut wieder zu trocknen.

Es lebt generell in selbst gegrabenen Tunneln unter der Erde, jagt jedoch seine Beute, bevorzugt Käfer-Pokémon, an der Erdoberfläche. Dabei versteckt es sich im Boden und wartet, bis sich seine Beute nähert, um aus seinem Versteck hervorzuschnellen und diese dann unter die Erde zu ziehen. Durch die Anpassung an seinen Lebensraum verabscheut es generell Nässe und bevorzugt trockenes Erdreich. Um Feuchtigkeit oder auch Schmutz loszuwerden badet es in trockenem Sand. Bei Gefahr gräbt es sich schnell in den Boden ein oder rollt sich zu einer Kugel zusammen, um seine weiche Bauchinnenseite zu schützen. In dieser zusammengerollten Haltung ist es ihm möglich, sich entweder sehr schnell fortzubewegen oder auch zu kämpfen und seine Gegner dabei mit Rollangriffen zu attackieren. In den Regel versucht es aber, den Angriff auszusitzen, da viele physische Angriffe von seinen harten Hautschuppen einfach abprallen. Trockenes Klima festigt seine Haut zudem, indem es die oberen Schichten austrocknet. Dies macht sich das Pokémon auch zunutze, wenn es aus großer Höhe fällt und sich zu einer Kugel zusammenrollt, um den Aufprall abzumildern.

Alola-Sandan in seinem verschneiten Lebensraum

Die Sandan der Alola-Region lebten einst auch in Wüstengebieten, doch durch häufige Ausbrüche der nahegelegenen Vulkane wurden sie gezwungen, diese Gebiete zu verlassen. Dabei wanderten sie zwangsläufig in verschneite Bergregionen ab. Im Laufe der Zeit passte sich Sandan dem kalten, rauen Klima der Berge an und veränderte seine Form. Dadurch verfügt es nun über eine noch bessere Defensive, die es zugunsten von Flexibilität eingetauscht hat. Somit ist es aufgrund seines hohen Gewichts und seiner Rückenpanzerung deutlich langsamer als gewöhnliche Sandan. Fressfeinde haben es auf seine weiche Bauchgegend abgesehen, weshalb es sich hartnäckig am Boden festkrallt. Mittels der Klauen an seinen Pfoten und Beinen kann Alola-Sandan auch Eisflächen überqueren, ohne dabei seinen festen Stand zu verlieren. Kommt es zu einem Schneesturm, versteckt sich Alola-Sandan unter der Schneedecke, um nicht davongeweht zu werden. Wenn es sich schnell fortbewegen will, rutscht Sandan auf seinem Bauch liegend über das Eis. Bei einem traditionellen Fest Alolas wird dieses Verhalten insofern ausgenutzt, dass sich die Teilnehmer damit messen, dass sie ihre Sandan so weit wie möglich über Eisflächen gleiten lassen.

Entwicklung

Sandan ist ein Basis-Pokémon und die Vorentwicklung von Sandamer. In den Spielen der Hauptreihe wird diese Entwicklung durch das Erreichen von Level 22 ausgelöst. Bei der Entwicklung von Sandan zu Sandamer nehmen die Schuppen auf dem Rücken eine braune Farbe an und stehen nun vom Körper ab. Der restliche Körper ist bei Sandamer nicht mehr Schuppen geschützt, aber dafür werden sowohl die Krallen an seinen Händen, als auch an seinen Pfoten, länger. Deshalb kann man insgesamt sagen, dass Sandan durch seine Entwicklung offensiver wird, was sich auch in seinen Werten widerspiegelt.

Alola-Sandan entwickelt sich zu Alola-Sandamer durch die Verwendung eines Eisstein. Bei der Entwicklung verwandelt sich das igluähnlicheWikipedia icon.png Alola-Sandan in das bedrohlichere Alola-Sandamer, das lange gezackte Krallen an Händen und Pfoten besitzt und dessen Rücken mit Eiszapfen bedeckt ist.

PfeilRechts.svg
Level 22

Herkunft und Namensbedeutung

Sandans Äußeres ist vermutlich eine Mischung aus einem SteppenschuppentierWikipedia icon.png und einem GürteltierWikipedia icon.png. Beide zeichnen sich, wie Sandan, durch eine relativ harte Panzerung aus, die große Teile des Körpers bedeckt. Seine Fähigkeit, die Attacke Giftstachel zu erlernen, ließe sich mit der Inspiration Sandans durch SpitzmäuseWikipedia icon.png erklären, da diese ein Gift erzeugen können, um ihre Beute zu überwältigen.

In den verschiedenen Sprachen setzt sich sein Name aus den Wortteilen für Sand und den Namen von im Boden lebenden Säugetieren zusammen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Sandan Sand
Englisch Sandshrew sand + shrew
Japanisch サンド Sand Sand
Französisch Sabelette sable + belette
Koreanisch 모래두지 Moraeduji 모래 morae + 두더지 dudeoji
Chinesisch 穿山鼠 Chuānshānshǔ 穿山甲 chuānshānjiǎ + shǔ

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I R Tausch
B Route 4, 8, 9, 10, 11, 23
G Route 3, 4, Mondberg
II G Einheitstunnel, Mondberg
S Dukatia City Spielhalle
K Route 3, 4, 32, Einheitstunnel
III RUSA Route 111, 113
SM Route 111, Wunderturm
FR Tausch
BG Route 4, 8, 9, 10, 11, 22, 23
IV DPPT Bizarre Höhle (GBA.png BG)
HG Einheitstunnel, Mondberg, Safari-Zone
SS Safari-Zone, Dukatia City Spielhalle
PdF Im Gebirge
V SW Zucht, Frostige Höhle DW
S2W2 Wüstenresort, Alter Palast, Frostige Höhle DW
VI XY Kontaktsafari
ΩRαS Route 111, 113
VII S Tausch
M Dorf der Kapu, Mount Lanakila
US Tausch
UM Dorf der Kapu, Mount Lanakila
LGP Sandan: Route 3, 4; Alola-Sandan: Prismania City (Tausch gegen Sandan)
LGE Tausch
VIII STSD Aufwärmtunnel

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Blau Rivale G 15/18/20
Weitere Trainer
SM Ass-Trainer DominikUrlauberin Silke 2

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen


Sandan

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Sandan durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Kratzer NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Einigler NormalIC.png StatusIC.png 40
3 Giftstachel GiftIC.png PhysischIC.png 15 100% 35
6 Sandwirbel BodenIC.png StatusIC.png 100% 15
9 Walzer GesteinIC.png PhysischIC.png 30 90% 20
12 Zornklinge KäferIC.png PhysischIC.png 40 95% 20
15 Turbodreher NormalIC.png PhysischIC.png 50 100% 40
18 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
21 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
24 Kratzfurie NormalIC.png PhysischIC.png 18 80% 15
27 Agilität PsychoIC.png StatusIC.png 30
30 Schlitzer NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
33 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
36 Gyroball StahlIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
39 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
42 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
45 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Sandan durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM15 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM19 Bodyguard NormalIC.png StatusIC.png 25
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM23 Raub UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM32 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM34 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM40 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
TM43 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM48 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM49 Sandgrab BodenIC.png PhysischIC.png 35 85% 15
TM53 Lehmschuss BodenIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM59 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM98 Fruststampfer BodenIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
TP00 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
TP01 Bodyslam NormalIC.png PhysischIC.png 85 100% 15
TP10 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TP12 Agilität STSD PsychoIC.png StatusIC.png 30
TP17 Amnesie PsychoIC.png StatusIC.png 20
TP18 Blutsauger KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP31 Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
TP52 Gyroball StahlIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
TP57 Gifthieb GiftIC.png PhysischIC.png 80 100% 20
TP60 Kreuzschere KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP67 Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP76 Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
TP85 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TP95 Neck Strike UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Sandan durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Konter KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
Dreschflegel NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 15
Lehmschelle BodenIC.png SpezialIC.png 20 100% 10
Nachthieb UnlichtIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
Metallklaue StahlIC.png PhysischIC.png 50 95% 35
Klauenwetzer UnlichtIC.png StatusIC.png 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Sandan durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
STRSDR Brandsand BodenIC.png SpezialIC.png 70 100% 10
STRSDR Eisenwalze StahlIC.png PhysischIC.png 130 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Alola-Sandan

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Sandan durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Kratzer NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Einigler NormalIC.png StatusIC.png 40
3 Weißnebel EisIC.png StatusIC.png 30
6 Pulverschnee EisIC.png SpezialIC.png 40 100% 25
9 Walzer GesteinIC.png PhysischIC.png 30 90% 20
12 Zornklinge KäferIC.png PhysischIC.png 40 95% 20
15 Turbodreher NormalIC.png PhysischIC.png 50 100% 40
18 Metallklaue StahlIC.png PhysischIC.png 50 95% 35
21 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
24 Kratzfurie NormalIC.png PhysischIC.png 18 80% 15
27 Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
30 Schlitzer NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
33 Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
36 Gyroball StahlIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
39 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
42 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
45 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Sandan durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM04 Eishieb EisIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM15 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM19 Bodyguard NormalIC.png StatusIC.png 25
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM23 Raub UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM27 Eissturm STSD EisIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM34 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM35 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM40 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
TM43 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM48 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM51 Eisspeer STSD EisIC.png PhysischIC.png 25 100% 30
TM59 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM64 Lawine EisIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TP00 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
TP01 Bodyslam NormalIC.png PhysischIC.png 85 100% 15
TP06 Blizzard EisIC.png SpezialIC.png 110 70% 5
TP10 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TP17 Amnesie PsychoIC.png StatusIC.png 20
TP18 Blutsauger KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP31 Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
TP46 Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
TP52 Gyroball StahlIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
TP57 Gifthieb GiftIC.png PhysischIC.png 80 100% 20
TP60 Kreuzschere KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP74 Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP76 Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
TP85 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TP95 Neck Strike UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Sandan durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Konter KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
Zermalmklaue NormalIC.png PhysischIC.png 75 95% 10
Dreschflegel NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 15
Fluch GeistIC.png StatusIC.png 10
Nachthieb UnlichtIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
Klauenwetzer UnlichtIC.png StatusIC.png 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Sandan durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
STRSDR Dreifach-Axel EisIC.png PhysischIC.png 20 90% 10
STRSDR Eisenwalze StahlIC.png PhysischIC.png 130 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Sandan
Alola-Sandan

Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Sandan von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Sandan Alola-Sandan
Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.png
GiftIC.png
GesteinIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
EisIC.png

Multiplikator
¼× ½×
GiftIC.png
EisIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
DracheIC.png
FeeIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
BodenIC.png
FeuerIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Sandan kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100%
RUSASM Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 5%
FRBG Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 5%
XD Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 100%
DPPT Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 5%
HGSS Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 5%
S2W2 Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 5%
XY Itemicon Flinkklaue.png Flinkklaue 5%
ΩRαS Itemicon Griffklaue.png Griffklaue 5%
MUM Itemicon Griffklaue.png Griffklaue (Alola) 5%

Pokédex-Einträge

Sandan
Gen. Spiel Eintrag
I RB Dieses POKéMON lebt in trockenen Gebieten unter der Erde. Es jagt jedoch an der Erdoberfläche.
G Der Körper dieses POKéMON ist sehr trocken. In kalten Nächten wird sein Körper von Tau überzogen.
STA SANDAN versteckt sich zur Jagd im Boden. Wenn sich seine Beute nähert, schnellt es hervor und zieht sie unter die Erde.
II G Fällt es aus großer Höhe, rollt sich dieses POKéMON zusammen, um so den Sturz abzufangen.
S Da es Wasser verabscheut, gräbt es sich in trockenes Erdreich ein. Es kann sich rasch zu einem Ball rollen.
K Es lebt bevorzugt in sandigen Gebieten, da es sich bei Gefahr im Sand eingräbt, um sich zu schützen.
STA2 Da es Wasser verabscheut, gräbt es sich in trockenes Erdreich ein. Es kann sich rasch zu einem Ball rollen.
III RU SANDANs Körper kann sehr viel Wasser aufnehmen, so dass es auch in der Wüste überleben kann. Dieses POKéMON rollt sich zusammen, um sich vor Feinden zu schützen.
SA SANDAN hat eine sehr trockene und extrem robuste Haut. Dieses POKéMON kann sich zu einem Ball zusammenrollen, von dem jegliche Angriffe abprallen. Nachts gräbt es sich im Wüstensand ein und schläft dort.
FR Es gräbt und lebt im Erdboden. Bei Gefahr rollt es sich zum Schutz zu einem Ball zusammen.
BG Dieses POKéMON lebt in trockenen Gebieten unter der Erde. Es jagt jedoch an der Erdoberfläche.
SM Rollt es sich zu einer Kugel zusammen, prallt jeder Angriff von ihm ab. Seine Haut ist zäh und fest, da es in der Wüste lebt.
IV DPPT Es lebt in trockenen Regionen mit wenig Regen. Es rollt sich ein, um sich vor Gegnern zu schützen.
HG Fällt es aus großer Höhe, rollt sich dieses Pokémon zusammen, um so den Sturz abzufangen.
SS Da es Wasser verabscheut, gräbt es sich in trockenes Erdreich ein. Es kann sich rasch zu einem Ball rollen.
V SW Es lebt in trockenen Regionen mit wenig Regen. Es rollt sich ein, um sich vor Gegnern zu schützen.
S2W2 Fristet sein Leben in selbst gegrabenen Löchern. Bei Gefahr rollt es sich zusammen und sitzt den Angriff aus.
3D Pro Fristet sein Leben in selbst gegrabenen Löchern. Bei Gefahr rollt es sich zusammen und sitzt den Angriff aus.
VI X Es gräbt und lebt im Erdboden. Bei Gefahr rollt es sich zum Schutz zu einem Ball zusammen.
Y Da es Wasser verabscheut, gräbt es sich in trockenes Erdreich ein. Es kann sich rasch zu einem Ball rollen.
ΩR Sandans Körper kann sehr viel Wasser aufnehmen, sodass es auch in der Wüste überleben kann. Dieses Pokémon rollt sich zusammen, um sich vor Feinden zu schützen.
αS Sandan hat eine sehr trockene und extrem robuste Haut. Dieses Pokémon kann sich zu einem Ball zusammenrollen, von dem jegliche Angriffe abprallen. Nachts gräbt es sich im Wüstensand ein und schläft dort.
GO Sandans Körper kann sehr viel Wasser aufnehmen, sodass es auch in der Wüste überleben kann. Dieses Pokémon rollt sich zusammen, um sich vor Feinden zu schützen.
VII S Es kann sich blitzschnell durch die Wüste fortbewegen, indem es sich zu einem Ball zusammenrollt.
M Es lebt hauptsächlich in trockenen Regionen und Wüsten, wo wenig Regen fällt. Es gräbt Löcher, um Käfer-Pokémon zu fangen.
US Es lebt in trockenen Gebieten mit wenig Regen. Bei Gefahr rollt es sich zu einem Ball zusammen und schützt so seine weiche Bauchgegend.
UM Bei zu viel Feuchtigkeit sucht es einen Vulkan auf, um auf dem warmen Erdboden seine aufgeweichte Haut wieder zu trocknen.
LGPLGE Der Körper dieses Pokémon ist sehr trocken. In kalten Nächten wird sein Körper von Tau überzogen.
VIII ST Es badet sehr gern im trockenen Sand. Dadurch befreit es seinen Körper von Schmutz und Feuchtigkeit.
SD Es gräbt sich seinen Bau im Erdboden. Stößt es dabei auf harte Steine, zerstört es diese mit seinen scharfen Krallen und gräbt unbeirrt weiter.
Alola-Sandan
Gen. Spiel Eintrag
VII S Es lebt auf verschneiten Bergen. Sein Panzer ist zwar robust, aber so hart, dass es seinen Körper nicht vollständig zusammenrollen kann.
M Bei einem der traditionellen Feste Alolas messen sich die Teilnehmer darin, ihre Sandan so weit wie möglich über Eisflächen gleiten zu lassen.
US Um sich vor Vulkanausbrüchen zu schützen, floh es in verschneites Gebirge. Sein Eispanzer ist hart wie Stahl.
UM Sein Rücken ist hart wie Stahl. Gegner haben es auf seine weiche Bauchgegend abgesehen, weshalb es sich hartnäckig am Boden festkrallt.
LGPLGE Mit seinem eisbedeckten Körper rutscht es über den Boden. Getroffene Gegner schleudert es mit der Geschwindigkeit eines Projektils in die Luft.
VIII ST Da es in einer durch Schnee abgeschotteten Bergregion lebt, hat es sich einen stahlharten Körper aus Eis angeeignet.
SD Die verschneiten Berge einer südlichen Insel sind seine Heimat. Bei Schneestürmen verharrt es unter Schnee, um nicht weggeweht zu werden.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Sandan:
Tempo 4Pokéthlon Stern 4.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 5Pokéthlon Stern 5.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

Sandan und Alola-Sandan befindet sich zurzeit im LC-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I SNP Tal
PI Orania City (blauer Tisch), Saffronia City (blauer Tisch), Indigo Plateau (beide Tische)
III PI2 Eier-Modus
COL Tausch
XD Wüsten-Poképlatz
PMDPMD Magmahöhle E1-E6, Wüstenregion E1-E6, Ruine E36-E59, Freudenturm E68-E73
L Geheime Lagerhalle 2, Große Lagerhalle 3, Uferloser Level 9
IV PMD2PMD2PMD2 Nordwüste E1-E15, Flimmerwüste E1-E9
R2 Chroma-Ruinen
R3 Dämmerruine, Milonda-Landweg
V SPR Karstebene (3-1) (Wüstenbereich)
LPTA W-Oase, Nr. 3 Sandiger Sonnenschein, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S01 (dienstags)
SH Bronzepfad; Alola-Form: Event-Zyklus Woche 10, 22
RBLW Sandwirbelwüste, Fata-Morgana-Wüste
VII Q Kubo-Suppe, Gelbes Kubo-Curry, Kubo-Lehmbouillon
VIII PMDDX Freudenturm, Magmahöhle, Tiefenruine, Wüstenregion

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 027 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 10,4%
Partnerareal: Treibsandwüste
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 027 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 8,2%
IQ-Gruppe: D
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
Gruppe: Boden Poké-Stärke: Boden (R2).png Boden Fähigkeit: Graben1.png Graben1
Verzeichnis-Eintrag
Es greift an, indem es Sandklumpen wirft.
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-180/N-010 Gruppe: Boden Poké-Stärke: Poké-Assistent Boden.png Boden Fähigkeit: Zertrümmern1.png Zertrümmern1
Verzeichnis-Eintrag  
Lässt um sich herum stetig Steinkeile aus dem Boden schießen. Opfer muss pausieren.
Pokémon GO
Pokémonsprite 027 GO.png Kraftpunkte: 137 Angriff: 126 Verteidigung: 120
Fangrate: 50% Fluchtrate: 10% Max. WP: 1261
Ei-Distanz: Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Kratzer, Lehmschuss
Lade-Attacken: Schaufler, Steinhagel, Sandgrab
Veraltete Attacken: Felsgrab


Pokémon GO
Pokémonsprite 027a GO.png Kraftpunkte: 137 Angriff: 125 Verteidigung: 129
Fangrate: 50% Fluchtrate: 10% Max. WP: 1293
Ei-Distanz: 7 km Entwicklung: 50 Bonbons
Sofort-Attacken: Metallklaue, Pulverschnee
Lade-Attacken: Blizzard, Gyroball, Nachthieb

Im Anime

Orisas Sandan
→ Hauptartikel: Sandan (Anime)

Ash und Pikachu rennen an drei Sandan vorbei, als sie in Pika – Pikachu vor einem Schwarm Habitak flüchten.

In Harte Schale – weicher Kern besitzt ein Trainer namens A.J. ein Sandan, das er sehr barbarisch trainiert. Obwohl er es mit einer Peitsche schlägt, und es in einem mit Wasser gefülltem Pool schwimmen lässt, steht Sandan sehr hinter seinem Trainer. Besonders an ihm ist, dass es keinen Schaden nimmt, wenn es im Wasser schwimmt, was daran liegt, dass es mit ausgezeichneter Pokémon-Nahrung gefüttert wird. Ebenfalls ist sein Sandan ungemein stark, was es im Kampf gegen Ashs Tauboga beweist, indem er es mit nur einer Tackle-Attacke besiegt.

Orisa trifft in Gut Ding hat keine Weile! auf Ash und seine Freunde, die ihr helfen, ihr Sandan wiederzubekommen, das sie am Grund eines Sees verloren hatte, als dieser aufgrund eines Dammbruchs überschwemmt wurde.

Im Manga

Rots Sandan

Seinen ersten Auftritt hat Sandan in VS. Onix als ein Pokémon eines Trainers der Pokémon-Arena von Marmoria City, das von Rot besiegt wird.

Rot selbst fängt sich in VS. Magmar ein Sandan, mit dem er kurz darauf zwei Magmar von Giovanni besiegt.

Auch Gold besitzt ein Sandan, das jedoch mit einigen anderen Pokémon zusammen bei seiner Mutter lebt, wie man in VS. Kramurx sieht. Später begleitet es ihn mit den anderen Haus-Pokémon durch Neuborkia.

Das Sandan eines Trainers erscheint auch in der Horde der Trainer-Pokémon, die in Der finale Kampf XIII geschickt wurden, um Ho-Oh und Lugia aus Norberts Fängen zu befreien.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Sandan (TCG)

Von Sandan existieren momentan 17 verschiedene Sammelkarten, von denen sechs nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 07.06.2018).

Die erste Sammelkarte war das Sandan mit der Kartennummer 62 aus der Erweiterung Basis, welche im Dezember 1999 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im November 2016 erschienene Alola-Sandan (Ultra-Prisma 28).

Es gibt mehrere Sandan-Karten mit abweichenden Namen. So stellen Rockos Sandan mit der Kartennummer 71 und Rockos Sandan mit der Kartennummer 72 aus der Erweiterung Gym Challenge die Exemplare bekannter Trainer dar. Alola-Sandan aus Stunde der Wächter stellt die Regionalform namens Alola-Sandan dar.

Die Sandan-Karten haben keine große Auswahl an Seltenheiten, so gehören die meisten Kreis TCG.png an. Die regulären Sandan-Karten sind Basis-Pokémon, gehören dem Kampf-Typ oder Wasser-Typ in der Regionalform an und verfügen über eine Pflanze-Schwäche sowie 40 bis 70 Kraftpunkte, wobei der Durchschnitt bei 50 liegt.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Sandan/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Regionalformen
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 43/2012.