Pokémon der Woche

Garados

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 130.png
Garados
jaギャラドス(Gyarados) enGyarados
Garados | Mega-Garados
Sugimori 130.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Wasser Flug
Wasser Unlicht (Mega)
National-Dex #130
Johto-Dex #077
Hoenn-Dex #053 (RUSASM)
#054 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #024
Kalos-Dex #050 (Zentral)
Alola-Dex #092 (SM)
#112 (USUM)
Galar-Dex #145
#043 (Rüstungs-Dex)
#063 (Kronen-Dex)
Hisui-Dex #081
Paldea-Dex #135
Fähigkeiten Bedroher
Hochmut (VF)
Überbrückung (Mega)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppen Wasser 2, Drache
Ei-Zyklen 5
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Grausam-Pokémon
Größe 6,5 m
Gewicht 235,0 kg
305,0 kg (Mega)
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 2 HOME.png
Fußabdruck Garados
Ruf
Sound abspielen
Ruf (Mega)
Sound abspielen

Garados ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Flug und existiert seit der ersten Spielgeneration. Seit der sechsten Spielgeneration kann es eine Mega-Entwicklung zu Mega-Garados durchführen. Dabei wird der Typ Flug durch den Typ Unlicht ersetzt. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Karpador.

Im Anime nimmt es als Mistys Garados eine wichtigere Rolle ein.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Garados ist ein ziemlich langes, drachenähnlichesWikipedia-Icon Pokémon, das in blauer, beiger und weißer Farbe auftritt. Der Kopf, mit Ausnahme der beigen Lippen, ist dabei blau. Die FlossenWikipedia-Icon sind weiß und der eigentliche Körper oberhalb blau und unterhalb beige. Jedoch werden die einzelnen blauen, oberen Teile durch beige Muster verziert. Der stromlinienförmigeWikipedia-Icon Körper besteht neben dem Kopf und den Flossen aus mehreren einzelnen Segmenten, die unmittelbar miteinander verbunden sind. Der Kopf ist von länglicher Form und sehr groß. An den Seiten wachsen verschiedene Fortsetze. Drei nach außen zeigende, rechteckige Auswüchse, wobei der untere einen größeren Abstand zu den, zueinander näher liegenden, oberen einhält. Dahinter wachsen je zwei kleinere weiße Flossen, die jedoch einen blauen oberen Rand besitzen und durch eine dünne, schwarze Linie verziert sind. Schließlich sind darunter die beiden langen BartelnWikipedia-Icon zu erkennen. Zwischen den Augen hat ein dreifach aufgeteiltes Horn seinen Platz, es verleiht dem Wasser-Flug-Pokémon einen grimmigen Blick. Die Augen selbst bestehen aus der weißen Lederhaut, einer längliche, roten Iris und einer schwarzen Pupille. Darunter ist die breite Nase mit den beiden Nasenlöchern zu erkennen. Das sehr große Maul dominiert das Gesicht von Garados. Es ist von rechteckiger Gestalt und im geöffneten Zustand sind die große Zunge und die vier kurzen, aber spitzen Zähne in den Ecken sichtbar. Direkt hinter dem Kopf befindet sich sozusagen der Buckel. Auf diesem und den nachfolgenden Glied ist eine dreizackige Flosse zu erkennen. Eine weitere vierzackige Flosse hat ihren Platz etwa am Ende des zweiten Drittels des Körpers gefunden. Außerdem ist auf dem drittletzten Körperglied eine weitere, kleinere Flosse gewachsen, die über drei Zacken verfügt. Ganz am Ende des Torsos ist eine weitere Flosse angebracht. Diese besteht aus drei blauen, dicken Linien und dem eigentlichen weißen Gewebe, das in einem Zickzack-Muster aufgeht.

Entwickelt sich Garados mit Hilfe eines Garadosniten weiter, verändert sich seine Gestalt mehrfach. Etwa dreiviertel des Torsos ist sehr viel breiter, die Bauchseite ist schwarz und eine dicke, rote Linie trennt sie vom blauen Rücken. Dieser ist an den Seiten mit roten Segmenten bestückt, wobei es sich bei den Segmenten an den ersten vier Gliedern um Öffnungen handelt. Am hinteren Teil des Körpers sind nun oben und unten jeweils zwei dreizackige, beige Flossen zu finden. Auf dem Rücken sind dem Wasser-Unlicht-Pokémon zwei sehr große und breite Flossen gewachsen. Die Flossen werden von seitlich vier großen, blauen Zacken eingerahmt. Unterhalb des Kopfes wächst ein weiterer langer Zacken. Die Flossen am Kopf haben deutlich an Länge gewonnen, sie ragen nun bis über das zweite Körperglied. Die drei Auswüchse am Gesicht sind ebenfalls länger geworden und das Horn über den Augen ist jetzt schwarz gefärbt. Dabei ist der mittlere Teil deutlich länger als die anderen beiden. Schließlich sind die Barteln sehr gewachsen, sodass sie fast so lange sind wie der eigentliche Körper.

In der schillernden Form sind die blauen Körperareale rot gefärbt. Bei Mega-Garados ist dies genauso. zusätzlich ist das Horn über seinen Augen rot, die Flossen weiß und die eigentlich roten Auswüchse an den Seiten dunkelrot.

Attacken und Fähigkeiten

Garados ist durch sein großes Maul dazu in der Lage, am Gegner heftige Bissspuren zu hinterlassen. Außerdem kann es auch mit vereisten Zähnen angreifen. Das Wasser-Flug-Pokémon ist zudem in der Lage Windhosen und Orkane zu verursachen, ebenso wie Regenstürme. Wie viele andere Wasser-Pokémon kann es außerdem starke Wasserstrahlen verschießen.

Durch sein grausames Gemüt ist Garados in der Lage gegnerische Pokémon zu bedrohen und so zu schwächen. Außerdem sind einige Arten durch ihren Hochmut in der Lage, sich zu verstärken, falls ein gegnerisches Pokémon von ihnen besiegt wurde.

In seiner Mega-Entwicklung kann es Fähigkeiten des Gegners überbrücken.

Verhalten und Lebensraum

Garados erzeugt stürmische Gewässer

Garados gehört zu den am weitesten verbreiteten Pokémon und ist in den Gewässern aller bisher bekannten Regionen heimisch. Einzig in der Einall-Region ist sein Bestand relativ klein. Im Gegensatz zu seinem enormen Verbreitungsspektrum und der hohen Populationsdichte seiner Vorentwicklung Karpador ist dieses Pokémon in freier Wildbahn nicht sonderlich häufig zu beobachten. Ein möglicher Grund hierfür könnte sein, dass Karpador mit seiner Vielzahl an Fressfeinden meist nicht genug Energie ansammeln kann, um sich letztlich in ein Garados zu entwickeln und somit nur wenige Exemplare eine Weiterentwicklung überhaupt vollziehen können. Besonders Angler stoßen bei ihren Fangversuchen manchmal auf ein Garados in freier Wildbahn. Es stellt dabei überhaupt keine hohen Ansprüche an seinen Lebensraum oder die vorherrschende Wasserqualität und lebt in Flüssen, Zierteichen, Seen und im Meer. Somit gehört Garados zu den wenigen Wasser-Pokémon, die bei der Wahl ihres Lebensraumes nicht zwischen Süß- und Salzwasser unterscheiden und in beiden Wasserqualitäten gleichermaßen vorkommen. Mit seiner Entwicklung hat sich nicht nur seine Größe und Körperform, sondern auch seine körperliche Stärke und vor allem sein Wesen gewandelt. Im Gegensatz zum ruhigen und friedfertigen Karpador ist Garados ungeheuer zerstörungswütig und absolut unberechenbar. Während dieser Entwicklung durchlaufen seine Gehirnzellen nämlich eine strukturelle Veränderung, was wohl der Grund für die zügellose, gewalttätige Natur dieses Pokémon ist. Mit seiner Kraft kann es sogar Städte in Schutt und Asche legen. Taucht es auf, randaliert es. Es beruhigt sich erst, wenn es alles um sich zerstört hat. Aufzeichnungen belegen, dass die Zerstörungswut dieses Pokémon einen ganzen Monat anhalten kann. Man sagt, dass Garados in den alten Kriegen wie zum Beispiel in dem großen Krieg vor 3000 Jahren in Kalos aufgetaucht sei und Ruinen hinterlassen habe. Weitere Aufzeichnungen belegen, dass es aus dem Nichts auftaucht sei alles mit seinen heißen Flammen niedergebrannt habe, wenn in der Antike Kriege ausgetragen wurden. Alte Legenden beschreiben außerdem, dass Garados dann in Begleitung von tosenden Stürmen und meterhohen Wellen aufgetaucht sei. Manche Menschen sind deshalb fest davon überzeugt, dass Orte, an denen ein Garados erscheint, dem Untergang geweiht seien.

Die Mega-Entwicklung wirkt sich auch auf sein Gehirn aus. Nur der zerstörerische Trieb, alles niederzubrennen, ist übrig geblieben. Über die Körperöffnungen an der Seite stößt es Wasserstrahlen aus und schießt mit mehr als Mach-Geschwindigkeit an die Wasseroberfläche.

Entwicklung

Garados ist ein Pokémon der Stufe 1 und die Weiterentwicklung von Karpador. In den Spielen wird diese Entwicklungen durch das Erreichen von Level 20 ausgelöst. Seit der 6. Spielegeneration kann Garados zusätzlich eine Mega-Entwicklung zu Mega-Garados vollführen. Im Laufe seiner Entwicklung verändert sich Karpadors Erscheinungsbild völlig. So wandelt sich der Körper dieses fischänlichen Pokémon zu dem einer Seeschlange. Einzig die gezackten Schuppen und die beiden Barteln sind wenige Überbleibsel von Karpadors Erscheinungsbildes. Im Zuge seiner Mega-Entwicklung wird Garados' Körper noch um einiges muskulöser und wuchtiger. Auf seinem Rücken sind ihm zwei riesige Flossen gewachsen und seine Barteln sind beinahe genauso lang wie sein gesamter Körper. Außerdem besitzt es nun seinen Seiten mit roten Schuppen bedeckte Körperöffnungen, die es bei Bedarf öffnen und aus ihnen Wasserstrahlen ausstoßen kann, um seine Schwimmgeschwindigkeit drastisch zu erhöhen.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Garados basiert vermutlich auf einem chinesischen DrachenWikipedia-Icon, einer SeeschlangeWikipedia-Icon und einem Schwarzen DrachenfischWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Garados Abwandlung des japanischen Namens.
Englisch Gyarados Aus dem Japanischen übernommen.
Japanisch ギャラドス Gyarados ギャオス Gyaos + ラドン Rodan
Französisch Léviator LeviathanWikipedia-Icon + or
Koreanisch 갸라도스 Gyarados Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 暴鯉龍 / 暴鲤龙 Bàolǐlóng bào + + lóng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I RB Entwicklung
G Fuchsania City
II GSK See des Zorns (rotes Garados), Fuchsania City
III RUSASM Xeneroville
FRBG Route 4, 6, 10, 11, 12, 13, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, Alabastia, Vertania City, Azuria City, Orania City, Fuchsania City, Beerenforst, Eiskaskadenhöhle, Azuria-Höhle, Bundbrücke, Eiland 5-Weide, Eiland Eins (Stadt), Eiland Vier (Stadt), Eiland Fünf (Stadt), Ferienparadies, Fern-Eiland, Gedenksäule, Glühweg, Grüner Pfad, Kap Kante, Ruinental, Schatzgestade, Seeschauminseln, Tanibo-Ruinen, Trainerturm (Route), Wasserirrgarten, Wasserweg, Zinnoberinsel, MS Anne
IV DP Route 203, 204, 205, 208, 209, 210, 212, 213, 214, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224, 225, 226, 227, 228, 229, 230, Eiseninsel, Elyses, Erholungsgebiet, Erzelingen-Tor, Ewigenau, Feuriohütte, Fleetburg, Großmoor, Kraterberg, Pokémon-Liga, Scheidequelle, See der Kühnheit, See der Stärke, See der Wahrheit, Siegesstraße, Sonnewik, Verwüsteter Pfad, Weideburg, Windkraftwerk, Zweiblattdorf
PT Route 203, 204, 205, 208, 209, 210, 212, 213, 214, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224, 225, 226, 227, 228, 229, 230, Eiseninsel, Elyses, Erzelingen-Tor, Ewigenau, Feuriohütte, Fleetburg, Großmoor, Kraterberg, Pokémon-Liga, Scheidequelle, See der Kühnheit, See der Stärke, See der Wahrheit, Siegesstraße, Sonnewik, Verwüsteter Pfad, Weideburg, Windkraftwerk, Zweiblattdorf
HGSS Silberberg, Fuchsania City, Azuria-Höhle, Seeschauminseln, See des Zorns (rotes Garados), Safari-Zone
V SW Entwicklung
S2W2 Naturschutzgebiet (Schatten im Wasser)
VI XY Route 3, 22, Magnum-Opus-Palast, Kontaktsafari
ΩRαS Xeneroville
VII SM Route 7, 8, 9, 13, 14, 15, Meereshöhle, Kala’e-Bucht, Meer von Mele-Mele, Ohana, Plätscherhügel, Akala-Küstenstreifen, Malihe-Ziergarten, Küste von Ula-Ula, Dorf des Seevolkes, Wildnis von Poni, Canyon von Poni, Poni-Blumenmeer, Beschwerlicher Pfad, Felsenküste von Poni
USUM Route 7, 8, 9, 13, 14, 15, Meereshöhle, Kala’e-Bucht, Meer von Mele-Mele, Ohana, Plätscherhügel, Akala-Küstenstreifen, Malihe-Ziergarten, Dorf des Seevolkes, Canyon von Poni, Poni-Blumenmeer, Beschwerlicher Pfad, Felsenküste von Poni
LGPLGE Route 20
VIII SWSH Route 2, Brückental, Hut des Giganten, Milotic-See (Norden), Milotic-See (Süden), Milza-See (Auge), Milza-See (Osten), Milza-See (Westen), Sandsturmkessel, Sitz des Giganten, Spiegel des Giganten, Wutanfall-See
Dyna-Raids (Brückental: Nest 052, Hut des Giganten: Nest 083, Milotic-See (S): Nest 040, Milza-See (O): Nest 023, Milza-See (W): Nest 013, Nest 015, Nest 016, Nest 017, Nest 018, Sandsturmkessel: Nest 095, Wutanfall-See: Nest 089)
SWEXSHEX Ballsee-Ufer, Bett des Giganten, Fernarchipel, Fitnessmeer, Inselkettenmeer, Ringbucht, Schneeschlucht, Schollenmeer, Sohle des Giganten, Strand der Prüfung, Wabeninsel, Wabenmeer
Dyna-Raids (Ballsee-Ufer: Nest 272, Balsamsumpf: Nest 111, Bett des Giganten: Nest 207, Nest 217, Fitnessmeer: Nest 159, Nest 165, Fokusforst: Nest 125, Inselkettenmeer: Nest 168, Ringbucht: Nest 146, Schollenmeer: Nest 245, Sohle des Giganten: Nest 239, Strand der Prüfung: Nest 127, Wabenmeer: Nest 180)
SDLP Route 203, 204, 205, 208, 209, 210, 212, 213, 214, 218, 219, 220, 221, 222, 223, 224, 225, 226, 227, 228, 229, 230, Eiseninsel, Elyses, Erholungsareal, Erzelingen-Tor, Ewigenau, Feurio-Hütte, Fleetburg, Großmoor, Kraterberg, Pokémon-Liga, Scheidequelle, See der Kühnheit, See der Stärke, See der Wahrheit, Siegesstraße, Sonnewik, Verwüsteter Pfad, Weideburg, Windkraftwerk, Zweiblattdorf
PLA Kobalt-Küstenland, Kraterberg-Hochland, Obsidian-Grasland
IX KAPU Caldero-See, Montanata, Nördliche Zone 1, Nördliche Zone 2, Nördliche Zone 3, Nördliches Meer von Paldea, Schmierhain, Südliche Zone 4, Südliche Zone 5, Südliche Zone 6, Südliches Meer von Paldea, Westliche Zone 1, Westliche Zone 2, Westliche Zone 3, Westliches Meer von Paldea, Östliche Zone 1, Östliche Zone 2, Östliche Zone 3, Östliches Meer von Paldea

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Siegfried Top Vier/Champ RBGGSKFRBGHGSSLGPLGE 44-68
Blau Rivale/Champ/Arenaleiter RBGSKFRBGHGSSLGPLGE 23-73
Sandra Arenaleiter HGSS 56
Misty Arenaleiter LGPLGE 57
Johto
Sandra Arenaleiter HGSS 36
Siegfried Champ HGSS 68
Hoenn
Wassili Champ SMΩRαS 55/56
Lotte Kampfkoryphäe SM N/A
Sinnoh/Hisui
Marinus Arenaleiter DPPTSDLP 27 bis 70
Zyrus Boss DPPTSDLP 45/46/50
Volkner Arenaleiter SDLP 50
Hin Wächter PLA 60/70
Einall
Blau Trainer S2W2 50
Wibke Trainer S2W2 50
Marinus Trainer S2W2 50
Kalos
Flordelis Team Flare-Boss XY 49 / 51 / 53
Narcisse Top Vier XY 63
Alola
Blau Kampflegende SMUSUM 50/65/69
Giovanni Rainbow Rocket-Boss USUM 59+
Flordelis Rainbow Rocket-Vorstand USUM 65
Weitere Trainer
SM Angler Bertrand & LarsSchwimmer OziVeteran Leon 4

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Garados durch Levelaufstieg erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Silberblick Normal Status  100 % 30
1 Windhose Drache Spezial  40 100 % 20
1 Platscher Normal Status  40
1 Dreschflegel Normal Physisch  variiert 100 % 15
4 Whirlpool Wasser Spezial  35 85 % 15
8 Eiszahn Eis Physisch  65 95 % 15
12 Lake Wasser Spezial  65 100 % 10
16 Grimasse Normal Status  100 % 10
21 Kaskade Wasser Physisch  80 100 % 15
24 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
28 Regentanz Wasser Status  5
32 Nassschweif Wasser Physisch  90 90 % 10
36 Drachentanz Drache Status  20
40 Hydropumpe Wasser Spezial  110 80 % 5
44 Orkan Flug Spezial  110 70 % 10
48 Fuchtler Normal Physisch  120 100 % 10
52 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Garados durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM006 Grimasse Normal Status  100 % 10
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM010 Eiszahn Eis Physisch  65 95 % 15
TM011 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
TM022 Kalte Dusche Wasser Spezial  50 100 % 20
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM028 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM034 Eissturm Eis Spezial  55 95 % 15
TM044 Drachenrute Drache Physisch  60 90 % 10
TM046 Lawine Eis Physisch  60 100 % 10
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM051 Sandsturm Gestein Status  10
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM077 Kaskade Wasser Physisch  80 100 % 15
TM082 Donnerwelle Elektro Status  90 % 20
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM087 Verhöhner Unlicht Status  100 % 20
TM094 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
TM099 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TM100 Drachentanz Drache Status  20
TM103 Delegator Normal Status  10
TM108 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
TM115 Drachenpuls Drache Spezial  85 100 % 10
TM123 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TM125 Flammenwurf Feuer Spezial  90 100 % 15
TM126 Donnerblitz Elektro Spezial  90 100 % 15
TM130 Rechte Hand Normal Status  20
TM135 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TM141 Feuersturm Feuer Spezial  110 85 % 5
TM142 Hydropumpe Wasser Spezial  110 80 % 5
TM143 Blizzard Eis Spezial  110 70 % 5
TM149 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM150 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TM152 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM156 Wutanfall Drache Physisch  120 100 % 10
TM160 Orkan Flug Spezial  110 70 % 10
TM163 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM166 Donner Elektro Spezial  110 70 % 10
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Garados
Mega-Garados

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Garados
Mega-Garados

Typ-Schwächen

Wird Garados von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Garados Mega-Garados

Getragene Items

Ein wildes Garados kann folgende Items tragen:

RBG  Bitterbeere 100%
PLA Itemsprite Azurglanzstein PLA.png Azurglanzstein
Itemsprite Lehmball PLA.png Lehmball
Itemsprite EP-Bonbon L PLA.png EP-Bonbon L?
Itemsprite Meistersamen PLA.png Meistersamen?
35%
15%
100%?
40%?

Pokédex-Einträge

Garados
Gen.
Spiel
Eintrag
Ein gigantisches, sehr kraftvolles POKéMON. Es ist fähig, ganze Städte zu zerstören.
Dieses POKéMON ist ungeheuer zerstörungwütig. Es hat schon ganze Städte in Schutt und Asche gelegt.
GARADOS ist ungeheuer zerstörungswütig und absolut unberechenbar. Mit seiner Kraft kann es Städte in Schutt und Asche legen.
Man sagt, dass GARADOS in den alten Kriegen aufgetaucht sei und Ruinen hinterlassen hat.
Taucht es auf, randaliert es. Es beruhigt sich erst, wenn es alles um sich zerstört hat.
Es taucht auf, wenn es eine weltweite Krise gibt und brennt jeden Ort nieder, den es passiert.
Wenn sich KARPADOR zu GARADOS entwickelt, durchlaufen seine Gehirnzellen eine strukturelle Veränderung, was wohl der Grund für die zügellose, gewalttätige Natur dieses POKéMON ist.
Wenn GARADOS in Rage gerät, ist sein wildes Blut kaum zu beruhigen, bis es alles niedergebrannt hat. Aufzeichnungen belegen, dass die Zerstörungswut dieses POKéMON einen ganzen Monat anhalten kann.
Es ist von Natur aus sehr aggressiv. Der HYPERSTRAHL, den es aus seinem Maul verschießt, äschert seine Gegner ein.
Ein gigantisches, sehr kraftvolles POKéMON. Es ist fähig, ganze Städte zu zerstören.
GARADOS ist ein extrem gewalttätiges und brutales PKMN. Wenn Menschen kämpfen, taucht es auf und brennt alles mit seinen heißen Flammen nieder.
Sobald es erscheint, nimmt seine Wut nicht eher ab, bis es die Felder und Berge ringsum zerstört hat.
Wütet ein GARADOS, wird es alles niederbrennen. Dies geschieht selbst während eines Sturms.
Man sagt, dass GARADOS in den alten Kriegen aufgetaucht sei und nichts als Ruinen hinterlassen hat.
Taucht es auf, randaliert es. Es beruhigt sich erst, wenn es alles um sich zerstört hat.
Wütet ein Garados, wird es alles niederbrennen. Dies geschieht selbst während eines Sturms.
Wütet ein Garados, wird es alles niederbrennen. Dies geschieht selbst während eines Sturms.
Wütet ein Garados, wird es alles niederbrennen. Dies geschieht selbst während eines Sturms.
In alten Schriften wird von einem Garados berichtet, das in einem Wutanfall ein Dorf zerstörte.
Ein gigantisches, sehr kraftvolles Pokémon. Es ist fähig, ganze Städte zu zerstören.
Wenn sich Karpador zu Garados entwickelt, durchlaufen seine Gehirnzellen eine strukturelle Veränderung, was wohl der Grund für die zügellose, gewalttätige Natur dieses Pokémon ist.
Wenn Garados in Rage gerät, ist sein wildes Blut kaum zu beruhigen, bis es alles niedergebrannt hat. Aufzeichnungen belegen, dass die Zerstörungswut dieses Pokémon einen ganzen Monat anhalten kann.
Es heißt, es habe eine ganze Stadt, deren Bewohner es verärgert hatten, über Nacht vollständig in Schutt und Asche gelegt.
Manche Menschen sind fest davon überzeugt, dass Orte, an denen ein Garados erscheint, dem Untergang geweiht sind.
Mit seinem Hyperstrahl legt es die Umgebung in Schutt und Asche. Manchmal wird es auch als „Gottheit der Zerstörung“ bezeichnet.
Die bei der Entwicklung freigesetzte Energie stimuliert seine Gehirnzellen und verleiht ihm eine sehr zügellose, gewalttätige Natur.
Garados ist brutal und zerstörungswütig. Es hat Aufzeichnungen zufolge in alten Zeiten ganze Städte in Schutt und Asche gelegt.
Es ist von Natur aus sehr aggressiv. Der Hyperstrahl, den es aus seinem Maul verschießt, äschert seine Gegner ein.
Wütet ein Garados, wird es alles niederbrennen. Dies geschieht selbst während eines Sturms.
Wenn es sich zeigt, schwindet seine Wut nicht eher, bis es die Felder und Berge ringsum zerstört hat.
In alten Schriften wird von einem Garados berichtet, das ein Dorf niedergebrannt haben soll, in dem ein Streit ausgebrochen war.
Womöglich handelt es sich bei Garados um die wahre Gestalt eines Drachen aus alten Schriften. Dieser soll mit Hitzestrahlen aus seinem Maul ganze Dörfer niedergebrannt haben.
Taucht es auf, randaliert es. Es beruhigt sich erst, wenn es alles um sich zerstört hat.
Es taucht aus dem Nichts auf, wenn die Welt sich im Konflikt befindet, und brennt jeden Ort nieder, den es passiert.
Mega-Garados
Gen.
Spiel
Eintrag
Die Mega-Entwicklung wirkt sich auch auf sein Gehirn aus. Nur der zerstörerische Trieb, alles niederzubrennen, ist übrig geblieben.
Über die Körperöffnungen an der Seite stößt es Wasserstrahlen aus und dringt mit mehr als Mach-Geschwindigkeit an die Wasseroberfläche.
Die Mega-Entwicklung strapaziert seinen Körper so sehr, dass es dauerhaft unter Stress steht und nur noch ungestümer wütet.
Es schnellt mit Mach-Geschwindigkeit aus dem Wasser hervor. Selbst große Schiffe werden entzweigeteilt, wenn sie sich im Weg befinden.
Dieses Pokémon wird von seinem zerstörerischen Instinkt geleitet und gehorcht nur den Befehlen eines Trainers, dem es wirklich vertraut.

Pokédex-Aufgaben

Pokédex-Aufgaben von GaradosPLA
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare gefangen
1
2
4
10
15
Doppelpfeil Oben.png
Gefangen, während es in der Luft war
1
2
3
Exemplare besiegt
1
3
6
12
25
Mit Attacke vom Typ Elektro besiegt
1
2
6
12
25
Einsatz von Biss gesehen
1
3
8
20
40
Doppelpfeil Oben.png
Einsatz von Orkan gesehen
1
3
10
30
70
Krafttechnik gesehen
1
3
8
20
40
Registrierte Formen
2

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Garados:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Garados/Strategie und Mega-Garados/Strategie

Garados befindet sich mit seiner Normalform zurzeit im UU-Tier, seine Mega-Entwicklung hingegen im OU-Tier. Meistens setzt man es als Drachentanz-Sweeper ein.

In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit und Erkundungsteam Dunkelheit sowie Erkundungsteam Himmel ist Garados ein antagonistischer Nebencharakter. Es lebt im Mirakelmeer und stellt sich dem Heldenteam in dem Weg, als diese Phione-Tau besorgen wollten. In Pokémon Super Mystery Dungeon hat Garados einen Cameo-Auftritt.

Fundorte

Spiel Fundort
I SNP Tal
PI Entwicklung
III COLXD Tausch
PMDPMD Entwicklung
R Olivendschungel, See-Prüfung
TTDS Mit der Angel
L Phobos U-Boot, Link Kampf
IV PMD2PMD2PMD2 Abgrundmeer U1-U25
RBL Die Lichtküste
PP Strandzone
V SPR Weltensäule (UG2) (Seebereich)
LPTA Plus-Teich, Accent-aigu-Strom, Raute-Tal, Feststell-Museum
CON Fontaine, Avia, Entwicklung (16+ Angriff)
VI LB Insel der Rastlosigkeit S01
SH Event-Zyklus Woche 9; Schillernd: Event-Zyklus Woche 5, 6
RBLW Entwicklungsschnellen
PIC Rätsel 27-09, Rätsel 27-10
PSMD Garados' Geheimversteck finden *
VII Q Entwicklung
VIII PMDDX KaskadenteichSupergegner Icon.png
NSNP Großer Fluss

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-125
Gruppe
Wasser (R2).png Wasser
Kreise
11
Minimale Erfahrungspunkte
0
Maximale Erfahrungspunkte
0
Verzeichnis-EintragGarados spuckt einen riesigen Wasserstrahl, wenn es angreift.

PokéPark

Garados
Nummer
P-057
PokéPark-Album-EintragDer Spielleiter des Wogenflitzens in der Strandzone. Er ist ein launischer Geselle und wollte urplötzlich Zonenmeister werden.

Pokémon Conquest

Werte
Offensiv
★★★★
Defensiv
★★★★
Initiative
★★★
KP
★★★★
Attacke
Reichweite
3
EntwicklungKarpador Karpador → 16+ Angriff → Garados Garados

Pokémon Picross

Garados
Maximale Größe
10x10
Erholungszeit
00:30
Typ
Fähigkeit
Hyper-Scan
Rang
Normal
Einsetzbar
1 Mal
Effekt
15 Felder
Aktivierung
Jederzeit
Tastet das Raster nach Fehlern ab und korrigiert einige automatisch.
Mega-Garados
Maximale Größe
15x15
Erholungszeit
02:00
Typ
Fähigkeit
Streubombe
Rang
Super
Einsetzbar
1 Mal
Effekt
60 Felder
Aktivierung
Zu Beginn
Deckt nach Zufallsprinzip Felder innerhalb des Rasters auf.

Pokémon GO

Garados
Kraftpunkte
216
Angriff
237
Verteidigung
186
Max. WP?
3879
Fangrate
10 %
Fluchtrate
7 %
Ei-Distanz
Mega-Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Veraltete Attacken
Event-Attacken
Pokédex
Wenn sich Karpador zu Garados entwickelt, durchlaufen seine Gehirnzellen eine strukturelle Veränderung, was wohl der Grund für die zügellose, gewalttätige Natur dieses Pokémon ist.
Mega-Garados
Kraftpunkte
216
Angriff
292
Verteidigung
247
Max. WP?
5396
Fangrate
Fluchtrate
Ei-Distanz
Entwicklung
Pokédex
Es schnellt mit Mach-Geschwindigkeit aus dem Wasser hervor. Selbst große Schiffe werden entzweigeteilt, wenn sie sich im Weg befinden.

New Pokémon Snap

Garados
#223
Dieses äußerst brutale Pokémon ist stark genug, um alles zu zerstören. Die Spuren in der Felswand des Großen Flusses stammen von ihm. Es hinterließ diese beim Erklimmen des Wasserfalls.

Trophäen-Infos

Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. Brawl
Ein Pokémon der Klasse Grausam, dem man nur sehr selten in freier Wildbahn begegnet. Erscheint es, tobt es vor Wut und legt dabei ganze Ortschaften in Schutt und Asche. Man sagt, dass in Zeiten des Krieges GARADOS die Städte aller kämpfenden Parteien niederbrennt. Aufzeichnungen belegen, dass seine Zerstörungswut einen ganzen Monat anhalten kann. Garados Trophäe.png

Im Anime

→ Hauptartikel: Garados (Anime)

Garados hat seinen ersten, sehr kurzen Auftritt in der Episode Pika – Pikachu, doch sein erster wirklicher Auftritt ist in der Episode Das Schiffswrack. Als Karpador, seine Vorentwicklung, wird es von James weggetreten, da es nicht für Team Rocket von Nutzen ist. Dabei entwickelt es sich zu Garados. Misty ruft Sterndu, Starmie und Goldini und bindet sie an ihr Floß, um vor dem Garados zu fliehen. Der Himmel wird finster und, laut Misty, macht es sich bereit für die Attacke Drachenwut. Vier weitere Garados tauchen auf und drehen sich im Kreis um das Floß herum und erzeugen so einen Strudel. Ash sagt noch, dass sich alle aneinander festhalten sollen, als sie daraufhin durch die Luft fliegen.

Im Verlauf der Serie trifft Team Rocket noch öfter auf Garados.

Im Manga

Rots Garados

Da es zuvor von Team Rocket für Experimente benutzt und gefoltert wurde, kämpft Garados bei seinem ersten Auftritt in VS. Garados gegen seine Trainerin Misty und ihr Sterndu. Rot, der dies sieht, hilft ihr mit Bisasam und zusammen können sie das Pokémon zähmen. Einige Zeit später in VS. Dragoran rettet diesmal Misty Rot mithilfe von Garados vor einem wütenden Dragoran. Da Rot ein Pokémon mit der Attacke Surfer benötigt, um weiterzureisen, überlässt sie ihm ihr Garados im nächsten Kapitel im Austausch gegen sein Krabby. Rot nennt sein neues Pokémon Gara, das seitdem ein wichtiger Bestandteil seines Team geworden ist und beispielsweise gegen Mewtu und Bruno gekämpft hat. Auch befindet es sich für kurze Zeit bei Blau, der Rot dafür sein Glurak überließ, wird aber nach dem Sieg über den Mann mit der Maske seinem Trainer zurückgegeben.

Auch Siegfried besitzt ein Garados, das erstmals in VS. Kokowei zu sehen ist und in VS. Aerodactyl (Teil 3) von seinem Trainer beim Kampf gegen Gelb auf der Karmininsel eingesetzt wird, den das Mädchen schließlich gewinnt.

Das Rote Garados erscheint erstmals in VS. Das Rote Garados, als Gold und Silber zum See des Zorns gekommen sind, um dem Mann mit der Maske zu begegnen. Zusammen mit einigen anderen Karpador des Sees hat sich das Rote Garados spontan durch elektromagnetische Wellen entwickelt und greift die Menschen in der Umgebung an. Während Gold versucht, die wilden Garados in Schach zu halten, möchte Silber den Ursprung der Wellen finden und macht das Rote Garados als Transmitter aus. Er fängt es schließlich und kann dadurch auch die anderen Garados beruhigen. Als kurz darauf der Mann mit der Maske wirklich auftaucht, setzt Silber in VS. Botogel (Teil 2) dann nicht nur sein Garados, sondern mit ihm als Anführer auch die anderen Garados im Kampf ein, wenngleich ihm das nicht viel bringt, da der Maskierte sie alle einfriert. Da der Mann daraufhin Gold und Silber besiegt und sie von Entei zu den Strudelinseln gebracht werden, bleibt das Rote Garados eine lange Zeit von seinem Trainer getrennt vereist, bis Major Bob es in VS. Dodri findet und ihm beim Treffen auf einer der Strudelinseln übergibt.

Einige wilde Garados erscheinen auch in der Drachenhöhle, als Sandra in VS. Dragonir dort trainieren möchte.

Das Garados eines Trainers erscheint auch in der Horde der Trainer-Pokémon, die in Der finale Kampf XIII geschickt wurden, um Ho-Oh und Lugia aus Norberts Geisel zu befreien.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Garados/Sprites und 3D-Modelle

Artworks


Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 27/2008.