Pokémon der Woche

Nebulak

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 092.png
Nebulak
ja ゴース(Ghos) en Gastly
Sugimori 092.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Geist Gift
National-Dex #092 (vor IX)
#0092
Johto-Dex #058
Sinnoh-Dex #069
Kalos-Dex #030 (Gebirge)
Alola-Dex #061 (SM)
#073 (USUM)
Galar-Dex #141
Hisui-Dex #136
Paldea-Dex #068
Fähigkeit Schwebe
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 190 (35.2 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50 % ♂ 50 % ♀
Ei-Gruppe Amorph
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Gas-Pokémon
Größe 1,3 m
Gewicht 0,1 kg
Farbe Violett
Silhouette Silhouette 1 HOME.png
Fußabdruck Nebulak
Ruf
Sound abspielen

Nebulak ist ein Pokémon mit den Typen Geist und Gift und existiert seit der ersten Spielgeneration.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Nebulaks Körper besteht zu 95% aus Gas, weshalb es keine feste Form besitzt und nahezu unsichtbar sein kann. Dennoch erscheint es standardmäßig als schwebendes, kugelförmiges Pokémon, violettschwarz bis schwarz gefärbt und umgeben von violettfarbenem Gas. Es besitzt zwei außergewöhnlich große, weiße Augen, die aus dem kugelförmigen Körper herausragen und von rötlichen Falten umrandet werden. Des Weiteren verfügt Nebulak über einen breiten Mund, dessen Inneres rosa gefärbt ist, und zwei spitze Zähne.

In seiner schillernden Form ist sein Körper violett gefärbt und das Gas hellblau bis graublau.

Attacken und Fähigkeiten

Nebulak setzt Nachtnebel ein

Nebulak erlernt per Levelaufstieg mit Ausnahme von Horrorblick und Irrlicht auschließlich Attacken der Typen Geist, Psycho und Unlicht. Somit lernt es trotz seines Gift-Typs und seiner Verhaltensweise, Gegner mit seinem Giftgas einzuhüllen, weder Giftwolke noch eine Attacke des besagten Elementartyps. Lediglich per Zucht kann es Smog und Klärsmog erlernen. Gift-Attacken kann es aber generell in großer Stückzahl per TM erlernen. Beim Levelaufstieg sind Schlecker, Tiefschlag und Gegenstoß die einzigen physischen Angriffe, die es von allein erlernt. Der Hauptteil seines Attacken-Repertoires teilt sich gleichermaßen in Status- und Spezial-Attacken auf. Typische Status-Attacken dieses Geist-Pokémon sind beispielsweise Groll, um die Angriffspunkte (AP) des Gegners zu senken, oder Horrorblick, um diesen dann an der Flucht zu hindern. Abgangsbund sorgt zusätzlich dafür, dass es den Gegner mit sich nimmt, falls es von diesem besiegt wird. Mittels Hypnose kann es Gegner einschlafen lassen und dann dem schlafenden Pokémon mit Traumfresser und Nachtmahr gehörigen Schaden zufügen. Ebenfalls erlernt es Fluch, der wie bei allen anderen Geist-Pokémon etwas anders funktioniert und nach Einsatz der eigenen Kraftpunkten (KP) den Gegner verflucht und ihm jede Runde stetig eine beträchtliche Menge an KP raubt. Mit starken Spezial-Angriffen wie Spukball oder Finsteraura nutzt es seinen überdurchschnittlichen Spezial-Angriff, den es mit einer guten Initiative verknüpft. Nachtnebel fügt lediglich Schaden exakt in Höhe seines Levels zu. Mittels Bürde erreicht es eine Angriffsstärke von 130, wenn der Gegner von einer primären Statusveränderung betroffen ist. Diese kann beispielsweise über die per TM erlernbaren Attacken Irrlicht und Toxin/Matschbombe erreicht werden. Ferner kann es per TM noch kraftvolle Spezial-Attacken wie Zauberschein, Donnerblitz oder Psychokinese erlernen. Die Anzahl der physischen Attacken, die es per TM erlernt, hält sich jedoch in Grenzen. Die nennenswerteste von ihnen ist wohl Explosion, die wohl eine Anspielung auf Nebulaks Gaskörper darstellt. Somit lässt sich festhalten, dass Nebulaks Movepool hauptsächlich auf Status- und speziellen Attacken beruht.

Zu seinen Fähigkeiten gehört lediglich Schwebe. Diese ist wohl eine Anspielung auf seinen Gaskörper und schützt es vor Boden-Attacken. Somit kann Nebulak seine Boden-Schwäche als Gift-Pokémon kompensieren. Da dies seine einzige Fähigkeit ist, gehört Nebulak zu den wenigen Pokémon ohne versteckte Fähigkeit.

Verhalten und Lebensraum

Nebulak fühlt sich in Gebäuden pudelwohl

Nebulak können recht häufig in freier Wildbahn beobachtet werden und weisen ein sehr großes Verbreitungsspektrum auf. So ist dieses Pokémon mit Ausnahme von Hoenn in allen bisher bekannten Regionen heimisch. In Hoenn wird seine natürliche ökologische Nische allerdings von den dort in großen Anzahlen heimischen Evolutionslinien von Zwirrlicht und Shuppet besetzt, sodass dort bisher noch keine stabile Nebulak-Population Fuß fassen konnte. Als Lebensraum bevorzugt dieses Pokémon dunkle Orte. Dazu gehören beispielsweise verlassene, alte Gebäude, Ruinen jeglicher Art, dunkle Höhlensysteme und MausoleenWikipedia-Icon. Seine Anwesenheit dort ist leicht daran zu erkennen, wenn zum Beispiel in einem verlassenen alten Gebäude plötzlich ein rätselhaftes Licht aufflackert. Dass sich ein Nebulak in der Nähe aufhält, erkennt man hauptsächlich an einem süßlichen Duft, denn sehen kann man es fast gar nicht. Außerhalb dieser Orte ist Nebulak strikt nachtaktiv und kann in alten, dichten Wäldern, Sümpfen und besonders häufig an Friedhöfen angetroffen werden. Der Körper dieses Pokémon besteht zu 95 % aus einer äußerst flüchtigen gasförmigen Verbindung, weshalb es überall hinkommt und sogar durch Wände schweben kann, wenn diese nicht vollends abgedichtet sind. Es kann jedoch deshalb auch sehr leicht vom Wind davongeweht werden, weshalb sich Nebulak bei starkem Wind nicht ins Freie traut. Scharen dieser Pokémon sammeln sich unter Dachrinnen, um sich vor dem gefährlichen Wind zu schützen. Nebulaks Jagd- und Abwehrstrategie ist durch seine Anatomie äußerst perfide und effizient: Es umhüllt seine Feinde mit seinem Gaskörper und schwächt sie, indem es ihnen langsam Gift injiziert. Da Nebulaks Anwesenheit kaum bemerkt wird, versetzt es so seine unwissenden Opfer in einen komaähnlichen Tiefschlaf. Je nachdem, wie lange und intensiv dieser Giftgasangriff andauert, führt dieser zum sicheren Erstickungstod seiner Opfer. Diese Vorgehensweise ist so effizient, dass es sogar einen indischen ElefantenWikipedia-Icon umstoßen kann, indem es ihn innerhalb von zwei Sekunden einhüllt.

Entwicklung

Nebulak ist ein Basis-Pokémon und die Vorentwicklung von Alpollo, welches sich wiederum zu Gengar weiterentwickeln kann. In den Spielen werden diese Entwicklungen durch das Erreichen von Level 25 bzw. die Ausführung eines Tausches ausgelöst. Seit der 6. Spielegeneration kann Gengar zusätzlich eine Mega-Entwicklung zu Mega-Gengar durchführen und seit der achten Spielgeneration eine Gigadynamaximierung zu Gigadynamax-Gengar. Im Laufe seiner Entwicklung nimmt Nebulaks unförmiger, instabiler Gaskörper immer mehr Form an. So wird bei der Entwicklung zu Alpollo der ehemals recht stabile Gaskern von Nebulak zu einem großen Kopf mit kleinem Torso ausgeweitet. Das umherwabernde Gas verschwindet und am Kopf Alpollos sind die ersten Hörner und Zacken zu erkennen. Außerdem verfügt es nun über zwei freischwebende Hände. Entwickelt es sich dann nochmal zu Gengar weiter, so wird seine humanoide Körperform nun noch weiter verstärkt. So steht Gengar nun auf zwei Beinen und die Hände sind über zwei Arme mit dem Körper verbunden, was beides Alpollo vorher vollends fehlte. Zusätzlich sind Alpollos Zacken nun in ausgeprägterer Form auf Gengars Rücken gewandert; zwei ausgeprägte Hörner auf dem Kopf sind allerdings geblieben. Im Verlauf seiner Mega-Entwicklung verlängern sich Gengars Zacken noch einmal ein Stück und der untere Teil seines Körpers sowie seine Hände sind nun im Untergrund verborgen. Die Grenzflächen zum Boden leuchten bei der mega-entwickelten Form erstmals in einem intensiven Magenta. Auch seine Hände sind nun wieder deutlich ausgeprägter und ähneln viel mehr denen Alpollos. Zusätzlich trägt es im Gegensatz zu seinen Vorentwicklungen nun ein leuchtend gelbes Auge auf dem Kopf. Bei seiner Gigadynamax-Form hingegen, befindet sich der untere Teil Gengars nun im Boden und nur der Kopf sowie die Arme sind sichtbar. Seine Augen färben sich gelb und aus dem riesigen geöffneten Maul kommt eine lange Zunge.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Nebulak basiert vermutlich auf einem IrrlichtWikipedia-Icon in Kombination mit einer GaswolkeWikipedia-Icon. Generell zeigt sein komplettes Design aber auch die klassische Cartoon-Darstellung eines GeistesWikipedia-Icon. Des Weiteren zeigt es große Ähnlichkeit zum YōkaiWikipedia-Icon SōgenbiWikipedia-Icon(en) in der japanischen Mythologie. Dabei handelt es sich um einen Mönch, dessen Kopf abgetrennt worden ist. Dieser Kopf ist dazu verdammt, auf der Erde zu verweilen und zu wandern und verbrennt dabei gleichzeitig im Gas. Sein Name in den verschiedenen Sprachen setzt sich aus den Wortbestandteilen für Geist, Nebel, Gas und schrecklich zusammen. Im Deutschen erinnert der Name außerdem an die häufige Darstellung von Cartoon-Gespenstern mit einem Bettlaken.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Nebulak nebula + Laken
Englisch Gastly gas + ghastly
Japanisch ゴース Ghos ghost
Französisch Fantominus fantôme + minus
Koreanisch 고오스 Goohs Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 鬼斯 / 鬼斯 Guǐsī guǐ + 瓦斯 wǎsī

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I RBG Pokémon-Turm
II GS Knofensa-Turm, Glockenturm
K Route 31, 32, 36, Knofensa-Turm, Glockenturm
III RUSASM Tausch
FRBG Pokémon-Turm, Verlorene Höhle
IV DP Route 209, Alte Villa, Turm der Ruhenden
PT Alte Villa, Ewigwald, Turm der Ruhenden, Höhle der Umkehr
HGSS Knofensa-Turm, Glockenturm, Safari-Zone, Pokéwalker (Finstere Höhle, Gruselhöhle)
V SS2W2 Tausch
W Weißer Wald
DW Altes Anwesen
VI XY Zucht
ΩRαS Tausch
VII SM Hauholi-Friedhof, Hügel des Gedenkens, Wohlfühl-Insel
USUM Trainerschule, Hauholi-Friedhof, Hügel des Gedenkens
LGPLGE Pokémon-Turm
VIII SWSH Claw-Plateau, Milotic-See (Norden), Sitz des Giganten, Wachturmruine
Dyna-Raids (Claw-Plateau: Nest 080, Engine-Flussufer: Nest 047, Hut des Giganten: Nest 086, Megalithen-Ebene: Nest 068, Nest 069, Milotic-See (S): Nest 041, Spiegel des Giganten: Nest 070, Wachturmruine: Nest 012)
SDLP Route 209, Alte Villa, Turm der Ruhenden
Untergrundhöhlen (Funkelsterngrotte, Glitzergrotte)
PLA Kraterberg-Hochland, Rotes Sumpfland, Weißes Frostland
IX KAPU Brutzelwüste, Südliche Zone 1, Südliche Zone 2, Südliche Zone 3, Südliche Zone 4, Südliche Zone 5, Westliche Zone 1, Östliche Zone 1, Östliche Zone 2, Östliche Zone 3

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Johto
Jens Arenaleiter GSKHGSS 21
Silber Rivale GSKHGSS 12 bis 20
Hisui
Hin Wächter PLA 70
Weitere Trainer
Spiel(e) Trainer Trainer-
Anzahl
SM Schönheit CharlizeTeam Skull Rüpel* #1 2

* Die einzelnen Rüpel verschiedener Verbrecherorganisationen kämpfen einheitlich unter der Bezeichnung Rüpel, deswegen findet man dort eine Nummerierung der einzelnen Rüpel vor.

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Nebulak durch Levelaufstieg erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Konfusstrahl Geist Status  100 % 10
1 Schlecker Geist Physisch  30 100 % 30
4 Hypnose Psycho Status  60 % 20
8 Horrorblick Normal Status  5
12 Gegenstoß Unlicht Physisch  50 100 % 10
16 Groll Geist Status  100 % 10
20 Fluch Geist Status  10
24 Bürde Geist Spezial  65 100 % 10
28 Nachtnebel Geist Spezial  variiert 100 % 15
32 Tiefschlag Unlicht Physisch  70 100 % 5
36 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
40 Spukball Geist Spezial  80 100 % 15
44 Abgangsbund Geist Status  5
48 Traumfresser Psycho Spezial  100 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Nebulak durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM006 Grimasse Normal Status  100 % 10
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM013 Säurespeier Gift Spezial  40 100 % 20
TM017 Konfusstrahl Geist Status  100 % 10
TM018 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM029 Bürde Geist Spezial  65 100 % 10
TM034 Eissturm Eis Spezial  55 95 % 15
TM042 Nachtnebel Geist Spezial  variiert 100 % 15
TM045 Giftschock Gift Spezial  65 100 % 10
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM062 Schmarotzer Unlicht Physisch  95 100 % 15
TM067 Feuerschlag Feuer Physisch  75 100 % 15
TM068 Donnerschlag Elektro Physisch  75 100 % 15
TM069 Eishieb Eis Physisch  75 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM079 Zauberschein Fee Spezial  80 100 % 10
TM083 Gifthieb Gift Physisch  80 100 % 20
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM087 Verhöhner Unlicht Status  100 % 20
TM092 Begrenzer Psycho Status  10
TM094 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
TM098 Fähigkeitstausch Psycho Status  10
TM102 Mülltreffer Gift Physisch  120 80 % 5
TM103 Delegator Normal Status  10
TM107 Irrlicht Feuer Status  85 % 15
TM109 Trickbetrug Psycho Status  100 % 10
TM111 Gigasauger Pflanze Spezial  75 100 % 10
TM114 Spukball Geist Spezial  80 100 % 15
TM119 Energieball Pflanze Spezial  90 100 % 10
TM120 Psychokinese Psycho Spezial  90 100 % 10
TM126 Donnerblitz Elektro Spezial  90 100 % 15
TM140 Ränkeschmied Unlicht Status  20
TM148 Matschbombe Gift Spezial  90 100 % 10
TM161 Bizarroraum Psycho Status  5
TM166 Donner Elektro Spezial  110 70 % 10
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Nebulak durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
9. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Aussetzer Normal Status  100 % 20
Toxin Gift Status  90 % 10
Dunkelnebel Eis Status  30
Smog Gift Spezial  30 70 % 20
Abgesang Normal Status  5
Erstauner Geist Physisch  30 100 % 15
Klärsmog Gift Spezial  50 15
Typenspiegel Normal Status  15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Nebulak von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
Normal
Kampf
Boden
Gift
Käfer
Pflanze
Fee
Feuer
Wasser
Elektro
Eis
Flug
Gestein
Drache
Stahl
Psycho
Geist
Unlicht

Getragene Items

Ein wildes Nebulak kann folgende Items tragen:

Spiel(e) Item Wahrscheinlichkeit
RBG  Beere 100 %
PLA Itemsprite Maronbeere PLA.png Maronbeere
Itemsprite Löchrige Aprikoko PLA.png Löchrige Aprikoko
Itemsprite EP-Bonbon S PLA.png EP-Bonbon S?
Itemsprite Meistersamen PLA.png Meistersamen?
35 %
15 %
100 %?
10 %?

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Dieses nahezu unsichtbare POKéMON hüllt den Gegner unbemerkt ein und versetzt ihn in Tiefschlaf.
NEBULAK lebt in Geister-Häusern und Ruinen. Sein Körper hat keine feste Form oder Gestalt.
Der Körper dieses Pokémon besteht aus einer äußerst flüchtigen, gasförmigen Verbindung. Bei Wind traut es sich nicht ins Freie.
Aufgrund seines Gas-Körpers kommt es an jeden Ort. Es kann jedoch vom Wind davongeweht werden.
Es hat einen gasförmigen Körper. Es kann jeden Gegner mit Giftgas einnebeln und dadurch ersticken.
Es umwickelt seine Feinde mit seinem Gaskörper und schwächt sie, indem es langsam Gift injiziert.
NEBULAK hat einen gasförmigen Körper. Wenn es starkem Wind ausgesetzt wird, kann es davongeweht werden. Scharen dieses POKéMON sammeln sich unter Dachrinnen, um sich vor dem gefährlichen Wind zu schützen.
Ein Wesen, das aus Gas besteht. Es kann einen indischen Elefanten umstoßen, indem es ihn innerhalb von zwei Sekunden einhüllt.
Dieses nahezu unsichtbare POKéMON hüllt den Gegner unbemerkt ein und versetzt ihn in Tiefschlaf.
Wird es starkem Wind ausgesetzt, kann es davongeweht werden. Scharen dieses PKMN sammeln sich unter Dachrinnen, um sich vor dem Wind zu schützen.
Der Körper des Pokémon besteht zu 95 % aus Gasen, die fortgeweht werden, wenn starker Wind geht.
Dieses PKMN entstand aus giftigen Gasen. Es besiegt auch stärkere Gegner, indem es sie darin einhüllt.
Eingehüllt in seinen gasförmigen, Gift enthaltenden Körper würde jeder in Ohnmacht fallen.
Aufgrund seines Gas-Körpers kommt es an jeden Ort. Es kann jedoch vom Wind davongeweht werden.
Es hat einen gasförmigen Körper. Es kann jeden Gegner mit Giftgas einnebeln und dadurch ersticken.
Eingehüllt in seinen gasförmigen, Gift enthaltenden Körper würde jeder in Ohnmacht fallen.
Eingehüllt in seinen gasförmigen, Gift enthaltenden Körper würde jeder in Ohnmacht fallen.
Eingehüllt in seinen gasförmigen, Gift enthaltenden Körper würde jeder in Ohnmacht fallen.
Es hat einen gasförmigen Körper. Es kann jeden Gegner mit Giftgas einnebeln und dadurch ersticken.
Eingehüllt in seinen gasförmigen, Gift enthaltenden Körper würde jeder in Ohnmacht fallen.
Nebulak hat einen gasförmigen Körper. Wenn es starkem Wind ausgesetzt wird, kann es davongeweht werden. Scharen dieser Pokémon sammeln sich unter Dachrinnen, um sich vor dem gefährlichen Wind zu schützen.
Flackert in einem verlassenen alten Gebäude plötzlich ein rätselhaftes Licht auf, hält sich dort ein Nebulak versteckt.
Dass sich ein Nebulak in der Nähe aufhält, erkennt man hauptsächlich an einem süßlichen Duft. Sehen kann man es fast gar nicht.
Es heißt, dieses Pokémon sei aus einem tiefen Groll entstanden, der Gasen innewohnte, die auf Friedhöfen ausgeströmt waren.
Es besteht zu 95 % aus Giftgas. Die restlichen 5 % bestehen aus Seelen von Opfern giftiger Gase.
Es heißt, es erscheine in alten, verlassenen Gebäuden. Sein Körper hat keine feste Form und erinnert an Gas.
Es ist aus Gasen entstanden. Wird jemand in seinen gasförmigen, giftigen Körper gehüllt, so fällt er in Ohnmacht.
Aufgrund seines an Gas erinnernden Körpers kommt es an jeden Ort. Es kann jedoch vom Wind davongeweht werden.
Sein Körper besteht zu 95 % aus Gasen. Bei starkem Wind wird es fortgeweht.
Dieses Pokémon entstand aus giftigen Gasen, mit denen es selbst großgewachsene Gegner einhüllen und so ausschalten kann.
Es besteht aus Gas und ist daher nicht greifbar, jedoch äußerst gefährlich. Atmet jemand einen Teil seines giftigen Körpers ein, so fällt er sofort in Ohnmacht.
Es hüllt seine Beute in seinen Gaskörper ein und schwächt sie, indem es sie nach und nach über die Haut vergiftet.
Mit seinem gasförmigen Körper kann es Gegner jeder Größe einhüllen und ersticken.

Pokédex-Aufgaben

Pokédex-Aufgaben von NebulakPLA
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare gefangen
1
3
6
12
25
Nachts gefangen
1
2
5
10
20
Exemplare besiegt
1
3
6
12
25
Mit Attacke vom Typ Geist besiegt
1
2
5
10
20
Einsatz von Erstauner gesehen
1
3
6
12
25
Doppelpfeil Oben.png
Mit einer Knallkugel erschreckt
1
2
3
4
5
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare, die sich entwickelt haben
1
2
3

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Nebulak:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

Nebulak befindet sich zurzeit im LC-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I PI Lavandia (roter Tisch)
III COLXD Tausch
PMDPMD Nachtlichtruine E1-E6, Ruine E9-E14
R Dunkle Fabrik, Sekra-Bergkette (in Regirocks Höhle), Power-Rock-Basis
L Phobosphäre, Uferloser Level 38, Link Kampf
IV PMD2PMD2PMD2 Himmelsstufen E1-E15
R2 Tolleros geheimes Labor (Ranger-Schule)
R3 Altes Anwesen, Tempel der Finsternis
RBL Der Äonenturm
PP Spukzone
V SPR Nebelufer (2-2) (Spukbereich)
CON Viperia, Spectra, Avia, Nixtorm
VI LB Dunkel-Höhle S03
SH Zinnobergalerie, Grünforst
RBLW Halloweenstadt
PSMD Nebulak in einem Dungeon des Windkontinents besiegen *
VII Q Kubo-Suppe, Weißer Kubo-Auflauf, Kubo-Schleimbrühe
VIII PMDDX Fabelhaftes Meer, Fantasiekanal, Nachtlichtruine, Seltsamhöhle, Tiefenruine, Verlassene Insel

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Nebulak
Größe
1 %
Bewegungsfreiheit
kann durch Wände
kann schweben
Nebulak
Größe
8,2 %
G
Bewegungsfreiheit
kann durch Wände
kann schweben
Nebulak
Größe
Klein
Bewegungsfreiheit
kann durch Wände
kann schweben
Nebulak
Größe
1
8,2 %
Bewegungsfreiheit
kann durch Wände
kann schweben

Pokémon Ranger

R-094
Gruppe
Geist (R2).png Geist
Kreise
5
Minimale Erfahrungspunkte
42
Maximale Erfahrungspunkte
66
Verzeichnis-EintragNebulak entzieht sich manchmal dem Blickfeld, um eines deiner Pokémon zu entführen.
R-017
Gruppe
Geist (R2).png Geist
Psi-Kraft1.png Psi-Kraft1
Freundschaftsleiste
40
Verzeichnis-EintragEs greift an, indem es schaurige Kugeln ausspuckt.
R-164/N-183
Gruppe
Poké-Assistent Geist.png GeistPoké-Assistent Geist.png Geist (Vergangenheit)
Psi-Kraft1.png Psi-Kraft1Psi-Kraft1.png Psi-Kraft1 (Vergangenheit)
Verzeichnis-EintragVersprüht mehrere Wolken aus Missgunst in seine Umgebung. Opfer muss pausieren.

PokéPark

Nebulak
Nummer
P-144
PokéPark-Album-EintragTreiben in der Spukzone ihr Unwesen, sind aber eigentlich liebe Pokémon. Am liebsten spielen sie Rammbocklauf mit Zwirrfinst.

Pokémon Conquest

Werte
Offensiv
★★★★
Defensiv
Initiative
★★★
KP
Attacke
Fähigkeiten
Reichweite
4
Entwicklungkeine Entwicklung

Pokémon GO

Nebulak
Kraftpunkte
102
Angriff
186
Verteidigung
67
Max. WP?
1406
Fangrate
40 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
25 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Veraltete Attacken
Pokédex
Nebulak hat einen gasförmigen Körper. Wenn es starkem Wind ausgesetzt wird, kann es davongeweht werden. Scharen dieser Pokémon sammeln sich unter Dachrinnen, um sich vor dem gefährlichen Wind zu schützen.

Trophäen-Infos

Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Nintendo 3DS
Im Smash-Abenteuer bewegt sich dieses Pokémon vom Typ Geist/Gift normalerweise langsam... bis es plötzlich mit Volldampf auf dich zuschießt! Bei Berührung fügt es dir Schaden zu, sieh dich also vor. Als Geist ist es immun gegen direkte Angriffe. Versuche deshalb, ihm mit Geschossen oder Items zuzusetzen. Nebulak Trophäe.png

Im Anime

Nebulak in Form eines jungen, hübschen Mädchens
→ Hauptartikel: Nebulak (Anime)

Nebulaks ersten Auftritt hat es in der Episode Die verlorene Seele. In Gestalt eines jungen Mädchens schafft Nebulak es, dass sich James und Rocko in es verlieben. Seltsame Gestalten tauchen aus dem Wald auf und Ash will herausfinden, ob es sich dabei um Pokémon handelt. Dies trifft nicht zu, als aber Ash seinen Pokédex in Richtung des jungen Mädchens hält, entlarven sie es als Nebulak.

Es kann sprechen und erzählt den Freunden, dass es auch die Gestalt der alten Frau annahm. Ash schickt sein Pikachu in den Kampf, es flüchtet aber sofort, da sich Nebulak in eine Mausefalle verwandelt. Mauzi will gegen Nebulak kämpfen, Nebulak nutzt aber seine Schwäche für Bälle aus. Jessie schickt Rettan in den Kampf, Nebulak aber nimmt die Gestalt eines Mungos an, die Schlangen fressen. James Smogon verliert ebenfalls, indem das Nebulak, immer noch in Gestalt eines Mungos, eine Gasmaske aufsetzt. Ash setzt Glumanda ein, Nebulak verwandelt sich aber sofort in einen Feuerlöscher. Daraufhin versucht Ash Bisasam und Schiggy gleichzeitig kämpfen zu lassen. Nebulak aber verwandelt sich in eine Bisaflor-Turtok-Vermischung, womit es den beiden mächtig Angst einjagt.

Misty will Nebulak mithilfe eines christlichen Kreuzes, Knoblauch und einem Holzpflock besiegen, Nebulak weist sie aber daraufhin, dass es kein Vampir ist und von ihrer Methode somit wohl kaum besiegt werden könne. Zum Schluss aber gibt sich Nebulak doch noch geschlagen, da die Sonne aufgeht und es Sonnenlicht hasst.

Im Manga

Jens' Nebulak

Nebulak hat seinen ersten Auftritt im Pocket Monsters SPECIAL-Manga in VS. Arbok, wo Kogas Nebulak sich Rot im Pokémon-Turm entgegenstellt. Am Ende wird es jedoch von Blaus Glutexo besiegt.

Ein weiteres Nebulak erscheint erst im Gelb Arc in VS. Nebulak, wo Agathes Nebulak Aki wegschaffen will, jedoch von Pyros Fukano aufgehalten und besiegt wird. Dass das Pokémon zum Top Vier-Mitglied Agathe gehört, fällt dabei Blau auf, der dem Pokémon bereits begegnet war, wie sich in VS. Gengar zeigt, wo Blau Agathe im Kraftwerk in die Flucht schlägt.

Eines von Agathes Nebulak erschien auch Lorelei als Kind, wie sich in VS. Digda herausstellt, als beide Frauen dem Kampf von Rot und Bruno beiwohnen. Dabei heilt das Pokémon der alten Dame das Jurob des damals jungen Mädchens, nachdem es durch den Schmutz des gerade im Bau befindlichen Kraftwerkes vergiftet wurde. Nachdem die Geschichte erzählt wurde, hilft Agathes Nebulak dann Lorelei und Bruno dabei, Rot endgültig zu besiegen.

In einem weiteren Rückblick in VS. Chaneira erfährt man dann, dass Agathe auch während der Pokémon Liga gegen Professor Eich mit ihrem Nebulak sowie ihrem Gengar kämpfte. Jedoch wurden beide Pokémon von Eichs Chaneira und Kangama zurückgeschlagen, sodass Agathe verlor.

Als Blau und Koga in VS. Muschas gegen Agathe kämpfen, nutzt sie erneut ihr Nebulak, um sich selbst mit Nebel verschwinden zu lassen.

Im Gold, Silber und Kristall Arc erscheint in VS. Hunduster erstmals das Nebulak des Mannes mit der Maske, das den Köhler und sein Porenta im Steineichenwald kontrolliert. Als kurz darauf Gold den Wald durchqueren will, greifen die Pokémon des Maskierten ihn an und sein Nebulak verletzt Golds Quapsel.

Jens besitzt ebenfalls ein Nebulak, das er in VS. Traunfugil verwendet, um mit seinem Donnerblitz ein elektrisches Netz zu spannen, dass Suicune einfangen soll, was jedoch nicht gelingt. Später ist es anwesend, als Major Bob Jens vor seiner Arena in VS. Schlurp stellt. Als Jens im Arenaleiter-Turnier gegen ebenjenen antritt, setzt er in VS. Magnetilo auch Nebulak ein, jedoch verletzt Elekteks Donner es so stark, dass Jens zum Wechsel gezwungen wird, nachdem er Nebulak noch einmal Groll befohlen hat.

Als der Mann mit der Maske das Indigo Plateau angreift, bekämpft sein Nebulak in Der finale Kampf V Misty. Eusin erscheint jedoch und besiegt das Pokémon mit Alpollo.

Das Nebulak eines Trainers erscheint in der Horde der Trainer-Pokémon, die in Der finale Kampf XIII geschickt wurden, um Ho-Oh und Lugia aus Norberts Geisel zu befreien.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Nebulak (TCG)

Von Nebulak existieren momentan 19 verschiedene Sammelkarten, von denen vier nicht auf Deutsch erschienen sind (Stand: 17.08.2018). Die erste Sammelkarte war das Nebulak mit der Kartennumer 50/102 aus der Erweiterung Grundset, welche im Dezember 1999 erschien, die letzte auf Deutsch erschienene Karte dagegen das im November 2017 erschienene Nebulak (Aufziehen der Sturmröte 36).

Es gibt drei Nebulak-Karten mit abweichenden Namen. Diese, wie bspw. Sabrinas Nebulak aus Gym Heroes, stellen die Exemplare eines bekannten Trainers dar.

Die Nebulak-Karten gehören größtenteils der Seltenheit häufig an. Die regulären Nebulak-Karten sind Basis-Pokémon, gehören dem Psycho-Typ an und verfügen über eine Finsternis- oder Kampf-Schwäche sowie 30 bis 50 Kraftpunkte mit einem Durchschnitt von 50.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Nebulak/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 22/2012.