Pokémon der Woche

Magnezone

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 462.png
Magnezone
jaジバコイル(Jibacoil) enMagnezone
Sugimori 462.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Elektro Stahl
National-Dex #462
Hoenn-Dex #086 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #180 (PT)
Einall-Dex #050 (S2W2)
Kalos-Dex #071 (Gebirge)
Alola-Dex #049 (SM)
#056 (USUM)
Galar-Dex #107 (Rüstungs-Dex)
Hisui-Dex #179
Paldea-Dex #211
Fähigkeiten Magnetfalle
Robustheit
Analyse (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 30 (8.8 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht Unbekannt
Ei-Gruppe Mineral
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Magnetgebiets-Pokémon
Größe 1,2 m
Gewicht 180,0 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 4 HOME.png
Fußabdruck Magnezone
Ruf
Sound abspielen

Magnezone ist ein Pokémon mit den Typen Elektro und Stahl und existiert seit der vierten Spielgeneration. Es entwickelt sich aus Magneton, welches sich wiederum aus Magnetilo entwickelt.

Spezies

Magnezone greift mit kräftigen Elektro-Attacken an.

Magnezone ist ein großes, rundliches Pokémon, dass an einen Roboter oder ein UFO erinnert. Sein kreisrunder, metallischer Körper entsteht, wenn Magneton besonderen Magnetfeldern ausgesetzt wird, was seine Molekülstruktur neu ordnete. Magnezone trägt ein großes, eindrücklich rotes Auge an seiner Vorderseite. Die Arme, die durch die runden Augen und die Schrauben wie Magnetilo aussehen, tragen zwei Magneten, während ein weiterer Magnet an seinem Schweif sitzt. In der Schillernden Form ist Magnezone deutlich heller gefärbt und sein Auge ist blau.

Magnezone ist ein sehr eigentümliches Pokémon, um das sich viele Geschichten und Mythen ranken. Es steht in enger Verbindung zu starken Magnetfeldern wie in der Elektrolithhöhle in Einall oder dem Glühberg in Alola, die seine Entwicklung anstoßen. Bisher ist es nicht gelungen, diese Bedingungen künstlich herzustellen. Nun erzeugt es selbst so starke Magnetfelder, dass Magnezone bisweilen dabei beobachtet werden können, wie sie sich gegenseitig anziehen und bewegungsunfähig machen. Manche Menschen glauben, dass es aus dem Weltall stamme und dass es über die Antenne auf seinem Kopf geheime Signale empfange, die es kontrollieren würden. Wenn es über den Himmel gleitet, wird Magnezone häufig für ein außerirdisches Raumschiff gehalten. Die Funkwellen, die es aussendet und empfängt, sind der Wissenschaft ein Rätsel.

Magnezone scannt sein Territorium mit einem Radar, was sich auch in Attacken wie Zielschuss oder Superschall widerspiegelt, und geht gegen Eindringlinge mit großem Nachdruck vor, indem es kräftige Elektro- oder Stahl-Attacken wie Blitzkanone oder Lichtkanone abschießt. Die Kräfte seines Magnetfeldes gießt es in Attacken wie Magnetflug oder Magnetregler

Entwicklung

Magnezone ist ein Pokémon der Stufe 2 und die weiterentwickelte Form von Magneton, welches sich wiederum aus Magnetilo entwickelt. Bei der Entwicklung Magnetilos zu Magneton entsteht seine weiterentwickelte Stufe durch den Zusammenschluss aus drei Magnetilo und bei dem nächsten Entwicklungsschritt zu Magnezone verschmelzen diese wieder zu einem einzigen Individuum.

In den Spielen werden die Entwicklungen Magnetilos durch das Erreichen der Level 30 bzw. danach ortsgebundenen Levelaufstieg ausgelöst. Magneton entwickelt sich in Hoenn in Neu Malvenfroh (nur in der 6. Generation), in Sinnoh auf bzw. im Kraterberg, in Einall in der Elektrolithhöhle, in Kalos auf der Route 13 und in der Alola-Region im Canyon von Poni oder am Glühberg (in Ultrasonne und Ultramond). In Kanto und Johto ist bisher kein Ort bekannt, an dem sich Magneton zu Magnezone weiterentwickeln kann. In Hisui ist die Weiterentwicklung im Kraterberg-Hochland möglich. Seit Generation 8 ist alternativ auch eine Entwicklung mit Donnerstein möglich.

PfeilRechts.png
PfeilRechts.pngLevel-Up an bestimmten Orten (seit IV)
Donnerstein Donnerstein (seit VIII)
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Magnezone stellt vermutlich die Verschmelzung der drei Magnetilo, die ein Magneton bilden, dar. Die Form erinnert an eine fliegende UntertasseWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Magnezone Magnet + Zone
Englisch Magnezone magnet + zone
Japanisch ジバコイル Jibacoil 磁場 jiba + coil
Französisch Magnézone magnétisme + zone
Koreanisch 자포코일 Zapokoil 자폭 japok + coil
Chinesisch 自爆磁怪 / 自爆磁怪 Zìbàocíguài 自爆 zìbào + + guài

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
IV DPPT Entwicklung am Kraterberg
HGSS Tausch
V S Tausch
W Entwicklung in der Elektrolithhöhle
S2W2 P2-Labor (Raschelndes Gras)
VI XY Entwicklung auf Route 13 (Kalos)
ΩRαS Entwicklung in Neu Malvenfroh
VII SM Entwicklung im Canyon von Poni
USUM Entwicklung im Canyon von Poni oder am Glühberg
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Fernarchipel, Ringbucht, Strand der Prüfung
Dyna-Raids (Fokusforst: Nest 122, Grußgefilde: Nest 108, Inselkettenmeer: Nest 170, Kämpfergrotte: Nest 134, Strand der Prüfung: Nest 128, Tapferkeitshöhle: Nest 142, Wabenmeer: Nest 184)
SDLP Entwicklung
PLA Kobalt-Küstenland, Kraterberg-Hochland

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Major Bob Arenaleiter HGSS 52
Jasmin Arenaleiter HGSS 56
Hoenn
Heiko Rivale ΩRαS 66/79
Sinnoh/Hisui
Adam Arenaleiter PTSDLP 50/62/70
Volkner Arenaleiter SDLP 50
Orisa Trainerin PT 62
Mubeshi Galaktik-Expedition PLA 65 bis 76
Hin Wächter PLA 67 bis 80
Einall
Achromas Team Plasma S2W2 50/72
Major Bob Trainer S2W2 50
Walter Trainer S2W2 50
Jasmin Trainer S2W2 50
Adam Trainer S2W2 50
Kalos
Citro Arenaleiter XY 40 bis 70
Alola
Chrys Captain SMUSUM 50/51/61/67
Marlon Top Vier SMUSUM 56/61/66
Professor Kukui Pokémon-Professor SMUSUM 50/56/65/68
Heiko Pokémon-Trainer SMUSUM 50
Achromas Pokémon-Trainer SMUSUM 50
Weitere Trainer
SM Angestellter EwanForscher Jason 2

Attacken

4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Magnezone durch Levelaufstieg erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Elektrofeld Elektro Status  10
1 Spiegelcape Psycho Spezial  variiert 100 % 20
1 Magnetregler Elektro Status  20
1 Triplette Normal Spezial  80 100 % 10
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Donnerwelle Elektro Status  90 % 20
1 Donnerschock Elektro Spezial  40 100 % 30
1 Superschall Normal Status  55 % 20
12 Elektroball Elektro Spezial  variiert 100 % 10
16 Gyroball Stahl Physisch  variiert 100 % 5
20 Funkensprung Elektro Physisch  65 100 % 20
24 Kreideschrei Normal Status  85 % 40
28 Magnetflug Elektro Status  10
34 Lichtkanone Stahl Spezial  80 100 % 10
40 Ladungsstoß Elektro Spezial  80 100 % 15
46 Metallsound Stahl Status  85 % 40
52 Lichtschild Psycho Status  30
58 Zielschuss Normal Status  5
64 Blitzkanone Elektro Spezial  120 50 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Magnezone durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM017 Konfusstrahl Geist Status  100 % 10
TM023 Ladestrahl Elektro Spezial  50 90 % 10
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM032 Sternschauer Normal Spezial  60 20
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM048 Voltwechsel Elektro Spezial  70 100 % 20
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM051 Sandsturm Gestein Status  10
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM072 Elektroball Elektro Spezial  variiert 100 % 10
TM074 Reflektor Psycho Status  20
TM075 Lichtschild Psycho Status  30
TM082 Donnerwelle Elektro Status  90 % 20
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM089 Body Press Kampf Physisch  80 100 % 10
TM093 Lichtkanone Stahl Spezial  80 100 % 10
TM096 Mystowellen Elektro Status  100 % 15
TM099 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TM103 Delegator Normal Status  10
TM104 Eisenabwehr Stahl Status  15
TM121 Rammboss Stahl Physisch  variiert 100 % 10
TM126 Donnerblitz Elektro Spezial  90 100 % 15
TM130 Rechte Hand Normal Status  20
TM136 Elektrofeld Elektro Status  10
TM147 Stromstoß Elektro Physisch  90 100 % 15
TM152 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM163 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM166 Donner Elektro Spezial  110 70 % 10
TM170 Stahlstrahl Stahl Spezial  140 95 % 5
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Magnezone von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Magnezone kann folgende Items tragen:

S2W2 Metallmantel Metallmantel 5 %
SWEXSHEX Metallmantel Metallmantel 5 %
PLA Itemsprite Eisenbrocken PLA.png Eisenbrocken
Itemsprite Metallmantel PLA.png Metallmantel
Itemsprite EP-Bonbon L PLA.png EP-Bonbon L?
Itemsprite Meistersamen PLA.png Meistersamen?
30 %
7 %
100 %?
40 %?

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Es entwickelte sich, als es einem besonderen Magnetfeld ausgesetzt wurde.
Versuche, MAGNEZONE auf wissenschaftliche Weise zur Entwicklung zu bringen, schlugen fehl.
Ein besonderes Magnetfeld ordnete MAGNETONs Moleküle neu und es entwickelte sich zu MAGNEZONE.
Versuche, Magnezone auf wissenschaftliche Weise zur Entwicklung zu bringen, schlugen fehl.
Gelegentlich erzeugen sie so starke Magnetfelder, dass sie sich gegenseitig anziehen und einander immobilisieren.
Gelegentlich erzeugen sie so starke Magnetfelder, dass sie sich gegenseitig anziehen und einander immobilisieren.
Gelegentlich erzeugen sie so starke Magnetfelder, dass sie sich gegenseitig anziehen und einander immobilisieren.
Es entwickelte sich, als es einem besonderen Magnetfeld ausgesetzt wurde.
Gelegentlich erzeugen sie so starke Magnetfelder, dass sie sich gegenseitig anziehen und einander immobilisieren.
Es entwickelte sich, als es einem besonderen Magnetfeld ausgesetzt wurde.
Seine drei Bestandteile erzeugen ein Magnetfeld. Es kommt oft vor, dass am Himmel fliegende Magnezone für Ufos gehalten werden.
Es heißt, dass es beim Herumfliegen mysteriöse Funkwellen aussende und unbekannte empfange.
Es überwacht sein Territorium mithilfe seines Radars. Entdeckt es Eindringlinge, greift es sie unvermittelt mit einem Hyperstrahl an.
Manche Menschen glauben immer noch, dass Magnezone von einem anderen Planeten stamme. Es geht ein starkes Magnetfeld von ihm aus.
Man sagt, es werde von einem Wesen aus dem All kontrolliert und mit der Antenne auf seinem Kopf empfange es von ihm Signale.
Man vermutet, es habe sich entwickelt, nachdem es einem besonderen Magnetfeld ausgesetzt war, das seine Molekularstruktur veränderte.
Es entwickelte sich aus Magneton, als dieses einem besonderen Magnetfeld ausgesetzt war. Seine drei Bestandteile erzeugen Magnetkraft.
Seine Entwicklung wurde anscheinend durch ein besonderes Magnetfeld ausgelöst, das seine Molekularstruktur veränderte. Mit seinem Horn sendet es rätselhafte elektrische Wellen ins All.
Es heißt, dass es beim Herumfliegen mysteriöse Funkwellen aussende und unbekannte Wellen empfange.
Ein besonderes Magnetfeld ordnete Magnetons Moleküle neu und es entwickelte sich zu Magnezone.

Pokédex-Aufgaben

Pokédex-Aufgaben von MagnezonePLA
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare gefangen
1
2
4
10
15
Doppelpfeil Oben.png
Gefangen, während es in der Luft war
1
2
3
Einsatz von Lichtkanone gesehen
1
3
6
12
25
Doppelpfeil Oben.png
Einsatz von Donnerblitz gesehen
1
3
8
20
40
Krafttechnik gesehen
1
3
8
20
40

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Magnezone:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Magnezone/Strategie

Magnezone befindet sich zurzeit im OU-Tier. Dank seiner Fähigkeit Magnetfalle und seinem starken Spezial-Angriff kann es gegnerische Stahl-Pokémon am Austausch hindern und sie durch seine vielen Resistenzen unter Druck setzen.

In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit, Himmel und Pokémon Super Mystery Dungeon übernimmt ein Magnezone die Rolle des Polizeichefs.

Fundorte

Spiel Fundort
IV PMD2PMD2PMD2 Raumspalte, Tiefe Raumspalte
R2 Hippoterus-Tempel, Frachtschiff
R3 Talugas Haus, Tempel des Donners, Tempel des Lichts
RBL Die Flammenschmelze
PP Höhlenzone
V SPR Feuerspuckender Berg (3-3) (Fabrikbereich, nach der Hauptstory)
LPTA Ä-Werk, Rechts-Nachttempel, Feststell-Museum
VI LB Zerr-Insel S02
SH Schattenwüste
RBLW Auraversuchslabor
PSMD Durch Gespräch in Ruhenau *
VIII PMDDX Rätselhaftes Haus

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-064
Gruppe
Elektro (R2).png Elektro
Überladen3.png Überladen3
Freundschaftsleiste
14000
Verzeichnis-EintragIm Schutze einer elektrischen Barriere erzeugt es mit seinem Körper Magnetismus.
R-112/N-180
Gruppe
Poké-Assistent Elektro.png ElektroPoké-Assistent Elektro.png Elektro (Vergangenheit)
Überladen3.png Überladen3Überladen1.png Überladen1 (Vergangenheit)
Verzeichnis-EintragGreift an, indem es mit seinem Körper Strom erzeugt und Elektrokugeln abfeuert.

PokéPark

Magnezone
Nummer
P-094
PokéPark-Album-EintragDer Cousin von Magnetilo aus der Höhlenzone. Sein Talent zeigt sich besonders beim Bammelballern mit Rotom. Kreiselkeilerei mit Rihornior spielt er auch gerne.

Pokémon GO

Magnezone
Kraftpunkte
172
Angriff
238
Verteidigung
205
Max. WP?
3666
Fangrate
12,5 %
Fluchtrate
5 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Manche Menschen glauben immer noch, dass Magnezone von einem anderen Planeten stamme. Es geht ein starkes Magnetfeld von ihm aus.

Trophäen-Infos

Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. Brawl
Ein Pokémon der Klasse Magnetgebiet. Es handelt sich um ein MAGNETON, das sich in einem besonderen Magnetfeld im Kraterberg entwickelt hat. Nach seiner Entwicklung sieht es völlig anders aus, besitzt jedoch immer noch drei Augen und ist immer noch vom Typ Elektro/Stahl. Es greift im Kampf gerne auf die Attacke Magnetflug zurück, die Boden-Attacken zeitweise außer Kraft setzt, für die MAGNEZONE ansonsten sehr anfällig ist. Magnezone Trophäe.png

Im Anime

→ Hauptartikel: Magnezone (Anime)
Ein Magnezone in Kampf der Titanen!.

Magnezone taucht zum ersten Mal im elften Pokémon-Kinofilm auf: Der Bösewicht Zero besitzt neben einer Schar aus Magnetilo und Magneton auch ein Magnezone. Diese sind Zero sehr gehorsam. Das erste Magnezone, das im regulären Anime zu sehen ist, ist ein wildes Exemplar, das in Kampf der Titanen! zu sehen ist. In der Episode tritt es gegen ein Metagross an, mit dem es sich pausenlos misst und dadurch eine nahegelegene Stadt schwer beschädigt.

Das Team Plasma-Mitglied Bennet besitzt ebenfalls ein Magnezone. In seiner Debütepisode wird es eingesetzt, um gegen Ash zu kämpfen. In Wer trickst hier wen aus?! setzt Bennet es gemeinsam mit Aldras Kleoparda ein, um erneut gegen Jessie und James anzutreten. Ein Trainer namens Belmondo setzt in Gegen die Finsternis! ein Magnezone ein, um gegen Citro anzutreten. Es wird schnell von dessen Luxtra besiegt. Ein anderes Magnezone ist das einzig bekannte Pokémon der Ansagerin Anna. Sie nutzt es bei großen Veranstaltungen wie dem Pfannkuchen-Rennen in Ein pfann-tastisches Rennen! oder dem Akkup-Rennen, um mit seiner Hilfe über dem Geschehen zu gleiten und es gut verfolgen zu können. In der Episode Nicht weinen, Memmeon! erhält das Team Rocket-Trio nach Betätigung des Team Rocket-Preisautomats einen Pokéball, in dem sich ein Magnezone befindet.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Magnezone (TCG)

Von Magnezone existieren momentan 14 verschiedene Sammelkarten, die alle auch als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste deutsche Sammelkarte ist das Magnezone mit der Kartennummer 8 aus der Erweiterung Diamant & Perl.

Die regulären Karten von Magnezone sind Phase-2-Pokémon und entwickeln sich aus Magneton, Magnezone-EX ist ein Basis-Pokémon. Sie gehören entweder dem Metall-Typ an und verfügen über eine Feuer-Schwäche und eine Psycho-Resistenz oder gehören dem Elektro-Typ an und verfügen über eine Kampf-Schwäche und keine Resistenz oder eine Metall-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Magnezone/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Obwohl es schwebt, hat es nicht die Fähigkeit Schwebe. Dies kann aber mit Magnetflug ausgeglichen werden.
  • Obwohl es die Attacke Hyperstrahl per Level-up nicht erlernt, heißt es in den Pokédex-Einträgen, dass es Eindringlinge in seinem Territorium mit einem Hyperstrahl angreift.
  • Die Kreuzschlitzschrauben an der Rückseite von Magnezone haben unterschiedliche Gewinde. Die eine Schraube hat ein Linksgewinde, die andere hingegen ein Rechtsgewinde.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 48/2010.