Netzwerk
Pokémon der Woche

Farbeagle

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Farbeagle
Pokémonicon 235.png

jaドーブル (Doble) enSmeargle
Sugimori 235.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
National-Dex #235
Johto-Dex #157 (GSK)
#159 (HGSS)
Kalos-Dex #124 (Zentral)
Alola-Dex #058 (SM)
#070 (USUM)
Fähigkeiten Tempomacher
Techniker
Gefühlswippe (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (5.9% (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 800.000
Erscheinung
Kategorie Maler
Größe 1,2 m
Gewicht 58,0 kg
Farbe Weiß
Silhouette Silhouette 6.png
Fußabdruck Pokémonsprite 235 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Farbeagle ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der zweiten Spielgeneration.

Farbeagle ist in Pokémon Colosseum als Crypto-Pokémon fangbar.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Farbeagle ist ein zweibeiniges, mittelgroßes Pokémon, das schwarz, weiß und grün auftritt. Ohren, Hals sowie die Musterung an Augen, Hand-und Fußgelenken sind schwarz. Mit Ausnahme der grünen Schwanzspitze färbt sich der Körper weiß. Zwischen den Schulterblättern befindet sich ein Muster gleicher Farbe, das an eine Pfote erinnert. Der Körper an sich ist sehr schlank aufgebaut, es hat einen ovalen Kopf, wobei der obere Teil des Hauptes einer Kopfbedeckung ähnelt. Die beiden Ohren wachsen an den Seiten und weisen nach unten. Die großen Augen bestehen aus weißer Lederhaut und kleinen, schwarzen Pupillen. Die kleinen Nasenlöcher sind zu sehen und das Normal-Pokémon hat stets die Zunge heraus gestreckt. Der kurze Hals ist von runder Gestalt. Der Arme sind lang und schmal. An der Händen befinden sich jeweils drei dicke Finger. Hinten wächst der überdurchschnittlich lange Schwanz, dessen Ende Farbeagle mit einer Hand festhält. Dieses Schwanzende gleicht der Spitze eines PinselsWikipedia icon.png. Das Pokémon besitzt eher dünner Beine, aber dafür umso dickere Füße, die sich dreifach aufteilen.

In der schillernden Form sind die schwarzen Bereiche dunkelgrau, die weißen dafür leicht rötlich. Die Schwanzspitze und das Muster auf dem Rücken sind dagegen hellroter Farbe.

Entwicklung

Farbeagle hat keine Vorstufe und ist auch nicht dazu in der Lage, sich weiterzuentwickeln.

Basis
Sugimori 235.png

Herkunft und Namensbedeutung

Farbeagle basiert vermutlich auf einem BeagleWikipedia icon.png und einem Klischée-Künstler mit Pinsel und Barett.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Farbeagle Farbe + Beagle
Englisch Smeargle smear (engl. etwas beschmieren) + beagle (engl. Beagle)
Japanisch ドーブル Dōburu (Doble) ドッグ doggu (dog (engl. Hund)) + ルーブル Rūburu (jap. Louvre (Kunstmuseum))
Französisch Queulorior queue (frz. Schwanz) + colorier (frz. bemahlen)
Koreanisch 루브도 Rubeudo 루브르 Lubeuleu (kor. Louvre (Kunstmuseum)) + dog (engl. Hund)
Chinesisch 圖圖犬 (图图犬) Tútúquǎn  (chin. Bild, Zeichnung) + quǎn (chin. Hund)

In den Spielen

Auftritte

Fundorte

Hauptspiele
Spiel Fundort
II GSK Alph-Ruinen
III RUSA Tausch
SM Höhlenatelier
FRBG Tausch
IV DP Route 212 (Pokéradar)
PT Route 208 und 212 (Pokéradar)
HGSS Alph-Ruinen und Safari-Zone (Grasland)
PdF Im Gras
V SW Route 5 (Schwarm), Altes Anwesen DW
S2W2 Altes Anwesen DW
VI XY Route 7, Kontaktsafari (Normal)
ΩRαS Tausch
VII SM Route 2
USUM Route 2
Spin-offs
Spiel Fundort
III COL Team Krall Versteck (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Rette es im Heulwald
Danach Heulwald E15, Westhöhle E4-6
L Geheime Lagerhalle 20, Uferloser Level 27, Team Link
IV PMD2PMD2PMD2 Nebelwald E1-5, Meereszuflucht U1-19
R3 Aquaresort
V SPR Feuerspuckender Berg (3-3) (Fabrikbereich)
LPTA Minus-Weg, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S02 (montags)
SH Spielzeugfabrik
RBLW Zeitreiseweide (Eingang, Zentrum, Hinterer Bereich, Heiligtum)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Alola
Elima Captain SMUSUM 10/14 (Sonne/Mond), 11/51 (Ultrasonne/Ultramond)

Attacken

Bitte die gewünschte Generation anklicken
2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Farbeagle durch Levelaufstieg erlernen:


7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
11 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
21 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
31 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
41 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
51 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
61 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
71 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
81 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
91 Nachahmer NormalIC.png StatusIC.png 1
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv ge-
schriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/VM

Farbeagle kann keine Attacken durch TMs oder VMs erlernen.

Vererbbarkeit

Farbeagle kann seine erlernten Attacken (außer Nachahmer) weitergeben, sofern es männlich und der Zuchtpartner weiblich ist, sie derselben Ei-Gruppe angehören und das schlüpfende Pokémon die Attacken vererbt bekommen kann. Allerdings kann es selber keine Attacken vererbt bekommen.

Durch Attacken-Lehrer

Farbeagle kann keine Attacken durch den Attacken-Lehrer erlernen.

Dream World


Farbeagle kann in der siebten Generation auf diese Art keine Attacken erlernen.

Kombinationen

Statuswerte


Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Farbeagle von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Farbeagle kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
II G Eine spezielle Flüssigkeit tritt an seiner Schwanzspitze aus, mit der es sein Revier markiert.
S Ist es erwachsen, lässt es sich gern von seinen Kameraden Fußabdrücke auf den Rücken setzen.
K Die Farbe des mysteriösen Sekrets seines Schwanzes ist für jedes FARBEAGLE vorgegeben.
III RUSA FARBEAGLE markiert sein Revier mit einer Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt. Es wurden über 5000 unterschiedliche Markierungen entdeckt, die dieses POKéMON hinterlassen hat.
FR Ist es erwachsen, lässt es sich gern von seinen Kameraden Fußabdrücke auf den Rücken setzen.
BG Eine spezielle Flüssigkeit tritt an seiner Schwanzspitze aus, mit der es sein Revier markiert.
SM FARBEAGLE markiert sein Revier mit einer Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt. Es wurden über 5000 Markierungen entdeckt, die es hinterlassen hat.
IV DPPT Sein Revier markiert es mit seinem pinselartigen Schweif. Es kennt mehr als 5 000 Markierungen.
HG Eine spezielle Flüssigkeit tritt an seiner Schweifspitze aus, mit der es sein Revier markiert.
SS Ist es erwachsen, lässt es sich gern von seinen Kameraden Fußabdrücke auf den Rücken setzen.
V SW Sein Revier markiert es mit seinem pinselartigen Schweif. Es kennt mehr als 5 000 Markierungen.
S2W2 Sein Revier markiert es mit seinem pinselartigen Schweif. Es kennt mehr als 5 000 Markierungen.
3D Pro Sein Revier markiert es mit seinem pinselartigen Schweif. Es kennt mehr als 5 000 Markierungen.
VI X Sein Revier markiert es mit seinem pinselartigen Schweif. Es kennt mehr als 5 000 Markierungen.
Y Ist es erwachsen, lässt es sich gern von seinen Kameraden Fußabdrücke auf den Rücken setzen.
ΩRαS Farbeagle markiert sein Revier mit einer Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt. Es wurden über 5 000 unterschiedliche Markierungen entdeckt, die dieses Pokémon hinterlassen hat.
GO Farbeagle markiert sein Revier mit einer Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt. Es wurden über 5 000 unterschiedliche Markierungen entdeckt, die dieses Pokémon hinterlassen hat.
VII S Farbeagle markiert sein Revier mit einer Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt.
M Hinterlässt allerlei Markierungen, um sein Revier zu kennzeichnen. Wände in Städten mit vielen Farbeagle sind daher ziemlich vollgeschmiert.
US Der Farbton der Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt, ändert sich je nach Gefühlslage.
UM Mit der Flüssigkeit, die aus seiner Schweifspitze austritt, hinterlässt es Markierungen. Die besten werden unter Fans zu hohen Preisen gehandelt.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Farbeagle:
Tempo 3Pokéthlon Stern 3.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 5Pokéthlon Stern 5.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 235 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 6,8%
Partnerareal: Himmelblauebene
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 235 Gesicht PMD2.png Größe: 1
Rekrutierrate: 6,8%
IQ-Gruppe: F
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-235 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Poké-Assistent Normal.png Normal Fähigkeit: Tackle2.png Tackle2
Verzeichnis-Eintrag  
Feuert Schockwellen auf den Gegner ab.
Pokémon GO
Pokémonsprite 235 GO.png Kraftpunkte: 110 Angriff: 40 Verteidigung: 88
Fangrate: 25% Fluchtrate: 7% Max. WP (Wettkampfpunkte): 389
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Tackle
Lade-Attacken: Verzweifler

Strategie

→ Hauptartikel: Farbeagle/Strategie

Farbeagle befindet sich zurzeit im PU-Tier.

Im Anime

→ Hauptartikel: Farbeagle (Anime)

Wildgewordene Farbeagle haben ihren ersten Auftritt in der Episode Pokémon Kunst. Sie gehören dem Trainer Jack Pollackson und beschmutzen die Marmorstadt namens White Stone. Die Farbeagle werden von Jack verwendet, um Kunstwerke zu erschaffen, natürlich versucht Team Rocket, diese Kunstwerke zu stehlen. Dank Ash kann aber Team Rocket besiegt werden und die Kunstwerke können ihrem Besitzer zurückgegeben werden.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Farbeagle/Sprites und 3D-Modelle


Artworks

Trivia

  • Durch seine Attacke Nachahmer ist es in der Lage jede Attacke, mit Außnahme von Schlummerort ab Generation 7, lernen zu können.
    • Durch diese Tatsache eignet es sich hervorragend als männlicher Zuchtpartner innerhalb seiner Ei-Gruppe, um so jedem Pokémon innerhalb seiner Ei-Gruppe eine beliebige Ei-Attacke beibringen zu können.
  • Es besitzt auf dem Rücken ein Mal in Form einer Pfote. In PMD erfährt man, dass jedes erwachsene eine Pfote an den Rücken gepresst bekommt.
  • In der Episode Pokémon Kunst ist zu sehen, dass seine Farbe wasserlöslich ist. Außerdem ist hier zu sehen, dass es neben den normalen, wie man sie in den Spielen sieht, auch welche mit blauen und gelben Schwänzen gibt.
  • In CHA gibt es den Farbeagle 2, mit dem man Bilder aus dem Fernseher ausmalen und im Zimmer aufhängen kann. Außerdem leitet es die Sendung „Farbeagles Kunstkritik“, in der es die gemalten Bilder bewertet.
  • Während sich die Sprites von Farbeagle aus der zweiten Generation der schillernden Form durch eine grüne Pinselspitze am Schwanz auszeichnen, sind sowohl die zur selben Zeit veröffentlichten Artworks als auch alle darauf folgenden Sprites bzw. 3D-Modelle in ihrer normalen Form mit dieser Farbvariante ausgestattet.
  • Obwohl in diversen Pokédex-Einträgen gesagt wird, das erwachsene Farbeagle Pfotenabdrücke auf dem Rücken tragen, haben alle Farbeagle, die in Spielen aus Eiern schlüpfen, diese Abdrücke auf dem Rücken.
Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 05/2010.