Wiesenior

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 162.png
Wiesenior
jaオオタチ(Ootachi) enFurret
Sugimori 162.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
National-Dex #162
Johto-Dex #020
Kalos-Dex #110 (Zentral)
Fähigkeiten Angsthase
Adlerauge
Schnüffler (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 90 (20.1 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Langleib-Pokémon
Größe 1,8 m
Gewicht 32,5 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Wiesenior
Ruf
Sound abspielen

Wiesenior ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Wiesor.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Ein glückliches Wiesenior

Wiesenior ist ein mittelgroßes bzw. langes, zweibeiniges Pokémon, das braun und beige gefärbt auftritt. Von der Stirn über den Hinterkopf, einen Großteil der Ohren und dem Rücken ist sein Fell braun. Des Weiteren sind seine Pfoten braun, genauso wie vier rechteckige, dicke Streifen, je auf den Backen. Die Spitzen der Ohren, das Gesicht und die Vorderseite des Oberkörpers erscheinen dagegen in beige, dies gilt auch für die kurzen Arme. Ab der Taille verfügt das Fell des Normal-Pokémon über ein braun-beiges Streifenmuster, das bis zum beigen Ende des Schwanzes reicht. Der Körper ist insgesamt sehr schlank gebaut und in seiner gesamten Länge etwa von gleicher Dicke. Wiesenior verfügt über keine Beine, da die Pfoten unmittelbar aus dem Körper wachsen. Oben am Kopf sind die beiden spitze, aber relativ kurzen Ohre zu sehen. Sein Gesicht setzt sich aus den beiden kleinen, runden und schwarzen Augen und dem kleinen Mund zusammen. Etwa am Ende des ersten Drittels des Körpers befinden sich die beiden kurzen Arme, woran die beiden dreigeteilten Pfoten anschließen. Der Rest des Torsos endet mit der dicken Schwanzspitze, die aus mehreren Fellspitzen besteht.

In der schillernden Form sind die beigen Körperbereiche fast weiß und die braunen Stellen dunkelpink.

Verhalten und Lebensraum

Zusammen auf einer Wiese

Wiesenior ist, genau wie seine Vorentwicklung, in den verschiedensten Bereichen der Natur anzutreffen. So sieht man es meistens in Wäldern, Steppen oder auch auf Feldern. Dort lebt es mit anderen Wiesor und Wiesenior in harmonischer Eintracht. Mit seinem langen und agilen Körper ist es ihm ohne große Mühe möglich, seine Beute zu verfolgen. So zählt es, neben anderen Pokémon, zu den natürlichen Feinden von Rattfratz oder anderen kleineren Lebewesen. Wiesenior nutzt seine Körperstruktur außerdem, um lange und verzweigte Gänge durch den Erdboden zu ziehen, wo es dann seine Beute, Früchte, Obst oder seine Jungen versteckt. Es rollt sich außerdem schützend um seine Jungtiere, wenn diese schlafen sollen. Droht Gefahr, so verständigen sich diese Pokémon untereinander, indem sie mit ihrem Schweif auf den Boden klopfen und dabei ein schrilles Geräusch ausstoßen. Sollte dann noch genug Zeit bleiben, ziehen sich möglichst viele Exemplare eines Rudels in dieses unterirdische Labyrinth zurück, um dort Schutz zu suchen. Wiesenior und Wiesor leben grundsätzlich in Rudeln, um bei einem Angriff besser geschützt zu sein und um sich gegenseitig bei der Erziehung des Nachwuchses oder der Beschaffung von Nahrung zu unterstützen. Hierbei hat jedes Mitglied eine bestimmte Aufgabe, welche aufgrund seiner Stärken und Fähigkeiten festgelegt wird.

Entwicklung

Wiesenior ist die letzte Stufe einer zweistufigen Entwicklungsreihe und entwickelt sich aus Wiesor. Bei der Entwicklung von Wiesor zu Wiesenior behält es sein gestreiftes Muster bei, doch es ändert seine Farbe geringfügig und der Schweif wirkt danach weniger wie ein eigenständiges Körperteil, sondern fusioniert mehr mit dem Gesamt-Erscheinungsbild des Pokémon.

Die Entwicklung wird durch das Erreichen des Levels 15 ausgelöst.

PfeilRechts.pngLevel 15
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Wiesenior basiert vermutlich auf einem LangschwanzwieselWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Wiesenior Wiesel oder Wiese + Senior
Englisch Furret fur + ferret
Japanisch オオタチ Ootachi ō + イタチ itachi
Französisch Fouinar fouine + fouinard
Koreanisch 다꼬리 Dakkori dae + 꼬리 kkori
Chinesisch 大尾立 / 大尾立 Dàwěilì + wěi +

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
II GS Route 1
K Route 1, Route 43
III RUSASM Tausch
FRBG Entwicklung
IV DPPT Entwicklung
HGSS Route 1, Safari-Zone, Pokéwalker (Stadtrand)
V SW Entwicklung
S2W2 Route 7 (Schwarm)
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SMUSUM Pokémon Bank

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Johto
Sabrina Arenaleiter STA2 N/A

Attacken

2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Wiesenior durch Levelaufstieg erlernen:
7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. Agilität PsychoIC.png Status 30
1 Agilität PsychoIC.png Status 30
1 Einrollen GiftIC.png Status 20
1 Kratzer NormalIC.png Physisch 40 100% 35
1 Gesichte NormalIC.png Status 40
1 Einigler NormalIC.png Status 40
1 Ruckzuckhieb NormalIC.png Physisch 40 100% 30
4 Einigler NormalIC.png Status 40
7 Ruckzuckhieb NormalIC.png Physisch 40 100% 30
13 Kratzfurie NormalIC.png Physisch 18 80% 15
17 Rechte Hand NormalIC.png Status 20
21 Spotlight NormalIC.png Status 20
28 Slam NormalIC.png Physisch 80 75% 20
32 Erholung PsychoIC.png Status 10
36 Tiefschlag UnlichtIC.png Physisch 70 100% 5
42 Amnesie PsychoIC.png Status 20
46 Stafette NormalIC.png Status 40
50 Egotrip NormalIC.png Status 20
56 Schallwelle NormalIC.png Spezial 90 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Wiesenior durch Technische oder Versteckte Maschinen erlernen:
7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Kraftschub NormalIC.png Status 30
TM06 Toxin GiftIC.png Status 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TM11 Sonnentag FeuerIC.png Status 5
TM13 Eisstrahl EisIC.png Spezial 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png Spezial 110 70% 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png Spezial 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM18 Regentanz WasserIC.png Status 5
TM21 Frustration NormalIC.png Physisch variiert 100% 20
TM22 Solarstrahl PflanzeIC.png Spezial 120 100% 10
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png Spezial 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png Spezial 110 70% 10
TM27 Rückkehr NormalIC.png Physisch variiert 100% 20
TM30 Spukball GeistIC.png Spezial 80 100% 15
TM31 Durchbruch KampfIC.png Physisch 75 100% 15
TM32 Doppelteam NormalIC.png Status 15
TM35 Flammenwurf FeuerIC.png Spezial 90 100% 15
TM42 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM45 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM46 Raub UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
TM48 Kanon NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TM49 Widerhall NormalIC.png Spezial 40 100% 15
TM52 Fokusstoß KampfIC.png Spezial 120 70% 5
TM56 Schleuder UnlichtIC.png Physisch variiert 100% 10
TM57 Ladestrahl ElektroIC.png Spezial 50 90% 10
TM59 Wirbler UnlichtIC.png Physisch 60 100% 20
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png Physisch 70 100% 15
TM68 Gigastoß NormalIC.png Physisch 150 90% 5
TM86 Strauchler PflanzeIC.png Spezial variiert 100% 20
TM87 Angeberei NormalIC.png Status 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TM89 Kehrtwende KäferIC.png Physisch 70 100% 20
TM90 Delegator NormalIC.png Status 10
TM94 Surfer WasserIC.png Spezial 90 100% 15
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png Status 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Wiesenior durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SMUSUM
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Beerenkräfte NormalIC.png Physisch variiert 100% 15
Bezirzer NormalIC.png Physisch 60 100% 25
Charme FeeIC.png Status 100% 20
Eisenschweif StahlIC.png Physisch 100 75% 15
Energiefokus NormalIC.png Status 30
Gegenschlag KampfIC.png Physisch variiert 100% 15
Kulleraugen USUM FeeIC.png Status 100% 30
Liebreiz NormalIC.png Status 100% 20
Risikotackle NormalIC.png Physisch 120 100% 15
Schlitzer NormalIC.png Physisch 70 100% 20
Trickbetrug PsychoIC.png Status 100% 10
Verfolgung UnlichtIC.png Physisch 40 100% 20
Zuflucht NormalIC.png Physisch 140 100% 5
Zuschuss NormalIC.png Status 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Wiesenior durch Attacken-Lehrer erlernen:
7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
USUM Abschlag UnlichtIC.png Physisch 65 100% 25
USUM Aquawelle WasserIC.png Spezial 60 100% 20
USUM Aufruhr NormalIC.png Spezial 90 100% 10
USUM Bezirzer NormalIC.png Physisch 60 100% 25
USUM Donnerschlag ElektroIC.png Physisch 75 100% 15
USUM Eisenschweif StahlIC.png Physisch 100 75% 15
USUM Eishieb EisIC.png Physisch 75 100% 15
USUM Feuerschlag FeuerIC.png Physisch 75 100% 15
USUM Nassschweif WasserIC.png Physisch 90 90% 10
USUM Power-Punch KampfIC.png Physisch 150 100% 20
USUM Rechte Hand NormalIC.png Status 20
USUM Schallwelle NormalIC.png Spezial 90 100% 10
USUM Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
USUM Schockwelle ElektroIC.png Spezial 60 20
USUM Superzahn NormalIC.png Physisch variiert 90% 10
USUM Trickbetrug PsychoIC.png Status 100% 10
USUM Zuflucht NormalIC.png Physisch 140 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Wiesenior von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Wiesenior kann folgende Items tragen:

GSK  Beere
 Goldbeere
23%
2%
HGSS Sinelbeere Sinelbeere
Tsitrubeere Tsitrubeere
50%
5%
S2W2 Sinelbeere Sinelbeere
Tsitrubeere Tsitrubeere
50%
5%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Sein Nest ist seinem schmalen und dünnen Körper angepasst. Kein anderes POKéMON kommt hinein.
Niemand weiß, wo sein Schwanz beginnt. Trotz seiner kurzen Beine jagt es RATTFRATZ schnell nach.
Sein Bau ist seinem schlanken Körper angepasst. Je tiefer sein Bau ist, desto verzweigter ist er.
WIESENIOR ist sehr schlank. Wenn es angegriffen wird, kann es sich durch enge Zwischenräume schlängeln und entkommen. Trotz seiner kurzen Gliedmaßen ist dieses POKéMON sehr wendig und flink.
Niemand weiß, wo sein Schwanz beginnt. Trotz seiner kurzen Beine jagt es RATTFRATZ schnell nach.
Sein Nest ist seinem schmalen und dünnen Körper angepasst. Kein anderes POKéMON kommt hinein.
WIESENIOR ist schlank. Wird es angegriffen, kann es sich durch enge Zwischenräume schlängeln und entkommen. Trotz seiner kurzen Gliedmaßen ist es sehr flink.
Es rollt sich um seine Jungen, wenn diese schlafen sollen. Gegnern begegnet es mit Schnelligkeit.
Sein Nest ist seinem schmalen und dünnen Körper angepasst. Kein anderes Pokémon kommt hinein.
Wo sein Schweif beginnt, ist schwer zu sagen. Trotz seiner kurzen Beine jagt es RATTFRATZ schnell nach.
Es rollt sich um seine Jungen, wenn diese schlafen sollen. Gegnern begegnet es mit Schnelligkeit.
Es rollt sich um seine Jungen, wenn diese schlafen sollen. Gegnern begegnet es mit Schnelligkeit.
Es rollt sich um seine Jungen, wenn diese schlafen sollen. Gegnern begegnet es mit Schnelligkeit.
Es rollt sich um seine Jungen, wenn diese schlafen sollen. Gegnern begegnet es mit Schnelligkeit.
Sein Nest ist seinem schmalen und dünnen Körper angepasst. Kein anderes Pokémon kommt hinein.
Wiesenior ist sehr schlank. Wenn es angegriffen wird, kann es sich durch enge Zwischenräume schlängeln und entkommen. Trotz seiner kurzen Gliedmaßen ist dieses Pokémon sehr wendig und flink.
Wiesenior ist sehr schlank. Wenn es angegriffen wird, kann es sich durch enge Zwischenräume schlängeln und entkommen. Trotz seiner kurzen Gliedmaßen ist dieses Pokémon sehr wendig und flink.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Wiesenior:
Tempo 5Pokéthlon Stern 5.png
Kraft 3Pokéthlon Stern 3.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

Wiesenior befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III COL Pyritus (als Crypto-Pokémon)
XD Tausch
PMDPMD Entwicklung
L Geheime Lagerhalle 14, Uferloser Level 26, Unendlicher Level 11
IV PMD2PMD2PMD2 Mühsalberg E1-E19
R3 Altes Aquädukt
PP Steinzone, Blumenzone, Treffpunkt
V SPR Heldenarena (1-4) (Grünbereich, nach der Hauptstory)
VI LB Mysto-Quelle S04
SH Schattenwüste
RBLW Frischgrüner Wald, Vulkaninsel
VIII PMDDX Frostwald, Reinwald
NSNP Frostiges Schneefeld

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 162 Gesicht PMD2.png
Größe: 1
Rekrutierrate: Entwicklung
Partnerareal: Gewitterplateau
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 162 Gesicht PMD2.png
Größe: 1
Rekrutierrate: -4,5%
IQ-Gruppe: D
Pokémon Ranger: Spuren des Lichts
R-013 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Poké-Assistent Normal.png Normal Fähigkeit: Tackle3.png Tackle3
Verzeichnis-Eintrag  
Feuert Schockwellen auf den Gegner ab.
PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer
Wiesenior Nummer: P-156
PokéPark-Album-Eintrag:
Der jüngere Bruder wacht über die Steinzone und die ältere Schwester über die Blumenzone dahinter. Am liebsten spielen die beiden Ruckzuckhürden mit Absol.
Pokémon GO
Pokémonsprite 162 GO.png Kraftpunkte: 198 Angriff: 148 Verteidigung: 125
Fangrate: 15 % Fluchtrate: 7 % Max. WP: 1758
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Ruckzuckhieb, Tiefschlag
Lade-Attacken: Schaufler, Durchbruch, Hyperstrahl
New Pokémon Snap
Wiesenior Pokémon-Fotodex: #155
Trotz seiner kurzen Gliedmaßen huscht es flink zwischen den Bäumen auf dem Schneefeld umher. Sein langer, schlanker Körper ist ideal, um sich in umgestürzten Bäumen und engen Spalten zu verstecken.

Im Anime

→ Hauptartikel: Wiesenior (Anime)

In der Episode Die Flamme des Ho-Oh besitzt Salvador ein Wiesenior, welches gegen Ashs Pikachu kämpft. Es sieht am Anfang so aus, als würde Ash den Kampf verlieren, da Wiesenior geschickt Pikachus Attacken ausweicht. Letztlich gewinnt Ash jedoch trotzdem und rückt damit eine Runde in der Silberkonferenz vor.

Im Manga

Pocket Monsters SPECIAL

Wiesenior hat sein Debüt in VS. Pupitar.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Wiesenior/Sprites und 3D-Modelle

Artworks