Pokémon der Woche

Rattfratz

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 019.png
Rattfratz
jaコラッタ(Koratta) enRattata
Rattfratz | Alola-Form
Sugimori 019.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
UnlichtIC.png NormalIC.png (Alola)
National-Dex #019
Johto-Dex #017
Einall-Dex #059 (S2W2)
Alola-Dex #015
Fähigkeiten Angsthase
Adrenalin
Übereifer (VF)
Völlerei (Alola)
Übereifer (Alola)
Speckschicht (VF Alola)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Maus-Pokémon
Größe 0,3 m
Gewicht 3,5 kg
3,8 kg (Alola)
Farbe Violett
Schwarz (Alola)
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Rattfratz
Ruf
Sound abspielen

Rattfratz ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der ersten Spielgeneration. Seit der siebten Spielgeneration besitzt es eine Regionalform namens Alola-Rattfratz, in der es den Typen Unlicht und Normal angehört. Rattfratz kann sich zu Rattikarl weiterentwickeln.

In Pokémon Rumble beginnt man mit einem Rattfratz.

Spezies

Rattfratz

Rattfratz nagt bei der Nahrungssuche alles an

Rattfratz ist ein kleines, vierbeiniges und mäuseahnliches Pokémon. Der Großteil seines Körpers ist lilafarben, während sein Bauch- und Brustbereich, die Pfoten sowie die untere Gesichtshälfte beigefarben sind. Das Normal-Pokémon hat einen relativ großen Kopf, an dessen Seiten zwei kleine Ohren wachsen. Die dreieckigen Augen setzen sich aus weißer Lederhaut und rot-weißen Pupillen zusammen. Unterhalb der Sehorgane wachsen zwei Barthaare, die bei den Männchen stärker ausgeprägt sind, und aus dem großen Mund ragen zwei große Schneidezähne hervor. Rattfratz' kurze Beine sind mit Krallen versehen. Schließlich besitzt es einen langen Schwanz, der sich zum Ende hin kringelt. In der schillernden Form ist Rattfratz hauptsächlich gelblich-grün. Seine Zunge hat hier einen bläulichen Farbton.

Rattfratz ist ein anspruchsloses Pokémon, welches in vielen Gegenden von grünen Wiesen bis hin in städtische Kanalisationen heimisch ist. Dies rührt daher, dass es sehr robust ist und vor Kraft strotzt, weshalb es keine Ansprüche an seinen Lebensraum stellen muss. Wo immer es Nahrung findet, baut es sein Nest. Rattfratz ist sehr gesellig und lebt in Rudeln mit bis zu vierzig Individuen zusammen. Wenn man einem begegnet, kann man sicher sein, dass weitere Rattfratz in der Nähe zu Hause sind. Generell legt das Maus-Pokémon ein sehr vorsichtiges Verhalten an den Tag und nimmt sogar im Schlaf alles wahr, indem es seine Ohren hin- und herbewegt. Bleibt es jedoch ungestört, vermehrt es sich in rasantem Tempo.

Rattfratz ist bekannt für seine überaus langen und scharfen Schneidezähne. Diese kommen ihm bei der Nahrungssuche überaus gelegen, denn es nagt auf der Suche nach Essbarem alles an, was es findet. Da die Zähne sein ganzes Leben lang wachsen, muss Rattfratz sie regelmäßig an harten Objekten abwetzen und schärfen. Auch seinen Trainern ist es geboten, die Zähne hervorragend zu pflegen. Werden sie nämlich zu lang, kann Rattfratz nicht mehr fressen und verhungert. Rattfratz ist trotz seines vorsichtigen Verhaltens nicht ganz ungefährlich, denn es zerkleinert selbst hartes Holz mit seinen scharfen Nagezähnen mühelos und sein Biss ist äußerst schmerzhaft. In Kämpfen beißt es mit Attacken wie Biss, Hyper- und Superzahn kräftig zu. Es nutzt aber auch seinen gesamten Körper um mit Stoßattacken wie Tiefschlag oder Risikotackle anzugreifen.

Alola-Rattfratz

Auf den Hinterbeinen stehend durchsucht Alola-Rattfratz Städte nach Essbarem.

In der Alola-Region hat Rattfratz eine Regionalform ausgeprägt, die zusätzlich dem Unlicht-Typ angehört. Auch in Alola waren früher reguläre Rattfratz heimisch, die jedoch aufgrund ihrer explosionsartigen Vermehrung vor einigen Jahren zur Plage geworden sind. Aus diesen Gründen führte man Mangunior und Manguspektor aus einer anderen Region ein und wilderte sie aus, um die Rattfratz-Population zu dezimieren. Dies hatte allerdings nur begrenzten Erfolg, da das anpassungsfähige Rattfratz nicht verschwunden ist, sondern seinen Lebensraum und seinen Tagesrhythmus angepasst hat. Als nachtaktives Pokémon kann es seinen Fressfeinden gut aus dem Weg gehen.

Alola-Rattfratz ist überwiegend schwarz gefärbt, zudem ist sein Fell deutlich struppiger, was besonders an den Ohren und dem Schweif erkennbar ist. Das Pokémon trägt dichte, schwarze Tasthaare in der Nähe seiner Nasenspitze, die etwas an einen Schnauzbart erinnern. Des Weiteren sind seine Hinterläufe deutlich ausgeprägter als bei Rattfratz, sodass es zumeist aufrecht steht. Schillernde Alola-Rattfratz sind magentafarben. Zudem sind die beigen Körperstellen etwas dunkler.

Anders als herkömmliche Rattfratz leben Alola-Rattfratz bevorzugt in Städten und sind in weiter Flur eher selten anzutreffen. Sie sind größtenteils nachtaktiv und teilen ihr Nest gerne mit dutzenden Artgenossen. Diese Rudel werden von einem einzigen Alola-Rattikarl angeführt. Im Gegensatz zu seiner normalen Form sind Alola-Rattfratz Feinschmecker und haben höhere Ansprüche an ihre Nahrungsmittel. Sie verzehren nur frisches Futter und verschmähen alte Lebensmittel. Nimmt man eines mit zum Einkaufen, hilft es mit seinen scharfen Sinnen bei der Auswahl der besten Zutaten. Alola-Rattfratz hat einen extrem guten Geruchssinn. Seine vibrierenden Schnurrhaare helfen ihm, Futter aufzuspüren. Es knabbert sich sogar durch die Türen von Wohnhäusern, um das beste Essen zu stehlen. Dieses gestohlene Futter teilt es dann im Bau mit demjenigen Alola-Rattikarl, das sein Rudel anführt. Seine Eigenschaften zeigen sich z. B. in seiner Fähigkeit Völlerei oder seiner Versteckten Fähigkeit Speckschicht.

Entwicklung

Rattfratz stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe dar und kann sich zu Rattikarl entwickeln. Bei Rattfratz handelt es sich um ein kleines mausähnliches Pokémon, dass durch seine Entwicklung auf Level 20 zu einer Ratte auswächst. Dabei nimmt es an Körpergröße und Gewicht zu und nimmt eine kräftige, rundliche Körperform an. Es erhält außerdem eine untere Zahnreihe dazu und geht nun annähernd aufrecht. Die Fellfarbe ändert sich außerdem von lila zu braun und die Augen sind nun schwarz statt rot. Zu dieser Entwicklung trägt auch bei, dass Rattikarls Schwanz nun hautfarben ist und nicht mehr lila. Außerdem erhöht sich bei der Entwicklung auch die Anzahl seiner Vibrissen.

Alola-Rattfratz hat im Vergleich zu seiner normalen Form ein schwarzes, zotteliges Fell. Diese Farbe und das veränderte Fell zeichnen sich auch bei Alola-Rattikarl ab, zu welchem es sich auch auf Level 20 entwickelt, jedoch, passend zu seiner Fellfarbe, nur nachts.

PfeilRechts.pngLevel 20
PfeilRechts.pngLevel 20 (Nacht)
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Rattfratz könnte auf einer LangschwanzmausWikipedia-Icon oder einer RatteWikipedia-Icon basieren. Sein Name in den verschiedenen Sprachen setzt sich aus den Wortteilen für Ratte, (Tier-)Junges und Attacke zusammen. Im Englischen und Französischen sollte sein Name ursprünglich Rattatak lauten.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Rattfratz Ratte + Fratz + ratzfatz
Englisch Rattata rat + attack
Japanisch コラッタ Koratta ko + rat
Französisch Rattata Aus dem Englischen übernommen.
Koreanisch 꼬렛 Koret 꼬마 kkoma + raet
Chinesisch 小拉達 / 小拉达 Xiǎolādá xiǎo + 拉達 Lādá

In den Hauptspielen

Auftritte

Rattfratz lässt sich in eine Tradition der Pokémon-Welt einordnen; es spielt in Kanto dieselbe Rolle wie Wiesor, Zigzachs, Bidiza, Nagelotz, Scoppel, Mangunior und Raffel in anderen Regionen. Alle sind reine Normal-Pokémon, können sich genau einmal entwickeln, tauchen auf der ersten regulären Route in ihrer jeweiligen Heimatregion auf, sind nur in der Ei-Gruppe Feld und besitzen eine Fangrate von 255.

Fundorte

Rattfratz
Spiel Fundort
I RB Route 1, 2, 4, 9, 16, 21, 22
G Route 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 16, 18, 21, 22, Pokémon-Haus
II G Route 1, 3, 4, 7, 9, 11, 22, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 38, 39, 46, Knofensa-Turm, Turmruine, Einheitstunnel, Tohjo-Fälle, Glockenturm, Kesselberg
S Route 1, 3, 4, 7, 9, 11, 22, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 46, Knofensa-Turm, Turmruine, Einheitstunnel, Tohjo-Fälle, Glockenturm, Kesselberg
K Route 1, 3, 4, 6, 7, 9, 11, 21, 22, 29, 32, 33, 34, 38, 39, 42, 46, Knofensa-Turm, Turmruine, Einheitstunnel, Tohjo-Fälle, Glockenturm, Kesselberg
III RUSASM Tausch
FRBG Route 1, 2, 4, 9, 16, 17, 18, 22, Pokémon-Haus
IV DPPT Route 225, 226
HG Route 1, 3, 4, 7, 9, 11, 22, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 38, 39, 46, Knofensa-Turm, Einheitshöhle, Kesselberg, Glockenturm, Turmruine, Tohjo-Fälle, Safari-Zone
SS Route 1, 3, 4, 7, 9, 11, 22, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 46, Knofensa-Turm, Einheitshöhle, Kesselberg, Glockenturm, Turmruine, Tohjo-Fälle, Safari-Zone, Pokéwalker (Stadtrand, Wohngebiet)
V SW Zucht
S2W2 Stratos City, Stratos-Kanalisation, Alter Fluchtweg
DW Kleiner Wald
VI XY Tausch
ΩRαS Route 117 (Navi)
VII SMUSUM Pokémon Bank
LGPLGE Route 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 16, 17, 18, 21, 22, Pokémon-Villa
VIII SDLP Route 225, 226
Untergrundhöhlen (Flussufergrotte, Großgrotte, Lichtstrahlgrotte, Spiegelseegrotte, Wiesengrotte)
Alola-Rattfratz
Spiel Fundort
VII S Route 1, 2, 3, 4, 6, 8, Hauholi City, Kala’e-Bucht
M Route 1, 2, 3, 4, 6, 8, Hauholi City, Vegetationshöhle, Kala’e-Bucht
US Route 1, 2, 4, 6, 8, Kala’e-Bucht
UM Route 1, 2, 4, 6, 8, Vegetationshöhle, Kala’e-Bucht
LGPLGE Azuria City (Tausch gegen Rattfratz)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Blau Rivale RBGFRBG 15/16
Weitere Trainer
GSK Team Rocket Rüpel* #1 und #2Teenager Burkard, Guido, Julian und Niels 6
SM Knirps José und MaxTeam Skull Rüpel* #1 und #2Urlauber Shinichi 5

* Die einzelnen Rüpel verschiedener Verbrecherorganisationen kämpfen einheitlich unter der Bezeichnung Rüpel, deswegen findet man dort eine Nummerierung der einzelnen Rüpel vor.

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Rattfratz durch Levelaufstieg erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle NormalIC.png Physisch 40 100% 35
1 Rutenschlag NormalIC.png Status 100% 30
4 Ruckzuckhieb NormalIC.png Physisch 40 100% 30
7 Energiefokus NormalIC.png Status 30
10 Biss UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
13 Konzentration NormalIC.png Status 30
16 Bodycheck NormalIC.png Physisch 90 85% 20
19 Gewissheit UnlichtIC.png Physisch 60 100% 10
22 Knirscher UnlichtIC.png Physisch 80 100% 15
25 Tiefschlag UnlichtIC.png Physisch 70 100% 5
28 Superzahn NormalIC.png Physisch variiert 90% 10
31 Risikotackle NormalIC.png Physisch 120 100% 15
34 Notsituation NormalIC.png Physisch variiert 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Rattfratz durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM10 Kraftschub NormalIC.png Status 30
TM11 Sonnentag FeuerIC.png Status 5
TM12 Verhöhner UnlichtIC.png Status 100% 20
TM13 Eisstrahl EisIC.png Spezial 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png Spezial 110 70% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM18 Regentanz WasserIC.png Status 5
TM23 Eisenschweif StahlIC.png Physisch 100 75% 15
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png Spezial 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png Spezial 110 70% 10
TM28 Schaufler BodenIC.png Physisch 80 100% 10
TM30 Spukball GeistIC.png Spezial 80 100% 15
TM32 Doppelteam NormalIC.png Status 15
TM34 Schockwelle ElektroIC.png Spezial 60 20
TM36 Matschbombe GiftIC.png Spezial 90 100% 10
TM42 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM45 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM46 Raub UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
TM57 Ladestrahl ElektroIC.png Spezial 50 90% 10
TM58 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TM73 Donnerwelle ElektroIC.png Status 90% 20
TM82 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TM86 Strauchler PflanzeIC.png Spezial variiert 100% 20
TM87 Angeberei NormalIC.png Status 85% 15
TM88 Pflücker FlugIC.png Physisch 60 100% 20
TM90 Delegator NormalIC.png Status 10
TM93 Zerschneider NormalIC.png Physisch 50 95% 30
TM98 Zertrümmerer KampfIC.png Physisch 40 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Rattfratz durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SDLP
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
Flammenrad FeuerIC.png Physisch 60 100% 25
Kratzfurie NormalIC.png Physisch 18 80% 15
Biss UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
Konter KampfIC.png Physisch variiert 100% 20
Gegenschlag KampfIC.png Physisch variiert 100% 15
Aufruhr NormalIC.png Spezial 90 100% 10
Zuflucht NormalIC.png Physisch 140 100% 5
Vergeltung KampfIC.png Physisch 60 100% 10
Wagemut KampfIC.png Spezial variiert 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Statuswerte

Ranglisten

Fleiß-Punkte

Typ-Schwächen

Wird Rattfratz von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Rattfratz Alola-Rattfratz
Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Multiplikator
¼× ½×
PsychoIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
KäferIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Rattfratz kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100%
DPPT Latchibeere Latchibeere 5%
HGSS Latchibeere Latchibeere 5%
SMUSUM Pirsifbeere Pirsifbeere 5%

Pokédex-Einträge

Rattfratz
Gen.
Spiel
Eintrag
Ein kleines, sehr wendiges und bissiges POKéMON, welches in vielen Gegenden heimisch ist.
Dieses POKéMON nagt alles und jeden an. Es lebt in großen Rudeln von bis zu vierzig POKéMON.
Dieses hyperaktive Pokémon ist stets auf der Suche nach Objekten, an denen es Knabbern und seine Zähne schärfen kann.
Es frisst alles. Wo es Nahrung findet, baut es ein Nest und pflanzt sich ständig fort.
Es baut sein Nest, wo es Futter findet. Es ist den ganzen Tag auf der Suche nach etwas Essbarem.
Seine Anpassungsfähigkeit ermöglicht es ihm, überall zu leben. Es vermehrt sich rasch.
Es baut sein Nest, wo es Futter findet. Es ist den ganzen Tag auf der Suche nach etwas Essbarem.
RATTFRATZ ist extrem vorsichtig. Sogar im Schlaf nimmt es alles wahr, indem es seine Ohren bewegt. Es stellt keine großen Ansprüche an seinen Lebensraum und richtet sein Nest überall ein.
Seine Reißzähne sind lang und scharf. Da sie ständig wachsen, nagt es immerzu an etwas, um sie abzuwetzen.
Ein kleines, sehr wendiges und bissiges POKéMON, welches in vielen Gegenden heimisch ist.
RATTFRATZ ist extrem vorsichtig. Sogar im Schlaf nimmt es alles wahr, indem es seine Ohren bewegt. Es richtet sein Nest überall ein.
Es strotzt vor Lebenskraft und kann in jeder Umgebung leben. Es ist extrem vorsichtig.
Es frisst alles. Wo es Nahrung findet, baut es ein Nest und pflanzt sich ständig fort.
Es baut sein Nest, wo es Futter findet. Es ist den ganzen Tag auf der Suche nach etwas Essbarem.
Es strotzt vor Lebenskraft und kann in jeder Umgebung leben. Es ist extrem vorsichtig.
Sucht den lieben langen Tag nach Futter. Da seine Nagezähne immer nachwachsen, wetzt es sie an harten Objekten ab.
Sucht den lieben langen Tag nach Futter. Da seine Nagezähne immer nachwachsen, wetzt es sie an harten Objekten ab.
Es baut sein Nest, wo es Futter findet. Es ist den ganzen Tag auf der Suche nach etwas Essbarem.
Seine Reißzähne sind lang und scharf. Da sie ständig wachsen, nagt es immerzu an etwas, um sie abzuwetzen.
Rattfratz ist extrem vorsichtig. Sogar im Schlaf nimmt es alles wahr, indem es seine Ohren bewegt. Es stellt keine großen Ansprüche an seinen Lebensraum und richtet sein Nest überall ein.
Rattfratz ist extrem vorsichtig. Sogar im Schlaf nimmt es alles wahr, indem es seine Ohren bewegt. Es stellt keine großen Ansprüche an seinen Lebensraum und richtet sein Nest überall ein.
Seine Nagezähne benötigen ständige Pflege, da sie sein ganzes Leben lang wachsen. Steht kein Nagestein zur Verfügung, knabbert es an Holz.
Sie strotzen vor Lebenskraft und können selbst an schmutzigen Orten problemlos überleben. Bleiben sie ungestört, vermehren sie sich rasch.
Seine Nagezähne wachsen sein ganzes Leben über. Werden sie allzu lang, kann es damit nicht mehr fressen und verhungert.
Ein weitverbreitetes Pokémon, das nicht ganz ungefährlich ist. Selbst hartes Holz zerkleinert es mit seinen scharfen Nagezähnen mühelos.
Es knabbert mit seinen zwei Nagezähnen alles und jeden an. Stößt man auf eines, findet man sicherlich 40 weitere in der Gegend.
Dank seiner ungeheuren Lebenskraft ist dieses extrem vorsichtige Pokémon imstande, in jeder Umgebung zu leben.
Alola-Rattfratz
Gen.
Spiel
Eintrag
Mithilfe seiner Vorderzähne knabbert es sich durch Wohnungstüren. Vibrierende Schnurrhaare helfen ihm, Futter zu finden und es zu stehlen.
Es wird bei Sonnenuntergang aktiv. Für seinen Rudelführer Rattikarl durchstreift es die Stadt auf der Suche nach gutem Futter.
Es zeigt nur an frischen Dingen Interesse. Nimmt man es mit zum Einkaufen, hilft es einem bei der Auswahl von Zutaten.
Sie schleichen sich jede Nacht auf der Suche nach Futter in Wohnhäuser. Ihre massenhafte Verbreitung führt zu weitreichenden Problemen.
Es hat extrem geruchsempfindliche Schnurrhaare. Nimmt es den Geruch von verstecktem Essen wahr, findet es dieses auf der Stelle.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Rattfratz:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Rattfratz/Strategie

Rattfratz und Alola-Rattfratz befinden sich zurzeit im LC-Tier und eignen sich für die FEAR-Strategie.

In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Fushigi no Dungeon: Susume! Honō no Bōkendan, Ikuzo! Arashi no Bōkendan und Mezase! Hikari no Bōkendan ist Rattfratz ein Nebencharakter und ein Bewohner des Pokémon Village / Pokémon Beach / Pokémon Garden.

Fundorte

Spiel Fundort
I PI Alabastia (roter Tisch), Vertania City (blauer Tisch)
III COLXD Tausch
PMDPMD Donnerhallhöhle E1-E3, Wunschhöhle E5-E7
R Dunkle Fabrik, Wasserwerk (nach Spielende)
L Uferlose Level 18 und 39, Unendlicher Level 5
IV PMD2PMD2PMD2 Verwirrwald, Geheimnisdschungel
R2 Havebrück
V SPR Feld des Aufbruchs (1-1) (Grünbereich)
LPTA Funktion-Turm, Tabulator-Strecke
VI LB Safari-Dschungel S01 (montags)
SH Rosea-Rummel; Alola-Form: Event-Zyklus Woche 18
RBLW Herdberg, Spalt im Erdreich
PSMD Durch Gespräch in Ruhenau *
VII Q Kubo-Suppe, Blauer Kubo-Saft, Kubo-Seidencrêpe
VIII PMDDX Donnerhallhöhle, Fabelhaftes Meer, Fantasiekanal, Reinwald, Seltsamhöhle, Tiefenruine, Verlassene Insel, Wunschhöhle
NSNP Lentil-Labor für Pokémon- und Naturforschung

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-101
Gruppe
Tackle (R1).png Tackle
Kreise
1
Minimale Erfahrungspunkte
12
Maximale Erfahrungspunkte
17
Verzeichnis-EintragRattfratz kann trotz seines winzigen Körpers harte Tackles ausführen.
R-067
Gruppe
Normal (R2).png
Tackle1.png Tackle1
Freundschaftsleiste
92
Verzeichnis-EintragEs greift mit einem Bissangriff seiner kräftigen Vorderzähne an.

Pokémon GO

Rattfratz
Kraftpunkte
102
Angriff
103
Verteidigung
70
Max. WP
840
Fangrate
50 %
Fluchtrate
20 %
Ei-Distanz
Entwicklung
25 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Rattfratz (Alola-Form)
Kraftpunkte
102
Angriff
103
Verteidigung
70
Max. WP
840
Fangrate
50 %
Fluchtrate
20 %
Ei-Distanz
Entwicklung
25 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken

New Pokémon Snap

Rattfratz
#037
Rattfratz spielt oft in der Nähe des Labors mit Unratütox. Es muss ständig an etwas nagen, um seine wachsenden Nagezähne kurz zu halten. Leider hat es sich dafür die Stützbalken des Labors ausgesucht.

Im Anime

Ein Rattfratz im Anime
→ Hauptartikel: Rattfratz (Anime)

Den ersten Auftritt im Anime hat Rattfratz in der ersten Episode, Pika – Pikachu, wo es versucht, Futter aus Ashs Beutel zu stehlen.

A.J. besitzt drei Rattfratz, wie sich in der Episode Harte Schale – weicher Kern herausstellt.

Auch Casey besitzt ein Rattfratz, das nur in Im Team gegen Team Rocket! auftaucht. Was aus diesem Pokémon geworden ist, ist unbekannt.

Außerdem besitzt auch Rot aus Pokémon Origins ein Rattfratz, welches er im Kampf gegen Rocko einsetzt.

In seiner Regionalform tauchen Rattfratz erstmalig in Herrscher des Kampfes! auf. Die Episode dreht sich um eine Rattenplage durch viele Rattfratz und Rattikarl, welche auf Mele-Mele für Unruhe sorgen. Ash kann sie schließlich vertreiben, indem er das Herrscher-Pokémon Manguspektor um Hilfe bittet.

Im Manga

Gelbs Rattfratz

Rattfratz ist eines der Pokémon, die in VS. Maschock aus Professor Eichs Pokémon-Labor geflohen sind.

Bill benutzt ein Rattfratz in VS. Ibitak, um sein erstes Lagerungssystem zu testen. Doch er verschmilzt versehentlich mit diesem Pokémon, sodass er kurzzeitig den Kopf eines Menschen und den Körper eines Rattfratz besitzt. Auf der Suche nach Hilfe trifft er Rot, der Bill erst vor einem Ibitak beschützen muss und ihn dann schließlich zurückverwandelt.

Einen kleinen Auftritt hat das Rattfratz eines Trainers kurz darauf in VS. Elektek.

Nachdem Rot Gelb in VS. Dratini im Vertania-Wald vor einem wilden Dratini beschützt hat, hilft er ihr dabei, ein Rattfratz zu fangen, damit sie sich selbst verteidigen kann. Während Gelbs Training mit Blau entwickelt sich Rattfratz in VS. Raupy zu Rattikarl, was Gelb sehr schockt, da sie bis zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, was eine Entwicklung ist.

Ein wildes Rattfratz wird in Loreleis Rückblick in VS. Pixi als eines der wilden Pokémon gezeigt, das durch die Umweltverschmutzung während des Baus des Kraftwerks leidet. Auch in VS. ??? wird ein wildes Rattfratz gezeigt.

Teenager Julian, ein guter Freund von Gold und Assistent von Professor Lind, ist ebenfalls im Besitz eines Rattfratz, wie sich erstmals in VS. Kramurx herausstellt. In VS. Damhirplex muss Gold Julians Rattfratz aus einem reißenden Fluss retten, was ihm gelingt, obwohl er sich dabei selbst in Gefahr bringt.

Kristall fängt ein wildes Rattfratz für Professor Eich, wie in VS. Endivie zu sehen ist.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Rattfratz (TCG)

Von Rattfratz existieren momentan 23 verschiedene Sammelkarten, von denen sieben nicht als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist Rattfratz mit der Kartennummer 61 aus der Erweiterung Grundset.

Die Karten von Rattfratz sind Basis-Pokémon, besitzen den Farblos-Typ und verfügen über eine Kampf-Schwäche. Als Alola-Rattfratz besitzt es den Finsternis-Typ und erhält eine Psycho-Resistenz, jedoch verändert sich seine Schwäche nicht.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Rattfratz/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 22/2011.