Kronen-Schneelande

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kronen-Schneelande
ja カンムリせつげん(Kanmuri Setsugen)
en Crown Tundra
Kronen-Schneelande.png
Allgemeine Informationen

Sagenumwobene Pokémon
Kronen-Schneelande in der Galar-Region
Lage der Orte in SWSH und SWEXSHEX:
AufstiegstunnelAufstiegstunnelBallsee-HöhleHügel des Dyna-BaumsBallsee-UferBett des GigantenDreiwegpassDyna-RiesennestEisberg-RuinenEisen-RuinenFreezedaleFrostfeldGipfelruinenKronen-BahnhofKronentempelRauschende HöhlenSchlitterfeldSchneegipfelpfadSchneeschluchtSchollenmeerSohle des GigantenUralter FriedhofZwiespaltruinenSWSH-Map Kronen-Schneelande.png
(ziehe die Maus über das Bild und klicke auf Orte)
Auftritte

Kronen-Schneelande ist eine Region in der Galar-Region. Kronen-Schneelande debütiert in der achten Spielgeneration in den Spielen Pokémon Schwert und Schild mit dem Pokémon Schwert und Schild Erweiterungspass Teil 2 — Die Schneelande der Krone, welcher am 23. Oktober 2020 in Europa erschien. Dieser Ort kommt sowohl in Spielen der Hauptreihe als auch im Anime, allerdings bisher nicht im Manga, in Spin-off-Spielen oder dem Sammelkartenspiel vor.

In den Spielen

Handlung

In den Kronen-Schneelanden gibt es viele Handlungsstränge, die über einzelne Areale verbunden sind.

In der Expedition „Mystischer Bund! Der Legendäre König und sein treues Ross!“ befasst man sich mit Coronospa, dem König der Kronen-Schneelande. Repariert man die Holzstatue des Königs in Freezedale, erscheint dieser und versteckt sich in einer Ecke im Dorf. Das Pokémon fordert den Protagonisten zu einem Kampf heraus. Besiegt man es, nutzt es anschließend Peony zur Kommunikation mit dem Protagonisten. Nach einigen Quests, in denen der Protagonist entweder die Polarkarotte oder die Phantomkarotte und die Zügel des Bundes herstellt, lockt man das Ross, das man durch die Wahl der Karotte festlegt, in den Kronentempel. Dort verbindet Coronospa sich erneut mit seinem Ross und fordert den Protagonisten zum Kampf heraus. Sofern der Protagonist das Legendäre Pokémon fängt, begleitet es ihn fortan aus Dankbarkeit der Hilfe zur Zurückerlangung seiner Stärke.

Eine weitere Expedition nennt sich „Aufregende Entdeckung! Legendäre Giganten und verschlossene Tore!“. Hierbei handelt es sich um eine Expedition, bei der man die Legendären Giganten Regirock, Regice und Registeel fangen kann. Diese findet man in den Gipfelruinen, Eisberg-Ruinen und Eisen-Ruinen. Des Weiteren kann man sich in den Zwiespaltruinen zwischen Regieleki und Regidrago entscheiden. Um Zutritt zu den Ruinen zu erlangen, muss man verschiedene Bedingungen erfüllen, die sich an den jeweiligen Türen der Ruinen ablesen lassen.

Eine Besonderheit stellt die Expedition „Sagenhafte Sichtung! Legendäre Vögel am kolossalen Baum!“ dar. Nachdem am Hügel des Dyna-Baums die drei Legendären Vogel-Pokémon Arktos, Zapdos und Lavados in ihrer Galar-Form angetroffen wurden, verteilen diese sich auf die drei großflächigen Areale Naturzone, Rüstungsinsel und Kronen-Schneelande. Durch letzteres streift Galar-Arktos. Dieses fliegt langsam umher und bleibt nach einer gewissen Weile stehen und erzeugt zwei Doppelgänger. Der Schweif des echten Pokémon dreht sich andersherum als die anderen beiden. Berührt man das richtige Galar-Arktos, fordert es den Protagonisten zum Kampf heraus. Berührt man jedoch einen der Doppelgänger, verschwindet das Pokémon und muss wieder irgendwo in den Kronen-Schneelanden gefunden werden.


Findet man südlich von Freezedale neben einem Baum einen Anhaltspunkt, erscheint Sania. Sie erzählt dem Protagonisten, dass in der Kronen-Schneelande Anhaltspunkte Legendärer Pokémon verteilt sind. Findet man jeweils alle 50 Anhaltspunkte des Eisenkern-, Felsenhöhlen- und Wiesen-Pokémon, kann man bei Sania, die sich fortan im nördlichen Haus in Freezedale aufhält, den Standort von Kobalium, Terrakium und Viridium erfahren.

Gedenksteine

Datum Inschrift Fundort
7. Mai "Einst wurden unsere sattgrünen Wiesen zu Ödland. Es welkten die Pflanzen und verdorrte die Ernte. Unsere Heimat gefror zu endlos weißen, eisbedeckten Schneelanden. Inmitten dieses trostlosen Winters erschien eines Tages ein Pokémon. Seinen Kopf zierte eine Krone, doch es war verwundet und geschwächt. Die Menschen hatten Mitleid und brachten es in ihr Dorf, um es zu pflegen." In der Sohle des Giganten, östlich des Flusses neben dem Pokémon Nest.
18. August "Dank der Heilkunst unserer Ahnen konnten die Wunden des Pokémon geheilt werden. Da es den Anblick offener Handflächen zu fürchten schien, zeigte man sich ihm nur mit geballter Faust. Als es wieder bei Kräften war, erstrahlte das Pokémon in einem blauen Licht, das die Pflanzen auf den Feldern wie ehedem gedeihen und erblühen ließ. Vielleicht wünschte es, so seinen Dank auszudrücken." Im Ballsee-Ufer, westlich vom Hügel des Dyna-Baums an der Ruine.
30. November "Fruchtbarer Boden breitete sich aus und rings um das Dorf spross frisches Grün. Wo auch immer man Samen vergrub, wuchsen Pflanzen heran. Und so verehrten es unsere Vorfahren als König. Schon länger wurde das Land von einem Biest geplagt, das nach den Ernten gierte. Doch nun, da der König seine Kräfte zurückerlangt hatte, wandte er sich plötzlich in unserer Sprache an die Menschen und versprach, das Biest aufzuhalten." Im Uralten Friedhof neben dem Karottenfeld für die Phantomkarotte.
2. Januar "Binnen kürzester Zeit unterwarf sich das Biest dem König und wurde sein treues Ross. Der Glaube der Menschen in den König war nun unerschütterlich. Zu Ehren des Königs errichtete unser Volk einen Tempel rings um einen heiligen Setzling, der hoch oben in den Bergen wuchs. Zudem brachten die Menschen ihm Zügel dar, welche ihm die Kontrolle über sein Ross erleichtern sollten." Im Bett des Giganten neben den fünf Feldern.
21. April "Der König bescherte diesem einst unfruchtbaren, eisbedeckten Land reiche Ernte. Ihm verdanken wir auch die heutigen Kronen-Hochlande. Solange das Bündnis zwischen uns Menschen und dem König währt, werden wir zweifelsohne ewiglich in einem Überfluss aus sattem Grün und reicher Ernte leben." In der Schneeschlucht, nördlich des Karottenfeldes für die Polarkarotte.

Areale

Pokémon

Pokémon Ort Level Sichtbar Häufigkeit Edition
vor
Endynalos
nach
Endynalos
Wetter-Icon Klar SWSH.png Wetter-Icon Bewölkt SWSH.png Wetter-Icon Regen SWSH.png Wetter-Icon Gewitter SWSH.png Wetter-Icon Sonnig SWSH.png Wetter-Icon Schnee SWSH.png Wetter-Icon Schneesturm SWSH.png Wetter-Icon Sandsturm SWSH.png Wetter-Icon Nebel SWSH.png
Pokémon-Icon 144a.png Arktos (Galar-Form) Umherfliegend 70 Vote pro.png einmalig SWEXSHEX

Wetter

In den einzelnen Arealen der Kronen-Schneelande wechselt das Wetter einmal täglich. Je nach Wetter ist das Auftauchen bestimmter Pokémon-Typen begünstigt und hat Auswirkungen auf die Pokémon-Kämpfe. Aufgrund des kalten Klimas gibt es keine Sandstürme in der Kronen-Schneelande und oberhalb des Ballsee-Ufers weder Regen noch Gewitter. An bestimmten Tagen im Jahr herrscht in der Regel überall das gleiche Wetter.

Im Anime

Die Kronen-Schneelande im Anime

Ash, Goh und Chloe besuchen die Kronen-Schneelande erstmals in Mohn to Lilie, Setsugen no Saikai auf der Suche nach einem mysteriösen Pokémon, welches vom Bürgermeister von Freezedale gesichtet wurde. Zeitgleich treffen Lilly, Gladio und Samantha auf ihrer Suche nach Mohn in den Kronen-Schneelande ein. Lilly Gruppe findet Mohn in einem verwitterten Steinhaus; dieser hat jedoch seine Erinnerungen verloren und lebt mit einem schillernden Anego, welches er für seine Tochter hält. Später treffen auch Ash, Goh und Chloe bei Mohn ein.

Mohns Hütte

Im Verlauf der Episode wird bekannt, dass Anego Mohn in die Kronen-Schneelande transportiert hat nachdem dieser aus einer Ultrapforte in die Ultradimension gefallen ist und anschließend seine Erinnerungen manipuliert hat. Die Ultrapforte in die Schneelande war dabei die nächste, die gerade offen war.

In Last Mission! Regieleki, Regidorago o Get seyo!! sucht Goh die Kronen-Schneelande erneut auf, um in seiner letzten Mission ein Regidrago oder ein Regieleki zu fangen. In den Zwiespaltruinen gelingt ihm und Gary dies auch, sodass sie ihre Mission erledigen können.

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Kronen-Schneelande
Englisch Crown Tundra
Japanisch カンムリせつげん Kanmuri Setsugen
Spanisch Nieves de la Corona
Französisch Couronneige
Italienisch Landa Corona
Koreanisch 왕관설원 Wanggwan Seorwon
Chinesisch 王冠雪原 / 王冠雪原 Wángguān Xuěyuán