Monargoras

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 697.png
Monargoras
ja ガチゴラス(Gachigoras) en Tyrantrum
Sugimori 697.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Gestein Drache
National-Dex #697 (vor IX)
#0697
Kalos-Dex #065 (Küste)
Alola-Dex #244 (USUM)
Galar-Dex #084 (Kronen-Dex)
Fähigkeiten Titankiefer
Steinhaupt (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5 % ♂ 12,5 % ♀
Ei-Gruppen Monster, Drache
Ei-Zyklen 30
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Tyrannen-Pokémon
Größe 2,5 m
Gewicht 270,0 kg
Farbe Rot
Silhouette Silhouette 6 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Monargoras ist ein Pokémon mit den Typen Gestein und Drache und existiert seit der sechsten Spielgeneration. Als die Weiterentwicklung des Fossilien-Pokémon Balgoras, welches aus einem Kieferfossil reanimiert werden kann, ist es das Gegenstück zu Amagarga.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Monargoras verfügt über einen massiven, raubsaurierhaften Körperbau wie etwa die TyrannosauridaeWikipedia-Icon. Wie seine Vorbilder hat es sehr kräftige Beine mit scharfen Klauen und harten Knieplatten, aber eher verkümmerte Arme. Sein Kopf ist im Vergleich zum Körper relativ groß, hier befinden sich auch sein kraftvoller Kiefer, dem es seine immense Bisskraft verdankt, saurierartige Nüstern und orangefarbene Stacheln, welche spitz nach oben ragen. Seine Haut ist überwiegend rotbraun, sein Unterkiefer hat eine weiße Farbe und um den Hals trägt es eine weiße Hautstruktur, die an einen Kragen erinnert. Den Kopf und den kurzen Schweif zieren orangefarbene Dornen und Schuppen. Es wird vermutet, dass in der Urzeit auch Monargoras’ Körper wie bei vielen anderen Sauriern von einem Federkleid geziert wurde.

Schillernde Exemplare besitzen königsblaue Haut mit grauen Verzierungen.

Attacken und Fähigkeiten

Monargoras nutzt im Kampf die immense Bisskraft seines mächtigen Kiefers, mit dessen Zerstörungskraft es sogar Stahl zerreißen kann, als wäre dieser Papier. Dies drückt sich in seiner Fähigkeit Titankiefer aus, die das Tyrann-Pokémon nur mit seiner Vorstufe Balgoras und Mega-Tohaido teilt. Diese Fähigkeit erhöht den Schaden durch Attacken mit den Zähnen. Zwar erlernt es selbst nur die Attacken Biss und Knirscher, die in diese Kategorie fallen, durch gezielte Zucht kann man ihm aber auch Donnerzahn, Giftzahn, Eiszahn oder Feuerzahn beibringen. Zu den Parallelen zu Tyrannosauriern passt auch, dass es per Levelanstieg Attacken wie Brüller und Stampfer erlernt.

Durch Levelaufstieg lernt es hauptsächlich physische Attacken, die den Typen Gestein, Drache oder Normal angehören. Hinzu kommen Erdbeben vom Typ Boden und die Unlicht-Attacken Biss und Knirscher. Trotz seiner recht kurzen Arme erlernt auch Monargoras die Attacke Drachenklaue. Insgesamt steht dem Pokémon also eine Vielzahl verschiedener Attackentypen zur Verfügung, die durch TMs noch größer wird.

Verhalten und Lebensraum

Monargoras soll vor 100 Millionen Jahren gelebt haben und gilt seitdem als ausgestorben. Jedoch ist es in letzter Zeit vermehrt gelungen, Exemplare seiner Vorstufe Balgoras aus Kieferfossilien wiederzubeleben. Zu damaliger Zeit gab es aufgrund seiner Zerstörungskraft kein Pokémon, welches sich mit ihm messen konnte, woraufhin es ein tyrannisches Wesen ausbildete und sich wie ein König gebärdete.

Während Balgoras bereits aufgrund seiner Kategorie Kronprinz als sehr verwöhnt angesehen werden kann, ist dies bei Monargoras und seiner Kategorie Tyrann noch viel stärker ausgeprägt. Entsprechend berichtet der Pokédex von der Verteidigung seiner Vormachtstellung, wozu es zerstörerische Attacken wie Fuchtler, Gigastoß, Kopfstoß und Hornbohrer einsetzte.

Entwicklung

Monargoras ist ein Pokémon der Stufe 1 und entwickelt sich aus Balgoras; die Entwicklung stellt das Wachstum eines Jungen zu einem ausgewachsenen Pokémon dar, wobei Balgoras’ gesamter Körperbau kräftiger und sein Kiefer nicht nur stärker wird, sondern ihm auch mehr Zähne wachsen.

In den Spielen der Hauptreihe wird diese Entwicklung ausgelöst, wenn tagsüber Level 39 erreicht wird. Zwar gibt es mehrere Pokémon, deren Entwicklung an die Tageszeit geknüpft ist, die Kombination eines bestimmten Levels und der Tageszeit allerdings teilt sich Balgoras nur mit seinem Fossilien-Pendant Amarino. Im Anime konnte eine Entwicklung von Balgoras zu Monargoras in Episode Die winzige Betreuerin! beobachtet werden.

PfeilRechts.pngLevel 39 (Tag)
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Monargoras wurde, wie seine Vorstufe Balgoras, von Hitoshi Ariga entworfen. Es basiert auf einem Dinosaurier aus der Familie der TyrannosauridaeWikipedia-Icon,[1] beispielsweise einem GorgosaurusWikipedia-Icon oder einem TyrannosaurusWikipedia-Icon. Seine Namen in den verschiedenen Sprachen setzen sich aus dem Namen eines Sauriers und Anspielungen auf sein stolzes, aber auch tyrannisches Wesen zusammen. Sein weißer Kragen und die kronenartigen Zacken, die seinen Kopf zieren, unterstreichen dies.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Monargoras Monarch + Gorgosaurus
Englisch Tyrantrum Tyrant bzw. Tyrannosaurus + tantrum
Japanisch ガチゴラス Gachigoras ガチガチ gachigachi + Anguirus
Französisch Rexillius rex bzw. Tyrannosaurus rex + maxillaire + basileus
Koreanisch 견고라스 Gyeongoraseu 견고 (堅固) gyeongo + 티고라스 Tigoraseu
Chinesisch 怪顎龍 / 怪颚龙 Guài'èlóng guài + è + 暴龍 bàolóng

In den Hauptspielen

Auftritte

Monargoras ist in den Spielen der Hauptreihe vor allem durch seine Rolle als Weiterentwicklung des Fossilien-Pokémon Balgoras bekannt. Es wurde neben Amarino in der sechsten Spielgeneration eingeführt, wo Balgoras aus einem Kieferfossil wiederbelebt werden kann.

Monargoras ist zudem ein mächtiger Partner von Lino, dem Arenaleiter von Relievera City und von Diantha, dem Champ der Kalos-Region. In Hoenn befindet sich die Drachentrainerin Amalia im Besitz eines Exemplares.

Fundorte

Spiel Fundort
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SM Tausch
USUM Entwicklung
VIII SWSH Tausch
SWEXSHEX Ballsee-Ufer, Dyna-Riesennest
Dyna-Raids (Ballsee-Ufer: Nest 275, Bett des Giganten: Nest 208, Dreiwegpass: Nest 257, Schneegipfelpfad: Nest 235, Schneeschlucht: Nest 233, Schollenmeer: Nest 244)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Amalia Trainer ΩRαS 55/60
Kalos
Lino Arenaleiter XY 30 bis 70
Diantha Champ XY 65
Galar
Mila Trainer SWEXSHEX Bis 70
Weitere Trainer
Spiel(e) Trainer Trainer-
Anzahl
XY Veteranin Constanze 1

Attacken

6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Monargoras durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle Normal Physisch  40 100 % 35
1 Rutenschlag Normal Status  100 % 30
1 Brüller Normal Status  20
1 Antik-Kraft Gestein Spezial  60 100 % 5
12 Charme Fee Status  100 % 20
16 Biss Unlicht Physisch  60 100 % 25
20 Drachenrute Drache Physisch  60 90 % 10
24 Stampfer Normal Physisch  65 100 % 20
28 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
32 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
36 Drachenklaue Drache Physisch  80 100 % 15
42 Fuchtler Normal Physisch  120 100 % 10
48 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
54 Hornbohrer Normal Physisch  K.O. variiert 5
60 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
66 Kopfstoß Gestein Physisch  150 80 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Monargoras durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM08 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM09 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM15 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM21 Erholung Psycho Status  10
TM22 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM24 Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
TM25 Schutzschild Normal Status  10
TM26 Grimasse Normal Status  100 % 10
TM29 Charme Fee Status  100 % 20
TM31 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM32 Sandsturm Gestein Status  10
TM34 Sonnentag Feuer Status  5
TM39 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM43 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM48 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM54 Felswurf Gestein Physisch  25 90 % 10
TM58 Gewissheit Unlicht Physisch  60 100 % 10
TM66 Donnerzahn Elektro Physisch  65 95 % 15
TM67 Eiszahn Eis Physisch  65 95 % 15
TM68 Feuerzahn Feuer Physisch  65 95 % 15
TM76 Kanon Normal Spezial  60 100 % 15
TM81 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM97 Wirbler Unlicht Physisch  60 100 % 20
TM98 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
TM99 Breitseite Drache Physisch  60 100 % 15
TP01 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TP10 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TP20 Delegator Normal Status  10
TP24 Wutanfall Drache Physisch  120 100 % 10
TP26 Ausdauer Normal Status  10
TP27 Schlafrede Normal Status  10
TP31 Eisenschweif Stahl Physisch  100 75 % 15
TP32 Knirscher Unlicht Physisch  80 100 % 15
TP39 Kraftkoloss Kampf Physisch  120 100 % 5
TP42 Schallwelle Normal Spezial  90 100 % 10
TP46 Eisenabwehr Stahl Status  15
TP47 Drachenklaue Drache Physisch  80 100 % 15
TP51 Drachentanz Drache Status  20
TP53 Nahkampf Kampf Physisch  120 100 % 5
TP58 Finsteraura Unlicht Spezial  80 100 % 15
TP62 Drachenpuls Drache Spezial  85 100 % 10
TP67 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TP69 Zen-Kopfstoß Psycho Physisch  80 90 % 15
TP74 Eisenschädel Stahl Physisch  80 100 % 15
TP75 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TP76 Tarnsteine Gestein Status  20
TP90 Knuddler Fee Physisch  90 90 % 10
TP94 Pferdestärke Boden Physisch  95 95 % 10
TP97 Psychobeißer Psycho Physisch  85 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Monargoras durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Fluch Geist Status  10
Steinwurf Gestein Physisch  50 90 % 15
Giftzahn Gift Physisch  50 100 % 15
Steinpolitur Gestein Status  20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Monargoras durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWSH Draco Meteor Drache Spezial  130 90 % 5
SWEXSHEX Meteorstrahl Gestein Spezial  120 90 % 10
SWEXSHEX Schuppenschuss Drache Physisch  25 90 % 20
SWEXSHEX Frustventil Unlicht Physisch  75 100 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Monargoras von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Monargoras kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Aufgrund der Zerstörungskraft seines Kiefers, der Stahl zerreißen kann, als wäre es Papier, galt es in seiner Zeit als unbesiegbar.
Vor 100 Millionen Jahren gab es niemanden, der sich mit ihm hätte messen können, weshalb sich dieses Pokémon wie ein König verhielt.
Aufgrund der Zerstörungskraft seines Kiefers, der Stahl zerreißen kann, als wäre es Papier, galt es in seiner Zeit als unbesiegbar.
Vor 100 Millionen Jahren gab es niemanden, der sich mit ihm hätte messen können, weshalb sich dieses Pokémon wie ein König verhielt.
Es kann nicht originalgetreu aus Fossilien zurückverwandelt werden. Theorien zufolge umgab seinen Körper einst eine Art Federkleid.
Ein urzeitlicher Regent. Mit seinem extrem starken Kiefer kann Monargoras selbst Autos spielend leicht durchbeißen.
Es lebte vor 100 Millionen Jahren. Sein brutales, aber imposantes Verhalten verleiht ihm eine königliche Ausstrahlung.
Ein Biss seines starken Kiefers reicht, um ein Auto zu zermalmen. Dieses Pokémon war der Regent der Urzeit.

Strategie

→ Hauptartikel: Monargoras/Strategie

Monargoras befindet sich zurzeit im NU-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VI LB Despoten-Auen S04
SH Schattenwüste, Bronzepfad
RBLW Wächterberg
PSMD Mit Monargoras eine verschlossene Tür im Eiswasserfall untersuchen *
VIII NSNP Brodelnder Vulkan

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Monargoras
Größe
Ziemlich groß
Bewegungsfreiheit
Keine Besonderheit

Pokémon GO

Monargoras
Kraftpunkte
193
Angriff
227
Verteidigung
191
Max. WP?
3579
Fangrate
20 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Aufgrund der Zerstörungskraft seines Kiefers, der Stahl zerreißen kann, als wäre es Papier, galt es in seiner Zeit als unbesiegbar.

New Pokémon Snap

Monargoras
#144
Es herrscht wie ein König über die rund um den Vulkan am Boden lebenden urzeitlichen Pokémon. Aufgrund seiner Stärke neigt es dazu, nicht besonders wachsam zu sein. Beim Schlafen ist es sogar völlig schutzlos.

Im Anime

Balgoras und Monargoras im Forschungszentrum
→ Hauptartikel: Monargoras (Anime)

Monargoras hat sein Debüt und seinen gleichzeitig bisher einzigen Auftritt im Anime Episode Die winzige Betreuerin! aus der achtzehnten Staffel. Es entwickelt sich aus einem Balgoras, welches Heureka gefunden hat und pflegt. Nachdem es sie vor einem Angriff von Team Rocket beschützt hat, möchte sie es gerne behalten und bittet ihren Bruder Citro, es für sie zu fangen. Dieser willigt letztendlich ein, jedoch funktioniert der Ball nicht; Monargoras hat schon einen Besitzer. Dieser stellt sich als Wissenschaftler eines Forschungslabores heraus, in dem auch andere Balgoras und Monargoras leben. Heureka bürstet es ein letztes Mal, bevor sie sich unter Tränen von ihm verabschiedet und verspricht, es eines Tages wieder zu besuchen.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Monargoras (TCG)

Von Monargoras existieren drei verschiedene Sammelkarten, die alle auch in deutscher Variante erschienen sind (Stand: 22.09.2018). Zwei der Karten sind reguläre Karten. Die älteste auf Deutsch veröffentlichte Karte ist Monargoras mit der Kartennummer 62 aus der Erweiterung Fliegende Fäuste, welche im August 2014 erschien; die neueste dagegen Monargoras mit der Kartennummer 69 aus der im Mai 2018 erschienenen Erweiterung Grauen der Lichtfinsternis. Hinzu kommt eine besondere Karte: Monargoras-EX gehört zu den Pokémon-EX, die meist besonders viele Kraftpunkte und starke Attacken aufweisen, den Gegner beim Besiegen aber zwei Preiskarten gewinnen lassen.

Alle Pokémonkarten von Monargoras sind Phase-2-Pokémon und entwickeln sich aus Balgoras. Sie gehören dem Kampf-Typ an und verfügen über eine Pflanzen-Schwäche und 150 oder 160 Kraftpunkte. Eine Ausnahme stellt Monargoras-EX dar, welches ein Basis-Pokémon ist. Es gehört zudem dem Drachen-Typ an und verfügt über eine Feen-Schwäche sowie 180 Kraftpunkte.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Monargoras/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Monargoras und seine Vorentwicklung sind die einzigen Pokémon mit der Typkombination Gestein und Drache.
  • Monargoras ist das zweitschwerste nicht-legendäre Drache-Pokémon.

Einzelnachweise