Pokémon der Woche

Welsar

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 340.png
Welsar
jaナマズン(Namazun) enWhiscash
Sugimori 340.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Wasser Boden
National-Dex #340
Hoenn-Dex #128 (RUSASM)
#133 (ΩRαS)
Sinnoh-Dex #081
Kalos-Dex #041 (Gebirge)
Alola-Dex #094 (SM)
#114 (USUM)
Galar-Dex #229
#138 (Rüstungs-Dex)
#061 (Kronen-Dex)
Hisui-Dex #098
Paldea-Dex #169
Fähigkeiten Dösigkeit
Vorahnung
Hydration (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 75 (17.5 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Wasser 2
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Barthaar-Pokémon
Größe 0,9 m
Gewicht 23,6 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 3 HOME.png
Fußabdruck Welsar
Ruf
Sound abspielen

Welsar ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Boden und existiert seit der dritten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Schmerbe.

In der Pokémon-Mystery-Dungeon-Reihe ist Welsar ein wichtiger Nebencharakter. Siehe hierzu Welsar-Weiher.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Welsar in seinem Teich

Welsar ist ein marineblaues, welsartigesWikipedia-Icon Pokémon. Seine Lippen, seine Schwanzflosse und seine Rückenflosse sind hellblau, wobei letztere noch zusätzlich mit drei schwarzen Punkten geschmückt ist. Des Weiteren besitzt es zwei lange, gelbe Barthaare, sowie eine gelbe Färbung auf der Stirn, welche dem Buchstaben 'W' ähnelt. Auch seine Unterseite ist gelb gefärbt.

In der schillernden Form sind Barthaare, Bauchseite, und das Muster auf der Stirn in einem zartroten Ton zu sehen.

Attacken und Fähigkeiten

Welsar setzt Erdbeben ein

Welsar ist ein langsames, jedoch relativ robustes Pokémon. Nähern sich Feinde, zappelt es so stark, dass es Erdbeben mit fünf Kilometern Reichweite auslöst. Kommen sie ihm jedoch zu nahe, so setzt es hauptsächlich spezielle Attacken ein und greift sie mit Matsch an, indem es die Wasser-Attacke Lehmbrühe oder die Boden-Attacke Lehmschelle einsetzt. Das Barthaar-Pokémon ist außerdem in der Lage, Gegner mit kräftigen Aquawellen zu schaden. Es beherrscht ebenfalls physische Attacken und ist dazu fähig, durch den Einsatz von Nassschweif mit seiner Schwanzflosse kräftig zuzuschlagen oder den Feind mit der K.O.-Attacke Geofissur in eine Erdspalte zu werfen.

Welsar besitzt die Fähigkeit Dösigkeit, die verhindert, dass es in einen Anziehungsstatus verfällt. Andere Welsar nutzen ihre Vorahnung, die sie vor sehr effektiven Attacken oder K.O.-Attacken warnt. Seltenere Exemplare besitzen die versteckte Fähigkeit Hydration, die es ihnen ermöglicht, sich im Regen von Statusprobleme zu heilen.

Verhalten und Lebensraum

Welsar verharrt im Schlamm

Welsar lebt alleine in Teichen oder Sümpfen. Da es nachtaktiv ist, geht es bei Anbruch der Dunkelheit auf Beutejagd, indem es im Schlamm verharrt, dort auf potentielle Beute wartet, und diese anschließend mitsamt des Schlamms, die diese umgibt, verschluckt. Da es nur schlecht sehen kann, nutzt es seine Barthaare, mit welchen es Schwingungen im Wasser spürt, um sich zurecht zu finden und seine Beute zu erkennen. Tagsüber schläft es. Nähert sich ein Feind, so schlägt Welsar wild um sich und erzeugt so ein Erdbeben, welches einen Radius von fünf Kilometern erreichen kann und sein Revier schützt. Es hat außerdem auch die Fähigkeit entwickelt, Erdbeben, die nicht von ihm selbst kommen, vorherzusagen. Man sagt, Menschen können kommende Beben durch einen Schwarm über Wasser springender Welsar voraussehen.

Entwicklung

Welsar ist der erste Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe. Es entwickelt sich aus Schmerbe.

Diese Pokémon basieren vermutlich auf WelsenWikipedia-Icon. Die Entwicklung symbolisiert wahrscheinlich das Aufwachsen eines kleinen Fischs zu einem großen starken. Hierbei erinnert Schmerbe an einen FroschwelsWikipedia-Icon, welcher mit seinen bis zu 50 Zentimetern Länge zu den durchschnittlich kleineren Welsarten zählt. Es ist unauffällig grau gefärbt und der Körper ist schlank und länglich. Bei der Entwicklung gewinnt das Pokémon deutlich an Masse. Die Haut färbt sich in einem kräftigen blau und im Gesicht wachsen zwei lange, gelbe Barthaare. Welsar basiert hierbei vermutlich auf einem ŌnamazuWikipedia-Icon, welcher in der japanischen Mythologie als gigantischer Fisch gilt und sogar dazu fähig ist, Erdbeben zu verursachen.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung durch das Erreichen von Level 30 oder höher ausgelöst.

PfeilRechts.pngLevel 30
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Welsar basiert wahrscheinlich auf dem ŌnamazuWikipedia-Icon, einem gigantischen WelsWikipedia-Icon aus der japanischen Mythologie, welcher Erdbeben verursachen kann.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Welsar Wels + Zar bzw. Barthaar
Englisch Whiscash whisker + catfish oder mustache
Japanisch ナマズン Namazun namazu bzw. 大鯰 Ōnamazu
Französisch Barbicha barbiche + poisson-chat
Koreanisch 메깅 Meging 메기 megi + king
Chinesisch 鯰魚王 / 鲶鱼王 Niányúwáng 鯰魚 niányú + wáng

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III RUSASM Meteorfälle, Siegesstraße
FRBG Tausch
IV DP Route 205, 208, 210, 212, 227, 228, Verwüsteter Pfad, Ewigenau, Elyses, Erzelingen-Tor, Großmoor, Kraterberg
PT Ewigenau, Großmoor, Kraterberg, Erzelingen-Tor, Verwüsteter Pfad, Route 205, 210, 225, 227, 228
HGSS Viola City (Schwarmpokémon)
V SWS2W2 Route 8, Nevaio City, Moor von Nevaio (Schatten im Wasser)
VI XY Route 14, Route 19
ΩRαS Meteorfälle
VII SMUSUM Meereshöhle, Ohana, Canyon von Poni, Poni-Blumenmeer, Beschwerlicher Pfad
VIII SWSH Schlummerwald, Milotic-See (Norden), Milotic-See (Süden)
Dyna-Raids (Brückental: Nest 049, Milza-See (W): Nest 015, Nest 016, Sandsturmkessel: Nest 095, Wonnewiesen: Nest 002)
SWEXSHEX Ballsee-Ufer, Balsamsumpf, Bett des Giganten, Dyna-Riesennest, Fokusforst, Kämpfergrotte, Sohle des Giganten, Tapferkeitshöhle
Dyna-Raids (Ballsee-Ufer: Nest 272, Balsamsumpf: Nest 111, Bett des Giganten: Nest 207, Nest 217, Fokusforst: Nest 125, Schollenmeer: Nest 245, Sohle des Giganten: Nest 239, Strand der Prüfung: Nest 127, Tapferkeitshöhle: Nest 140)
SDLP Route 205, 208, 210, 212, 227, 228, Elyses, Erzelingen-Tor, Ewigenau, Großmoor, Kraterberg, Verwüsteter Pfad
Untergrundhöhlen (Flussufergrotte, Moorgrotte, Sickersumpfgrotte, Spiegelseegrotte, Wasserlaufgrotte)
PLA Rotes Sumpfland

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Hoenn
Wassili Arenaleiter/Champ RUSASMΩRαS 42–56
Juan Arenaleiter SM 41-63
Sinnoh/Hisui
Teresa Top Vier DPPTSDLP 50 bis 76
Hin Wächter PLA 60
Topin Wächter PLA 40 bis 47
Einall
Juan Trainer S2W2 50
Weitere Trainer
SM Schwimmer Felix 1

Attacken

3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Welsar durch Levelaufstieg erlernen:
9. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. Fuchtler Normal Physisch  120 100 % 10
1 Aquaknarre Wasser Spezial  40 100 % 25
1 Erholung Psycho Status  5
1 Schnarcher Normal Spezial  50 100 % 15
1 Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
1 Spaßkanone Normal Status  100 % 20
1 Zen-Kopfstoß Psycho Physisch  80 90 % 15
1 Rülpser Gift Spezial  120 90 % 10
12 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
18 Amnesie Psycho Status  20
24 Nassschweif Wasser Physisch  90 90 % 10
33 Lehmbrühe Wasser Spezial  90 85 % 10
40 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
48 Seher Psycho Spezial  120 100 % 10
56 Geofissur Boden Physisch  variiert 30 % 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM
Folgende Attacken kann Welsar durch Technische Maschinen erlernen:
9. Generation
TM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM001 Bodycheck Normal Physisch  90 85 % 20
TM005 Lehmschelle Boden Spezial  20 100 % 10
TM006 Grimasse Normal Status  100 % 10
TM007 Schutzschild Normal Status  10
TM011 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
TM022 Kalte Dusche Wasser Spezial  50 100 % 20
TM025 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM028 Dampfwalze Boden Physisch  60 100 % 20
TM032 Sternschauer Normal Spezial  60 20
TM034 Eissturm Eis Spezial  55 95 % 15
TM035 Lehmschuss Boden Spezial  55 95 % 15
TM036 Felsgrab Gestein Physisch  60 95 % 15
TM047 Ausdauer Normal Status  10
TM049 Sonnentag Feuer Status  5
TM050 Regentanz Wasser Status  5
TM051 Sandsturm Gestein Status  10
TM059 Zen-Kopfstoß Psycho Physisch  80 90 % 15
TM066 Bodyslam Normal Physisch  85 100 % 15
TM070 Schlafrede Normal Status  10
TM077 Kaskade Wasser Physisch  80 100 % 15
TM084 Fruststampfer Boden Physisch  75 100 % 10
TM085 Erholung Psycho Status  5
TM086 Steinhagel Gestein Physisch  75 90 % 10
TM090 Stachler Boden Status  20
TM100 Drachentanz Drache Status  20
TM103 Delegator Normal Status  10
TM110 Aquadurchstoß Wasser Physisch  85 100 % 10
TM116 Tarnsteine Gestein Status  20
TM123 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
TM128 Amnesie Psycho Status  20
TM130 Rechte Hand Normal Status  20
TM133 Erdkräfte Boden Spezial  90 100 % 10
TM135 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TM142 Hydropumpe Wasser Spezial  110 80 % 5
TM143 Blizzard Eis Spezial  110 70 % 5
TM149 Erdbeben Boden Physisch  100 100 % 10
TM150 Steinkante Gestein Physisch  100 80 % 5
TM152 Gigastoß Normal Physisch  150 90 % 5
TM156 Wutanfall Drache Physisch  120 100 % 10
TM163 Hyperstrahl Normal Spezial  150 90 % 5
TM171 Tera-Ausbruch Normal Spezial  80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Welsar von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Welsar kann folgende Items tragen:

PLA Itemsprite Tsitrubeere PLA.png Tsitrubeere
Itemsprite Löchrige Aprikoko PLA.png Löchrige Aprikoko
Itemsprite EP-Bonbon M PLA.png EP-Bonbon M?
Itemsprite Meistersamen PLA.png Meistersamen?
25%
15%
100%?
20%?

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
WELSAR legt viel Wert auf sein Territorium. Ein einzelnes POKéMON dieser Art nennt einen Teich sein Eigen. Wenn sich ein Feind nähert, schlägt es um sich und verursacht ein gewaltiges Erdbeben.
Wenn WELSAR auf einen wilden Beutezug geht, erzeugt es ein Beben mit einem Radius von 5 Kilometern. Dieses POKéMON kann wirkliche Erdbeben voraussehen.
Sein Nest baut es am Grund von Sümpfen. Es frisst alles, wenn es nur lebendig ist. WELSAR frisst einfach alles.
Es kann eigenartigerweise Erdbeben vorhersehen. Tagsüber schläft es im Schlamm auf dem Grund eines Teiches und nachts isst es permanent.
Es verteidigt sein Revier, indem es Erschütterungen auslöst, die noch in 5 km Entfernung zu spüren sind.
Da es Erschütterungen auslöst, hat es die Fähigkeit entwickelt, Beben vorhersagen zu können.
Es bewacht sein Territorium. Nähert sich ein Gegner, greift es mit heftigen Erschütterungen an.
Sein Revier hat es im Sumpfland. Nähert sich ein Feind, zappelt es wie wild und erzeugt so Erdbeben.
Es bewacht sein Territorium. Nähert sich ein Gegner, greift es mit heftigen Erschütterungen an.
Es bewacht sein Territorium. Nähert sich ein Gegner, greift es mit heftigen Erschütterungen an.
Es bewacht sein Territorium. Nähert sich ein Gegner, greift es mit heftigen Erschütterungen an.
Sein Revier hat es im Sumpfland. Nähert sich ein Feind, zappelt es wie wild und erzeugt so Erdbeben.
Sein Nest baut es am Grund von Sümpfen. Es frisst alles, wenn es nur lebendig ist. Welsar frisst einfach alles.
Welsar legt viel Wert auf sein Territorium. Ein einzelnes Pokémon dieser Art nennt einen Teich sein Eigen. Wenn sich ein Feind nähert, schlägt es um sich und verursacht ein gewaltiges Erdbeben.
Wenn Welsar auf einen wilden Beutezug geht, erzeugt es ein Beben mit einem Radius von 5 km. Dieses Pokémon kann wirkliche Erdbeben voraussehen.
Es frisst einfach alles, was ihm vor die Kiemen kommt. Normalerweise verharrt es im Schlamm und wartet auf Beute.
Man glaubt, der Anblick eines über die Wasseroberfläche springenden Welsar-Schwarms sei ein Vorbote für ein Erdbeben.
Es schüchtert seine Gegner ein, indem es den Boden beben lässt. Seine Beute verschluckt es mitsamt dem Schlamm, in dem sie sich aufhält.
Seine Sehkraft ist schlecht. Es nimmt mit seinen Barthaaren Schwingungen im Wasser wahr und spürt so seine Beute auf.
Dieses Pokémon baut sein Nest am Grund von Sümpfen. Es ist ein Vielfraß und verspeist Lebewesen aller Art.
Sein Revier hat es im Sumpfland. Nähert sich ein Feind, zappelt es wie wild und erzeugt so Erdbeben.
Es hat ein ausgeprägtes Territorialverhalten und verteidigt sein Revier, indem es Erschütterungen auslöst, die bis in 5 km Entfernung spürbar sind.
Wenn dieses Pokémon herumwütet, erzeugt es dabei Erschütterungen. Dadurch hat es gelernt, echte Erdbeben vorherzusehen.
Es bringt mit seiner Schwanzflosse den Sumpfboden zum Beben, um seine Beute aufzuschrecken und bei der Flucht in ihrer Gänze zu verschlucken. Dies galt irrtümlich als Ursache von Erdbeben.
Es hat ein ausgeprägtes Revierverhalten. Nähert sich ein Feind, greift es diesen an, indem es die Erde heftig beben lässt.
Man glaubt, der Anblick eines über die Wasseroberfläche springenden Welsar-Schwarms sei ein Vorbote für ein Erdbeben.

Pokédex-Aufgaben

Pokédex-Aufgaben von WelsarPLA
Doppelpfeil Oben.png
Exemplare gefangen
1
2
4
10
15
Schwere Exemplare gefangen
1
2
5
7
10
Exemplare besiegt
1
2
4
10
15
Doppelpfeil Oben.png
Mit Attacke vom Typ Pflanze besiegt
1
2
5
10
20
Einsatz von Schlammbombe gesehen
1
3
6
12
25
Doppelpfeil Oben.png
Einsatz von Nassschweif gesehen
1
3
8
20
40
Krafttechnik gesehen
1
3
6
12
25

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Welsar:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Welsar/Strategie

Welsar befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

In Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot sowie deren Remake ist Welsar ein Nebencharakter und lebt am Welsar-Weiher. Hier nimmt er die Rolle eines weisen Pokémon an und erzählt Legenden über die Umgebung. In Pokémon Super Mystery Dungeon hat jenes Welsar einen Cameo-Auftritt.

Fundorte

Spiel Fundort
III COLXD Tausch
PMDPMD Entwicklung
L Geheime Lagerhalle 12
IV PMD2PMD2PMD2 Wasserfallhöhle U5-U8
V SPR Rastufer (2-3) (Seebereich)
VI LB Safari-Dschungel S02 (dienstags)
SH Bronzepfad
RBLW Kratersee bei Abend
PSMD Welsars Schatz in einem Dungeon des Wasserkontinents finden *
VIII PMDDX Düsterhöhle, Kaskadenteich

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon GO

Welsar
Kraftpunkte
242
Angriff
151
Verteidigung
141
Max. WP?
2374
Fangrate
20 %
Fluchtrate
6 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Welsar legt viel Wert auf sein Territorium. Ein einzelnes Pokémon dieser Art nennt einen Teich sein Eigen. Wenn sich ein Feind nähert, schlägt es um sich und verursacht ein gewaltiges Erdbeben.

Im Anime

Überarbeiten.png Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
→ Hauptartikel: Welsar (Anime)
Welsar will nicht gefangen werden...

Seinen großen Auftritt hat Welsar in der Episode Ein angelnder Gott. In dieser erfährt man, dass ein Angler namens Sullivan seit 50 Jahren vergeblich versucht, ein Welsar zu fangen. Als er ihm dann begegnet, wirft er seinen Meisterball nach ihm, jedoch schluckt Welsar einfach seinen Ball.

Dagegen besitzt der Arenaleiter Juan ein Welsar, welches im Kampf gegen Ash eingesetzt wird. In den Sinnoh-Staffeln hat es auch Auftritte, z.B. in Familienzuwachs! und Eine hausgemachte Strategie!.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Welsar (TCG)

Von Welsar existieren momentan zehn verschiedene Sammelkarten, die alle auch als deutsche Version gedruckt wurden. Die älteste Sammelkarte ist das Welsar mit der Kartennummer 48 aus der Erweiterung EX Drache.

Die Karten von Welsar sind Phase-1-Pokémon und entwickeln sich aus Schmerbe. Sie gehören dem Wasser- oder Kampf-Typ an und verfügen über eine Pflanzen-Schwäche sowie keine oder eine Elektro-Resistenz. Welsar 4 (Aufstieg der Rivalen 54) ist hingegen ein Basis-Pokémon, während Welsar (Astralglanz 036) über eine Elektro-Schwäche verfügt.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Welsar/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 37/2013.