Netzwerk

Krarmor

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krarmor

jaアーマーガア (Āmāgaa) enCorviknight
Krarmor | Gigadynamax-Krarmor

Sugimori Krarmor.png

Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen FlugIC.png StahlIC.png
National-Dex bislang nicht bekannt
Fähigkeiten Erzwinger
Anspannung
Spiegelrüstung (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate bislang nicht bekannt
Start-Freundschaft bislang nicht bekannt
Geschlecht bislang nicht bekannt
Ei-Gruppe bislang nicht bekannt
Ei-Zyklen bislang nicht bekannt
EP bis Lv. 100 bislang nicht bekannt
Erscheinung
Kategorie Krähe
Größe 2,2 m
≧ 14,0 m (Gigadynamax)
Gewicht 75,0 kg
Unbekannt (Gigadynamax)
Farbe bislang nicht bekannt
Silhouette bislang nicht bekannt

Krarmor ist ein Pokémon mit den Typen Flug und Stahl. Es existiert seit der achten Spielgeneration. Krarmor wurde am 5. Juni 2019 in einem Trailer im Rahmen einer Pokémon Direct-Präsentation enthüllt, der kurz darauf auch im offiziellen Pokémon-YouTube-Kanal veröffentlicht wurde,[1] und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt. Am 8. Juli 2019 wurde seine Gigadynamax-Form in einem Video[3] und auf der offiziellen Webseite[4] enthüllt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Gigadynamax-Krarmor

Krarmor ähnelt in seinem Körperbau einem Rabenvogel. Seine Brust, seine Beine sowie sein Kopf sind jedoch nicht von Federn, sondern von massiven, graublauen Metallplatten bedeckt, die einer Ritterrüstung ähneln. Auch seine Flügelfedern scheinen aus demselben Material zu bestehen und bilden um den Kopf einen ehrfurchtgebietenden Kragen. Seine Füße sind mit metallisch glänzenden Krallen bewehrt. Krarmor verfügt über schwarze Augen mit einer stechend roten Pupille und einen buschigen Federbart.

Besondere Exemplare können durch das Gigadynamax-Phänomen ihre Form ändern. Sie wachsen zu metallisch gepanzerten Riesenvögeln heran, die sich durch leuchtend rote Zierfedern auf den Flügeln und rot funkelnde Linien auf dem Körper auszeichnen. Seine Panzerung gewinnt an Härte, zudem lösen sich einige der Klingenfedern und gewinnen durch die Gigadynamax-Energie ein Eigenleben.

Attacken und Fähigkeiten

Gigadynamax-Krarmor setzt Giga-Sturmstoß ein

Über Krarmors Attacken ist bisher nur wenig bekannt. Es geht Gegner mit schlagkräftigen Attacken des Flug-Typen wie Bohrschnabel oder Sturzflug an, und beherrscht ebenfalls Stahl-Attacken wie Stahlflügel. Exemplare mit der Fähigkeit Erzwinger nötigen den Gegner dazu, bei Angriffen mehr Angriffspunkte zu verbrauchen. Andere mit der Fähigkeit Anspannung sorgen durch ihr eindrückliches Erscheinungsbild dafür, dass andere Pokémon vor Stress keine Beeren mehr konsumieren können.

Wenn Krarmor seine Gigadynamax-Form annimmt, entwickelt es eine große Widerstandsfähigkeit vor allem gegen Gegner, die am Boden lauern. Seine Energie erzeugt einen beständigen Aufwind, welcher ihm das Schweben ermöglicht. Krarmor feuert die lebendig gewordenen Klingenvögel aus seinen Schwingen auf Feinde ab, die ihn dann selbstständig attackieren. Seine Flug-Attacken verwandeln sich in die Attacke Giga-Sturmstoß, die nicht nur Schaden verursacht, sondern auch Attacken wie Reflektor oder Elektrofeld hinwegpustet.

Verhalten und Lebensraum

Ein Stand des Galar-Taxis mit Krarmor

Krarmor wirkt auf den ersten Blick einschüchternd. Geschichten ranken sich um seine Kraft und man sagt, dass es in Galar kein stärkeres Pokémon im Himmel gebe. Entsprechend gleitet es furchtlos durch die Luft. Wird es dennoch attackiert, reicht oft ein stechender Blick seiner roten Augen oder ein schriller Schrei, um Feinde zu verjagen. Dennoch ist Krarmor häufig in der Nähe der Menschen anzutreffen, da es sich durch seine hohe Intelligenz und seine Kraft bestens dafür eignet, Menschen von einer Stadt in die nächste zu befördern. In Galar hat sich gar eine Firma mit dem Namen Galar-Taxi auf diese Art der Fortbewegung spezialisiert.

Entwicklung

Es ist keine Vorstufe und keine Weiterentwicklung von Krarmor bekannt.

Basis
Sugimori Krarmor.png

Herkunft und Namensbedeutung

Krarmor basiert wahrscheinlich auf Raben und KrähenWikipedia icon.png, möglicherweise sogar auf den Tower-RabenWikipedia icon.png. Außerdem bestehen Ähnlichkeiten mit der Animation der VM Fliegen aus der dritten Generation, in welcher der Spieler von einem großen schwarzen, rabenähnlichen Vogel von einem Ort zu einem anderen geflogen wird.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Krarmor Krähe bzw. krah (lautmalerisch für den Ruf von Krähen und Raben) + armor (engl. Rüstung)
Englisch Corviknight corvus (lat. Rabe) + knight (engl. Ritter)
Japanisch アーマーガア Āmāgaa armor (engl. Rüstung) + maga (jap. Bosheit, Unheil)
Französisch Corvaillus corvus (lat. Rabe) + vaillant (frz. tapfer, wacker, wehrhaft)
Koreanisch 아머까오 Ameokkao armor (engl. Rüstung) + 까마귀 kkamagwi (kor. Krähe)
Chinesisch 鋼鎧鴉 (钢铠鸦) Gāngkǎiyā gāng (chin. Stahl) + kǎi (chin. Rüstung) +  (chin. Krähe)

In den Hauptspielen

Attacken

Krarmor ist in Pokémon Schwert und Schild dazu in der Lage, die Attacken Sturzflug, Angeberei, Bohrschnabel und Stahlflügel zu erlernen.

Typ-Schwächen

Wird Krarmor von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
GiftIC.png
BodenIC.png
PflanzeIC.png
KäferIC.png
NormalIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
FeuerIC.png
ElektroIC.png

Einzelnachweise


Pokémon mit wechselbaren Formen