Wiesor

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 161.png
Wiesor
jaオタチ(Otachi) enSentret
Sugimori 161.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ Normal
National-Dex #161
Johto-Dex #019
Kalos-Dex #109 (Zentral)
Fähigkeiten Angsthase
Adlerauge
Schnüffler (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 255 (43.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Späher-Pokémon
Größe 0,8 m
Gewicht 6,0 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Wiesor
Ruf
Sound abspielen

Wiesor ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der zweiten Spielgeneration. Es entwickelt sich zu Wiesenior.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Für den kleinen Hunger

Wiesor ist ein kleines, zweibeiniges Pokémon, das sich in hell-sowie dunkelbraun, beige und rosa präsentiert. Der Großteil des Körpers ist, mit Ausnahme des beigen Ringes auf dem Bauch, hellbraun. Gleiches gilt für Arme, Füße und Pfoten. Der Schweif ist dunkelbraun und hellbraun gestreift. Die Ohren sind braun und die Innenohren rosa. Der Torso des Normal-Typen ist rundlich und sein Gesicht besteht aus zwei kleinen, schmalen und schwarzen Augen und dem kleinen Mund. Auf dem Kopf wachsen die beiden langen, dünnen Ohren. Wiesor verfügt über zwei sehr dicke Arme und im Verhältnis dazu kleine, dreigeteilte Pfoten. Die kleinen, ovalen Füße teilen sich ebenfalls dreifach auf. Das wohl auffälligste Merkmal ist der lange und zum Ende hin immer dicker werdende Schweif. Dieser ist ungefähr so lang, wie der gesamte restliche Körper.

In seiner schillernden Form ist Wiesors Körper ockergelb gefärbt. Die Ohren nehmen, wie der Schweif, ein kastanienrot an.

Verhalten und Lebensraum

Wiesor und Wiesenior

Wiesor sind, genauso wie ihre realen Vorbilder, äußerst scheue Pokémon, die sich auf ihren Schweif stellen, um weiter sehen zu können. Bei dem geringsten Anzeichen auf Gefahr schlagen sie Alarm. Dies tun sie, indem sie einen schrillen Ton von sich geben und mit dem Schweif auf den Boden schlagen. Solche Reaktionen warnen Wiesor in der Umgebung, sodass sie schnell das Weite suchen können. Wiesor leben meist in Gruppen und halten stets abwechselnd Wache. Es ist also nicht verwunderlich, dass ein einzelnes Wiesor oft vor Angst nicht schlafen kann.

Wiesor sind nicht sehr wählerisch, was den Lebensraum betrifft. So findet man sie in Wäldern, Steppen, auf Feldern und in der Nähe von Bergen.

Entwicklung

Wiesor ist die erste Stufe einer zweistufigen Entwicklungsreihe und entwickelt sich zu Wiesenior. Bei der Entwicklung von Wiesor zu Wiesenior behält es sein gestreiftes Muster bei, doch es ändert seine Farbe geringfügig und der Schweif wirkt danach weniger wie ein eigenständiges Körperteil, sondern fusioniert mehr mit dem Gesamt-Erscheinungsbild des Pokémon.

Die Entwicklung wird durch das Erreichen des Levels 15 ausgelöst.

PfeilRechts.pngLevel 15
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Wiesor basiert vermutlich auf einem ZieselWikipedia-Icon. Die Idee die Umgebung zu beobachten kam vom ErdmännchenWikipedia-Icon.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Wiesor Wiesel oder Wiese + Junior oder Sensor
Englisch Sentret sentry + ferret
Japanisch オタチ Otachi 尾 o + イタチ itachi + 立ち tachi
Französisch Fouinette fouine + belette
Koreanisch 꼬리선 Kkoriseon 꼬리 kkori + seon
Chinesisch 尾立 / 尾立 Wěilì wěi +

In den Hauptspielen

Auftritte

Wiesor lässt sich in eine Tradition der Pokémon-Welt einordnen; es spielt in Johto dieselbe Rolle wie Rattfratz, Zigzachs, Bidiza, Nagelotz, Scoppel, Mangunior und Raffel in anderen Regionen. Alle sind reine Normal-Pokémon, können sich genau einmal entwickeln, tauchen auf der ersten regulären Route in ihrer jeweiligen Heimatregion auf, sind nur in der Ei-Gruppe Feld und besitzen eine Fangrate von 255.

Fundorte

Spiel Fundort
II GS Route 1, 29
K Route 1, 29, 43
III RUSASM Tausch
FRBG Eiland 5-Weide, Schluchteingang, Wasserweg
IV DPPT Route 202 (Pokéradar)
HGSS Route 1, 29, Safari-Zone, Pokéwalker (Sattgrüne Wiese)
V SW Route 7 (Schwarm)
S2W2 Zucht
DW Kleiner Wald
VI XY Route 6
ΩRαS Tausch
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII SDLP Route 202
Untergrundhöhlen (Felsengrotte, Großgrotte, Klippengrotte, Magmagrotte, Schneesturmgrotte, Tornupto-Grotte)

Attacken

2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation

8. Generation 9. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Wiesor durch Levelaufstieg erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Kratzer Normal Physisch  40 100 % 35
1 Heuler Normal Status  100 % 40
4 Einigler Normal Status  40
7 Ruckzuckhieb Normal Physisch  40 100 % 30
13 Kratzfurie Normal Physisch  18 80 % 15
16 Rechte Hand Normal Status  20
19 Spotlight Normal Status  20
25 Slam Normal Physisch  80 75 % 20
28 Erholung Psycho Status  10
31 Tiefschlag Unlicht Physisch  70 100 % 5
36 Amnesie Psycho Status  20
39 Stafette Normal Status  40
42 Gegenschlag Kampf Physisch  variiert 100 % 15
47 Schallwelle Normal Spezial  90 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP
Folgende Attacken kann Wiesor durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Power-Punch Kampf Physisch  150 100 % 20
TM03 Aquawelle Wasser Spezial  60 100 % 20
TM10 Kraftschub Normal Status  30
TM11 Sonnentag Feuer Status  5
TM13 Eisstrahl Eis Spezial  90 100 % 10
TM14 Blizzard Eis Spezial  110 70 % 5
TM17 Schutzschild Normal Status  10
TM18 Regentanz Wasser Status  5
TM22 Solarstrahl Pflanze Spezial  120 100 % 10
TM23 Eisenschweif Stahl Physisch  100 75 % 15
TM24 Donnerblitz Elektro Spezial  90 100 % 15
TM28 Schaufler Boden Physisch  80 100 % 10
TM30 Spukball Geist Spezial  80 100 % 15
TM31 Durchbruch Kampf Physisch  75 100 % 15
TM32 Doppelteam Normal Status  15
TM34 Schockwelle Elektro Spezial  60 20
TM35 Flammenwurf Feuer Spezial  90 100 % 15
TM42 Fassade Normal Physisch  70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho Status  10
TM45 Anziehung Normal Status  100 % 15
TM46 Raub Unlicht Physisch  60 100 % 25
TM56 Schleuder Unlicht Physisch  variiert 100 % 10
TM57 Ladestrahl Elektro Spezial  50 90 % 10
TM58 Ausdauer Normal Status  10
TM65 Dunkelklaue Geist Physisch  70 100 % 15
TM82 Schlafrede Normal Status  10
TM86 Strauchler Pflanze Spezial  variiert 100 % 20
TM87 Angeberei Normal Status  85 % 15
TM89 Kehrtwende Käfer Physisch  70 100 % 20
TM90 Delegator Normal Status  10
TM93 Zerschneider Normal Physisch  50 95 % 30
TM95 Surfer Wasser Spezial  90 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Wiesor durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SDLP
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Risikotackle Normal Physisch  120 100 % 15
Schlitzer Normal Physisch  70 100 % 20
Energiefokus Normal Status  30
Gegenschlag Kampf Physisch  variiert 100 % 15
Trickbetrug Psycho Status  100 % 10
Zuflucht Normal Physisch  140 100 % 5
Charme Fee Status  100 % 20
Bezirzer Normal Physisch  60 100 % 25
Kulleraugen Fee Status  100 % 30
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Typ-Schwächen

Wird Wiesor von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Wiesor kann folgende Items tragen:

GSK  Beere 2%
FRBG Sinelbeere Sinelbeere 5%
PDPT Sinelbeere Sinelbeere 5%
HGSS Sinelbeere Sinelbeere 5%
SW Sinelbeere Sinelbeere 5%

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Ein sehr vorsichtiges POKéMON, es stellt sich auf seinen Schweif, um die Umgebung zu überblicken.
Es stellt sich auf den Schwanz, um weiter zu blicken. Erspäht es einen Feind, schreit es laut auf.
Wenn es Wache hat, warnt es seine Artgenossen, indem es schreit und mit dem Schwanz auf den Boden schlägt.
Wenn WIESOR schläft, hält immer jemand Wache. Beim ersten Anflug von Gefahr weckt die Wache die anderen auf. Wenn dieses POKéMON von seinen Artgenossen getrennt wird, kann es vor Angst nicht mehr schlafen.
Es stellt sich auf den Schwanz, um weiter zu blicken. Erspäht es einen Feind, schreit es laut auf.
Ein sehr vorsichtiges POKéMON, es stellt sich auf seinen Schweif, um die Umgebung zu überblicken.
Wenn WIESOR schläft, hält immer jemand Wache. Bei Gefahr weckt die Wache die anderen auf. Wird es von seinen Artgenossen getrennt, kann es nicht mehr schlafen.
Ein sehr nervöses PKMN. Es steht auf seinem Schweif und betrachtet seine Umgebung ganz genau.
Ein sehr vorsichtiges Pokémon. Es stellt sich auf seinen Schweif, um die Umgebung zu überblicken.
Es stellt sich auf den Schweif, um weiter zu blicken. Erspäht es einen Feind, schreit es laut auf.
Ein sehr nervöses Pokémon. Es steht auf seinem Schweif und betrachtet seine Umgebung ganz genau.
Ein sehr nervöses Pokémon. Es steht auf seinem Schweif und betrachtet seine Umgebung ganz genau.
Ein sehr nervöses Pokémon. Es steht auf seinem Schweif und betrachtet seine Umgebung ganz genau.
Wenn es Wache hat, warnt es seine Artgenossen, indem es schreit und mit dem Schwanz auf den Boden schlägt.
Es stellt sich auf den Schweif, um weiter zu blicken. Erspäht es einen Feind, schreit es laut auf.
Wenn Wiesor schläft, hält immer jemand Wache. Beim ersten Anflug von Gefahr weckt die Wache die anderen auf. Wenn dieses Pokémon von seinen Artgenossen getrennt wird, kann es vor Angst nicht mehr schlafen.
Dieses sehr nervöse Pokémon stellt sich auf seinen Schweif, um die Umgebung genau im Blick zu haben.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Wiesor:
Tempo Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Kraft Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Technik Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Ausdauer Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Sprung Pokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.pngPokéthlon Stern.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

Wiesor befindet sich zurzeit im LC-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
III COLXD Tausch
PMDPMD Finsterforst E3-E6
L Geheime Lagerhalle 10, Uferloser Level 18, Team Link
IV PMD2PMD2PMD2 Mühsalberg, Flimmerhöhe
R3 Isla Dolcevi, Milonda-Landweg
V SPR Heldenarena (1-4) (Grünbereich)
VI LB Mysto-Quelle S04
SH Schattenwüste
RBLW Frischgrüner Wald, Vulkaninsel
PSMD Durch Gespräch in Capim *
VIII PMDDX Fabelhaftes Meer, Fantasiekanal, Finsterforst, Reinwald, Seltsamhöhle, Verlassene Insel

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Pokémon Ranger

R-012
Gruppe
Poké-Assistent Normal.png Normal
Tackle1.png Tackle1
Verzeichnis-EintragFeuert Schockwellen auf den Gegner ab.

Pokémon GO

Wiesor
Kraftpunkte
111
Angriff
79
Verteidigung
73
Max. WP?
707
Fangrate
50 %
Fluchtrate
20 %
Ei-Distanz
Entwicklung
25 Bonbons
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Wenn Wiesor schläft, hält immer jemand Wache. Beim ersten Anflug von Gefahr weckt die Wache die anderen auf. Wenn dieses Pokémon von seinen Artgenossen getrennt wird, kann es vor Angst nicht mehr schlafen.

Im Anime

→ Hauptartikel: Wiesor (Anime)

Wiesors ersten Auftritt hat es in der Episode Rettung in letzter Sekunde, in der es Togepi weckt. Beide tollen gemeinsam umher und geraten dabei in den Arbopanzer, eine neue Maschine von Team Rocket. Ash und seine Freunde wollen den Panzer aufhalten, was nicht einfach ist. Glurak schafft es jedoch, mit seinem Flammenwurf das Fenster zu schmelzen und so Togepi und Wiesor zu retten.

Einen weiteren nennenswerten Auftritt hat es in Pokémon-Eleganz, in der es Ashs Pikachu Eisenschweif beibringt.

Im Manga

Professor Linds Wiesor

Wiesor hat sein Debüt in VS. ???, als zwei wilde Exemplare in der Nähe von Silber zu sehen sind. Auch Professor Lind besitzt ein Wiesor, das man erstmals bei ihm im Labor in VS. Hoothoot sieht. Seit diesem Zeitpunkt ist es so gut wie immer in der Nähe seines Trainers zu sehen, wenn der Professor auftritt.

Ein Wiesor lebt auch in der Trainerschule von Viola City, wie sich in VS. Schneckmag zeigt, als Kristall einem Mädchen anhand dieses Pokémon die Wirkung getragener Beeren zeigt. Dieses Wiesor sieht man ein weiteres Mal in Der letzte Kampf (Teil 14), als die Trainerschule gezeigt wird. In VS. Endivie fängt Kristall auch selbst ein Wiesor für Professor Eich.

Das Wiesor eines Trainers erscheint auch in der Horde der Trainer-Pokémon, die in Der finale Kampf XIII geschickt wurden, um Ho-Oh und Lugia aus Norberts Geisel zu befreien. Als Ernest, Remus und Carmil die Sevii Eilande angreifen, ist während Kapitel 278 ebenfalls ein Wiesor mit seinem Trainer zu sehen.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße sehr viel Traffic.
→ Hauptartikel: Wiesor/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia