Netzwerk

Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli!

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pokémon Let’s Go, Pikachu! Icon.png Pokémon: Let’s Go, Pikachu!
jaポケットモンスター Let’s Go! ピカチュウ
Pokémon Let’s Go, Evoli! Icon.png Pokémon: Let’s Go, Evoli!
jaポケットモンスター Let’s Go! イーブイ
Pokémon: Let’s Go, Pikachu! | Pokémon: Let’s Go, Evoli!
Verpackungsvorderseite Pokémon Let's Go, Pikachu! Deutschland.png
Allgemeine Informationen
Plattform Nintendo Switch
Genre RPG
Publisher? Nintendo / The Pokémon Company
Entwickler GAME FREAK inc.
Spieleranzahl 1-2
Erscheinungsdaten
Weltweit 16. November 2018
Beurteilungen
USK - 0.svg PEGI - 7.svg ESRB - E.svg CERO - A.svg ACB - PG.svg GRB - ALL.svg tbd

Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe, welche in der 7. Generation hinzukommen. Sie basieren auf Pokémon Special Pikachu Edition, besser bekannt als Pokémon Gelb. Sie wurden am 30. Mai 2018 offiziell angekündigt und werden am 16. November 2018 erscheinen.

Spielfunktionen und Inhalte

Da sich die beiden Spiele an Pokémon Gelb orientieren, sind bereits einige Gemeinsamkeiten zu den Spielen der ersten Spielgeneration bekannt. So spielen Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! ebenfalls in der Kanto-Region und es sind bereits mehrere Orte und Städte bekannt, die in den beiden Spielen wiederentdeckt werden können. Auch bekannte Charaktere, wie Professor Eich, tauchen in den Spielen auf.

Eine Besonderheit der Spiele stellt der Fakt dar, dass zwei Spieler gemeinsam an der Konsole spielen können. In diesem Multiplayer-Modus bewegen sich somit zwei Spieler durch die Region und aus Einzelkämpfen werden Multi- oder Doppelkämpfe. Außerdem können Pokémon gemeinsam gefangen werden, indem beide Spieler einen Pokéball werfen.

Eine weitere große Veränderung zu den anderen Spielen der siebten Spielgeneration stellt die überarbeitete Fangmechanik dar. Diese ist nun viel mehr an die Methode aus Pokémon GO angelehnt, in der der Pokéball direkt auf das Pokémon geworfen werden muss. Dies geschieht mithilfe einer Bewegung der Joy-Cons der Nintendo Switch. Wilde Pokémon, die angetroffen werden, können außerdem nicht mehr bekämpft werden. Stattdessen wird direkt ein Fangversuch eingeleitet und falls dieser erfolgreich ist, werden die Erfahrungspunkte auf alle Pokémon des eigenen Teams verteilt.

Eine weitere Neuerung, beziehungsweise teilweise Wiedereinführung, ist die Interaktion mit Pokémon außerhalb von Kämpfen. Das eigene Starter-Pokémon, Evoli oder Pikachu begleitet den Protagonisten während seiner Reise auf der Schulter. Außerdem können auch weitere, teilweise sogar mehrere, Pokémon dem Spieler folgen. Komplett neu ist dabei, dass wilde Pokémon bereits vor Kampfbeginn gesehen werden und somit gezielt angetroffen werden können.

Pokémon-Individualisierung

Neben der aus vorherigen Spielen bekannten Trainer-Individualisierung ist es in Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! nun auch möglich, das eigene Partner-Pokémon mit einem individuellen Aussehen zu versehen. Dabei können Pikachu oder Evoli mit einzelnen Accessoires im Fell oder gar ganzen Kostümen ausgestattet werden, zudem können sie verschiedene Haarfrisuren erhalten.

Pokémon

Bisher ist bekannt, dass Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! nur die Pokémon der ersten Generation sowie deren Alola- und Mega-Formen enthalten. Zudem wird ein neues Pokémon namens Meltan eingeführt.[1]

Starter-Pokémon

→ Hauptartikel: Starter-Pokémon

Die Starter-Pokémon variieren je nach Spiel. In Pokémon: Let’s Go, Pikachu! ist das Starter-Pokémon das namensgebende Elektro-Pokémon Pikachu, welches sich zu Beginn der Reise dem Protagonisten anschließt. In Pokémon: Let’s Go, Evoli! ist der Starter das Normal-Pokémon Evoli. Wie bereits in Pokémon Gelb lässt sich der Starter nicht entwickeln.

Des Weiteren unterscheiden sich männliche und weibliche Evoli äußerlich für gewöhnlich nicht voneinander, doch sollte es sich beim Starter-Pokémon um ein weibliches Evoli handeln, so wird es ein herzförmiges Muster auf dem Schweif haben. Dieser Geschlechtsunterschied ist nur unter diesen Bedingungen vorhanden.

Editionsspezifische Pokémon

→ Hauptartikel: Editionsspezifische Pokémon

Die Tradition in den Hauptspielen von Pokémon, dass bestimmte Pokémon nur in einer der beiden Editionen zu finden sind, wird auch in diesen Spielen fortgeführt. Um alle verfügbaren Pokémon im Pokédex verzeichnen zu können, ist es nötig, Pokémon durch Tausch aus einem anderen Spiel zu erhalten.

Folgende Pokémon gibt es nur in...
Let’s Go, Pikachu!
027 Pokémonicon 027.png Sandan BodenIC.png
028 Pokémonicon 028.png Sandamer BodenIC.png
043 Pokémonicon 043.png Myrapla PflanzeIC.pngGiftIC.png
044 Pokémonicon 044.png Duflor PflanzeIC.pngGiftIC.png
045 Pokémonicon 045.png Giflor PflanzeIC.pngGiftIC.png
058 Pokémonicon 058.png Fukano FeuerIC.png
059 Pokémonicon 059.png Arkani FeuerIC.png
Let’s Go, Evoli!
037 Pokémonicon 037.png Vulpix FeuerIC.png
038 Pokémonicon 038.png Vulnona FeuerIC.png
052 Pokémonicon 052.png Mauzi NormalIC.png
053 Pokémonicon 053.png Snobilikat NormalIC.png
069 Pokémonicon 069.png Knofensa PflanzeIC.pngGiftIC.png
070 Pokémonicon 070.png Ultrigaria PflanzeIC.pngGiftIC.png
071 Pokémonicon 071.png Sarzenia PflanzeIC.pngGiftIC.png

Verbindung mit Pokémon GO

Die Verbindung von GO und Let’s Go
→ Hauptartikel: Pokémon GO

Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! können mit Pokémon GO verbunden werden. Dadurch können Pokémon von Pokémon GO auf eines der Spiele übertragen werden, genau so wie umgekehrt. Weitere Details sollen noch bekannt gegeben werden.

Pokéball Plus

Der Pokéball Plus
Der Pokéball Plus ist ein Addon, welches durch die Joy-Cons der Nintendo Switch ersetzt werden kann. Er besitzt eine Bewegungssteuerung und viele verschiedene Farblichter. Er kann vibrieren und Geräusche von sich geben. Beim Fangen von Pokémon wird aus dem Pokéball Plus der jeweilige Ruf des Pokémon ertönen, außerdem spürt man das Pokémon im Pokéball wackeln.
Mew ist in jedem Pokéball Plus

Außerhalb des Spielgeschehens kann man den Pokéball Plus mitsamt eines dort gespeicherten Pokémon mit nach draußen nehmen. Demnach kann man im Spiel einige Belohnungen bekommen, wenn man mit dem Pokéball Plus unterwegs war. Er besitzt zusätzlich die selben Funktionen wie der Pokémon GO Plus sobald er mit Pokémon GO verbunden wurde.

Des Weiteren ist bekannt, dass in jedem Pokéball Plus ein Mew, welches auf die Spiele übertragen werden kann, enthalten sein wird.

Bildmaterial

Logos

Artworks

Screenshots

In anderen Sprachen

Sprache Name
Deutsch Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli!
Englisch Pokémon: Let’s Go, Pikachu! and Let’s Go, Eevee!
Japanisch ポケットモンスター Let’s Go! ピカチュウ・Let’s Go! イーブイ
Spanisch Pokémon: Let’s Go, Pikachu! y Pokémon: Let’s Go, Eevee!
Französisch Pokémon : Let’s Go, Pikachu et Let’s Go, Évoli
Italienisch ​​​Pokémon: Let’s Go, Pikachu! e Let’s Go, Eevee!
Koreanisch 포켓몬스터 레츠고! 피카츄・레츠고! 이브이
Chinesisch 精靈寶可夢 Let’s Go!皮卡丘/Let’s Go!伊布 (vereinfachte Schrift: 精灵宝可梦 Let’s Go! 皮卡丘/Let’s Go! 伊布)

Einzelnachweise

  1. Twitter Pokémon-Account 30. Mai 2018
Gen. I Gen. II Gen. III Gen. IV Gen. V Gen. VI Gen. VII Unb. Gen.
Hauptreihe Sonne und Mond | Ultrasonne und Ultramond | Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli!
Sonstige Pokémon: Karpador Jump | Pokéland | Pokémon Tekken DX | Pokémon-Spielhaus | Meisterdetektiv Pikachu
Quest | Super Smash Bros. Ultimate